ROLAND KAISER: Top-Show – durchwachsene Quote 2

Bild von Schlagerprofis.de

Beste Musikshow seit vielen Jahren!

Das hat es im Fernsehen lange nicht gegeben: Eine Musikshow ohne Schubladendenken (von NIEDECKENs BAP über GÖTZ ALSMANN bis hin zu DAVID GARRETT, JOEL BRANDENSTEIN und SANTIANO waren Künstler verschiedenster Genres vertreten). Keine wilden Feuerwerke. Unaufgeregte Moderation ohne „Rumgeballere“. Leiser Humor mit Selbstironie. Viele der Künstler, die live singen können, taten es auch (z. B. RONAN KEATING, GÖTZ ALSMANN und – zu unserer Überraschung – MAITE KELLY).

Quotenmeter attestiert „solide Quote“

Auch wenn das Fachportal Quotenmeter von einer „soliden Quote“ spricht, kann man mit 2,79 Mio. Zuschauern bzw. 12,4 Prozent Marktanteil nur bedingt zufrieden sein. Auch wenn FLORIAN SILBEREISEN sogar im MDR-Sendegebiet NOCH deutlich schwächer war (11,2 Prozent Marktanteil), kann das natürlich kein Maßstab sein. Verdient hätte die Sendung definitiv mehr – wie gesagt: Eine solch gut gemachte, solide und unterhaltsame MUSIK-Show ohne Goldverleihungen, ohne Challanges, ohne erfundene Rührgeschichten oder „Überraschungsauftritte“, die keine sind – das war einfach mal eine Wohltat.

Lieber Ballermann-Niveau als „Unterhaltung mit Haltung“?

Das haben uns wirklich mehrere Branchenfachleute genau so bestätigt: Die ROLAND-KAISER-Show bot das, was ihr Anspruch war: „Unterhaltung mit Haltung“. Eine Frage bleibt offen: Warum holte der KAISER nicht einmal 3 Mio. Zuschauer? Wollen die Leute wirklich DJ ÖTZI noch mal seinen „hellen Stern“ im Vollplayback hören – oder DJ ÖTZI wieder von der „neuen Liebe“ singen hören (natürlich auch wie immer Vollplayback)?

Quote ist nicht alles!

Nicht nur im persönlichen Umfeld, auch teilweise in den Medien wird die „kaiserliche“ Show (zurecht) sehr gelobt. Der FOCUS hat dazu beispielsweise eine lesenswerte Kolumne geschrieben.

Schwierige SILBEREISEN-Vorlagen?

…oder hat ROLAND KAISERs Redaktion mit der Gästeliste einen Fehler gemacht? Also mal „aus dem Nähkästchen geplaudert“ konnte der Verfasser dieser Zeilen die Show anfangs nur am Laptop verfolgen, weil die Familie nicht SCHON WIEDER die gleichen Namen sehen wollte. Schon mit den „Schlagern des Sommers“, spätestens aber mit dem „Schlagerlagerfreuer“ war der Bogen schlicht überspannt. Der Familenrat protestierte: Nein, nicht schon wieder die Namen KELLY, ZUCKER, SANTIANO. Und BRANDENSTEIN, BIEDERMANN; SOTIRIA und Co. waren auch erst kürzlich bei SILBEREISEN – also: Diesmal NICHT! – So die Ansage. Womöglich könnte dieser Boykott der ewig gleichen Gäste, der bei KAISER nur bedingt zutreffend war, dem geschadet haben, der dafür gar nicht verantwortlich war: ROLAND KAISER.

Schlagerchance: Wird ungerührt weitergemacht?

A propos SOTIRIA – das wäre ein Name, der gut ins SILBEREISEN-Raster passen würde: Schon mehrfach in seinen Shows dabei gewesen, nun aber als „Nachwuchs“ verkauft. Oder wieder VINCENT GROSS. Da wurde beim Karrierebeginn so getan, als sei es ein ROLAND-KAISER-Zögling. Aber ausgerechnet der war bei ROLAND KAISER nicht mit dabei – stattdessen SOTIRIA…

Zweite ROLAND-KAISER-Show?

Wir würden sehr begrüßen, wenn „Das Erste“ die Quotenmeter-Überzeugung einer soliden Einschaltquote übernehmen könnte und ROLAND KAISER eine weitere Showchance geben würde. Dann vielleicht nicht einen Tag nach einem SILBEREISEN-Feuerwerk an Shows, sondern mit etwas mehr Abstand. Der Anspruch öffentlich-rechtlicher TV-Sender sollte schon der sein, eben nicht NUR Feuerwerk-Shows mit Pyrotechnik im Vollplayback, zuletzt sogar mit unfassbaren schlecht draufgemixten Playbackchören zu zeigen, sondern auch vielleicht einmal im Jahr „Unterhaltung mit Haltung“ zu präsentieren.

Foto: MDR / Tom Schulze

 

 

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Es war sicherlich eine insgesamt gut gemachte Show.

    Aber ich fand es sehr schade, dass man statt auf Vielfalt aus dem Schlager-Genre auf viele Künstler aus anderen Genres gesetzt hat. Man hätte mit dieser Show eine gute Gelegenheit gehabt Schlagerstars, die selten oder garnicht bei den Feste-Shows sind, eine Bühne zu bieten.

    Wenn man eine Roland Kaiser Show einschaltet erwartet man eine abwechslungsreiche Schlager-Show. Stattdessen gab es viel anderes.

    Martin W.

    1. Hallo Martin W,

      stimme Dir vollkommen zu.
      Warum hat man hier nicht Christian Lais und Laura Wilde die Möglichkeit zur Präsentation gegeben.
      Wenn es zwei Schlagerstars verdient hätten einen größeren Push zu bekommen dann diese beiden.

      Schade.

      Grüße Martin

DIE ÄRZTE: Neue Single kommt am 9. Oktober 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Auch kommende Single der ÄRZTE wieder im Vinylformat

Da sollten sich die ÄRZTE-Fans beeilen. Recht schnell war die „Morgens-Pauken“-Single vergriffen – schon jetzt gilt sie als Sammlerstück, das bei Amazon schon nicht mehr zum ursprünglichen Preis zu haben ist. Damit zumindest die Schlagerfans schnell genug sind, wollen wir euch zeitnah mit der Info versorgen. Nach unserer Kenntnis wird die Single am 9. Oktober veröffentlicht.

Ein „Rod-Song“?

In Fankreisen wird angesichts des Covers orakelt, dass es sich um einen Song von ROD handeln könnte. Der neue Songname ist übrigens im ÄRZTE-Video von „Morgens Pauken“ als Film-Vorankündigung zu sehen. Wir sind schon gespannt auf die neue Single.

Gewagte Spekulation: NICHT bei FLORIAN SILBEREISEN

Zur Abwechslung tippen wir mal NICHT, dass DIE ÄRZTE beim „Schlagerjubiläum“ dabei sind – obwohl ihr Album am 23. Oktober erscheinen wird. – Allerdings müssen wir auch (na gut, wohl eher scherzhaften) Fanspekulationen widersprechen, die orakeln, es könnte im neuen DIE-ÄRZTE-Song um eine zünftige „romantische“ Bukakke-Party gehen – das aus dem Singlecover (wegen der Handtücher vor dem Gesicht) zu schließen, halten wir dann doch für recht gewagt…

Zuerst bei Schlagerprofis.de

WIr finden es erfreulich, dass wir erneut über die „Schlagerlieblinge“ (Scherz) berichten können – wieder mal vor den Kollegen von Musikexpress und Rollingstone :-)…

PUR: Neue Single kündigt brandneues Best Of Album an 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Bandjubiläum – damit so gut wie gesetzt bei SILBEREISEN

Frohe Kunde für die Fans von PUR und HARTMUT ENGLER, über die wir gerne als erstes Schlagerportal berichten: Am morgigen Freitag (18.09.2020) erscheint die neue Single der Gruppe, die ein Best-Of-Album ankündigt, das bezeichnenderweise am 23. Oktober erscheint. Damit dürfte klar sein, dass auch PUR bei FLORIAN SILBEREISENs „Schlagerjubiläum“ dabei sind. Der Name des Albums deutet das natürlich an: „100 % das Beste aus 40 Jahren“ – also: ein Jubiläum! (Mal sehen, wie lange es dauert, bis auch diese Schlagerprofis-Spekulation von anderen als eigene Überlegung abgeschrieben wird…)

Neue Single: „Keiner will alleine sein“

Als erste Single erscheint schon am morgigen Freitag die Nummer „Keiner will alleine sein“. Parallel wird dazu ein neues Lyric-Video um 16 Uhr veröffentlicht.

Deluxe-Version enthält 55 Titel

Große Freude bei den Fans: Die Standardversion enthält 37, die Deluxeversion sogar 55 Titel. Außerdem gibt es einen brandneuen Megamix – sehr spannend, hat doch das altbekannte PUR-Hitmedley überall Kultstatus.

Produktinformation

PUR veröffentlichen ihre neue Single “Keiner will alleine sein” und kündigen ihr Best-Of Album für den 23. Oktober an

Mit “Keiner will alleine sein” veröffentlichen PUR ihre neue Single und kündigen ihr Best-Of Album “100% Das Beste aus 40 Jahren” für den 23. Oktober an! Das Album kann ab Freitag vorbestellt werden. PUR begeistern seit vier Jahrzehnten das Publikum und schauen nun mit der Best-Of zurück auf die Highlights ihrer Karriere…Zudem gibt es die Lyric-Video-Premiere um 16:00 Uhr und PUR (Rudi) im Chat ab 15:30 Uhr!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Drei Buchstaben und doch so aussagekräftig: Bei PUR weiß sofort jeder wer gemeint ist. Kaum zu glauben, dass es die einstige Schülerband nun schon 40 Jahre gibt. Ihr allererstes #1 Album liegt bereits fünfundzwanzig Jahre zurück. Seither können PUR unzählige Gold- und Platinplatten ihr Eigen nennen. Und eins ist sicher — ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.

Mit ihrem Best Of Album „100% Das Beste aus 40 Jahren“, das am 23. Oktober 2020 veröffentlicht wird, präsentieren PUR neben ihren größten Hits wie „Abenteuerland“, „Lena“ oder „Hör gut zu“ und den Lieblingssongs der Band noch drei brandneue Songs, nämlich „Keiner will alleine sein“, „Wundertüte“ und „Dieser Tage“. Abgerundet wird dieses Meisterwerk von einem neuen „PUR MEGAMIX 3.0 /2020“. Diese sind sowohl auf der 37 Track starken Standard Version sowie auch auf der 55 Track reichen Deluxe Version des Albums zu finden.

Wer jetzt denkt, dass man sich bis Oktober gedulden muss – liegt falsch. In Ihrem Corona bedingten vorgezogenem Jubiläumsjahr überraschen PUR ihre Fans vorab am 18.09.2020 mit ihrer neuen Single „Keiner will alleine sein“. Der Song handelt von dieser doch sehr merkwürdigen Zeit, in der auch PUR viel Zeit hatten, sich Gedanken zu machen und kreativ zu sein. Der Titel spricht für sich und passt ganz wunderbar zur Sehnsucht nach Nähe und Zusammengehörigkeit, die viele von uns aktuell verspüren.

Quelle: Universal