Anna-Carina Woitschack: Neue Duett-Single mit Stefan Mross „Lo siento“ Kommentare deaktiviert fĂĽr Anna-Carina Woitschack: Neue Duett-Single mit Stefan Mross „Lo siento“

Woitschack

Im April 2018 veröffentlichte Anna-Carina Woitschack ihr aktuelles Album „Liebe passiert“, das auch prompt bis auf Platz 32 der offiziellen Albumcharts kletterte. Auf dem Album befinden sich auch drei Duette mit ihrem Lebensgefährten Stefan Mross. Eines dieser Lieder wurde nun für eine Rundfunk-Single ausgewählt: „Lo siento“, auf Deutsch: „Es tut mir leid“.

Mit groĂźem Erfolg hat das Schlager-Traumpaar diesen Song bereits bei der Autogrammstunden-Tour zum „Liebe passiert“-Album vorgestellt. Die sehr emotionale Duett-Aufnahme wird Anna-Carina vermutlich auch am kommenden Sonntag, den 2. September 2018 in der TV-Show ihres Herzblatts Stefan Mross („Immer wieder sonntags“) präsentieren.

Hier noch der ausfĂĽhrliche Pressetext zur Single von der Plattenfirma Telamo:

Sie sind wohl eines der glücklichsten Traumpaare der Schlagerwelt! Sängerin Anna-Carina Woitschack und Entertainer Stefan Mross sind bis über beide Ohren ineinander verliebt und lassen die Schlagerfans an diesem zauberhaften Glück auch teilhaben. Mit ihrem Duett „Lo siento“, das am 31.08.2018 als Funksingle bei Telamo erscheint, zeigen uns die beiden, wie schön die Liebe sein kann.

Der Titel von Anna-Carina Woitschack’s aktuellem Album „Liebe passiert“ ist auch in ihrem Privatleben Programm! Die Liebe zu ihrem Freund, Stefan Mross war nicht geplant – sie ist einfach so passiert, als die beiden gemeinsam beruflich auf Tour waren! Und auch die neue Singleauskopplung aus diesem Longplayer, das Duett der beiden Turteltäubchen „Lo siento“ könnte authentischer nicht sein. Das Lied vermittelt Emotion pur. Die deutsche Ăśbersetzung „es tut mir leid“ verstärkt nochmals die Einstellung des Paares: Liebe passiert, völlig unvorhersehbar. Das tiefe GefĂĽhl ĂĽberrascht Dich und Du kannst nichts dagegen tun! Auf einmal ist die Liebe greifbar, wenn Stefan gesteht: „Wir lieben uns – total verrĂĽckt!“ Und seine Anna verspricht ihm: „Ein Leben lang dein treuster Fan!“ In dieser zeitlos schönen Liebes-Hymne liegt unglaublich viel Lebensfreude und positive Energie. Man spĂĽrt hier deutlich, wie sehr die Liebe zur Musik die beiden KĂĽnstler verbindet. Die Stimmen der hĂĽbschen Sängerin und des sympathischen Volksmusikstars harmonieren exzellent. Die ausgelassene Melodie, die von Produzent Benjamin BrĂĽmmer erstklassig arrangiert wurde, lässt uns träumen, ja sogar schweben. Währenddessen entfachen die spanischen Worte „Lo siento“ ein Feuer der Leidenschaft. Mit erfrischend schwungvollen Klängen nehmen uns Anna und Stefan mit, auf ihre musikalische Wolke Nummer Sieben!

Anna-Carina Woitschack stammt aus einer jahrhundertealten Puppenspieler-Dynastie und erreichte 2011 durch ihre Teilnahme an der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ deutschlandweite Bekanntheit. Inzwischen hat sie sich in der Branche als erfolgreiche Schlagersängerin einen Namen gemacht. Bei einem Auftritt in der populären ARD-Sendung „Immer wieder sonntags“ lernte sie 2011 den Moderator Stefan Mross kennen und lieben. Der gebürtige Traunsteiner steht seit fast 30 Jahren auf der Bühne. Er wurde im Alter von 13 Jahren von der Volksmusik-Legende Karl Moik entdeckt und ist mittlerweile selbst einer der bekanntesten deutschen Volksmusik-Stars.

Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross sind nicht nur privat ein absolutes Dreamteam, sondern auch musikalisch auf einer Wellenlänge! Das sieht, spürt und hört man. „Lo siento“ hat auf jeden Fall das Potential, das gefühlvollste Liebesduett des Jahres 2018 zu werden.

Die Single „Lo siento“ von Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross wird am 31.08.2018 bemustert.

Quelle: Telamo

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

BERNHARD BRINK im Quotenrausch – allein im MDR-Gebiet fast 100.000 Zuschauer mehr als „Musi“ mit STEFANIE HERTEL 5

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

BERNHARD BRINK verabschiedet sich mit ĂĽberragender Quote

Vorab: Leider ist uns die bundesweite Quote der gestrigen „Schlagercharts“ nicht bekannt – veröffentlicht wurde (bislang) nur die im Sendegebiet des MDR erreichte Quote fĂĽr die Sendung „Schlagercharts“. Aber die kann sich nicht nur sehen lassen, sondern ist schon extrem stark. Wir erinnern uns: Am vergangenen Samstag wurde STEFANIE HERTEL fĂĽr ihren schönen Quotenerfolg mit der „Musi“ gefeiert – den Erfolg wollen wir angesichts des „Konkurrenzprogramms“ auch nicht schlecht reden, ANDY BORG gegen STEFANIE HERTEL zu programmieren, ist natĂĽrlich selten dämlich – sind halt echte Experten am Werk. – Aber ein Vergleich der Quoten im Sendegebiet des MDR (dort wurden ja beide Sendungen ausgestrahlt) ist schon interessant: 

  • „Schlagercharts“ mit BERNHARD BRINK im MDR: 448.000 Zuschauer, 13,7 % Marktanteil
  • „Wenn die Musi spielt“ mit STEFANIE HERTEL im MDR: 356.000 Zuschauer, 11,1 % Marktanteil

Auch ĂĽber 30 Jahre nach seinem Einstieg beim MDR hat BERNHARD BRINK gute Quoten geholt. Dass der MDR seinen Top-Moderator einerseits scheinheilig (sorry) feiert fĂĽr seine Erfolge und ihn dennoch abgesetzt hat, obwohl die Sendung konstant ordentliche Einschaltquoten erreicht hatte, ist nicht nachvollziehbar – man darf gespannt sein, ob das gute Niveau gehalten werden kann. Zu wĂĽnschen wäre es dem vom Schlagertitan etablierten Format. Und wer weiĂź? Vielleicht fällt ja dem einen oder anderen Sender auf, dass BRINK ganz offensichtlich recht konstant fĂĽr gute Quoten steht.

Foto: © MDR/Tom Schulze

Folge uns:

MAITE KELLY: Löst sie FLORIAN SILBEREISEN und THOMAS ANDERS an der Spitze der Airplay-Charts ab? 2

Bild von Schlagerprofis.de

MAITE KELLY: „Shooting Star“ mit „Ich brauch einen Mann“

Wir haben es fast kommen sehen. Okay, MAITE KELLY ist immer fĂĽr einen Radiohit gut. Mit „Ich brauch einen Mann“ hat sie nach unserer Meinung aber einen richtigen Volltreffer gelandet – eine echte Wohltat im derzeitigen Schlager-Einerlei, wo sonst alles recht gleich und ähnlich klingt. Wir gratulieren MAITE und ihren Song-Coautoren DANIEL SOMMER, SEBASTIAN WURTH und FLORIAN KRAHE – wirklich ein groĂźartiger Schlager, dem wir wĂĽnschen, in der nächsten Woche an der Spitze der Airplaycharts zu stehen. In den Single-Charts wird es bei den Promotern schwierig – der Radiopromoter hingegen macht ja seinen Job, so dass man hier wirklich optimistisch sein kann. Platz 2 in der aktuellen Liste ist ein toller Erfolg…

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS: „Aller guten Dinge sind Drei“

Wie in der vergangenen Woche, konnten sich auch diesmal FLORIAN SILBEREISEN und THOMAS ANDERS an der Spitze der Airplaycharts Deutschland Konservativ Pop durchsetzen – insgesamt zum nunmehr dritten Mal. Wir gratulieren! – „Fan-nah“ wie das Team von FLORIAN ist, wird natĂĽrlich NICHTS darĂĽber gesagt, wann die nächste „Feste“-Show produziert und / oder ausgestrahlt wird. Wobei man ja einfach eine beliebige Show des letzten Jahrs noch mal wiederholen könnte – Gäste und Titel sind ja ohnehin immer gleich, Vollplayback sowieso. Vielleicht sollte man nicht unbedingt das „Adventsfest“ nehmen, das wĂĽrde vielleicht auffallen. – Aber all das kann dem von CHRISTIAN GELLER produzierten Nummer-1-Hit nichts anhaben – so bleibt zu hoffen: „Alles wird gut„. 

ANDREA BERG: Noch immer Top-3 mit „Viel zu schön, um wahr zu sein“

Mit ihrer aktuellen Single hat ANDREA BERG einen tollen Radiohit gelandet. Seit vielen Monaten hält sich die Schlagerqueen in den Top-3 der Airplaycharts Deutschland Konservativ Pop – und auch aktuell steht sie noch immer auf Platz 3 – einmal mehr gratulieren wir herzlich zu diesem groĂźartigen Erfolg. 

Folge uns: