ALINA: Nächster Karriereanlauf mit „Bleiben für immer“ Kommentare deaktiviert für ALINA: Nächster Karriereanlauf mit „Bleiben für immer“

Bild von Schlagerprofis.de

Inhaltsverzeichnis

Karrierestart

Die Karriere der Sängerin ALINA Wichmann startete vielversprechend. Im Herbst 2017 war sie bei FLORIAN SILBEREISENs Show „Schlagerbooom“ zu Gast und wurde gleich 2-mal danach nochmals in die großen von FLORIAN SILBEREISEN moderierten „Feste“-Shows eingeladen. Wie beim seligen DIETER THOMAS HECK hieß es dann aber „3-mal dabei, bitte nicht wieder“.. ääh, kommen. Bei den „Schlagerchampions“ im Januar 2018 war ALINA letztmals in einer „Feste“-Show dabei. Wobei – es stehen ja wieder zwei Silbereisen-Shows an, vielleicht geht da ja was?

Immerhin 12 Wochen hielt sich ALINAs Debutalbum „Die Einzige“ in den Charts, aber danach wurde es recht ruhig um die Sängerin. Im vergangenen Jahr sang sie dann anlässlich des Berlin-Marathons eine Berlin-Hymne – wir berichteten HIER darüber.

Nun gibt es wieder etwas neues von ALINA. Gemeinsam mit Diana Gelsenlichter und Imran Abbas schrieb sie den neuen Song „Bleiben für immer“, der auch Bestandteil des Kinofilms der gleichnamigen TV-Serie „Berlin, Berlin“ sein wird und am kommenden Freitag (15. Mai) erscheinen wird. „Die Liebe kommt und geht, aber echte Freunde „bleiben für immer„. Offensichtlich ist dieser Gedanke ein autobiografischer – laut Pressetext hatte ALINA nicht immer das sprichwörtliche „Glück in der Liebe“, konnte sich aber immer auf ihre treuen Freundinnen und Freunde verlassen. – Diesmal hat sie sich für eine recht groovige Popnummer entschieden, die der Künstlerin nach erstem Höreindruck gut steht.

Pressetext:

Die Liebe kommt und geht aber echte Freunde „Bleiben für immer“. Alina hatte in der Vergangenheit nicht immer Glück in der Liebe, aber dafür großartige Freunde und dafür möchte sie sich in diesem Song bedanken. Diese groovige Nummer ist im aktuellen Kinofilm der gleichnamigen Kultserie „Berlin Berlin“ zu hören, in dem sich Protagonistin Lolle zwischen Liebe und Freundschaft entscheiden muss.

Alina macht Pop mit Seltenheitswert. Sie singt Songs, die mit gnadenloser Offenheit die eigene Verletzlichkeit thematisieren und das Innere nach außen kehren. Dabei fällt zuerst ihre Stimme auf: Ein nuancenreiches, warmes Timbre, dass Nackenhaare zuverlässig in Reih und Glied aufrichtet. Eine Stimme, die wahrhaftig aufwühlt, die mit großer Wucht daherkommt und trotzdem weich zu umgarnen weiß. Eine, die man sofort wiedererkennt, deren Intensität man sich nicht entziehen kann und die man nicht vergisst.

Sie wird in den Neunzigerjahren musikalisch sozialisiert, einer Zeit in der die Charts von inhaltsschwachen und quietschbunten Eintagsfliegen dominiert werden. Schnell merkt sie, dass es da noch mehr geben muss. Fündig wird Alina in der Vinylsammlung ihrer Eltern, hier entdeckt sie die LPs von Alexandra, Zarah Leander und Hildegard Knef – Eine folgenschwere Begegnung. Zwar macht Alina weder Chansons noch Tonfilmschlager, aber die Schätze im elterlichen Plattenregal inspirieren sie, schärfen ihren Blick für das Besondere. Hinzu kommen Klassiker von Michael Jackson, Mariah Carey und Chris Isaak. Es ist diese spezielle Mischung, die ihr späteres künstlerisches Schaffen prägen wird.

Dass Alina eines Tages zur Musik finden würde, ist schon in frühesten Kindertagen abzusehen. Ihre Eltern, die genauso wie der Großvater Instrumente spielen, leben ihre Leidenschaft in einer Hobbyband aus. Während der regelmäßigen Sessions wird die kleine Alina im Proberaum geparkt und ist so stets von Livemusik umgeben. Ihren ersten Auftritt hat sie als Siebenjährige – Nichts Großes, nur ein Familienfest, aber für Alina ein Schlüsselerlebnis. Den Applaus hört sie noch heute.

Der Weg zum ersten Album ist dennoch steinig. Zu viele Talfahrten und Irrwege tun sich auf, zu viele Zweifel entstehen. Ein abgebrochenes Studium, unzählige Nebenjobs und eine Stimmband-OP lassen den großen Traum in immer weitere Ferne rücken. Doch die Musik lässt sie nicht los, sie kämpft weiter für das, was ihr alles bedeutet – ihre Songs, ihre Leidenschaft, ihre Vision. Deshalb hat Alina auch ganz klare Vorstellungen, schließlich sind es ihre Lieder – sie schreibt Texte, sammelt Ideen und trifft immer mehr Menschen, die ihr dabei helfen ihre Visionen umzusetzen. So entsteht eine ganze Reihe von Stücken, die sie mit kongenialen Partnern schreibt.

Voriger ArtikelNächster Artikel

CHRISTIAN ANDERS: Zum Geburtstag veröffentlicht er noch einmal seine Version von „Dreamer“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

CHRISTIAN ANDERS mit deutscher Version von OZZY OSBORNE-Welthit

Kurz nach dem 11. September 2001 erschien OZZY OSBORNEs Album „Down To Earth“. Das Lieblingslied des Sängers auf dem Album war das bereits einige Jahre zuvor geschriebene „Dreamer“. Der in Deutschland mit „Gold“ dekorierte Song ist inspiriert von JOHN LENNONs „Imagine“ – ein Lied, das auch in der WOLFGANG TREPPERs Programm „Nutten, Koks und frische Erdbeeren“ vorkommt. TREPPER nennt dort seine Lieblingszeile: „Stell dir vor, es gäbe keine Religion“ – und genau dieser Aspekt findet sich auch auf „Träumer“ bzw. „Dreamer“ wieder.

Erneute Veröffentlichung pünktlich zum Geburtstag

Wie CHRISTIAN ANDERS in seinem großen Konzert in Kamen vor einiger Zeit (vor Corona) erzählte, war es ein recht langer Prozess, bis OZZY OSBORNE mit seiner deutschen Version einverstanden war. Um so stolzer mache es ihn, dass er den Titel nun auch in deutscher Sprache präsentieren können. Pünktlich zu seinem morgigen Geburtstag veröffentlicht er daher den Track noch einmal neu, zumal der Text besser denn je in die Zeit passt.

Produktinformation

Der nächste „Christian Anders – Skandal!?“ – Jetzt wurde er zum „Ozzy Osbourne-Träumer“.

Man sagt ja die Wünsche von so manchem Superstar sind schräg und nicht nachvollziehbar. Da ist Christian Anders alias „Mr. Es fährt ein Zug, Gespensterstadt, Alle Optionen offen, D.s.H“ … völlig anders und bescheiden. Er wollte nur den englischen Ozzy Osbourne-Hit „Dreamer“ ins Deutsche übersetzen. Der englische Kultstar Ozzy und die weiteren Urheber haben Ja gesagt.

Mit „Träumer“, die Veröffentlichung ist am 15.01.2021, beschenkt sich der Künstler zu seinem Geburtstag selbst. Dieser Song war ein Herzenswunsch von Christian und wenn man sich den Text genau anhört, dann weiß man, welche lyrische Quanten-Feinfühligkeit hier vom Meister vollbracht wurde. Man darf auf die Reaktionen seiner Fans gespannt sein.

Zeitgleich ist Christian Anders in den DJ-Hitparaden mit seinen zwei letzten Singles „Reunion & Challenge“ sehr erfolgreich. Die regelmäßigen Platz 1-Platzierungen bestätigen, dass der Ausnahmekünstler noch lange kein pensionierter „Dreamer“ ist. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle treuen DJs, Musikredakteure & Wegbegleiter.

Sie fragen sich jetzt, wo hier der angekündigte Skandal sein soll? Dann hören sie sich mal den Song „Träumer“ ganz genau an. Sie werden ihn nicht mehr aus den Ohren bekommen. Das ist der typische „Ohrwurm-Skandal“ made by Christian Anders! 😉

Familie Anders & Team wünschen viel Spaß mit Träumer.

Christian Anders • Träumer (4:44) ISRC: DEQC61800021 Gesang: Christian Anders Chöre: Christian Anders Gitarren: Marek Keyboards: Christoph Seipel Produktion im Auftrag von Süssmatz SL by Christoph Seipel und Kai Soffel Sound- Programming, Recording, Mix & Master: Christoph Seipel und Kai Soffel @ Cocoloco Recording Studio/Offenbach. Co-Produktion: Christian Anders © by Süssmatz SL.

Quelle: SÜSSMATZ Productions SL

ROY BLACK: Seine großen Hits werden als „Remastered“-Edition (Best Of) neu veröffentlicht 0

Bild von Schlagerprofis.de

Tolle neue Best Of von ROY BLACK zum 78. Geburtstag

Der große unvergessene Schlagerstar ROY BLACK wäre am 25. Januar 2021 78 Jahre alt geworden. Bis heute hat der Sänger von Hits wie „Ganz in Weiß“ und „Schön ist es auf der Welt zu sein“ unzählige Fans. Die brandneue „Best Of“ des großen Schlagerstars trägt daher vollkommen zurecht den Namen „Nie vergessen! Die größten Hits einer Legende“. Der Name ist hier wirklcih Programm, es wurden die ganz großen Hits von ROY BLACK verkoppelt. Der Clou: Wie das Cover des neuen Albums verspricht, wurden die Schlager in den Abbey Road Studios „remastered“. Das dürfte nicht nur die ganz heißen ROY-BLACK-Fans interessieren. Gerne präsentieren wir euch als erstes Schlagerprotal die Tracklist.

Tracklist

  1. Du bist nicht allein (Remastered 2021)
  2. Ganz in Weiß (Remastered 2021)
  3. Wahnsinn (Remastered 2021)
  4. Wenn du bei mir bist (Remastered 2021)
  5. Leg dein Herz in meine Hände (Remastered 2021)
  6. In Japan geht die Sonne auf (Remastered 2021)
  7. Frag nur dein Herz (Remastered 2021)
  8. Meine Liebe zu dir (Remastered 2021)
  9. Bleib bei mir (Remastered 2021)
  10. Ich denk an dich (Remastered 2021)
  11. Das Mädchen Carina (Remastered 2021)
  12. Dein schönstes Geschenk (Remastered 2021)
  13. Wunderbar ist die Welt (Remastered 2021)
  14. Geträumt (Remastered 2021)
  15. Schön ist es, auf der Welt zu sein (Remastered 2021)
  16. Eine Rose schenk ich dir (Remastered 2021)
  17. Träume in Samt und Seide (Remastered 2021)
  18. Tulpen aus Amsterdam (Remastered 2021)
  19. Sand in deinen Augen (Remastered 2021)
  20. Fremde Erde (Remastered 2021)

VÖ-Termin

Das Album „Nie vergessen! – Die größten Hits einer Legende“ erscheint nach unseren Informationen bereits am 29. Januar 2021.