Sonia Liebing erobert die Airplay-Charts Kommentare deaktiviert fĂĽr Sonia Liebing erobert die Airplay-Charts

20180803 Sonia Neu

Wie wichtig Netzwerke in der Schlagerszene sind und wie gut es ist, ein Gefühl für Schlagerthemen zu haben, beweist derzeit die Kölnerin Sonia Liebing.

Erster Achtungserfolg: „Gänsehaut“

Sonia startete (zumindest nach unserer Kenntnis) ihre Karriere erst im vergangenen Jahr mit ersten Aufnahmen. Für Aufsehen sorgte sie mit ihrer einfühlsamen Interpretation von Coversongs von Helene Fischer, Vanessa Mai und Andrea Berg. Auch die erste Single – noch unter ihrem Vornamen Sonia – war ein Achtungserfolg: „Gänsehaut“.

Richtungsweisender Auftritt bei „Schlager Kult“ in Oberhausen

Was das alles mit „Netzwerken“ zu tun hat? Ganz einfach: Sonia trat bei der Premiere des Branchenevents „Schlager Kult – die Messe der deutschen Musikindustrie“ auf – und wusste dort offensichtlich zu überzeugen. Zugegen war beispielsweise der bekannte Schlagerproduzent Stefan Pössnicker, der mit Sonia eine Zusammenarbeit vereinbarte. Gesagt – getan: Nur wenige Zeit später produzierte die sexy Sängerin in Stefans Studio ihre erste Single: „Tu nicht so“, die am 6. Juli bei Mania Music auf den Markt gekommen ist. Stefan Peters und Armin Pertl haben Sonia die Nummer auf den attraktiven Leib geschrieben und produziert.

Platz 47 in den Airplaycharts

Die gut produzierte Nummer hat ein ewig junges Schlagerthema aufgegriffen: Wenn aus leidenschaftlicher Liebe Routine wird und „er“ das zum Anlass nimmt, in die Arme einer anderen Frau zu fallen, sagt die Verlassene: „Tu nicht so, als wäre nichts gewesen!“. Offensichtlich hat haben Sonia und ihr Team damit einen Nerv getroffen – aktuell ist der Sprung auf Platz 47 in die Top 50 der Airplaycharts gelungen – und das gegen starke Mitbewerber.

Mentor Karlheinz Schweter

Bei der besagten Schlager-Messe war eine weitere Branchengröße vertreten: „Mr. Schlagernacht“ Karlheinz Schweter machte sich auch ein Bild von Sonia und ist offensichtlich auch von der Mischung aus tollem Stimmtimbre und sehr attraktivem Äußeren überzeugt – und zwar so sehr, dass er ihr als Mentor die Chance gibt, bei zwei der kommenden Schlagernächte auf der Bühne zu stehen: Am 13. Oktober tritt Sonia vor 12.000 Zuschauern in der Stuttgarter Schleyerhalle auf, und am 3. November wird sie 14.000 Fans in der König Pilsener Arena zu überzeugen wissen.

Album kommt zum Jahreswechsel 2018 / 2019

Der „neue Stern am Schlagerhimmel“ veröffentlicht zum Jahreswechsel hin sein erstes Debutalbum, das bei Sony Music vertrieben wird. Wir von den Schlagerprofis gratulieren Sonia zu ihrem Radiohit und tippen, dass wir noch viel von der blonden Schlagerschönheit hören (und sehen) werden…

Foto: Mania Music / Nikolaj Georgiew

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM bleibt „Airplay-König“ – vor DJ HERZBEAT und CLAUDIA JUNG 2

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Seit 3 Wochen an der Spitze der Airplaycharts

Auch wenn er zwischenzeitlich erkrankt war und Konzerte bzw. Auftritt absagen musste, ist MATTHIAS REIM im Airplay, was Schlager angeht, das MaĂź aller Dinge. Sein „Bon Voyage“ hat es zum nunmehr dritten Mal in Folge geschafft, an die Spitze der Liste „National Konservativ Pop“ zu kommen – wir gratulieren herzlich.

DJ HERZBEAT und JOEY KELLY: Um einen Platz geklettert

Kurios: Während der Song „Wir sagen Dankeschön (40 Jahre DIE FLIPPERS)“ viral geht und DJ HERZBEAT den Hype wohl mit angestoĂźen hat – schlieĂźlich hat er schon im Februar seine Version des Songs herausgebracht, macht im Airplay ein anderer Song von sich reden: Diesmal sogar auf dem 2. Platz steht die deutsche Version von „Square Rooms“, „Herz Donner“.

CLAUDIA JUNG erfolgreichste Sängerin

Konsequent in den Top-3 der Airplay-Charts hält sich CLAUDIA JUNG mit ihrem Erfolgstitel „TĂĽr an TĂĽr“. Herzlichen GlĂĽckwunsch!

 

Folge uns:

RAMON ROSELLY: Auch die VĂ– seines dritten Albums wird verschoben – auf den 14.10.2022 1

Bild von Schlagerprofis.de

RAMON ROSELLY: Nanu!? VĂ–-Termin auf den 14.10.2022 verschoben

Das ist quasi ein Deja-Vu-Erlebnis fĂĽr RAMON ROSELLY. Was bei seinem Album „Lieblingsmomente“ passiert ist (siehe HIER), ist nun auch bei „Träume leben“ der Fall: Die VĂ– des Albums wird verschoben. Eigentlich sollte das Album am 22. Juli und damit einen Tag vor einer groĂźen SILBEREISEN-Show, deren Name vielleicht erst am Ausstrahlungstag bekanntgegeben wird, erscheinen. Da man sich hinsichtlich der Location der SILBEREISEN-Show umentschieden hat, ist durchaus möglich, dass auch die Gästeliste von der ursprĂĽnglichen Planung abweicht. Der VĂ–-Termin 14.10. statt 22. Juli deutet darauf hin, dass RAMON beim Schlagerbooom mitwirken darf. Deshalb „mĂĽssen“ die Fans – so hat es den Anschein – dann noch ein paar Monate länger warten.

Dass die Verschiebung damit zusammenhängt, dass RAMON sich nun auf seine FuĂźball-Karriere konzentrieren wird, dĂĽrfte eher unwahrscheinlich sein…

Kleiner Trost: Heute Abend ist RAMON im rbb zu sehen – bei der Ausstrahlung der „Schlagernacht des Jahres“.

Folge uns: