PETER SEBASTIAN: Seine „STARpyramide“ muss auf 2021 verschoben werden Kommentare deaktiviert für PETER SEBASTIAN: Seine „STARpyramide“ muss auf 2021 verschoben werden

Peter Sebastian

Jubiläums-STARpyramide muss verschoben werden

Traurig, aber war – CoVid-19 macht auch vor dem guten Zweck nicht Halt. Seit weit über 30 Jahren hat sich der Hamburger Sänger und Entertainer PETER SEBASTIAN in den Dienst der guten Sache gestellt und eine Veranstaltung zugunsten Unfallgeschädigter Kinder auf die Beine gestellt – eben die STARpyramide, die alljährlich den guten Zweck mit einem tollen Unterhaltungsprogramm verbindet – so sollte es auch in diesem Jahr sein.

Fehlende Planungssicherheit

Um das Ziel, den Unfallgeschädigten Kindern zu helfen, möglichst gut zu erreichen, ist es natürlich wichtig, Planungssicherheit zu haben. Wenn Hallen gebucht-, Helfer engagiert werden müssen und sonstige Kosten zu stemmen sind, darf nicht spekuliert werden. So musste PETER SEBASTIAN in diesem Jahr schweren Herzens erstmals die Veranstaltung um ein Jahr verschieben – nach wie vor ist ja offen, wie die Corona-Beschränkungen Ende des Jahres 2020 aussehen werden. Als engagierter und gewissenhafter Veranstalter blieb PETER SEBASTIAN hier leider keine andere Wahl. Dennoch: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – und so freuen wir uns auf die 35. STARpyramide am 28. November 2021, bei der wir gerne mit dabei sind und uns schon darauf freuen.

PETER SEBASTIANs Worte zur Verschiebung der STARpyramide:

STARpyramide 2020 wird auf den 28.11.2021 verschoben.

Der Ausbruch des Corona-Virus verändert unser Leben, unsere Gesellschaft, unser Handeln und dieses für Tage, Wochen und wahrscheinlich noch für weitere Monate. Wir ALLE haben dadurch viele Situationen erlebt, die uns auf verschiedene Ebenen „ohnmächtig“ werden liesen. Dazu kommt auch, dass der Druck auf die Unterhaltungsbranche groß ist – wirtschaftlich und emotional. Auch wenn nach und nach Lockerungen in Sicht sind, gibt es für Events einer bestimmten Größenordnung nur die Möglichkeit einer Absage oder einer Verschiebung.

Durch die aktuell behördlichen Vorgaben der Hansestadt Hamburg würde es bei einer Durchführung der STARpyramide in diesem Jahr nur zu wirtschaftlichen Verlusten kommen. Unser Ziel ist es aber, dass der Reinerlös den unfallgeschädigten Kindern zu Gute kommt, das wäre dieses Mal nicht realisierbar. Seit 34 Jahren unterstützt der jeweilige Reinerlös der Starpyramide die Unfallgeschädigten Kinder, das soll auch zukünftig so weitergehen. Denn wirtschaftliche Verluste bedeuten, kein Geld für die Unfallkinder und einen Verlustvortrag, der später wieder auszugleichen ist. Mit Geldern aus zukünftigen Reinerlösen – welche dann nicht den Kindern zu Gute kommt.

Die STARpyramide hat es ermöglicht, Gelder für das Jugendwerk zu sammeln. In der Historie dieses Kult-Events wird es Corona-bedingt leider dieses Jahr nicht möglich sein, diese am 29.11.2020 zu präsentieren! Sehr, sehr schade, aber unabdingbar, denn Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen in geschlossenen Räumen sind nur mit bis zu 650 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zulässig. Dazu kommt, dass für jede Veranstaltung grundsätzlich ein Schutzkonzept zu erstellen ist. Anordnung der festen Sitzplätze, der Zugang und Abgang des Publikums, die Belüftung, die sanitären Einrichtungen sowie die allgemeinen hygienischen Vorkehrungen sind detailliert darzulegen. Die Kontaktdaten der Teilnehmer müssen erhoben werden usw.

Aktuell sind große Veranstaltungen mindestens bis Ende Oktober eingeschränkt. Es dürfen nicht mehr als 650 Teilnehmer in geschlossenen Räumen sein. Daher können wir weder die Kosten decken noch können wir dem Jugendwerk die gewollte Unterstützung sein.

Für unsere Entscheidung, die durch den Vorstand, unserer Unterstützerallianz und unseren ehrenamtlichen engen Stab abgestimmt ist um großes Verständnis. Wir freuen uns dann im nächsten Jahr (am 28.11.2021) auf rege Teilnahme und dieses in gewohnter Weise. Euer Peter Sebastian – dem es schwer gefallen ist dieses hier zu schreiben.

Quelle: Facebookseite PETER SEBASTIAN

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS am Sonntag im Fernsehgarten 0

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS: Überraschend im Fernsehgarten

Nachdem die erste Fernsehgarten-Quote der Saison 2021 noch etwas durchwachsen war, holt das ZDF eine „Zauberwaffe“ aus dem Hut. Als FLORIAN SILBEREISEN im vergangenen Jahr bei KIWI aufschlug, schalteten sensationelle 2,3 Mio. die Flimmerkisten an (wir haben damals HIER darüber berichtet) – man darf gespannt sein, ob der Star-Entertainer auch diesmal (im Duett mit THOMAS ANDERS) für einen Quotenanstieg sorgt.

Ehemalige ESC-Teilnehmer mit am Start

Aber auch sonst kann sich das Teilnehmerfeld am Sonntag sehen lassen. Beispielsweise sind mit NINO DE ANGELO und MICHAEL SCHULTE zwei ehemalige ESC-Teilnehmer am Start. Die namensähnlichen VINCENT GROSS und WINCENT WEISS treten wohl auch nicht alle Tage gemeinsam in ei9ner Show auf.

Fernsehgarten-Gäaste am 16. Mai 2021:

  • FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS
  • NINO DE ANGELO
  • WINCENT WEISS
  • MICHAEL SCHULTE
  • PETER SCHILLING
  • SEELEMANN
  • RIA
  • JOEY HEINDLE
  • LINDA („Nichte von…“)
  • D’ARTAGNAN feat. PATTY GURDY
  • BERNHARD HOECKER

Pressetext des ZDF

Unter dem Motto „Da staunst Du, was?“ präsentiert der „ZDF-Fernsehgarten“ Experimente und Skurriles, wissenswerten Service und viel Musik.

Gäste: Florian Silbereisen und Thomas Anders, Wincent Weiss, Michael Schulte, Nino de Angelo, Vincent Gross, Peter Schilling, Seelemann, RIA, Joey Heindle, LINDA, dArtagnan feat. Patty Gurdy und Bernhard Hoëcker.

Quelle: ZDF

 

Folge uns:

FANTASY, SOTIRIA, JASMIN WAGNER u. a.: Das sind die FreeESC-Stars, die PRO7 am Samstag zeigt 0

Bild von Schlagerprofis.de

FreeESC: Pressekonferenz informiert über die Teilnehmer

„Wenn es 2-mal stattfindet, dann ist es Tradition“ – so startet die #FREEESC-Pressekonferenz, die vom PRO7-PR-Mann KEVIN KÖRBER gesprochen wird, der schon bald die Gastgeber CONCITA WURST und STEVEN GÄTJEN in Szene setzte. Als Fan von CONCITA hat STEVEN GÄTJEN angekündigt, sich in Sachen Outfit seiner Comoderatorin anzupassen. Schnell ging es dann „ans Eingemachte“:

Folgende Stars treten auf:

  • JASMIN WAGNER (BLÜMCHEN) für Kroatien
  • SEVEN für die Schweiz
  • MATHEA für Österreich
  • MIGHTY OAKS für England (als „Festivalband“ angekündigt)
  • MANDY CAPRISTO (von MONROSE, hat 2001 den Kiddy-Contest gewonnen) für Italien (Concita hätte sie auch gerne für Österreich gesehen)
  • DANNY VERA für die Niederlande (Rock’n’Roll- und Countrykünstler)
  • SOTIRIA für Griechenland (bekannt als EISBLUME)
  • RAE GARVEY für Irland
  • ELIF  und damit NICHT EKO FRESH 🙂
  • FANTASY treten für Polen an – und damit ist der deutsche Schlager endlich mal vertreten
  • JUAN DANIEL für Spanien,
  • HUGEL für Frankreich (gekannt vom Superhit „Bella Ciao“)
  • AMY MACDONALD für Schottland
  • MILOW für Belgien
  • BEN DOLIC für Slowenien, der kurz zur PK zugeschaltet wurde.

Deutscher Teilnehmer steht noch nicht fest

Wie im Vorjahr, wird der deutsche Teilnehmer noch nicht verraten – es sei wieder eine lebende Legende, die verdammt gut aussehe. Das würde eigentlich ganz gut zu UDO LINDENBERG passen – lassen wir uns überraschen. Man muss nicht in der Landessprache singen, das wurde verraten. Unsere Information, dass die LANXESS-Arena Austragungsort ist, stimmt. Denkbar ist auch, dass es einen weiteren „Überraschungs-Act“ gibt, der – so unser Verständnis – dann aber nicht in die Wertung mit einfließt (wie das letztes Jahr ja beim „Mond“ der Fall war). Die im Vorfeld genannten Namen PRINZEN, SASHA und EKO FRESCH fielen nicht. Womöglich passen sie ins „Rahmenprogramm“?

NICO SANTOS sagt überraschend ab

Nachdem verkündet wurde, dass NICO SANTOS das Opening gestalten würde, wurde Minuten später verkündet, dass der wohl doch absagen musste. Genaue Gründe sind derzeit noch nicht bekannt, jedenfalls muss daher das Opening beim FreeESC wohl anders aussehen als geplant.

Zum Voting beim FreeESC: In der Tat können die ausgewählten Landesvertreter (wie z. B. LUCAS CORDALIS) nach eigenem Geschmack werten. Es wurde darauf hingewiesen, dass wir es mit einer „Spaß“-Veranstaltung zu tun haben, was auch den Charakter des FreeESC ausmache. Wir finden es einen tollen Wettbewerb mit wirklich unterschiedlichsten Musikfarben und sind gespannt. Welche Lieder die Stars singen werden, wird offiziell nicht vorher verraten – aber wir versuchen, es herauszufinden.

Foto: Pro7

 

 

Folge uns: