MARINA MARX: Schlagerprofis-Rezension „Der geilste Fehler“ 2

Marina Marx Der geilste Fehler

Dauerbrenner „One Night Stand“

Nach ersten musikalischen Schritten bei der Castingshow „The Voice Of Germany“, wandte sich MARINA MARX 2018 erstmals dem Schlager zu, indem sie sehr erfolgreich als Support bei der Tour der Schlagerboyband FEUERHERZ mitwirkte. Im Frühjahr 2019 war es dann soweit: Bei Ariola / Sony Music erschien MARINAs Debutsingle „One Night Stand“. Von Anfang an war das Konzept klar – Zitat aus dem damaligen Promotext: „Für MARINA ist der Mix aus Rock und Schlager kein Widerspruch“.

Debutsong „One Night Stand“ schlägt ein

Und so war dann klar, dass der „One Night Stand“ genau in diese Richtung gehen musste. Der Song zog viel Aufmerksamkeit auf sich, die Sängerin absolvierte damit diverse TV-Auftritte, bis hin zu den „Schlagerchampions“, was natürlich totaaaaal „überraschend“ war. Viele Schlagerfans wurden so auf die „Röhre“ MARINAs aufmerksam (, wobei niemand weiß, ob das auch live so funktioniert – es sind ja alle TV-Auftritte Vollplayback). Offensichtlich hat sie einen Nerv getroffen mit der Überlegung, ob es ein „One Night Stand“ war, oder doch „mehr“ dahintersteckte. Wie bei vielen anderen Titeln, stecken auch hinter diesem Song autobiografische Angaben. Interviews zufolge hat sie einen Mann kennengelernt, der „lieb und hübsch“ war und sie „eine Erfahrung reicher“ war – allerdings betont MARINA MARX auch immer, „eigentlich“ kein One-Night-Stand-Typ zu sein.

„Komm in mir“ oder „Komm mit mir“?

Mit „Bisschen mehr als Freundschaft“ geht MARINA dann recht weit. Spätestens bei der Zeile „komm in mir“ horcht der gemeine Schlagerfan auf. Okay – im Booklet zur CD steht „komm mit(!) mir“, aber wer nicht komplett taub ist, hört, was sie wirklich singt. SARAH CONNOR hat es authentisch vorgemacht mit Liedern wie „Kommst du mit ihr“. Der Song ist definitiv eine rockige Nummer, die so richtig nach vorne geht: „Unsere Blicke treffen sich – heute nicht nur zufällig“. Heute ist es wohl Mode, solche Schüttelreime zu veröffentlichen – so richtig qualitativ hochwertig finden wir das nicht unbedingt… sorry…

Autobiografischer Rückblick auf erste große Liebe

Den ersten letzten Kuss“ ist ein Lied, das erneut autobiografische Züge aufweist. In mehreren Interviews hat MARINA MARX betont, dass der Song einer ehemaligen großen Liebe gewidmet ist, an die sie noch immer gerne zurückdenkt, auch wenn das nun beendet ist. Ein Song, der nicht nur bei den Zuhörern, sondern auch bei den Zuschauern für Gänsehaut-Momente sorgt. Ungewöhnlich, für eine vergangene Liebe ein „Dankeschön“ zu sagen, so wie es UDO JÜRGENS 1966 in „Merci Cherie“ tat: Ein nachträgliches Dankeschön für eine tolle gemeinsame, aber vergangene Zeit. („Ich Idiot hab nie Danke gesagt“).

Ein Herz für Bad Boys

Die zweite Single und der Titelsong des Albums handelt von MARINAs Männertyp: „Bad Boys“. Auch wenn es nachträglich nicht von Dauer war, bereut sie ihn nicht, den „geilsten Fehler“ und kommt zum Schluss „ich würd’s wieder tun“. Echten Fans ist der Titel schon länger bekannt, weil MARINA MARX den Song bereits 2018 auf der FEUERHERZ-Tour gesungen hat. Premiere feierte das Lied in der SILBEREISEN-Show „Schlager, Stars & Sterne“. Obwohl die Show 195 Minuten lang war, „musste“ man leider die Bridge am Ende des Liedes kürzen – sonst hätte womöglich GIOVANNI ZARRELLA keine zwei Lieder singen können… – trotzdem bedankt auch MARINA MARX (wie SARAH ZUCKER) sich artig in ihrem Booklet („Danke an FLORIAN SILBEREISEN und das gesamte Team von JÜRGENS TV. Danke – für Eure Unterstützung und dass ihr mich so herzlich in die Schlagerfamilie aufgenommen habt“.).

Ballade weiß zu überzeugen

MARINA MARX „kann auch Ballade“, eine schöne Midtemponummer ist „Ich glaub’, ich hab’ noch nie geliebt“. Trotzdem wird sie recht deutlich in dem Song: „Lass es uns wieder tun, Deine Blicke ziehen mich an und aus“ – eine geradlinige Sprache benutzt die blonde Interpretin und kommt auf den Punkt und macht ihrem rockigen Image damit alle Ehre.

„Fahr zur Hölle“ – Rockschlager pur

Mit „Fahr zur Hölle“ zeigt MARINA MARX, warum ihre Musik gerne „Rockschlager“ genannt wird. Sie muss sich hinter BONNIE TYLER nicht verstecken. „Fahr zur Hölle – aber nimm mich mit“ ist ein weiterer Song, in dem die Sängerin aus der Nähe von Ulm klar betont, dass sie „Bad Boys“ liebt („Baby geh doch, geh doch – geh mit mir heute Nacht – mmmh“ – so heißt es im Text) und dabei auch vor Worten wie „Verdammt, ich liebe dich“ nicht zurückschrickt. Übrigens ist MARINA ziemlich exakt genau so alt wie der (fast) gleichnamige Klassiker von MATTHIAS REIM.

WOLFGANG-PETRY lässt grüßen

Ein typisches Liebeslied ist „Chronisch“, bei dem die prägnante Adaption des WOLFGANG-PETRY-Gitarrensounds besonders deutlich zum Ausdruck kommt. Ungewöhnlich: Im Dreivierteltakt legt MARINA MARX mit „Uns gehört diese Nacht“ einen weiteren schlageresken Song nach, wobei es erneut auch klar in den „Süden meines Herzens“ geht – ein Bild, das bekanntlich auch STEFAN WAGGERSHAUSEN schon einmal gebracht hat.

Auch kurze Beine können schön sein…

Ein Wortspiel in „Lügen haben lange Beine“ ist „können beste Feinde bleiben“. In dem Lied geht es um einen „Ex“, der MARINA das Blaue vom Himmel versprach – in Wahrheit aber mit einer langbeinigen Dame neu liiert war (Marina selbst ist übrigens 158 cm groß, da schmerzt so etwas vielleicht doppelt. Wobei es nicht immer auf die Größe ankommt… – dass MARINA MARX sich sehen lassen kann, hat sie ja bei FLORIAN SILBEREISEN bewiesen. Und die blonde HELENE FISCHER misst auch nur 158 cm…).

„Es tut so scheiß weh“

„Es tut so scheiß scheiß weh“ – „Wenn ich deine Bilder seh“ – das ist die Wortwahl MARINA MARX’ in einer traurigen Ballade, in der sie auf eine vergangene Beziehung zurückblickt. Auch wenn „Zeit alle Wunden heilt“, ist da eine Gänsehaut, die aufkommt, wenn die Fotos des Verflossenen angesehen werden – „ganz egal, wie viel Zeit verstreicht“. Eine schöne Ballade, die schon eine gewisse Vielseitigkeit der Rockröhre MARINA MARX aufzeigt. Imposant auch der Tonartenwechsel um einen Halbton und die wörtliche Steigerung („es tut scheiße weh“ statt „scheiß weh“) – eine Hymne, die vielleicht auch für einen ESC-Titel passen könnte, wobei man dort ja immer noch live singen müsste…

Auch eine starke Kämpferin kann Schwäche zeigen

In „Egal, wie stark ich bin“ geht es darum, dass auch starke, emanzipierte Frauen eine Schwäche für Männer haben – vermutlich für die „Bad Boys“. In Interviews betont MARINA immer, eine Kämpferin zu sein, sie kämpfe wie ein Löwe. Gerne wäre sie Polizistin geworden, war dafür aber 2 cm zu klein. Ein bisschen im BON JOVI-Sound gehalten, zeigt MARINA in dem Song den Widerspruch zwischen eigener Stärke und vorhandenen Gefühlen auf.

Stadionhymne

Die Plattenfirma sagt, „Wir leben live“ sei eine Stadionhymne. Wenn Marina nicht nur live leben, sondern sogar auch singen würde (könnte), wäre es perfekt. In dem Lied geht es darum, jeden Moment bewusst zu erleben und „im Jetzt“ zu leben, ohne zu sehr nur Zukunftspläne zu schmieden („lass uns unvernünftig bleiben“). Die tickende Uhr im Arrangement unterstreicht diese Gedanken.

Rockschlager-Nische gut ausgefüllt

Mit „Der geilste Fehler“ legt MARINA MARX ein Album vor, das in eine vermeintliche Nische stößt, nämlich die des weiblichen Rockschlagers, wobei man sagen muss, dass CHRISTIN STARK, die ebenfalls bei Ariola unter Vertrag ist, dieses Feld auch bereits besetzt hat. Mit „Der geilste Fehler“ hat MARINA MARX ein stimmiges Album vorgelegt – aus einem Guss, das authentisch wirkt, auch wenn MARINA wohl nicht wirklich zu gewissen expliziten Textsequenzen steht („Komm in mir“ singt sie, im Booklet steht „Komm mit mir“) – warum eigentlich nicht?

Der ‚ungeilste‘ Fehler des Albums…

Der ungeilste Fehler des Albums ist aus musikalischer Sicht ein Punkt: Kontinuierlich fehlen die Chöre, das zieht sich durch das ganze Album. Bei Liedern wie „Ich glaub, ich hab noch nie geliebt“ fehlt eine 3-Satz-Chorwand richtig schmerzlich, dann würde der Song so richtig „brettern“. Wir fragen uns, warum das so ist? Bestehen Bedenken, dass der Chor der Stimmpräsenz der Rockröhre etwas wegnimmt? Wir finden: Da wäre noch mehr drin gewesen.

Bereicherung für die Schlagerszene

Dennoch ist das Debutalbum von MARINA MARX eine echte Bereicherung für die Schlagerszene. Der Erfolg gibt ihr recht: Platz 25 in den Charts, noch dazu in sehr prominentem Umfeld, das ist aller Ehren wert. Plattenfirmen-Kollegin MARIE REIM holte z. B. „nur“ einen 54. Platz – und war auch nur eine Woche in den Charts. Wir drücken MARINA MARX die Daumen, dass sie sich etwas länger halten kann…

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Auch wenn Sarah Connor zwar Marianne mit zweitem Namen heißt, ist sie kein Vornamensgenossin von Marina.

    Und wieder der Diss auf die vermeintlich schlecht gemachten Reime, obwohl das wahrscheinlich in Marinas Zielgruppe niemanden jucken wird. Genauso wie die Andrea Berg Fans den falsch benutzten Dativ „wegen dem Problem“ in „Hallo Houston“ bemerkten. Das Schlager-Handwerk entwickelt sich weiter. Sonst würden wir heute noch mit Orchester arrangieren.
    Für mich sind es jedenfalls keine Schüttelreime. Texte sind beim Schlager ja eh eher sekundär, wenn die Melodie gut ins Ohr geht. Ich freue mich jedenfalls, dass der eingängige Feuerherz-Sound weiterlebt.

    Das mit der gekürzten Bridge in der Silbereisen-Show habe ich auch nicht verstanden, auf die 30 Sekunden wäre es jetzt auch nicht mehr angekommen.

    Die Chöre fehlen in der Tat. Zumindest im Remix von „One Night Stand“ sind sie gut zu hören.

  2. Was das Thema „Vornamensgenossin“ angeht – sorry, da war ich wohl noch bei der vorhergehenden Rezension, stimmt, ist korrigiert.

    Was die Texte angeht – ob es Schlagerfans allgemein stört oder nicht oder ob es kommerziell egal ist – ich finde, das ist nicht Gegenstand einer Rezension. Ein Howard Carpendale könnte es machen wie Florian Silbereisen und seine Konzerte im Halbplayback abhalten und dabei nur „Deine Spuren im Sand“ und „Hello Again“ singen. Das ist aber nicht sein Anspruch. Ein Florian Silbereisen scheint diesen künstlerischen Anspruch nicht zu haben, ein Howard Carpendale (beispielsweise) schon.

    Will sagen: Auch wenn es 99 Prozent der Fanbase nicht interessiert, dass sich bei vielen der Texte handwerklich die Fußnägel hochrollen, sind das genau die 99 Prozent, die sich vermutlich auch nicht für eine Rezension interessieren. Darin solle es dann aber durchaus zumindest „auch“ um so etwas wie „künstlerischen Anspruch“ bzw. „Wertigkeit“ gehen. Und da sind wir ja insgesamt sehr wohlwollend – nur manche Texte wirken da einfach so, als wollte man möglichst schnell fertig werden, was vielleicht auch typisch ist für die heutigen Songwriterteams, bei dem ja niemand wirklich richtig verantwortlich ist. Vielleicht gab es bei Leuten wie Fred Jay, Kurt Hertha und wie sie alle hießen SOLCHE Texte eben nicht, weil sie alleine und nicht drölfundfünfzig Textdichter den Hut aufhatten…

FLORIAN SILBEREISEN: Nach seiner nächsten Show wird ein Schlagertalk mit KARL KÖNIG etabliert 0

Bild von Schlagerprofis.de

KARL KÖNIG präsentiert am 5. Juni 2021 nach der Feste-Show mit FLORIAN SILBEREISEN

Die nächste große Show von FLORIAN SILBEREISEN lässt noch etwas auf sich warten. Die Vorbereitungen laufen aber bereits. Mindestens bis 23.30 Uhr wird am 5. Juni der Bildschirm wieder der Nummer Eins der deutschen Schlagermoderatoren gehören. Diesmal wird es im Anschluss aber noch weitergehen.

Carpool Karaoke

International hat der Moderator JAMES CORDEN großen Erfolg innerhalb seiner Late Night Show mit dem Format „Car Pool Karaoke“. Stars wie PAUL McCARTNEY (Liverpool), ADELE (London) oder MADONNA (New York City) singen im Auto mit ihm in Karaoke-Version ihre Hits in Karaoke-Form. Auch wenn CORDEN nicht wirklich immer selber gefahren ist, wurde das ein enormer Erfolg, die YouTube-Clips wurden millionenfach angeklickt.

„Karl Pool Karaoke“

Inspiriert von diesem Erfolg, hat der Moderator KARL KÖNIG die Idee gehabt, das Konzept als „Karl Pool Karaoke“ einzudeutschen. Schlagerstars wie BERNHARD BRINK, NICOLE und ROBERTO BLANCO waren bereit, mit KARL KÖNIG ihre Hits als Karaokesongs einzusingen. Sie saßen nicht im Auto, aber haben ihr Füße in einem witzigen Pool gebadet.

KARL KÖNIGs Schlagerparty

Das scheint bei der ARD angekommen zu sein – man hat sich dazu entschlossen, am 5. Juni um 23.55 Uhr (nach der großen Show von FLORIAN SILBEREISEN) Sendeplatz für „KARL KÖNIGs Schlagerparty“ freizuräumen. In seiner Latenightshow präsentiert KARL KÖNIG Kultstars wie IREEN SHEER. Eine kleine Vorschau dazu wurde bereits bei YouTube veröffentlicht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

NICOLE singt ihren Song mit Leidenschaft

Stars wie NICOLE haben sich bereit erklärt, ihre eigenen Songs in „Karaoke“-Version zu singen. Auch ROBERTO BLANCO, voXXclub und BERNHARD BRINK haben den Spaß mitgemacht. Völlig neu: Anders als bei FLORIAN SILBEREISEN singen die Schlagerstars wirklich live. Man darf gespannt sein, wie das Format ankommt.

Plattenvertrag mit TELAMO

KARL KÖNIG ist schlau genug, seine TV-Popularität durch FLORIAN SILBEREISEN in Form eines Plattenvertrags zu nutzen. Einen Tag vor seiner „Schlagerparty“ im Ersten erscheint sein Album: KARL KÖNIGs Kultschlager. Die Plattenfirma TELAMO informiert:

Karl liebt den Schlager. Als kleiner Junge ist er offenbar den Zaubertrank des Schlagers gefallen. Je größer Karl wurde, desto größer wurde auch sein Hang zum Schlager, seine Leidenschaft und sein Ziel, Teil des Ganzen zu sein.

Karl König ist in den guten alten Zeiten des Kult-Schlagers hängen geblieben. Denn hier war die Welt noch in Ordnung. Er präsentiert seine Lieblingsschlager und sorgt auch in Ihrem Wohnzimmer für beste Stimmung. Lassen Sie sich anstecken von der Guten Laune, Guten Musik und fröhlichen Stimmung!

Mit dabei sind große Stars mit ihren zeitlosen Hits wie: Ireen Sheer – Feuer, Marianne Rosenberg – Er gehört zu mir (2020), Costa Cordalis – Anita, Nicole – Ein bisschen Frieden, Jürgen Marcus – Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben, Karl König – Traum von Mendocino und viele weitere mehr.

Bild von Schlagerprofis.de

Quelle Pressetext: TELAMO

 

Folge uns:

MAX WEIDNER: Im Electrola-Vertrieb präsentiert er seine neue Single 0

Bild von Schlagerprofis.de

MAX WEIDNER: Nächster Schritt der Karriereleiter

Im Jahr 2019 erschien der Nachwuchssänger MAX WEIDNER erstmals auf der Bildfläche. Sein damaliges Label legte noch Wert auf Promotion, so dass wir euch einige interessante Fakten zu seiner ersten Single „Buchstabier mir die L-I-E-B-E“ nennen können, die am 26. Juli 2019 erschien und beim YouTube-Kanal „Ich find Schlager toll“ zu finden war.

Bild von Schlagerprofis.de

Ein Lied über das Verliebsein

In seiner Debutsingle hat MAX WEIDNER von der Suche nach der wahren Liebe erzählt. Sein Song „Buchstabier mit die L-I-E-B-E“ hatte durchaus autobiografische Elemente und gaben einen Einblick in das eigene Schicksal, in seine Gefühle und seinen Weg. Der Song schaffte es auch auf den renommierten CD-Sampler „Ich find Schlager toll“.

Zeit Lebens Schlager-begeistert

MAX hat von Kindesbeinen an seine persönliche Zukunft mit dem Schlager verknüpft, so steht es im damaligen Pressetext. In der Kreativzelle vom „Haus 2000“ haben „seine Songs den letzten Schliff bekommen“. CHRISTIAN WEIDNER hat seinen Song u .a. mit CHRISTIAN RAAB („Geiles Leben“, GLASPERLENSPIEL, „Schritt für Schritt“, ELOY DE JONG) geschrieben. Sein Debut wurde von TOBIAS SCHWALL produziert, der besser als FRANZ RAPID bekannt ist und mit Namen wie HELENE FISCHER und MAITE KELLY kooperiert.

Erste Karriere als MAX JANDA

Bild von Schlagerprofis.de

Der am 20. Mai 1995 geborene MAX WEIDNER hat bereits unter einem anderen Namen Musik gemacht. Bei TELAMO, wo er schon 2013 seinen ersten Vertrag unterschrieb, erschien im Jahr 2015 ein Album namens „Wimpernschlag“. Die Musik war schon damals typischer Popschlager, und das Thema „Liebe“ war damals schon wichtig für ihn. Dem damaligen Pressetext ist zu entnehmen, dass MAX‘ Großvater selber Musiker ist, der seinen Enkel „unter die Fittiche“ genommen hat – wohl eine weise Entscheidung…

Erste Single „Des passt scho“

Den Spruch „Des passt scho“ liebte MAX schon immer – folglich wurde der erste eigene Titel genau mit diesem Titel versehen und auf vielen Compilations verkoppelt.

Ausgebildeter TV-Moderator

Wie wir dem alten Pressetext entnehmen können, hat MAX WEIDNER neben dem Singen weitere Talente. So fotografiert er leidenschaftlich gerne und absolvierte „seine Ausbildung zum TV-Moderator erfolgreich“ – so ist es zu lesen. Im Fernsehen war er bei Sendungen wie „Startreff“ (Deutsches Musik Fernsehen) und „Star Prominade“ (Gute Laune TV) zu sehen.

Imposantes Umfeld

Schon damals hatte MAX WEIDNER („formally known as JANDA“) ein imposantes Umfeld – WILLY KLÜTER komponierte die meisten seiner Lieder, und mit JUTTA STAUDENMEYER, WOLFGANG HOFER und Dr. BERND MEINUNGER hatte er einige absolute Hochkaräter dabei, die für ihn schrieben. Sein Produzent war damals CHRISTIAN ZIERHOFER.

Stoßrichtung: Schlager in Mundart

Als MAX JANDA trat der junge Sänger an, um – O-Ton – „die perfekte Mischung aus deutschem Pop und Schlager in Mundart zu finden.“.  Dass er sich einige Jahre später MAX WEIDNER nannte, liegt nach unseren Informationen daran, dass er unter dem Namen auch hochdeutsche Lieder populär machen wollte. Nun bleibt es aber wohl beim Namen MAX WEIDNER, unter dem er sich etablieren will.

Markenzeichen Sneakers

Der 2019er Pressetext verrät, dass MAX‘ Markenzeichen extra für ihn gestaltete Sneakers seien, so dass das andere Geschlecht an ihm interessiert sei – eben: „Ein Typ zum Verlieben“, der im Oktober 2019 mit „Komm Baby“ einen zweiten Song veröffentlichte.

MAX WEIDNER legt nach

Im Vertrieb von Electrola legt MAX WEIDNER nun nach und vertraut dabei hochprozentig den Songautoren, die schon seinen ersten Song geschrieben haben. Der Pressetext ist kurz und bündig:

Produktinformation

„Schau ma moi“ – die Hymne zum Feiern, ein frischer, mitreißender Mix aus Schlager und bayerischem Lebensgefühl. Max Weidner bringt mit seinem Knallertitel die gute Laune zurück, nach der sich so viele Menschen sehnen. „Schau ma moi, dann seng ma scho“, Max feiert drauf los und nimmt alle mit auf eine Party durch die ganze Nacht. Ein starkes Stück Bayern mit Ohrwurmgarantie.

Quelle Pressetext kursiv: Electrola / Universal
Foto CD-Cover: enes_kucevic_photography

 

Folge uns: