BEATRICE EGLI: Heute erscheint ihr neues Video – und bald neuer Song „I.N.S.T.A.“ 2

Beatrice Egli

Neue Single „Bunt“ wird bei Fans kontrovers diskutiert

BEATRICE EGLIs neue Single „Bunt“ löst bei einigen BEATRICE-Fans BegeisterungsstĂĽrme aus, andere finden, dass es eine vergleichsweise schwache Single sei. Was klar erkennbar ist: Wenn schon der „Papst“ sich dagegen(!) entscheidet, ihren neuen Song in der Eurovisionssendung „Schlager, Stars und Sterne“ zu präsentieren, legt er auf dieses Lied wohl nicht den ganz groĂźen Wert. (Anders STEFAN MROSS, bei dem BEATRICE die Songpremiere feierte).

Videopremiere am heutigen Freitag

GroĂźe Vorfreude bei den Fans gibt trotzdem die AnkĂĽndigung, dass „Bunt“ ab heute, 15 Uhr, auf dem Videokanal „Ich find‘ Schlager toll!“ Premiere feiert, vorher gibt es dort sogar einen Beatrice-Chat. Eine Woche später, am 5. August, kommt dann schon der nächste Song im 80er-Stil: „I.N.S.T.A“.

Pressetext zu den neuesten BEATRICE-EGLI-Informationen

Beatrice Egli veröffentlicht das Video zu “BUNT” aus dem kommenden gleichnamigen Best-Of-Album ++ Neuer Song “I.N.S.T.A.” ab 5. August erhältlich

Sie hat dem deutschen Schlager zu einem riesigen Comeback verholfen: In den vergangenen sieben Jahren hat sich Beatrice Egli zu einer der beliebtesten und erfolgreichsten Sängerinnen innerhalb der deutschsprachigen Pop-Schlagerwelt entwickelt. 2020 nimmt sich die sympathische Schweizerin erstmalig Zeit, auf das Erreichte zurückzublicken. Mit der Mitte August erscheinenden Best Of Sammlung „BUNT“ lädt Beatrice Egli ihre Fans zu einer farbenfrohen Reise in ihre musikalische Vergangenheit ein. Als ganz besondere Überraschung enthält die Zusammenstellung sechs brandneue Bonus-Songs im mitreißenden 80er-Jahre-Sound – mit dem Titeltrack von „BUNT“ gab es den ersten Vorgeschmack. Diese Woche folgt das Video:

Am Freitag (31.07.) erscheint das Video zu “BUNT” um 15 Uhr auf dem Ich find Schlager toll-YouTube Channel. Ab 14.30 Uhr findet ein Chat mit Beatrice Egli statt!

Am 05. August erscheint zudem der Song “I.N.S.T.A”, ĂĽber den Beatrice sagt: „Mein Produzent hat das 80er-Jahre-Thema musikalisch sehr charmant und liebevoll umgesetzt! Dieser Song könnte tatsächlich aus den 1980er-Jahren stammen. Durch all die freie Zeit während der Corona-Pandemie habe ich jeden Tag viele Stunden auf Instagram verbracht; so viel wie noch nie zuvor. Ich habe dabei mir amĂĽsiert angeschaut, was denn meine Kollegen und Lieblingsstars so treiben. Irgendwann kam mir die Idee, einen Song darĂĽber zu schreiben.“

Mit mehr als 1,5 Millionen verkauften Einheiten ihrer sechs bisher veröffentlichten Studioalben, über 380 Millionen Streams ihrer Songs und Videos, restlos ausverkauften Arena-Touren durch Deutschland, die Schweiz und Österreich sowie unzähligen Awards und Edelmetallauszeichnungen ist Beatrice Egli aus der deutschsprachigen Musik nicht mehr wegzudenken. Auf der 23 bzw. 24 (als physische CD) Tracks umfassenden Best Of „BUNT“ lässt die 32-jährige Schweizerin die wichtigsten Songs ihrer unglaublichen Karriere nun noch einmal Revue passieren.

Neben sechs brandneuen Songs enthält die Deluxe-Version des „BUNT“-Albums zusätzlich eine weitere Bonus-Disc, auf der Beatrice ihre beliebtesten, aber auch neue Songs in ihrer Muttersprache Schweizerdeutsch, Französisch und Italienisch, performt. Beatrice Eglis neue Single „BUNT“ erscheint am 24.07.; das gleichnamige Best Of Album folgt am 14.08.2020.

https://beatrice-egli.ch/
https://www.universal-music.de/beatrice-egli/home
Quelle: Universal

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Hallo Herr Imming,

    was Sie im ersten Absatz über den Papst schreiben sagt alles über diesen Mann. Das hört sich ganz klar nach einer Diktatur im Schlager an. Das schlimme ist, das Florian Silbereisen dabei mitmacht. Ist ja klar, der Papst ist sein Manager. Das kann nur beendet werden indem Herrn Jürgens mit sofortiger Wirkung sämtliche Verträge von Seiten des MDR und der ARD gekündigt werden. Und wenn es nicht anders geht dann muss Florian Silbereisen auch seine Koffer packen. Das schlimme daran ist, dass das ZDF diesem ganzen nichts entgegen setzen kann. Beim ZDF scheint die Kompetenz in Sachen Schlager bei Null zu liegen. Deshalb drücke ich Stefan Mross und Andy Borg weiterhin viel Erfolg für Ihre Sendungen bein SWR.

    Martin GruĂź

    1. Bei der WM/EM gibt es bekanntlich Millionen die es besser als der Bundestrainer wissen.
      Im Schlagerbereich wissen es scheinbar alle besser als der Produzent der erfolgreichsten Show-Reihe im deutschen Fernsehen.
      Natürlich gibt es auch berechtigte Kritik an den Sendungen, aber die Härte und der Ton der Kritik ist hier nicht angebracht.

      Martin

ANDY BORG: Sein Vertrag mit dem SWR soll bis 2024 verlängert worden sein 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDY BORG: Es geht weiter mit dem „Schlager-SpaĂź“

Da dĂĽrfen sich die Fans von ANDY BORG freuen: Sein „Schlager-SpaĂź“ geht bis 2024 weiter. Warum diese Info nicht seitens des SWR kommuniziert wird, sondern wieder auf dubiosen Kanälen von Pressevertretern, die nur Kumpels „beliefern“, gestochen wurden – man weiĂź es nicht. Da das Portal smago.de ĂĽber die Vertragsverlängerung berichtet, schenken wir uns die Nachfrage beim SWR, weil von dort ohnehin die Richtigkeit der Information bestätigt werden wĂĽrde. Letztlich heiligt der Zweck die Mittel – wir gratulieren ANDY zur Vertragsverlängerung – nicht ganz uneigennĂĽtzig, weil wir uns freuen, dass es diese Show der etwas anderen Art, bei der noch Musik und nicht Pyrotechnik im Vordergrund steht, noch gibt. 

 

Folge uns:

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS: Neue Single „Alles wird gut“ ist veröffentlicht 1

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS: Vorab-Auskopplung aus „Alles wird gut“ ist da

Das wird heute Abend beim Adventsfest eine spannende Premiere: Der Song „Alles wird gut“ von THOMAS und FLORIAN ist da. Die Rede ist von „komischen Zeiten, die einem Kummer bereiten“. Ob die „Wunder ĂĽber Nacht und unverhofft“ kommen – es bleibt zu hoffen, schon KATJA EBSTEIN sang ja: „Wunder gibt es immer wieder“. Aber: „Wunder sieht man nie“, konstatieren FLORIAN und THOMAS. Man „darf nicht nur das glauben, was du siehst“ und soll „niemals verzweifeln“. Mit anderen Worten: Ein Mutmacher-Song wie wir ihn vom populären Duo erwartet – ein wirklich schöner, gelungener Schlager, der zum Adventsfest der 100.000 Lichter passt. 

 

Folge uns: