JOEL BRANDENSTEIN: Ist er die „wahre“ Nummer 1 in den Albumcharts? 2

Joel Brandenstein

Zu viele Amazonverkäufe?

Wie wir berichtet haben, hat JOEL BRANDENSTEIN sich anlässlich der Veröffentlichung der offiziellen Midweekcharts darüber „beschwert“, dass ihm bei der Chartswertung 50 Prozent gekürzt worden seien, weil zu viele Umsätze bei Amazon getätigt wurden. Offensichtlich (uns war das nicht bekannt) dürfen bei ein- und demselben Händler nicht zu viele Alben abgesetzt werden. Kleiner Hinweis nebenbei: Mit dem Gewinnspiel PIETRO LOMBARDIs für dessen Single oder vor allem mit Sexpuppen als Beilage hat die GfK keine Probleme. Wenn aber zu viel über Amazon abgesetzt wird, wird das sanktioniert. Das mag moralisch sogar durchaus begrüßenswert sein – logisch ist es aber nicht wirklich.

Immer kuriosere offizielle Chartwertung

Wie „merkwürdig“ die deutsche Chartwertung ist, haben wir oft genug betont. Es ist zugegeben momentan aber auch schwierig, „faire“ Charts zu erheben. Die Singlecharts nimmt ohnehin kaum noch jemand ernst, die meisten der dort gelisteten Songs kennt kaum jemand der volljährig ist, weil hier hochprozentig die Songs oben stehen, bei denen Computer dafür sorgen, dass sie oft genug bei Streaming-Diensten abgedudelt werden. Bei den Albumcharts geht es auch kurios zu, aber da ist zumindest noch halbwegs die Ermittlung der Zahlen nachvollziehbar. Aber auch hier zählen nicht die Stückzahlen, sondern der Wert. Wer also eine Fanbox verkauft, steht viel besser da als einer, der nur den Download (provokant gesagt: eben OHNE Sexpuppe) kauft.

Selber Fehler gemacht?

Nun muss man sagen, dass JOEL BRANDENSTEIN aktiv den Fans immer wieder den Link auf Amazon nahegelegt hat. Und vor allem – und dafür haben auch bei weitem nicht alle Fans Verständnis gehabt – die obligatorische sehr chartrelevante Fanbox war EXKLUSIV bei Amazon erhältlich. Genau diese selbst verursachte Fokussierung auf einen Händler ist JOEL BRANDENSTEIN offensichtlich nun zum Verhängnis geworden. Das war ihm offensichtlich alles andere als gleichgültig. Er nannte das „nicht fair“ und betonte auf Instagram, dass er sogar „nicht schlafen“ könne deswegen.

Löschung der eigenen Posts

Kurios: Diese Posts, bei denen JOEL die Fans gebeten hat, bei anderen Händlern als Amazon das Album zu kaufen, sind offensichtlich zumindest teilweise „kommentarlos“ gelöscht worden. Stattdessen hat JOEL heute die Charts bei sich verlinkt – und zwar die von „charts.de“. Das sind die MediaControl-Charts, die nicht nach Wert des Tonträgers, nach Sexpuppe und dergleichen wertet wie die GfK, sondern nach verkaufter Stückzahl. Das Problem dabei ist nur, dass die OFFIZIELLEN Charts zu einem anderen Ergebnis kamen – da steht JOEL BRANDENSTEIN „nur“ auf Platz 3 und wird morgen bei FLORIAN SILBEREISEN „nur“ als Drittplatzierter auftreten.

Die GfK-Methode: „Totschweigen“

Die GfK tut derweil so, als wäre nichts gewesen. Richtig „lustig“ ist, dass die Nummer 1 (FYNN KLIEMANN) auch nur durch einen Trick an der Spitze steht: Unumwunden kommuniziert „offiziellecharts.de“, dass das Album nun in einer „Bundle-Version“ erhältlich sei. Ohne auf die Differenzen mit der Ermittlung der Charts einzugehen, wird lediglich kommuniziert, dass JOEL BRANDENSTEIN sich hinter BOB DYLAN mit einem dritten Platz begnügen muss.

Ist JOEL BRANDENSTEIN seine Chartsnotiz nun egal?

Was wir aber auch komisch finden: Warum schweigt auch JOEL das Thema tot, wenn es ihm vorher so sehr am Herzen lag, dass er deshalb laut eigener Aussage sogar „nachts nicht schlafen“ konnte? Interessant ist auch, dass statt eines Statements der Art „danke für euren Support, es hat aber leider nicht geklappt“ ein Hinweis auf die Media-Control-Charts und damit eben NICHT die offiziellen Charts gegeben wird… – wir sind gespannt, ob das Thema medial noch an Fahrt aufnimmt…

Foto: Silvana Madamski

Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Was die bei Media Control genau alles werten und v.a. wie verraten die auch nicht im Detail, es sind aber definitv nicht nur die verkauften Stückzahlen.

    „Für die neuen MEGA Charts misst media control die verschiedenen Kanäle, über die Konsumenten Musik erleben – den Verkauf physischer Tonträger und Downloads ebenso wie Audio- und Videostreaming, dazu Airplay und Nennungen im Web.“

  2. In den Midweeks Absturz auf #32, Schweiz NE #13.
    Die ein oder andere Top10-Woche mehr wäre wichtiger als #1.

PETER MAFFAY singt Titelsong des 25. RTL-Spendenmarathons 0

Bild von Schlagerprofis.de

25 Jahre RTL  „Wir helfen Kindern“ – PETER MAFFAY singt Titelsong

Gemeinsam mit MICHAEL PATRICK KELLY schrieb PETER MAFFAY das Lied „Hoffnung“, das als Titelsong der längsten Chartiy-Sendung fungiert, die je im deutschen Fernsehen produziert wurde.  Das Lied wird ab dem 6. November erhältlich sein.

Offizielle Information von RTL

„Hoffnung“: Peter Maffay und der afrikanische Ndlovu Youth Choir liefern den Titelsong für den 25. RTL-Spendenmarathon!

Geschrieben wurde das Lied von Peter Maffay und Michael Patrick Kelly

Köln, 28.10.20: Zum Jubiläum des RTL-Spendenmarathon haben sich gleich zwei Ausnahme-Musiker zusammengetan und extra einen Song für die längste Charity-Sendung im deutschen Fernsehen produziert. Mit „Hoffnung“ haben Peter Maffay und Michael Patrick Kelly zudem durch die Begleitung des afrikanischen Ndlovu Youth Choirs eine gefühlvolle, intensive und gleichzeitig Weltoffenheit transportierende Ballade geschaffen. „Mit Musik Kindern, über alle Grenzen hinweg, zu helfen, ist das Schönste und Sinnvollste, was ein Künstler tun kann. Danke den Initiatoren und allen Akteuren“, so Peter Maffay. Michael Patrick Kelly, der das Lied co-komponiert hat, ergänzt: „Es hat großen Spaß gemacht diesen Song mit Peter Maffay zu schreiben und zu produzieren. Diese ‘Hymne’ soll möglichst vielen bedürftigen Kinder helfen und allen Menschen in der aktuellen Zeit ‘Hoffnung’ bringen.”

Ab dem 1. November wird Peter Maffay feat. Ndlovu Youth Choirs „Hoffnung“ die Trailer-Kampagne zum RTL-Spendenmarathon, sowie auch am 19. und 20. November 2020 den gesamten RTL-Spendenmarathon musikalisch untermalen. In den Vorjahren lieferten u.a. Sarah Connor, Helene Fischer, Montserrat Caballé oder Sasha den Kampagnensong für den RTL-Spendenmarathon.

„,Hoffnung‘ von Peter Maffay ist nicht nur die perfekte Hymne für unser Jubiläum der Hilfe, für 25 Jahre RTL-Spendenmarathon. Es ist auch das perfekte Lied für ein ganz besonderes Jahr. Ein Jahr, in dem wir alle näher zusammenrücken und mehr aufeinander achten sollten. Ein Jahr, in dem jeder einzelne von uns Hoffnung gebrauchen kann. Peter gibt uns mit diesem Lied Hoffnung und dafür danke ich ihm und seinem kongenialen und einfühlsamen Producer, unserem langjährigen Freund der Hilfe, Michael Patrick Kelly, ganz persönlich und im Namen von einem Vierteljahrhundert RTL-Spendenmarathon“, so Wolfram Kons, RTL-Charity-Chef und Moderator der 24-Stunden-Charity-Sendung.

Peter Maffay feat. Ndlovu Youth Choirs „Hoffnung“ ist ab dem 6. November im Handel und auf allen gängigen Musikplatformen erhältlich.

Gute Musik hören und dabei bedürftigen Kindern nachhaltig helfen! Zudem ist der Song auch auf den „RTL HITS 2020 – Unsere größten Hits des Jahres“ (ab dem 13. November 2020 erhältlich). Das Besondere der diesjährigen Compilation: Ein dritte CD widmet sich ganz dem Motto: „25 Jahre RTL-Spendenmarathon – die besten Hits aus einem Vierteljahrhundert!“ Mit dabei u.a. Pharrell Williams “Happy”, No Angels “Daylight in your eyes” oder Faithless “Insomnia”. Pro verkaufter Compilation gehen 2,50 Euro direkt an „RTL – Wir helfen Kindern.”

Weitere Infos:
www.rtlspendenmarathon.de
https://www.facebook.com/RTLWirHelfenKindern/
https://www.instagram.com/rtlwirhelfenkindern

Der 25. RTL-Spendenmarathon am 19./20. November 2020
Ein Vierteljahrhundert und damit ein echtes Stück Fernsehgeschichte: zum 25. Mal startet Wolfram Kons am 19. November 2020 live um 18.00 Uhr den RTL-Spendenmarathon. Die längste Charity-Sendung im deutschen Fernsehen ist der jährliche Höhepunkt und die wichtigste Spendenaktion von „RTL – Wir helfen Kindern“. Für einen Tag stellt RTL sein Programm um, damit über 24 Stunden für Not leidende Kinder gesammelt werden kann. Einmal pro Stunde wird live aus dem Spendenstudio gesendet: Von dort ruft Wolfram Kons die Zuschauer auf zu helfen, begrüßt Prominente an den Spendentelefonen im Vodafone-Callcenter und befragt die Paten zu ihren bewegenden Erfahrungen bei ihrem Besuchen in den Hilfsprojekten.

„RTL – Wir helfen Kindern“: Mehr als 182 Millionen Euro seit 1996
Seit 1996 engagiert sich RTL für Not leidende Kinder in Deutschland und der ganzen Welt. In zahlreichen Aktionen wird das ganze Jahr gesammelt. Sämtliche Kosten für Personal, Produktion und Verwaltung, die rund um die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ entstehen, trägt im Wesentlichen die Mediengruppe RTL Deutschland. Auch die erwirtschafteten Zinsen, dienen zur Deckung der bei der Stiftung anfallenden Verwaltungskosten. So kann die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ garantieren, dass jeder Cent der Spendengelder ohne Abzug bei den Kinderhilfsprojekten ankommt. Dafür stehen „RTL – Wir helfen Kindern“ und der RTL-Spendenmarathon seit 1996. Jedes Jahr wird die Stiftung durch das Deutsche Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) geprüft und erhält Jahr für Jahr das begehrte DZI-Spendensiegel. In den vergangenen Jahren konnten so mehr als 182 Millionen Euro gesammelt werden. „RTL – Wir helfen Kindern“ förderte damit hunderte Kinderhilfsprojekte. Zehntausenden Kindern in Deutschland und aller Welt konnte so nachhaltig geholfen werden.

Infos und Spendenmöglichkeiten unter www.rtlwirhelfenkindern.de

Spendenkonto:
Empfänger: Stiftung RTL
Konto: DE55 370 605 905 605 605 605
Bank: Sparda-Bank West
BIC: GENODED1SPK

Oder online unter www.rtlwirhelfenkindern.de

Quelle: RTL
Foto: Jennifer Többen Photography © Red Rooster Musikproduktion GmbH

 

 

 

SOTIRIA: Ihr neues Album ist ab Freitag vorbestellbar 0

Bild von Schlagerprofis.de

Vom Mädchen zur Frau in wenigen Monaten?

Vor gut zwei Jahren erschien SOTIRIAs bemerkenswertes Album „Hallo Leben„, das es bis auf Platz 6 in die deutschen Albumcharts geschafft hat. Unverkennbar wirkte DER GRAF von UNHEILIG an den Songs mit. Danach erfand sich die Berlinerin öfter mal neu – sie coverte JULIANE WERDING („Nacht voll Schatten“) und ICH & ICH („Vom selben Stern“) und sang – von vielen Kritikern hoch gelobt – ihre letzte Single „Ich bin nur ein Mädchen“.

Tolles CD-Cover

Das CD-Cover des Nachfolgealbums von „Hallo Leben“ lässt aufhorchen – da ist nichts mehr von „nur ein Mädchen“ zu erkennen, sondern eine erwachsene attrakive Frau abgebildet. (Auf Instagram verrät SOTIRIA, dass das Foto von BEN WOLF geschossen wurde. (Design: @simonfrancisoles, Hair&MakeUp: @tricialehanne – Ehre, wem Ehre gebührt…)).

Nicht der Song von BEATRICE EGLI

Mit „Mein Herz“ ist nicht der gleichnamige Song von BEATRICE EGLI gemeint. Vielmehr liegen SOTIRIA laut ihrer Aussage die neuen Songs sehr am Herzen. Vorbestellbar soll die neue CD ab dem 30. Oktober sein…