Mitch Keller – neues Album „20.000 Teile“ kommt am 1. Juni 2018 Kommentare deaktiviert für Mitch Keller – neues Album „20.000 Teile“ kommt am 1. Juni 2018

CD Cover mitchkeller 20000teile album cover BVD 1000px

Erinnern Sie sich noch an „Luka“, der vor über 20 Jahren gleich drei Mal in der ZDF-Hitparade aufgetreten ist? Der hat sich mehrfach umbenannt – zunächst hieß er „Lucca“ (mit „cc“ wie „Costa Cordalis – kleiner Scherz…) – und anschließend Mitch Kelly (wie die Kelly Family). Obgleich er mit Songs wie „Klitschnasse Haut“, der u. a. von Ella Endlichs Vater Norbert Endlich geschrieben wurde, recht erfolgreich war, reichte es als „Lucca“ noch nicht ganz an die Schlagerspitze.

Für den Top-Sänger Mitch Keller kein Problem – seit längerer Zeit steht er u. a. als (sehr beliebter) Background-Sänger Matthias Reims bei dessen Live-Konzerten auf der Bühne. Parallel hat Mitch mit „Einer dieser Tage“ ein veritables Debutalbum hingelegt. Sein letzter Song „Dann bin ich eben verrückt“ hat uns ausgesprochen gut gefallen. Am 8. Juni erscheint nun auf Stefan Pössnickers Label „Mania“ die zweite CD des beliebten Sängers: „20.000 Teile“. Hier die Presseinfo dazu:

„20.000 Teile“ heißt das neue Album von Mitch Keller. Der Album-Titel ist mit Bedacht gewählt, denn er will beschreiben, wieviel Detailarbeit und Liebe in so einer Albumproduktion steckt. Es geht um ein virtuos gelegtes musikalisches Puzzle, das am Ende zu einem Meisterwerk wird. Jeder Ton sitzt, jedes Wort ist mit Sorgfalt gewählt. Immer mit der Zielsetzung das Beste aus den Songs und der Stimme von Mitch Keller herauszuholen.

Mitch Keller (45) wuchs in Berlin und Bremen auf und macht seit er denken kann Musik. Er verfügt über eine faszinierende Stimme und seit frühester Jugend eine schier grenzenlose Begeisterung für die Musik! Wenn der gebürtige Berliner vor dem Mikrofon steht, dann wird Musik zur Leidenschaft – zum Träger aller Gedanken und Gefühle. Mal direkt und gerade aus, mal sanft oder mit einem charmanten Augenzwinkern. Seine Erfahrungen als Solokünstler, Studiomusiker, Songwriter und Synchronsprecher gaben ihm das nötige Rüstzeug, um als Schlagersänger so richtig durchzustarten. Sein 2015 erschienenes Debüt-Album „Einer dieser Tage“. ließ die Schlagerszene aufhorchen. Sehr gute Airplay-Platzierungen, jede Menge TV-Shows, Live-Auftritte und Presseveröffentlichungen machten den Namen Mitch Keller in Windeseile deutschlandweit bekannt.

„20.000 Teile“ ist das zweite Album des begnadeten Schlagersängers. Der emotionale Titelsong weist den Weg in Mitch Kellers Musik und bewegt mit tiefer, aufrichtiger Emotionalität. Die rockige Ballade beschreibt den bedrückenden Abschied von einer großen Liebe. „Mein Herz zerspringt in 20.000 Teile“ singt Mitch Keller mit solcher Intensität als ob er die Trennung just selbst erlebt hätte. Die erste Single „Das ist der Grund“ klingt im Gegensatz dazu fröhlich und poppig. Der Song ist eine witzig-liebevolle Liebeserklärung an die Frauen, die mit ihren Vorzügen nahezu jeden Mann einfangen können. Es geht um den göttlichen Plan, warum der liebe Gott die Frauen erschuf. Der klassische Discofox mit dem eingängigen Mitsing-Refrain bringt musikalisch alles mit, was einen Schlagerhit ausmacht. Der Song ist klar strukturiert, rockt mit einem lockeren Disco-Groove und rhythmischen E-Gitarren Riffs. Dieser innovative Weg zum neuen Schlagersound war die Zielsetzung für die Starproduzenten Matze Roska und Jeo, die auch bei diesem Album wieder an den Reglern saßen. Die Experimentierfreude und das Können des Teams hört man auch in der orchestral arrangierten Liebesballade „100.000 Worte“, bei der Mitch Keller sein ganzes gesangliches Können ausspielen kann. Der Song hat Größe und Leidenschaft und gehört zu den musikalischen Highlights des Albums. Reggae, Sommer, Sonnenschein versprüht der gut gelaunte Song „So ist der Sommer“. „Sonne, Sand und Meer“ sind die heißen Zutaten, die uns die Wärme des Südens ins Wohnzimmer, in die Clubs und ins Herz holen.

So schließt sich der Kreis zu einem hervorragenden Schlageralbum, das das Leben einfängt wie es ist und mit seiner kreativen Kraft wie den modernen Sounds einen neuen Stern am Schlagerhimmel leuchten lässt.

Das Album „20.000 Teile“ erscheint am 01. Juni.

Quelle: vielen Dank an MCS-Berlin und die Plattenfirma MANIA MUSIC

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDREAS GABALIER, ELOY DE JONG & ROSS ANTONY beim nächsten Fernsehgarten 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREAS GABALIER: Schlagersuperstar gibt sich die Ehre bei KIWI

Nachdem RAMON ROSELLY beim vergangenen Fernsehgarten den Marktanteil in die Höhe getrieben hat und mit sehr gutem Livegesang überzeugt hat, darf man gespannt sein, ob sich das auch der Volks-Rock’n’Roller traut. ANDREAS GABALIER gibt sich am kommenden Sonntag bei „KIWI“ die Ehre – wir sind sicher, dass er seinen neuen Song „LIEBELEBEN“ präsentieren wird. Wir freuen uns, dass ANDREAS GABALIER den Song nun auch in einer Live-Sendung präsentieren wird.

ELOY DE JONG präsentiert neue Single von SEBASTIAN WURTH

Aus seinem Erfolgsalbum „Auf das Leben, fertig, los“ präsentiert ELOY DE JONG seine brandneue Single „Immer für dich da“, die vom FEUERHERZ-Sänger SEBASTIAN WURTH mit geschrieben wurde. Der Song kommt vermutlich in einem Remix daher – ELOY möchte gerne noch mehr Wert auf die „Extra Tanz-Vibes“ legen. Große Freude für ELOY: Er wird auch wieder als Moderator tätig werden – eine 3. Staffel seiner RTL Plus-Sendung „Ich find Schlager toll“  (mit BEATRICE EGLI) soll „eingetütet“ sein.

Bild von Schlagerprofis.de

ROSS ANTONY kommt mit seinem Mann PAUL REEVES

Die kommende „Fernsehgarten“-Show steht unter dem Motto „Escape-Rooms“. Was das ist, wissen wir nicht – aber ROSS ANTONY wird es mit seinem Mann PAUL REEVES präsentieren. Wir lassen uns überraschen und gehen davon aus, dass er den von PETER PLATE geschriebenen Song „Willkommen im Club“ präsentieren wird. A propos PETER PLATE – der steckt auch hinter „MARCELLA ROCKEFELLER“, die ebenfalls bei „KIWI“ zu Gast sein wird.

Ebenfalls zu Gast am 20. Juni im Fernsehgarten sind:

  • JOHNNY LOGAN, der mit dem finnischen Sänger JANNIKE ein Duett aufgenommen hat
  • KELVIN JONES
  • LOCO ESCRITO
  • VANESSA NEIGERT
  • THE SAXONZ (Breakdance-Gruppe)

 

Folge uns:

ZDF-Fernsehgarten: RAMON ROSELLY und Schlager sorgen für Quotenaufwind, STEFAN MROSS: Guter Saison-Start 6

Bild von Schlagerprofis.de

RAMON ROSELLY macht das Unmögliche möglich: er singt LIVE!

Live-Gesang beim ZDF-Fernsehgarten – das ist normalerweise unvorstellbar. Sehr deutlich wurde vor etwa zwei Jahren in einem Fernsehgarten erklärt, warum das technisch schlicht unmöglich ist. Solche Statements hört man ja immer wieder von „Experten“, die nach Begründungen suchen, warum das, was in der ZDF-Hitparade Standard war, heute nicht geht. RAMON ROSELLY bewies: Wer singen KANN, der kann auch und gerade live singen. Das ist er von RTL ja gewohnt, wo er bei DSDS natürlich nur live gesungen hat.

Kuriose technische Panne

Schade – leider sind Bild und Ton vom ZDF nicht synchron angesagt worden. Und die von der üblichen Karteikarte abgelesene Ansage von „KIWI“ war natürlich auch komisch, die verkündete, dass RAMON ROSELLY auf seinem Album u. a. „ENGELBRECHT“ (wer immer das sein mag) covere. Aber da kann natürlich RAMON ROSELLY nichts zu. Souverän und sympathisch sang er seinen Song von PETER ALEXANDER (bzw. TOM JONES) souverän durch und traf jeden Ton.

Begeisterte Kommentare

Kurz nach dem Auftritt von RAMON ROSELLY wurde sein Song auf YouTube hochgeladen (- wir hoffen mal, dass der Upload von jemandem hochgeladen wurde, der auch die Rechte daran hat -). Überwiegend begeisterte Kommentare dort waren die Folge. Auch in RAMONs Facebook-Fangruppe gibt es vornehmlich positive Reaktionen. Und die heute veröffentlichte Einschaltquote macht deutlich: „Alles richtig gemacht!“.

Konzept begrüßenswert

Wir finden das Konzept gut und begrüßenswert, dass die, die singen KÖNNEN, live singen. Wer eher in die Rubrik „Sohn von…“ fällt, kann und soll dann gerne Vollplayback singen, wie es im Fernsehgarten praktiziert wurde. Übrigens hat auch GIOVANNI ZARRELLA beim „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ am Vortag bewiesen, dass er sehr wohl auch live singen kann – und damit war die Einschaltquote der Show von ANDY BORG deutlich besser als die der Show mit komplettem Vollplayback-Konzept.

Schlager-Konzept begeistert Publikum

Einmal mehr hat sich gezeigt, dass das Fernsehgarten-Publikum schlageraffin ist. Der beste Marktanteil der diesjährigen Staffel (17,5 %) spricht Bände – ganz offensichtlich hat auch der Livegesang der Quote nicht geschadet – im Gegenteil. Auch „in absoluten Zahlen“ kann das ZDF zufrieden sein – mit 1,85 Mio. Zuschauern bei schönstem Wetter kratzt man wieder an der 2-Mio.-Grenze.

Staffel-Übersicht:

  • 09.05.2021: 1,43 Mio. Zuschauer / 14,5 % Marktanteil
  • 16.05.2021: 2,02 Mio. Zuschauer / 15,7 % Marktanteil
  • 23.05.2021: 1,61 Mio. Zuschauer / 12,2 % Marktanteil
  • 30.05.2021: 1,33 Mio. Zuschauer / 13,1 % Marktanteil
  • 06.06.2021: 1,76 Mio. Zuschauer / 13,3 % Marktanteil
  • 13.06.2021: 1,85 Mio. Zuschauer / 17,5 % Marktanteil

STEFAN MROSS: „Immer wieder sonntags“ mit ordentlichen Quotenwerten

Gestern startete auch STEFAN MROSS in die neue „Immer wieder sonntags“-Saison. Auch für ihn lief es ordentlich – 15 Prozent Marktanteil sind ein guter Wert; 1,38 Mio. Menschen haben der Premiere der Staffel 2021 zugesehen. Viele Gäste der kommenden Sendungen haben wir HIER kommuniziert.

Quelle: AGF/GfK

Folge uns: