VINCENT GROSS: Neue Single „Chill Out Time“ erscheint am morgigen Freitag 2

Vincent Gross Chillout Time

Hohe Messlatte

Nachdem „Ăśber uns die Sonne“ von VINCENT GROSS in Sachen Airplay MaĂźstäbe gesetzt hat (8 Wochen Spitzenreiter im Airplay Konservativ schafft nicht jeder), warten die Fans gespannt auf VINCENT GROSS‘ neue Single. Die erscheint am morgigen Freitag (12. Juni). Der neue Vorbote des Albums „Hautnah“ heiĂźt „Chill Out Time“ – wobei der Song trotz des englischen Titels deutschsprachig ist.Wir gehen davon aus, dass VINCENT seinen neuen Song am Sonntag in ANDREA KIEWELS „Fernsehgarten“  vorstellen wird.

Hier die Presseinfo von TELAMO zur VINCENTs neuem Hit:

Mit der letzten Single „Über uns die Sonne“ startete Vincent Gross den Countdown zu seinem neuen Album „Hautnah“, das Anfang 2021 bei TELAMO erscheinen wird. Die erste Singleauskopplung hielt sensationelle acht Wochen lang die Spitze der offiziellen deutschen Airplay Charts in der Sparte „Pop Konservativ“. Dieser wahrhaft historische Erfolg findet nun mit der neuen Single „Chillout Time“ [sic] einen wĂĽrdigen Nachfolger. Denn auch dieser Song hat das Zeug dazu, die hart umkämpfte Pole Position in den Airplay-Charts wieder klar zu machen.

“Chillout Time” [sic] ist sicher eins der relaxtesten Liebeslieder in der Schlagerhistorie. Das eingedeutschte „Chillen“ kommt ursprünglich aus dem amerikanischen und bedeutet: sich entspannen, rumhängen, abhängen. Und das passt! Denn mal ehrlich, was gibt es Schöneres als mit seiner neuen Liebe so richtig abzuhängen, zu entspannen.

Musikalisch gibt der positive „Gute-Laune-Song“ alles her, was einen echten Schlagerhit ausmacht – einen Mitsing-Refrain, der sofort ins Ohr geht und eine Produktion der internationalen Top-Klasse. Die atmosphärischen Synthie Sounds untermalen die wunderschönen und romantischen Lyrics, die einfĂĽhlsam Liebes- und GlĂĽcksgefĂĽhle zum Ausdruck bringen. Da kommt zusammen, was zusammengehört… Dass der chilliggroovende Love Song auch noch die Tanzflächen der Clubs und Discos fĂĽllen wird, ist am Ende sicher auch kein Fehler. Vincent Gross – Schlagerherz, was willst du mehr!

Mehr Informationen unter https://vincentgross.ch

Die neue Single „Chill Out Time“ erscheint am 12.06.2020 bei TELAMO.

Hier geht es zur Videopremiere bei Youtube!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: TELAMO

Anm.: Wir haben die im Pressetext genannte Internet-Adresse auf „https://“ geändert, da wir auch eine Verlinkung hinterlegen. UrsprĂĽnglich wird im Pressetext die (unsichere) „http://“-Adresse genannt.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Warum trägt die neue Single den englischen Titel „Chill out time“, was soll der Schwachsinn? Wir befinden uns im deutschen Schlager, da erwarte ich auch deutsche Titel. Es wäre zu verstehen, wenn Vincent Gross einen Titel auf Baseler SchwitzerdĂĽtsch veröffentlichen wĂĽrde immerhin kommt er von dort.
    Obwohl er ja nach meiner Ansicht eigentlich ein Norddeutscher ist.

    Scheint ein neuer Trend zu sein jetzt plötzlich wieder englische Titel zu gebrauchen.
    Sonia Liebing mit Maybe, Sarah Lombardi mit Weekend oder Vanessa Mai mit Venedig (Love is in the Air). Ich finde das der deutsche Schlager sich gerade in eine ziemlich beschissene Richtung entwickelt.

  2. Hallo Martin,
    Danke fĂĽr Deine Gedanken. Tatsächlich sind viele gängige Begriffe aus dem Englischen, Französischen, Sopanischen usw. ins deutsche Sprachgut eingeflossen, prägen es mit und werden zT alltagsmässig verwendet. So hat zum Beispiel der Duden, 27. Auflage, den Begriff „Chill-out-room“ in die deutsche Rechtschreibung aufgenommen.
    Kommen auch wieder andere Titel…

ANDREA KIEWEL: Mit Fernsehgarten diesmal knapp an 2-Mio.-Grenze gescheitert – dennoch gute Quote 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Quote stagniert auf hohem Niveau

Nachdem KIWI 2-mal in Folge die 2-Mio.-Grenze und die 20 %-Marke „gerissen“ hat, war die Erwartungshaltung fĂĽr den gestrigen Fernsehgarten natĂĽrlich hoch – andrerseits waren diesmal deutlich weniger Schlagerstars dabei als zuvor. Immerhin 1,94 Mio. Zuschauer und ein Marktanteil von 19,2 Prozent – das kann sich sehen lassen, zumal der Fernsehgarten erneut ganz knapp unter den Top-10 der meistgesehenen Sendungen des gestrigen Sonntags gelandet ist.

Quoten „Fernsehgarten“ 2022 im Überblick

  • 08.05.2022 – 1,54 Mio. (15,8 % Marktanteil)
  • 15.05.2022 – 1,73 Mio. (18,6 % Marktanteil)
  • 22.05.2022 – 1,66 Mio. (17,1 % Marktanteil)
  • 29.05.2022 – 2,28 Mio. (18,6 % Marktanteil)
  • 05.06.2022 – 1,76 Mio. (17,6 % Marktanteil)
  • 12.06.2022–  1,82 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 12.06.2022–  1,82 Mio. (19,2 % Marktanteil)
  • 19.06.2022–  2,20 Mio. (20,6 % Marktanteil)
  • 03.07.2022–  1,96 Mio. (19,8 % Marktanteil)
  • 10.07.2022–  2,21 Mio. (19,8 % Marktanteil)
  • 17.07.2022–  1,87 Mio. (19,1 % Marktanteil)
  • 24.07.2022–  2,29 Mio. (21,1 % Marktanteil)
  • 31.07.2022–  2,25 Mio. (21,6 % Marktanteil)
  • 07.08.2022–  1,94 Mio. (19,2 % Marktanteil)

Quelle Quoten: AGF / GfK
Foto: ZDF, Marcus Höhn

Folge uns:

STEFAN MROSS: Immer wieder sonntags auch mit Folge 9 auf gutem Quotenniveau 0

Bild von Schlagerprofis.de

STEFAN MROSS: Marktanteil nach wie vor sehr ordentlich

Drei Viertel aller „Immer wieder sonntags“-Shows der Staffel 2022 sind bereits Geschichte. Bezogen auf die ersten neun Folgen dieser Saison können STEFAN MROSS und sein Team sehr zufrieden sein – die diesjährige Staffel hat durchweg gute Marktanteile von stets deutlich ĂĽber 17 Prozent geholt – ein schöner Erfolg, der das stimmige IWS-Konzept bestätigt. Am gestrigen Sonntag schauten wieder 1,46 Mio. Menschen zu, was einem Marktanteil von 17,6 Prozent entspricht und damit in etwa bei den guten Werten der gesamten Immer wieder sonntags-Saison liegt.

Quoten „Immer wieder sonntags“ 2022 im Überblick

  • 12.06.2022 – 1,41 Mio. (17,5 % Marktanteil)
  • 19.06.2022 – 1,54 Mio. (18,2 % Marktanteil)
  • 26.06.2022 – 1,52 Mio. (17,5 % Marktanteil)
  • 03.07.2022 – 1,55 Mio. (18,5 % Marktanteil)
  • 10.07.2022 – 1,61 Mio. (17,4 % Marktanteil)
  • 17.07.2022 – 1,45 Mio. (17,5 % Marktanteil)
  • 24.07.2022 – 1,64 Mio. (19,0 % Marktanteil)
  • 31.07.2022 – 1,52 Mio. (17,8 % Marktanteil)
  • 07.08.2022 – 1,46 Mio. (17,6 % Marktanteil)

Foto: © SWR/Schneider-Press/W.Breiteneicher
Quelle: AGF / GfK

Folge uns: