RALPH SIEGEL: Zum 75. Geburtstag fast 50 Chartshits auf einem CD-Set 1

Bild von Schlagerprofis.de

Hitschreiber des 20. Jahrhunderts

Wohl kaum jemand hat so viele deutsche Schlagerhits komponiert und produziert wie RALPH SIEGEL. Zum 75. Geburtstag gibt es wieder ein neues CD-Set mit vielen großen Erfolgen des großartigen Mannes, der den deutschen Schlager wie nur wenige geprägt hat und bis heute aktiv und kreativ ist. Von den Hits des Sets haben es – wenn wir richtig gezählt haben – nicht weniger als 45 Titel in die deutschen Verkaufscharts gebracht.

UDO JÃœRGENS bleibt Tabu

Was viele nicht wissen: In den 1970er Jahren führte RALPH SIEGEL UDO JÃœRGENS aus einem kleinen Karrieretief wieder heraus. Als Produzent hat er zunächst Hits wie „Der Teufel hat den Schnaps gemacht“ verantwortet und war auch Produzent von UDOs einzigem Nummer-Eins-Hit „Griechischer Wein“. Nach wie vor ist es aber leider schwierig mit den Rechten an UDO-JÃœRGENS-Songs, an der Stelle einmal ein herzlicher „Dank“ an die, die das zu verantworten haben, insbesondere an UDOs Kinder…

Schlagerprofis-exklusiv: Tracklist mit Jahresangabe und Chartsnotiz

Gerne präsentieren wir euch die Tracklist von „Mehr als ein bisschen Frieden“ mit den Hits von RALPH SIEGEL. Sofern wir mit Buch und CDs bemustert werden, werden wir natürlich auch ausführlicher über die schönen neuen Produkte berichten.

CD 1

  1. Nicole – Mehr als ein bisschen Frieden (1995) (81.)
  2. Dschinghis Khan – Moskau (1979) (3.)
  3. Katja Ebstein – Theater (1980) (11.)
  4. Lena Valaitis – Johnny Blue (1981) (9.)
  5. Peter Alexander – Der Papa wird’s schon richten (1981) (3.)
  6. Dschinghis Khan – Dschinghis Khan (1979) (1.)
  7. Chris Roberts – Du kannst nicht immer 17 sein (1974) (3.)
  8. Rex Gildo – Fiesta Mexicana (1972) (5.)
  9. Wind – Lass die Sonne in dein Herz (1987) (20.)
  10. Nicole – Ich hab dich doch lieb (1983) (8.)
  11. Karel Gott – Babicka (1979) (20.)
  12. Nicole – Und außerdem hab‘ ich dich lieb (A.M. Boogie-Version) (1994) (-)
  13. Dschinghis Khan – Rom (1980) (12.)
  14. Michael Schanze – Olé Espana (1982) (10.)
  15. Peter Alexander – Und manchmal weinst du sicher ein paar Tränen (1979) (9.)
  16. Nicole – Mit dir vielleicht (1992) (42.)
  17. Chris Roberts – Do You Speak English? (1976) (14.)
  18. Katja Ebstein – Abschied ist ein bisschen wie Sterben (1980) (10.)
  19. Peter Alexander – Feierabend (1978) (27.)
  20. Nicole – Medley: Ein bisschen Frieden, A Little Peace, La Paix Sur Terre, Een Beetje Vrede, Un Poco De Paz (Multivocal Version) (1982) (1. („Ein bisschen Frieden“))

CD 2

  1. Dschnighis Khan – Hadschi Halef Omar (1980) (7.)
  2. Nicole – Papillon (1982) (23.)
  3. Peter Alexander – Pedro (Mandolinen um Mitternacht) (1973) (13.)
  4. Ireen Sheer – Goodbye Mama (1973) (5.)
  5. Ulli Martin – Ich träume mit offenen Augen von dir (1971) (3.)
  6. Paola – Peter Pan (1982) (47.)
  7. Peggy March – Einmal verliebt – immer verliebt (1971) (23.)
  8. Rex Gildo – Der letzte Sirtaki (Komm, Melina, tanz mit mir!) (1975) (9.)
  9. Roy Black – Sand in deinen Augen (1977) (11.)
  10. Peter Alexander – Unser tägliches Brot ist die Liebe (1972) (8.)
  11. Nicole – Song for the World (1987) (48.)
  12. Dschinghis Khan – Loreley (1981) (6.)
  13. Vicky Leandros – Verlorenes Paradies (1982) (22.)
  14. Rex Gildo – Marie, der letzte Tanz ist nur für dich (1974) (6.)
  15. Heike Schäfer – Die Glocken von Rom (1985) (25.)
  16. Chris Roberts – Ich tausch‘ den Sommer gegen 7 Tage Regen (1978) (38.)
  17. Pigloo – Papa Pingouin (2007) (6.)
  18. Peter Alexander – Irgendwo brennt für jeden ein Licht (1973) (9.)
  19. Chris Roberts – Wann liegen wir uns wieder in den Armen, Barbara? (1977) (11.)
  20. Peter Alexander – Steck dir deine Sorgen an den Hut! (1974) (-)

 

CD 3

  1. Chris Kempers & Daniel Kovac – Frei zu leben (1990) (51.)
  2. Mekado – We’re Givin‘ A Party (1994) (100.)
  3. Maxi & Chris Garden – Lied für einen Freund (1988) (29.)
  4. Sürpriz – Reise nach Jerusalem – Kudüs’e Seyahat (1999) (-)
  5. Lou – Let’s Get Happy (Original Version) (2003) (-)
  6. Corinna May – I Can’t Live Without Music (Grand-Prix-Version) (2002) (72.)
  7. Lena Valaitis – Wir sehen uns wieder (1992) (-)
  8. Corinna May – I Believe In God (2000) (-)
  9. Bianca Shomburg – Zeit (1997) (90.)
  10. Andrea Demirović – Just Get out of My Life (ESC-Version) (2009) (-)
  11. Marianne Rosenberg – Blue Jeans Kinder (1982) (-)
  12. Valentina Monetta – Crisalide (vola) (2013) (-)
  13. Laura Pinski – Under the Sun We Are One (2016) (-)
  14. Maxi & Chris Garden – Frieden für die Teddybären (1987) (69.)
  15. Nicole Süßmilch & Marco Matias – A Miracle of Love (2005) (87.)
  16. Stereoact – Der Ralph Siegel »Stereoact« Hitmix 2020 (The Story Of Dschinghis Khan, Hadschi Halef Omar, Der letzte Sirtaki (Komm Melina, tanz mit mir), Theater, Lass mich nicht allein, Lass die Sonne in dein Herz, So richtig nett ist’s nur im Bett, Du kannst nicht immer 17sein, Mit dir vielleicht…, Moskau) (2020) (-)
  17. Heike Schäfer – Die Glocken von Rom (Stereoact Remix) (2020) (-)
Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

SANTIANO: Tour 2022 um wenige Monate verschoben 0

Bild von Schlagerprofis.de

SANTIANO: Tourbeginn Februar 2022 zu früh, ABER…

Was vermutlich zu erwarten war, wird nun bestätigt: Die große SANTIANO-Tour „Wenn die Kälte kommt“ kann nicht wie geplant Mitte Februar starten – allerdings sind die Jungs von SANTIANO optimistisch und schieben ihre Konzerte „zeitnah auf die Tage nach Ostern„. Drücken wir die Daumen, dass sich die Lage im Frühjahr tatsächlich etwas entspannen wird.

Information des Konzertveranstalters SEMMEL:

Liebe Santiano-Fans,

aufgrund der aktuellen Genehmigungslage ist es leider nicht möglich, bereits Mitte Februar eine große Konzerttournee ohne erhebliche Einschränkungen durchzuführen.
ABER: Alle Expertisen stimmen uns sehr zuversichtlich, dass sich das Infektionsgeschehen ab März schnell entspannen wird und wir bald wieder Konzerte veranstalten dürfen.

Und dann möchten wir euch natürlich so schnell wie möglich endlich wieder Gelegenheit geben, Livekonzerte eurer Lieblingskünstler zu erleben!
Daher verlegen wir die „WENN DIE KÄLTE KOMMT“-Tournee zeitnah auf die Tage nach Ostern 2022 – und nicht erst auf wesentlich spätere Termine im Herbst oder sogar erst ins nächste Jahr. Das Live-Comeback von SANTIANO ist somit nur noch wenige Wochen entfernt und wir freuen uns alle riesig darauf, dass es bald wieder losgeht!

Hier alle neuen Termine auf einen Blick:

18.4.22 Schwerin, Sport und Kongresshalle (verschoben vom 25.2.22)
19.4.22 Leipzig, QUARTERBACK Immobilien ARENA (verschoben vom 05.3.22)
20.4.22 Dortmund, Westfalenhalle (verschoben vom 04.3.22)
22.4.22 Bremen, ÖVB-Arena (verschoben vom 15.3.22)
23.4.22 Magdeburg, GETEC-Arena (verschoben vom 14.2.22)
25.4.22 München, Olympiahalle (verschoben vom 01.3.22)
26.4.22 Chemnitz, Messe Chemnitz (verschoben vom 19.2.22)
28.4.22 Oberhausen, Rudolf Weber Arena (verschoben vom 27.2.22)
30.4.22 Braunschweig, Volkswagen Halle (verschoben vom 15.2.22)
01.5.22 Köln, LANXESS arena (verschoben vom 06.3.22)
02.5.22 Mannheim, SAP ARENA (verschoben vom 18.2.22)
03.5.22 Stuttgart, Porsche Arena (verschoben vom 02.3.22)
05.5.22 Frankfurt, Festhalle (verschoben vom 22.2.22)
06.5.22 Riesa, SACHSENarena (verschoben vom 13.2.22)
07.5.22 Hannover, ZAG Arena (verschoben vom 17.2.22)
08.5.22 Hamburg, Barclays Arena (verschoben vom 10.3.22)
09.5.22 Oldenburg, Große EWE Arena (verschoben vom 08.3.22)
12.5.22 Neubrandenburg, Jahnsportforum (verschoben vom 12.3.22)
13.5.22 Kiel, Wunderino Arena (verschoben vom 11.3.22)
15.5.22 Düsseldorf, PSD Bank Dome (verschoben vom 14.3.22)
16.5.22 Nürnberg, ARENA NÜRNBERGER Versicherung  (verschoben vom 23.2.22)
17.5.22 Erfurt, Messe (verschoben vom 21.2.22)
18.5.22 Berlin, Mercedes-Benz Arena (verschoben vom 16.03.22)
19.5.22 Rostock, Stadthalle (verschoben vom 26.2.22)

Die Tickets behalten für die Ersatztermine selbstverständlich ihre Gültigkeit!
Wir freuen uns jetzt schon auf euch – lasst uns wieder unvergessliche Konzerte miteinander feiern!

Euer SANTIANO-Live Team

Quelle: SEMMEL

 

Folge uns:

NINA MARLISA LENZI: Morgen wird die 4. Ausgabe ihrer „Schlagerlounge“ aufgezeichnet 0

Bild von Schlagerprofis.de

NINA MARLISA LENZI: Ein Name, den man sich merken sollte…

„Schlagerlounge“ – zugegben, dieses Format ist vielen Fans noch nicht soo bekannt. Es handelt sich dabei um eine wirklich originell und gut gemachte Sendung des Privatsenders Hamburg1. Anders als man vielleicht vermuten würde, begrüßt die Moderatorin NINA MARLISA LENZI in ihrer Sendestunde Schlagersänger, die ihre aktuellen Songs im Gepäck haben und plaudert dabei charmant mit ihren Gästen. Wir haben uns die letzte Ausgabe (Nummer 3) mal angesehen und man muss sagen: NINA MARLISA macht einen guten Job. Sie ist gut vorbereitet, hört ihren Gästen zu, ist charmant und macht humorvoll auch Scherze und Action-Spiele mit, wobei sie auch Grenzen setzt – klasse!

Stimmiges Konzept

Was nutzt aber die beste Moderatorin, wenn das Konzept der Sendung nicht passt? Nichts, und von daher muss man die Macher der Schlagerlounge loben: Man hat ein originelles Schlager-Konzept entworfen. Im Mittelpunkt stehen die Schlagerstars und -sternchen, die ihre aktuellen Songs (leider Vollplayback) im Studio vortragen, wobei Szenen der Videos im Vortrag eingeblendet werden. Mal auf dem Sofa, mal im Stehen an der Bar bei Co-Moderator OLI. Rubriken wie „Das hätt ich nicht von dir gedacht“, in denen den Stars „Geheimnisse“ entlockt werden oder das Spiel „Schlager-Glücksrad“ runden das stimmige Format ab. 

Gäste der 4. Show

Laut Instagram-Aussage von NINA MARLISA wird morgen die 4. Ausgabe der „Schlagerlounge“ aufgezeichnet. „Ausnahmsweise“ hat sie diesmal verraten, auf welche Sängerinnen und Sänger wir uns freuen dürfen, nämlich auf

Der Sendetermin ist zumindest uns noch nicht bekannt – wer das Format aber noch nicht kennt, der sollte HIER klicken, um sich ein Bild von einer der ersten drei Sendungen zu machen – wir finden: Das ist mal ein empfehlenswertes Konzept der etwas anderen Art, das durchaus als Vorbild für öffentlich-rechtliche Sendungen dienen könnte. 

Folge uns: