BEATRICE EGLI: Duett-Song mit ELOY nur auf physischer „Bunt“-CD enthalten? 0

Beatrice Egli

Tracklist enthält „nur“ 23 Songs – aber NICHT ELOY-Duett

Etwas überrascht waren wir Schlagerprofis, dass auf dem „Best Of“-Album von BEATRICE EGLI nicht das Duett mit ELOY DE JONG enthalten ist. Anders als andere recherchieren wir an diesen Stellen weiter. Und da fällt uns folgendes Statement auf Beatrice‘ Facebookseite von vor fünf Tagen auf: „Auch ich freue mich so riesig über das Duett mit @eloydejong ❤️ Und deshalb wird es den Song auch auf meinem Best Of Album geben, was ebenfalls am 14.08. erscheint 😍 Vorbestellen könnt ihr es bereits ab diesen Freitag, den 17.07.🎉“. Wenn wir uns nun die Tracklist ansehen, fällt auf, dass der Duett-Titel „Bist du’s oder bist du’s nicht?“ eben NICHT in der Tracklist aufgeführt ist.

Pressetext sorgt (vielleicht) für Aufklärung

Der Pressetext sorgt hier (zumindest bei entsprechender Recherche) für Aufklärung: Darin ist zu lesen: „Auf der 23 bzw. 24 (als physische CD) Gracks umfassenden Best Of…“ – mit anderen Worten gibt es auf dem physischen Album einen Track mehr als auf der eigentlichen Best Of. So kommt man auch auf eben SECHS und nicht FÜNF (wie andernorts zu lesen) „neue“ Tracks.

Worum geht es im Duett-Titel mit ELOY DE JONG?

Ganz offensichtlich geht es im BEATRICE EGLI/ELOY DE JONG-Duett um ein Blind Date, um einen Online-Flirt. Im Pressetext zu ELOYs Album „Auf das Leben, fertig, los!“ ist nämlich zu lesen:

„Ganz anders klingt dagegen „Bist du’s oder bist du’s nicht“, das einzige Duett des neuen Longplayers, in dessen Verlauf Eloy und seine Gesangspartnerin Beatrice Egli einen Online-Flirt aus der zweidimensional-digitalen Welt eines „Kennenlern-Portals“ in ein reales Treffen überführen wollen… nur: wie erkennt man sich eigentlich, wenn man noch nicht mal ein Foto gesehen hat? Kleiner Spoiler: Sie wäre ein Volltreffer – beziehungsweise fast: „Wenn ich auf Mädels stehen würde/wär es echt um mich geschehen…“

„Wir sind seit letztem Jahr echt gute Freunde geworden“, erzählt Eloy, der mit Beatrice seit 2019 die Sendung „Ich find Schlager toll“ moderiert. „Für mich steht dieses Duett daher vor allem dafür, wie wichtig Freundschaft ist… und überhaupt hat jede Frau einen ‘Gay-best-Friend’ verdient, finde ich!“

Wie lauten die deutschen Pendants zum „Schweizer“ Album?

Als erstes Schlagerportal haben wir darüber berichtet, dass es ein exklusives Schweizer Album von BEATRICE EGLI gibt und natürlich auch als erstes Portal die Tracklist „serviert“ – inzwischen haben wir auch die deutschen Versionen zu den Songs (getreu unseres Spruchs „Recherchieren statt Kopieren) ausfindig machen können:

  1. Du gibsch mim Läbe en Sinn (Schweizerdeutsch von „Du gibst meinem Leben einen Sinn„)
  2. Mini Schwiz, minii Heimat (Schweizerdeutsch von „Mein Ein und Alles„)
  3. Vivila (Italienisch von „Le Li La„)
  4. Terra Australia (Promets-moi de me faire revenir) (Französisch von „Terra Australia„)
  5. Bunt (Schweizerdeutsch von „Bunt„)
  6. Hopp oder Topp (Schweizerdeutsch von „Hopp oder Topp„)
  7. Verliebt, verlobt, verflixt nomal (Schweizerdeutsch von „Verliebt, verlobt, verflixt nochmal„)
  8. Kick im Augeblick (Schweizerdeutsch von „Kick im Augenblick„)
  9. Où es-tu? (Französisch von „Kompass„)
  10. Natürlich! (Schweizerdeutsch von „Natürlich„)
  11. Bello e impossibile (Italienisch)
  12. Dahei (Schweizerdeutsch von „Zuhaus„)

Schmerzlich vermisste Titel

In einigen Fanforen von BEATRICE EGLI werden hier und da „schmerzlich vermisste“ Titel genannt. Allgemein geht auch eine (wohl nicht ganz unberechtigte) Kritik in die Richtung, dass doch ein ganz klarer Fokus auf die letzten Jahre gelegt wurde – und die Lieder der Anfangsjahre tendenziell vernachlässigt wurden. Am schmerzlichsten vermisst werden folgende Songs:

– Irgendwann
– Jetzt und hier für immer
– Wo sind all die Romeos?

Auch die Reihenfolge der verkoppelten Titel (Riesenhits nicht an exponierter Stelle) sorgt hier und da für Kopfschütteln…

Produktinformation „Bunt – Best of BEATRICE EGLI“ in ganzer Länge

Sie hat dem deutschen Schlager zu einem riesigen Comeback verholfen: In den vergangenen sieben Jahren hat sich Beatrice Egli zu einer der beliebtesten und erfolgreichsten Sängerinnen innerhalb der deutschsprachigen Pop-Schlagerwelt entwickelt. 2020 nimmt sich die sympathische Schweizerin erstmalig Zeit, auf das Erreichte zurückzublicken. Mit der Mitte August erscheinenden Best Of Sammlung „BUNT“ lädt Beatrice ihre Fans ein zu einer farbenfrohen Reise in ihre musikalische Vergangenheit. Als ganz besondere Überraschung enthält die Zusammenstellung sechs brandneue Bonus-Songs im mitreißenden 80er-Jahre-Sound – mit dem Titeltrack von „BUNT“ legt Beatrice Egli nun die erste Vorabsingle zu ihrer bunten Zeitreise vor!

Mit mehr als 1,5 Millionen verkauften Einheiten ihrer sechs bisher veröffentlichten Studioalben, über 380 Millionen Streams ihrer Songs und Videos, restlos ausverkauften Arena-Touren durch Deutschland, die Schweiz und Österreich sowie unzähligen Awards und Edelmetallauszeichnungen ist Beatrice Egli aus der deutschsprachigen Musik nicht mehr wegzudenken. Auf der 23 bzw. 24 (als physische CD) Tracks umfassenden Best Of „BUNT“ lässt die 32-jährige Schweizerin die wichtigsten Songs ihrer unglaublichen Karriere nun noch einmal Revue passieren: Angefangen bei ihrer Top 1-Durchbruchs-Single „Mein Herz“, über die ansteckende Motivationshymne „Kick im Augenblick“, bis hin zum lebensfrohen Wellness-Track „Le Li La“ von ihrem aktuellen Album wirft Beatrice einen Blick zurück auf ihr facettenreiches Schaffen, während sie gleichzeitig in Form von sechs bisher unveröffentlichten Exklusivsongs nach vorne schaut.

Mit dem Vorab-Outtake „BUNT“ löst Beatrice Egli nun das Ticket zu ihrer aufregenden Zeitreise. Trotz ihres grossen Erfolges hat sie sich ihre frische Neugierde bewahrt, nach immer neuen musikalischen Wegen und Ausdrucksformen zu suchen. Ein weiterer Motor: Die Reaktionen ihrer Fans, auf die das blonde Energiebündel immer wieder gespannt ist – so wie auch bei ihrer brandneuen Single „BUNT“, auf der sie Einflüsse des 80er-Jahre Pop mit modernen Schlager-Elementen mixt. „Wer hätte diesen Sound von mir erwartet?“, so Beatrice lachend. „Niemand! Ich finde es schön, die Leute immer wieder zu überraschen und die Spannung aufrecht zu erhalten, was ich mir schon wieder ausgedacht habe.“ Auf „BUNT“ huldigt Beatrice nun dem Spirit der schrillen 80er, den sie auf eine moderne und freche Art ins Jetzt und Hier transportiert. Kim Wilde und Madonna lassen ebenso grüßen, wie der knallige Neon-Look oder Aerobic-Training im TV.

„Ich liebe den Synthie-Pop aus dieser Ära. Für mich klingt dieser Sound auch gar nicht alt oder antiquiert – ganz im Gegenteil. Ich denke oft, dass sich diese Musik wieder super modern anhört. Wie ein Kleiderschrank, in dem man Stücke von früher findet, die heute wieder top-aktuell sind. Ich freue mich darauf, gerade meinen jüngeren Fans diesen Sound vorzustellen, den sie vielleicht bisher noch nie gehört haben. Und die älteren Fans dürfen nochmal mit mir in der Vergangenheit schwelgen. Ich versuche, das alles in meinem zeitlosen Schlagerpop-Stil einzufangen.“

Neben sechs brandneuen Songs enthält die Deluxe-Version des „BUNT“-Albums zusätzlich eine weitere Bonus-Disc, auf der Beatrice ihre beliebtesten, aber auch neue Songs in ihrer Muttersprache Schweizerdeutsch, Französisch und Italienisch, performt. Beatrice Eglis neue Single „BUNT“ erscheint am 24.07.; das gleichnamige Best Of Album folgt am 14.08.2020.

 

 

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 15 =

MARIANNE ROSENBERG: Tracklist der CD-Jubiläumsedition ist da 0

Bild von Schlagerprofis.de

12 neue Aufnahmen auf Jubiläumsedition

Nach fast 50 Jahren Karriere hat MARIANNE ROSENBERG es erstmals geschafft, ein Nummer-Eins-Album zu landen. „Im Namen der Liebe“ bei LOLA / TELAMO erschienen, kam bei den Fans an. Grund genug, zum 50. Jubiläum nun eine stark erweiterte Edition zu veröffentlichen – mit Neuaufnahmen der großen Hits, einigen neuen Titel und Remixes.

Marleen (ein halbes Leben später) ist Teil 2 des Superhits

Wie von uns berichtet, hat MARIANNE ROSENBERG Jahrzehnte nach ihrem Superhit „Marleen“ davon einen zweiten Teil veröffentlicht: „Marleen (ein halbes Leben später)“ ist der Opener der 2. CD der Jubiläumsedition von „Im Namen der Liebe“.

Drei Hits neu aufgelegt

Drei ihrer Klassiker hat MARIANNE ROSENBERG neu aufgenommen:

– Ich bin wie du (2020)
– Er gehört zu mir (2020)
– Lieder der Nacht (2020)

Fünf neue Titel

Gleich fünf neue Titel wurden auf die Jubiläumsedition genommen:

  • Ich bin wieder ich
  • Das Herz
  • Er war wie du
  • Stärkste Nacht meines Lebens
  • Für immer du

Die Songs könnten auch einen Bezug auf Klassiker haben (z. B. „Ich bin wieder ich“ bezogen auf „Ich bin wie du“ oder „Er war wie du“ bezogen auf „Ich bin wie du“) – dazu ist aber noch nichts bekannt.

Jubilee-Mixe

Abgerundet wird die Bonus-CD der Jubiläumsedition von „Im Namen der Liebe“ mit drei Jubilee-Mixes von LIedern, die bereits auf dem Nummer-Eins-Album veröffentlicht wurden:

  • Gemeinsam sind wir stark (Jubilee-Mix)
  • Wann (Mr. 100 %) (Jubilee-Mix)
  • Im Namen der Liebe (Jubilee-Mix)

Gesamtübersicht

Hier noch einmal die gesamte Tracklist der 2-CD-Jubiläumsedition von „Im Namen der Liebe“, die am 18. September 2020, einen Tag vor der ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“, bei der MARIANNE ROSENBERG zu Gast sein wird, erscheinen wird.

Bild von Schlagerprofis.de

 

ANDREAS GABALIER, ANDREA BERG u.a. VOX-Schlagerdoku am 29. August 0

Bild von Schlagerprofis.de

Nun fix: VOX-Schlagerdoku am 29. August

Wir hatten bereits vor längerer Zeit darüber berichtet – und unsere Vermutung hat sich „mal wieder“ bestätigt. Am Samstag, 29. August 2020 sendet der Sender VOX eine große Schlager-Doku namens „Schlager ist mein Leben“ (20.15 Uhr bis 00.30 Uhr). Mit dabei ist so ziemlich alles, was Rang und Namen im deutschen Schlager hat – der Privatsender hat dazu auch die großen Stars befragt. Zu Wort kommen u. a. ANDREA BERG und MAITE KELLY. Auch HELENE FISCHER wird Thema sein – vermutlich allerdings nicht mit neuen (aktuellen) Interviews.

VOX-Programmhinweis

Ben Zucker, Helene Fischer oder Roland Kaiser – sie leben für den Schlager und begeistern damit die Massen. Das Besondere: Die Anzahl der Fans – vor allem junge – wird immer größer. Von Vorurteilen gegenüber deutschem Liedgut ist längst keine Rede mehr, denn mit den angestaubten Klassikern aus den 70ern hat der aktuelle Schlager nichts mehr zu tun.Ihr langer Atem macht sich bezahlt: Jürgen Drews, Andrea Berg oder Howard Carpendale kennt fast jeder in Deutschland. Sie sind nach wie vor große Namen im Schlager – jeder in seinem Bereich. Doch neben ihnen ist seit einigen Jahren etwas Neues entstanden: Neue Künstler besingen mit neuen Beats neue Themen. Mit einem unglaublichen Erfolg – vor allem bei den immer jünger werdenden Fans. Aktuelle Stars wie Andreas Gabalier, Kerstin Ott, Ben Zucker oder Beatrice Egli haben dem Schlager ein neues Image verpasst. Doch wie schaffen es diese Künstler, die Massen aller Altersklassen so stark in ihren Bann zu ziehen?

Eine Sängerin, die seit 25 Jahren dabei ist, die Veränderungen der Branche miterlebt und es geschafft hat, nach wie vor ganz oben mitzuspielen, ist Andrea Berg. VOX begleitet die Sängerin exklusiv backstage bei den Vorbereitungen zu einem ihrer großen „Heimspielkonzerte“ in ihrem Wohnort Aspach und lässt auch ihre Fans zu Wort kommen.

Im Gegensatz zu Andrea Berg ist ER ganz neu im Schlager-Geschäft: Giovanni Zarrella. Der Italo-Schwabe ist der aktuelle Senkrechtstarter der Branche. VOX besucht den Sänger und seine Eltern exklusiv im Tonstudio, wo die Familie über eine turbulente Vergangenheit und das unverhoffte Happy End spricht.

Die Dokumentation nimmt die Schlager-Welt ganz genau unter die Lupe. In teils sehr persönlichen Interviews erzählen ein großer Teil der Stars- & Sternchen der Branche, wie das Business funktioniert, welchen teils unvorhersehbaren Herausforderungen man sich als Künstler stellen muss und wie es hinter den Kulissen aussieht.

„Alte Hasen“ wie Roland Kaiser und Howard Carpendale berichten ebenfalls exklusiv über die Höhen und Tiefen ihrer langen Karrieren. Und aktuelle Newcomer wie Sarah Zucker und Ramon Roselli lassen den Zuschauer ganz nah ran bei ihren ersten Gehversuchen in einer für sie neuen Musikwelt.

Bild von Schlagerprofis.de

Der Schlager hat seit einigen Jahren ein völlig neues Selbstbewusstsein entwickelt. Er ist vielfältiger in seiner Art aber auch in seinen Events geworden. Und das bekommen auch seine Stars zu spüren. Aktuelle Größen wie Beatrice Egli und Vanessa Mai geben VOX Einblicke in ihren Berufsalltag und den Problemen, die beide fast hätten Scheitern lassen. Womit sie nicht alleine wären: Sänger und Songwriter Matthias Reim erinnert sich exklusiv an seinen finanziellen und musikalischen Absturz und den Kampf zurück nach oben.

Neben den Akteuren beschäftigt sich die Dokumentation auch mit ihren großen Hits. Helene Fischer wird mit ihrem Song „Atemlos durch die Nacht“ zum Superstar. Songwriterin Kristina Bach erzählt, wie der Megahit entstanden ist. Und auch Maite Kelly spricht von ihrem selbstgeschriebenen Duett mit Roland Kaiser, durch das in ihrem Leben vieles anders wurde.

Außerdem plaudern unter anderem Stars wie Wolfgang Petry und sein Sohn Achim, Mary Roos und Michelle aus ihren persönlichen Nähkästchen und über den neuen Aufschwung des Schlagers. In dem auch seit langem bekannte Musikgrößen eine Chance bekommen, sich neu zu positionieren und an alte Erfolge anzuknüpfen.

Der Schlager feiert allerdings nicht nur hierzulande Erfolge: Anders als in Deutschland ist auf Mallorca schon vor vielen Jahren ein Hype ums deutsche Liedgut ausgebrochen. Die Insel hat nicht nur eine einmalige Schlager-Kultur, sondern mit Entertainern wie Jürgen Drews oder Mickie Krause ihre ganz eigenen Stars. Sie funktioniert größtenteils unabhängig von den Entwicklungen im Schlager-Mutterland. Die Dokumentation zeigt, wie die Welt der Sänger/-innen, die dort auftreten, aussieht und geht der Frage nach, ob es eine Verbindung zwischen dem momentanen Schlager-Boom in Deutschland und auf Mallorca gibt.

Von „Atemlos“ über „Die immer lacht“ bis „Hello Again“: Neben den vielen Geschichten der Stars erleben die Zuschauer alle großen Schlager-Hits der vergangenen Jahre und Jahrzehnte.

  Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de
Fotos: TVNow /MaxiMedia