SASCHA HEYNA und IKKE HĂśFTGOLD bei „Promi Big Brother“ 2

Promi Big Brother – Sascha Heyna Ikke Hüftgold

Eigentlich nicht unbedingt unser Thema

Normalerweise ist es jetzt nicht unser Lieblingsthema, was sich in Reality-Formaten so tut. Aber wenn gleich zwei Schlagerinterpreten bzw. Vertreter des Genres wie SASCHA HEYNA und IKKE HÜFTGOLD bei „Promi Big Brother“ einziehen, dann ist das doch eine kleine Meldung wert.

SASCHA HEYNA und IKKE HĂśFTGOLD

Sascha Heyna
(Vergrößern)

Nur wenige Tage ist es her, dass der Sänger und Moderator SASCHA HEYNA bei Facebook seinen RĂĽckzug von QVC verkĂĽndet hat, weil er sich seinem bĂĽrgerlichen Beruf wieder stärker widmen möchte. Erstaunlich – quasi nur Stunden später steht er dann fĂĽr ein Reality-Format zur VerfĂĽgung. Manchmal kann man sich nur wundern, wie mit den eigenen Fans kommuniziert wird. Jedenfalls wird SASCHA nun von SAT.1 in Köln „weggesperrt“. Mit IKKE HĂśFTGOLD ist ein Partysänger am Start, der vielleicht auch zum „Big Brother“-Format passt.

Fotos:
Sascha Heyna: TELAMO
Ikke HĂĽftgold: Ikke HĂĽftgold
Grafik: Die Schlagerprofis

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Peinlich, Peinlich, Peinlich. Warum wird diese Gesellschaft mit jedem Tag Niveauloser?
    Dsd6gug einfach nur weh.

    GrĂĽĂźe Martin

ANDY BORG: Mit Gast FLORIAN SILBEREISEN toppt „Schlager-SpaĂź“ sogar RTL-Show von GIOVANNI ZARRELLA 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDY BORG: Sein „Schlager-SpaĂź“ ist und bleibt eine Bank

Auf seine Fans, auf seine Zuschauerinnen und Zuschauer kann sich ANDY BORG einfach verlassen. Mit dem Gast FLORIAN SILBEREISEN und anderen Topgästen holte er erneute eine Quote „vom anderen Stern“ (wir reden hier von einer Show, die von einem Regionalsender ausgestrahlt wird): bundesweit sahen 1,68 Mio. Zuschauer zu, das entspricht einem Marktanteil von 6,7 %. Im Sendebereich des SWR sahen 592.000 Zuschauer zu, das entspricht einem Marktanteil von 12, 7 %.

GIOVANNI ZARRELLA: Seine RTL-Show ohne Chance gegen ANDY BORG

Nachdem der „Schlager-SpaĂź“ der GIOVANNI ZARRELLA-Show im ZDF ausgewichen ist und die stattdessen gesendete „Best Of“-Folge dennoch sehr gute Quoten holen konnte, Nun hieĂź das Duell also „Bin ich schlauer als die Zarrellas“ gegen „Schlager-SpaĂź“. Dass bundesweit mehr Menschen den „Schlager-SpaĂź“ ansehen wĂĽrden, hat wohl kaum jemand erwartet – es kam aber so: Das von GĂśNTHER JAUCH moderierte Format holte 1,55 Mio. Zuschauer und damit 6,9 Prozent (höherer Marktanteil wegen der Showlänge). 

GIOVANNI ZARRELLA punktet beim jungen Publikum

Allerdings gehört auch zur Wahrheit, dass GIOVANNI ZARRELLA im Segment der 14-49-jährigen Zuschauer in den Top-10 der meistgesehenen Sendungen landen konnte: Hier gelang ein Marktanteil von immerhin 9,5 % (0,5 Mio. Zuschauer). Insofern kann man auch hier gratulieren. 

Foto: © SWR/Kimmig/Kerstin Joensson
Quelle: AGF, GfK

 

Folge uns:

BEATRICE EGLI: Auch bei SAT1 räumt sie ab und wirkt bei „Halbpension mit Schmitz“ mit 1

Bild von Schlagerprofis.de

BEATRICE EGLI: Von allen Sendern begehrt

Es ist schon bemerkenswert, wie heiĂź BEATRICE EGLI von allen Sendern begehrt wird – nicht nur als Sängerin. Nun hat auch SAT1 sein Herz fĂĽr die Schweizerin entdeckt. Am 15. Oktober startet die neue Improshow des Comedians RALF SCHMITZ: „Halbpension mit Schmitz“. Das erfolgreiche System des beliebten Formats „SchillerstraĂźe“ findet hier Anwendung. Der Spielleiter gibt Protagonisten wie JANINE KUNZE Anweisungen, die die dann lustig umsetzen mĂĽssen.

Schlagerstars an Bord

Schön, dass SAT1 hier dem Schlager -anders als sonst – einmal Sendeplatz gibt. Neben BEATRICE EGLI ist auch GUILDO HORN in einer der ersten vier Folgen zu sehen – auch SMUDO wird mitwirken. Wir sind sehr gespannt, wie sich die charmante Schweizerin schlage(r)n wird und freuen uns schon auf ihren Auftritt bei „Halbpension mit Schmitz“.

 

 

Folge uns: