ROLAND KAISER: Top-Show – durchwachsene Quote 2

Bild von Schlagerprofis.de

Beste Musikshow seit vielen Jahren!

Das hat es im Fernsehen lange nicht gegeben: Eine Musikshow ohne Schubladendenken (von NIEDECKENs BAP ĂĽber GĂ–TZ ALSMANN bis hin zu DAVID GARRETT, JOEL BRANDENSTEIN und SANTIANO waren KĂĽnstler verschiedenster Genres vertreten). Keine wilden Feuerwerke. Unaufgeregte Moderation ohne “Rumgeballere”. Leiser Humor mit Selbstironie. Viele der KĂĽnstler, die live singen können, taten es auch (z. B. RONAN KEATING, GĂ–TZ ALSMANN und – zu unserer Ăśberraschung – MAITE KELLY).

Quotenmeter attestiert “solide Quote”

Auch wenn das Fachportal Quotenmeter von einer “soliden Quote” spricht, kann man mit 2,79 Mio. Zuschauern bzw. 12,4 Prozent Marktanteil nur bedingt zufrieden sein. Auch wenn FLORIAN SILBEREISEN sogar im MDR-Sendegebiet NOCH deutlich schwächer war (11,2 Prozent Marktanteil), kann das natĂĽrlich kein MaĂźstab sein. Verdient hätte die Sendung definitiv mehr – wie gesagt: Eine solch gut gemachte, solide und unterhaltsame MUSIK-Show ohne Goldverleihungen, ohne Challanges, ohne erfundene RĂĽhrgeschichten oder “Ăśberraschungsauftritte”, die keine sind – das war einfach mal eine Wohltat.

Lieber Ballermann-Niveau als “Unterhaltung mit Haltung”?

Das haben uns wirklich mehrere Branchenfachleute genau so bestätigt: Die ROLAND-KAISER-Show bot das, was ihr Anspruch war: “Unterhaltung mit Haltung”. Eine Frage bleibt offen: Warum holte der KAISER nicht einmal 3 Mio. Zuschauer? Wollen die Leute wirklich DJ Ă–TZI noch mal seinen “hellen Stern” im Vollplayback hören – oder DJ Ă–TZI wieder von der “neuen Liebe” singen hören (natĂĽrlich auch wie immer Vollplayback)?

Quote ist nicht alles!

Nicht nur im persönlichen Umfeld, auch teilweise in den Medien wird die “kaiserliche” Show (zurecht) sehr gelobt. Der FOCUS hat dazu beispielsweise eine lesenswerte Kolumne geschrieben.

Schwierige SILBEREISEN-Vorlagen?

…oder hat ROLAND KAISERs Redaktion mit der Gästeliste einen Fehler gemacht? Also mal “aus dem Nähkästchen geplaudert” konnte der Verfasser dieser Zeilen die Show anfangs nur am Laptop verfolgen, weil die Familie nicht SCHON WIEDER die gleichen Namen sehen wollte. Schon mit den “Schlagern des Sommers”, spätestens aber mit dem “Schlagerlagerfreuer” war der Bogen schlicht ĂĽberspannt. Der Familenrat protestierte: Nein, nicht schon wieder die Namen KELLY, ZUCKER, SANTIANO. Und BRANDENSTEIN, BIEDERMANN; SOTIRIA und Co. waren auch erst kĂĽrzlich bei SILBEREISEN – also: Diesmal NICHT! – So die Ansage. Womöglich könnte dieser Boykott der ewig gleichen Gäste, der bei KAISER nur bedingt zutreffend war, dem geschadet haben, der dafĂĽr gar nicht verantwortlich war: ROLAND KAISER.

Schlagerchance: Wird ungerĂĽhrt weitergemacht?

A propos SOTIRIA – das wäre ein Name, der gut ins SILBEREISEN-Raster passen wĂĽrde: Schon mehrfach in seinen Shows dabei gewesen, nun aber als “Nachwuchs” verkauft. Oder wieder VINCENT GROSS. Da wurde beim Karrierebeginn so getan, als sei es ein ROLAND-KAISER-Zögling. Aber ausgerechnet der war bei ROLAND KAISER nicht mit dabei – stattdessen SOTIRIA…

Zweite ROLAND-KAISER-Show?

Wir wĂĽrden sehr begrĂĽĂźen, wenn “Das Erste” die Quotenmeter-Ăśberzeugung einer soliden Einschaltquote ĂĽbernehmen könnte und ROLAND KAISER eine weitere Showchance geben wĂĽrde. Dann vielleicht nicht einen Tag nach einem SILBEREISEN-Feuerwerk an Shows, sondern mit etwas mehr Abstand. Der Anspruch öffentlich-rechtlicher TV-Sender sollte schon der sein, eben nicht NUR Feuerwerk-Shows mit Pyrotechnik im Vollplayback, zuletzt sogar mit unfassbaren schlecht draufgemixten Playbackchören zu zeigen, sondern auch vielleicht einmal im Jahr “Unterhaltung mit Haltung” zu präsentieren.

Foto: MDR / Tom Schulze

 

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Es war sicherlich eine insgesamt gut gemachte Show.

    Aber ich fand es sehr schade, dass man statt auf Vielfalt aus dem Schlager-Genre auf viele Künstler aus anderen Genres gesetzt hat. Man hätte mit dieser Show eine gute Gelegenheit gehabt Schlagerstars, die selten oder garnicht bei den Feste-Shows sind, eine Bühne zu bieten.

    Wenn man eine Roland Kaiser Show einschaltet erwartet man eine abwechslungsreiche Schlager-Show. Stattdessen gab es viel anderes.

    Martin W.

    1. Hallo Martin W,

      stimme Dir vollkommen zu.
      Warum hat man hier nicht Christian Lais und Laura Wilde die Möglichkeit zur Präsentation gegeben.
      Wenn es zwei Schlagerstars verdient hätten einen größeren Push zu bekommen dann diese beiden.

      Schade.

      GrĂĽĂźe Martin

ROLAND KAISER: Die BegrĂĽĂźung zum “Comeback” seiner Sängerin CHRISTIANE EIBEN im Wortlaut 1

Bild von Schlagerprofis.de

ROLAND KAISER: So hat er CHRISTIANE EIBEN gestern in Berlin begrĂĽĂźt

Es ist fĂĽr uns alle hier ein sehr emotionaler Abend. Der letzte Abend der Konzertreise. Einige Fans, die hier vorne stehen, haben mich ĂĽber 35 Tage begleitet – Dankeschön dafĂĽr ganz herzlich. Es ist gerade in meiner Heimatstadt so schön, den letzten Abend zu verbringen. Auch wenn Dinge aufhören, fangen manche Dinge an. Im letzten Sommer hat eine langjährige Freundin und Mitarbeiterin, unsere Chorsängerin CHRISTIANE EIBEN, uns mitgeteilt: Sie hat Brustkrebs bekommen. Es war fĂĽr uns alle ein Schock. Sie konnte die Sommerkonzerte nicht spielen, auch diese Konzerte nicht mehr – und nun ist sie wieder an Bord: CHRISTIANE EIBEN!

Nach diesen emotionalen und warmen BegrĂĽĂźungsworten betrat CHRISTIANE die BĂĽhne und lieĂź sich feiern – da kullerte schon das eine oder andere Tränchen. Die Berliner Fans waren begeistert und feierten die engagierte und offensichtlich sehr berĂĽhrte Chorsängerin mit lautstarkem Jubel. Herzlich hat sich ROLAND bei der fantastischen “Vertreterin” von CHRISTIANE bedankt: WANJA JENEVA – sie haben einen tollen Job gemacht. 

Wir finden: Das sind doch endlich mal tolle Neuigkeiten. Schade, dass diese Tour damit ein Ende gefunden hat – aber ROLAND KAISER wird im Sommer ja weitere Konzerte geben, und die Kaisermania steht ja auch wieder fĂĽr der TĂĽr – die Vorfreude darauf ist groĂź.

Foto: Schlagerprofis.de, Helga Schröder

Danke an HELGA SCHRĂ–DER, die uns erneut mit einer tollen Information versorgt hat!

 

 

Folge uns:

ROLAND KAISER: Er rockte in Berlin mit CHRISTIANE EIBEN die Mercedes-Benz-Arena 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

ROLAND KAISER hatte fĂĽr Berlin “Ăśberraschung” angekĂĽndigt

Bild von Schlagerprofis.de

In seiner “ursprĂĽnglichen Heimat” Berlin hat ROLAND KAISER es erneut geschafft, die Mercedes-Benz-Arena auszuverkaufen. Wahnsinn, das gelingt momentan sonst kaum jemandem im Schlagerbereich, so regelmäßig die ganz groĂźen Arenen voll zu machen. Am gestrigen Freitag wurde fĂĽr den heutigen Samstag eine Ăśberraschung angekĂĽndigt. Wir haben uns schon gedacht, worum es sich handeln könnte. Und in der Tat: ROLAND bat seine langjährige Sängerin CHRISTANE EIBEN auf die BĂĽhne. Bei einem ohnehin sehr emotionalen Konzert sangen die beiden im Duett. 

Bekanntlich ist die sehr beliebte Sängerin an Krebs erkrankt und kämpft tapfer und entschlossen gegen die Krankheit an. Neben prominenten Studiojobs (aktuell z. B. JUDY WEISS und LAURA WILDE) tritt sie nun auch fĂĽr tausenden von Menschen auf – fĂĽr alle Beteiligten ein tolles Erlebnis! Wir wĂĽnschen CHTISTIANE weiterhin gute Genesung und gratulieren zu einem bewegenden Auftritt – auch ROLAND KAISER war sichtlich bewegt – erst recht, da es ja fast so etwas wie ein Heimspiel war. 

Nach dem BĂĽhnensturm ging es los

Eine “Tradition” bei den Konzerten von ROLAND KAISER ist es (ähnlich wie frĂĽher bei UDO JĂśRGENS), kurz vor Ende des Konzerts nach vorne zu stĂĽrmen und das Konzert mit einer kleinen “Party” ausklingen zu lassen. Zunächst begeisterte Backgroundsängerin WANJA JANEVA die Fans (sie singt auch bei SARAH CONNOR, eine Hammersängerin!) – und dann gab es den Song “Zuversicht” – gemeinsam gesungen mit einem Kinderchor, der auch bei der ARD-Show “Klein gegen GroĂź” mit gewirkt hatte: 

Bild von Schlagerprofis.de

Kurz vor Konzertende war dann CHRISTIANE EIBEN dabei – sie sah gut aus – das macht Mut und lässt hoffen, dass wir sie bald wieder öfter bei “kaiserlichen” Konzerten erleben dĂĽrfen. 

Bild von Schlagerprofis.de  Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de

Danke an HELGA SCHRĂ–DER fĂĽr die Info!

Fotos: Schlagerprofis.de, Helga Schröder

 

Folge uns: