JULIAN REIM: Informationen der Plattenfirma zu seiner Single “Euphorie” Kommentare deaktiviert fĂźr JULIAN REIM: Informationen der Plattenfirma zu seiner Single “Euphorie”

Julian Reim

Zweite Single ist da

Nach “Grau” legt JULIAN REIM mit “Euphorie” nun seine zweite Single vor, wir haben darĂźber berichtet und den mehrfach im Netz von der Plattenfirma verbreiteten Angaben vertraut, dass MATTHIAS REIM Co-Autor des Songs sei – das wurde ja nun inzwischen richtiggestellt. Der “Shootingstar des Jahres” hat sich in die Hände des Produktionsteams “33 Music” begeben, deren “Executive Producer” der Erfolgsproduzent LUIS RODRIGUEZ ist.

Pressetext JULIAN REIM – „Euphorie“

Der Sommer ist da – und Julian Reim ist ganz offensichtlich in bester Tanz- und Feierlaune! Nachdem der 23-jährige Sänger und Songwriter im vergangenen September mit der sehnsuchtsvoll-nachdenklichen Popnummer „Grau“ seinen Einstand beim Traditionslabel Ariola gefeiert hatte (und über eine Million Spotify-Streams einfuhr), ist nun die jahreszeitbedingte Serotonin- und Dopamin-Ausschüttung in vollem Gange. „Euphorie“ ist der Name der brandneuen Single des Wahl-Kölners, dessen Bewegungs- und Freiheitsdrang augenscheinlich nicht mehr zu stoppen sind: „Und es ist wie Magie, denn ich spür die Euphorie, wenn ich tanz wie ich tanz, wie ich bin. Es ist wie Zauberei, und ich fühl mich wieder frei, denn ich tanz, wie ich tanz, wie ich will“. Produziert hat Julian den catchy Uptempo-Song zusammen mit Philippe Escano (Team 33). Das fröhlich-farbenfrohe Video entstand unter der Regie von Step2 Productions in Wien.

Fast zehn Monate ist es her, dass Julian das erste Mal alleine beim ZDF Fernsehgarten stand und seine erste Single „Grau” präsentierte. Seine BĂźhnenerfahrung, die er schon mit dreizehn Jahren an der Seite seines Vaters bei einem Auftritt in der „Willkommen bei Carmen Nebel“-Show erlangte, war deutlich spĂźrbar. Dies ermĂśglichte ihn erfolgreiche TV Auftritte, das Ticket als Newcomer zum “Schlager Boom” und sogar die Auszeichnung der „Eins der Besten“ vom MDR zum „Shootingstar des Jahres“. Julian schreibt alle seine Songs selbst und produziert sie mit seinem Team in den Studios von Team 33 Music (Executive Producer: Luis Rodriguez) auf Mallorca. Dass der Name „Reim“ eine gewisse Erwartungshaltung mit sich bringt, setzt ihn nicht unter Druck. Er konzentriert sich ganz auf sich allein.

Quelle: Sony Music

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

NINO DE ANGELO: Auf Tour nimmt er JENICE mit 0

Bild von Schlagerprofis.de

NINO DE ANGELO: Charmante UnterstĂźtzung bei seiner Tour

Schon ROLAND KAISER konnte ihr (beruflich) nicht widerstehen – JENICE spielte beim Video “Warum hast du nicht NEIN gesagt” mit. Ergebnis: 150 Mio. Klicks – ein unglaublicher Erfolg, Ăźber den wir “zuerst bei Schlagerprofis.de” berichtet haben. Bekanntlich ist die blonde SchĂśnheit nicht nur als Model, sondern auch als Musikerin und Sängerin unterwegs. Eine tolle Karrierechance in dieser Hinsicht bietet ihr nun NINO DE ANGELO, der JENICE mit auf seine große Deutschland-Tour nimmt. Begeistert verkĂźndet JENICE auf Instagram: 

Ich habe die Ehre, den großartigen Sänger @ninothevoicedeangelo auf seiner Tour 2023 zu begleiten 🎤🎸🚀! Macht euch auf was grandioses gefasst 😍! Danke Nino ❤️!

 

Folge uns:

ROLAND KAISER: Nur 2,56 Mio. wollten Format “20 Jahre Kaisermania” ansehen – keine gute Quote 8

Bild von Schlagerprofis.de

ROLAND KAISER: Quote von “20 Jahre Kaisermania” wie erwartet nicht gut

Als bekannt wurde, dass am 18. März, also LANGE vor dem eigentlichen “Jubiläum”, eine Sondersendung zum Thema “20 Jahre Kaisermania” gesendet werden wĂźrde, war abzusehen, dass das kein Quotenerfolg werden kĂśnnte. Zu klar ist hier etwas mit heißer Nadel gestrickt worden, der Termin war mit hoher Wahrscheinlichkeit eigentlich anders belegt. Eine sterile Aufzeichnung ohne Publikum mit bekannten Clips – das war dann doch etwas zu wenig. Dass dieses merkwĂźrdige Clip-Format bei FLORIAN SILBEREISEN mal aufgegangen ist, mag sein – das lag aber wohl daran, dass die Erwartungshaltung war, dass die Stars live auftreten wĂźrden, was aber nicht passiert ist. 

2,56 Mio. Menschen sahen das Format “20 Jahre Kaisermania” – Marktanteil: 10,9 %. Das ist fĂźr ein ARD-Format schon “Ăźbersichtlich”. Profitiert hat der ZDF-Krimi “Wilsberg” mit sagenhaften 29,3 % Marktanteil (7,59 Mio. Zuschauer). Und: Anders als in der Vorsaison mit FLORIAN SILBEREISEN hält sich DSDS weiterhin Ăźber 2 Mio. – kein Ăźberragender Erfolg fĂźr DIETER BOHLEN, aber immerhin eine Trendumkehr fĂźr das Format, das angeblich in diesem Jahr letztmals Ăźber die Bildschirme flimmert. 

Wir haben es kommen sehen…

In der Ankßndigung zur Sendung haben wir HIER geschrieben: 

auch wenn wir unsicher sind, ob die Quoten hier die Erwartungen erfüllen können – aber vielleicht (hoffentlich) liegen wir ja falsch

Mit anderen Worten war absehbar, dass ein typisches MDR-Programm (alte Clips werden im sterilen Studio von einem Prominenten neu präsentiert) bundesweit keine Ăźberragenden Quoten holen kann – und so ist es ja auch leider gekommen. 

Wir tippen: Wenn im Sommer die Kaisermania wieder LIVE vom MDR (im “Dritten”) ausgestrahlt wird, sind die Erwartungen nicht so hoch wie bei einem bundesweiten Programm – und die Fans werden sich das lieber ansehen als “aufgewärmten Kaffee”. Die Kaisermania – live aus Dresden wird am 5. August 2023 vom MDR live Ăźbertragen – wir freuen uns schon darauf…

Foto: Š MDR/Semmel Concerts/Frank Embacher

 

Folge uns: