ROLAND KAISER: Top-Show – durchwachsene Quote 2

Bild von Schlagerprofis.de

Beste Musikshow seit vielen Jahren!

Das hat es im Fernsehen lange nicht gegeben: Eine Musikshow ohne Schubladendenken (von NIEDECKENs BAP ĂĽber GĂ–TZ ALSMANN bis hin zu DAVID GARRETT, JOEL BRANDENSTEIN und SANTIANO waren KĂĽnstler verschiedenster Genres vertreten). Keine wilden Feuerwerke. Unaufgeregte Moderation ohne „Rumgeballere“. Leiser Humor mit Selbstironie. Viele der KĂĽnstler, die live singen können, taten es auch (z. B. RONAN KEATING, GĂ–TZ ALSMANN und – zu unserer Ăśberraschung – MAITE KELLY).

Quotenmeter attestiert „solide Quote“

Auch wenn das Fachportal Quotenmeter von einer „soliden Quote“ spricht, kann man mit 2,79 Mio. Zuschauern bzw. 12,4 Prozent Marktanteil nur bedingt zufrieden sein. Auch wenn FLORIAN SILBEREISEN sogar im MDR-Sendegebiet NOCH deutlich schwächer war (11,2 Prozent Marktanteil), kann das natĂĽrlich kein MaĂźstab sein. Verdient hätte die Sendung definitiv mehr – wie gesagt: Eine solch gut gemachte, solide und unterhaltsame MUSIK-Show ohne Goldverleihungen, ohne Challanges, ohne erfundene RĂĽhrgeschichten oder „Ăśberraschungsauftritte“, die keine sind – das war einfach mal eine Wohltat.

Lieber Ballermann-Niveau als „Unterhaltung mit Haltung“?

Das haben uns wirklich mehrere Branchenfachleute genau so bestätigt: Die ROLAND-KAISER-Show bot das, was ihr Anspruch war: „Unterhaltung mit Haltung“. Eine Frage bleibt offen: Warum holte der KAISER nicht einmal 3 Mio. Zuschauer? Wollen die Leute wirklich DJ Ă–TZI noch mal seinen „hellen Stern“ im Vollplayback hören – oder DJ Ă–TZI wieder von der „neuen Liebe“ singen hören (natĂĽrlich auch wie immer Vollplayback)?

Quote ist nicht alles!

Nicht nur im persönlichen Umfeld, auch teilweise in den Medien wird die „kaiserliche“ Show (zurecht) sehr gelobt. Der FOCUS hat dazu beispielsweise eine lesenswerte Kolumne geschrieben.

Schwierige SILBEREISEN-Vorlagen?

…oder hat ROLAND KAISERs Redaktion mit der Gästeliste einen Fehler gemacht? Also mal „aus dem Nähkästchen geplaudert“ konnte der Verfasser dieser Zeilen die Show anfangs nur am Laptop verfolgen, weil die Familie nicht SCHON WIEDER die gleichen Namen sehen wollte. Schon mit den „Schlagern des Sommers“, spätestens aber mit dem „Schlagerlagerfreuer“ war der Bogen schlicht ĂĽberspannt. Der Familenrat protestierte: Nein, nicht schon wieder die Namen KELLY, ZUCKER, SANTIANO. Und BRANDENSTEIN, BIEDERMANN; SOTIRIA und Co. waren auch erst kĂĽrzlich bei SILBEREISEN – also: Diesmal NICHT! – So die Ansage. Womöglich könnte dieser Boykott der ewig gleichen Gäste, der bei KAISER nur bedingt zutreffend war, dem geschadet haben, der dafĂĽr gar nicht verantwortlich war: ROLAND KAISER.

Schlagerchance: Wird ungerĂĽhrt weitergemacht?

A propos SOTIRIA – das wäre ein Name, der gut ins SILBEREISEN-Raster passen wĂĽrde: Schon mehrfach in seinen Shows dabei gewesen, nun aber als „Nachwuchs“ verkauft. Oder wieder VINCENT GROSS. Da wurde beim Karrierebeginn so getan, als sei es ein ROLAND-KAISER-Zögling. Aber ausgerechnet der war bei ROLAND KAISER nicht mit dabei – stattdessen SOTIRIA…

Zweite ROLAND-KAISER-Show?

Wir wĂĽrden sehr begrĂĽĂźen, wenn „Das Erste“ die Quotenmeter-Ăśberzeugung einer soliden Einschaltquote ĂĽbernehmen könnte und ROLAND KAISER eine weitere Showchance geben wĂĽrde. Dann vielleicht nicht einen Tag nach einem SILBEREISEN-Feuerwerk an Shows, sondern mit etwas mehr Abstand. Der Anspruch öffentlich-rechtlicher TV-Sender sollte schon der sein, eben nicht NUR Feuerwerk-Shows mit Pyrotechnik im Vollplayback, zuletzt sogar mit unfassbaren schlecht draufgemixten Playbackchören zu zeigen, sondern auch vielleicht einmal im Jahr „Unterhaltung mit Haltung“ zu präsentieren.

Foto: MDR / Tom Schulze

 

 

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Es war sicherlich eine insgesamt gut gemachte Show.

    Aber ich fand es sehr schade, dass man statt auf Vielfalt aus dem Schlager-Genre auf viele Künstler aus anderen Genres gesetzt hat. Man hätte mit dieser Show eine gute Gelegenheit gehabt Schlagerstars, die selten oder garnicht bei den Feste-Shows sind, eine Bühne zu bieten.

    Wenn man eine Roland Kaiser Show einschaltet erwartet man eine abwechslungsreiche Schlager-Show. Stattdessen gab es viel anderes.

    Martin W.

    1. Hallo Martin W,

      stimme Dir vollkommen zu.
      Warum hat man hier nicht Christian Lais und Laura Wilde die Möglichkeit zur Präsentation gegeben.
      Wenn es zwei Schlagerstars verdient hätten einen größeren Push zu bekommen dann diese beiden.

      Schade.

      GrĂĽĂźe Martin

CARMEN NEBEL: Heute trifft sie auf ihren Nachfolger GIOVANNI ZARRELLA – Show „Die schönsten Weihnachtshits“ soll LIVE aus MĂĽnchen kommen 11

Bild von Schlagerprofis.de

CARMEN NEBEL: Keine Berührungsängste mit GIOVANNI ZARRELLA

Als CARMEN NEBEL 2004 mit ihrer sehr beliebten ZDF-Showreihe „Willkommen bei CARMEN NEBEL“ startete, wechselte sie von der ARD, wo sie die Moderation der von ihr mit ins Leben gerufenen „Feste“-Reihe war, zum ZDF. Sie ĂĽberlieĂź einem Nachwuchsmoderator das Feld: FLORIAN SILBEREISEN. Dass in den Folgejahren gleich zwei Erfolgsgeschichten geschrieben werden wĂĽrden, konnte (vielleicht auĂźer dem damaligen MDR-Unterhaltungschef UDO FOHT) niemand ahnen – beide Shows entwickelten sich prächtig. Um so erstaunlicher, dass CARMEN – zumindest unserer Kenntnis nach – nie mehr bei den „Festen“ eingeladen wurde und nicht einmal bei der Jubiläumssendung zum 25-jährigen Bestehen der Sendereihe dabei war.

Mit ihrem ZDF-Nachfolger GIOVANNI ZARRELLA gibt es offensichtlich weniger BerĂĽhrungsängste – und so wird GIOVANNI morgen bei CARMEN NEBEL zu Gast sein (bei FLORIAN SILBEREISEN wurde er hingegen nicht beim Adventsfest gesichtet). 

Live-Show aus MĂĽnchen

Während das Adventsfest ĂĽber mehrere Tage hinweg aufgezeichnet wurde, soll – so die ZDF-AnkĂĽndigung – die Show von CARMEN NEBEL „Die schönsten Weihnachtshits“ wirklich LIVE aus MĂĽnchen gesendet werden. Das Live-Format hat die ARD zwar unfassbarerweise ebenfalls unterstellt – nur gestimmt hat es definitiv nicht. Da beim ZDF kein externer Produzent, sondern immer noch der Sender selbst „das Sagen“ hat, gehen wir davon aus, dass diesmal die Aussage einer „Live-Show“ stimmt. Und – wie bereits von uns als erstem Schlagerportal berichtet – die Gäste können sich sehen und hören lassen: 

  • ROLAND KAISER stellt sein neues Weihnachtsalbum vor (war auch schon beim Adventsfest dabei),
  • ANDREAS GABALIER, Kollege des „Adventsfests“, ist ebenfalls am Start.
  • HOWARD CARPENDALE, ebenfalls Adventsfest-erfahren präsentiert ebenfalls sein neues Album.
  • ELLA ENDLICH trat die Reise vom Adventsfest in Suhl nach MĂĽnchen ebenfalls an
  • PETER KRAUS gibt sich als lebende Rock’n’Roll-Legende die Ehre – vielleicht wird ja sogar seines damaligen Kontrahenten TED HEROLDs gedacht.
  • FRANCINE JORDI moderiert im Ersten die Silvestershow – dass sie in der Adventsshow des ZDF eingeladen wird und nicht von der ARD – man kann sich seinen Teil denken…
  • BĂśLENT CEYLAN darf bei einer Schlagershow natĂĽrlich nicht fehlen – weder bei CARMEN NEBEL noch bei FLORIAN SILBEREISEN. Wer das Gegenteil behauptet, ist „gehässig“.
  • MAREILE HĂ–PPNER präsentiert im MDR eine Silvestershow mit ROSS ANTONY – da darf sie im ZDF natĂĽrlich nicht fehlen. 

Ebenfalls dabei sind…

  • LUTZ VON DER HORST,
  • MARCEL REIF,
  • ANTOINE MONOT JR.
  • GABY DOHM
  • MARCEL REIF

Traditionell findet die Gala zu Gunsten der beiden christlichen Hilfsorganisationen Misereor und Brot fĂĽr die Welt statt.

Foto: ZDF, Sascha Baumann

Folge uns:

ERIC PHILIPPI: Infos zu seinem weihnachtlichen neuen Titel „Ein Wunsch“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

ERIC PHILIPPI: Neue Weihnachtssingle „Ein Wunsch“ mit Premiere beim Adventsfest

Bei DIETER THOMAS HECK wĂĽrde es heiĂźen: „drei Mal dabei…“ – war nun ERIC PHILIPPI bei den groĂźen Silbereisen-Shows. Bei der Schlagerchallenge ging er als Sieger hervor, beim Schlagerbooom hatte er seinen ersten groĂźen Auftritt vor Livepublikum und beim Adventsfest gab er sich nun von seiner weihnachtlichen Seite. Nachdem der Pressetext zum VĂ–-Datum noch nicht vorlag, ist er nun da – gerne veröffentlichen wir weitere Infos zur neuen Single „Ein Wunsch“ von ERIC PHILIPPI.

Produktinformation

Eric Philippi startet mit einer exklusiven und ergreifenden Weihnachtssingle in die Adventszeit: „Ein Wunsch“ erscheint am 26. November bei TELAMO 

Nachdem er erst zum Herbstauftakt mit seinem Debütalbum „Schockverliebt“ sensationell die Top-15 der deutschen Albumcharts aufmischen konnte, präsentiert Eric Philippi pünktlich zum 1. Advent seinen sehr persönlichen, familiären Song zum Weihnachtsfest. Nur einen Tag später wird der junge Vollblutmusiker, der zuletzt auch die „Schlagerchallenge.2021“ gewinnen konnte, den neuen Titel beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“ erstmals live im TV präsentieren!

Zu Weihnachten verschnürt der Saarländer eine packende, selbst geschrieben und produzierte Ballade über die Kraft und Beständigkeit unserer Wünsche, „In alten Kisten zwischen Kleidern, ’ner Menge Fotos und viel Staub“, beginnt sein nostalgischer Rückblick auf fast vergessene Wünsche, festgehalten auf Papier. Es geht um Kinderträume – und vor allem um die Langlebigkeit dieser Wünsche, denn „ein Wunsch wird niemals müde“.

Die neue Single „Ein Wunsch“ erscheint am 26. November. Das Album „Schockverliebt“ ist seit dem 3. September 2021 verfügbar.

Presseinfo: TELAMO / Unikat

Folge uns: