Eloy de Jong: Neue Single, neue Konfigurationen seines Albums Kommentare deaktiviert für Eloy de Jong: Neue Single, neue Konfigurationen seines Albums

20180728 Eloy Berlin Rosenberg

Am vergangenen Wochenende wollte Eloy eigentlich beim CSD in Berlin auftreten – das Wetter machte dem Sänger aber einen Strich durch die Rechnung. Ganz spontan wurde beschlossen, den Auftritt in einem beliebten Berliner Nachtclub stattfinden zu lassen. Die Fans hat es gefreut. Eloy hat u. a. „Schritt für Schritt“ und „Regenbogen“ gesungen. Die Stimmung im Berliner Publikum war sehr gut – auch wenn Eloy diesmal seinen Hit „Egal, was andere sagen“ leider nicht zu Gehör brachte.

Duett mit Marianne Rosenberg: „Liebe kann so weh tun“

Doch damit nicht genug: Eloy sang den Titel „Liebe kann so weh tun“ sogar gemeinsam mit Marianne Rosenberg im Duett. Der gemeinsame Auftritt wurde für ein Video mitgeschnitten. Zu diesem Anlass hat Eloys Manager Christian Geller verraten, dass der Duett-Titel die nächste Singleauskopplung aus Eloys Nummer-1-Album wird, das aktuell von der GfK im Auftrag des MDR als erfolgreichstes Album des Monats Juli gekürt wurde.

„Kopf aus – Herz an“ als Premium-Edition, Vinyl und DVD

Doch damit nicht genug: Am 5. Oktober wird eine „Premium Edition“ von Eloys Album „Kopf aus – Herz an“ erscheinen. Ebenso wird der Tonträger erstmals im Vinyl-Format veröffentlicht. Außerdem wird eine DVD zum Album auf den Markt gebracht.

Foto: Andrea Schulz – vielen Dank!

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

MARINA MARX: Was geht da mit KARSTEN WALTER von FEUERHERZ? 3

Marina Marx Der geilste Fehler CD

Regelmäßige Posts auf Instagram und Co.

Dass sich Künstlerinnen und Künstler auch gerne mal gemeinsam in sozialen Netzwerken zeigen, ist nichts Ungewöhnliches. Und so ist es auch recht normal, wenn sie sich zusammen auf Fotos bzw. Selfies zeigen. Aber die gemeinsamen Bilder von MARINA MARX und dem FEUERHERZ-Sänger KARSTEN WALTER sprechen schon eine recht eindeutige Sprache. Auch in Coronazeiten sehr nah beieinander, sieht man sie in sehr innigen Posen.

Blond ist eine tolle Haarfarbe

Dass KARSTEN WALTER eine Schwäche für blonde Frauen hat, bewies er schon bei seiner Liaison mit MICHELLE. MARINA MARX passt da natürlich ins „Beuteschema“, zumal sie natürlich eine sehr attraktive Sängerin ist. Gemeinsam bezeichnen sie sich in Anspielung auf ihre Namen als „Dreamteam Marsten“. Und wenn MARINA MARX „miss you“ als Kommentar auf ein Foto von KARSTEN postet, spricht das auch Bände…

Keine Kernkompetenz

Okay, derartige Liebschaften sind nicht unsere Kernkompetenz, die Berichterstattung darüber überlassen wir denen, die ohnehin von uns abschreiben. Aber vielleicht können wir ja wieder einen Anstoß geben, damit dann anderweitig diese Information von den dafür zuständigen Medien weiterverbreitet werden. Wir sind („zuerst bei schlagerprofis.de“) gespannt, ob wir richtig lagen….

FLORIAN SILBEREISEN: „Schlagerchance“ bereits aufgezeichnet 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

„Schlagerchance in Leipzig“ bereits aufgezeichnet

Nanu? Die von FLORIAN SILBEREISEN moderierte „Schlagerchance in Leipzig“ ist eine Show, die vielen Brancheninsidern Fragen aufgibt. Der „Schlagerbooom“ findet in diesem Jahr nicht statt. Trotzdem eine Art „Vorauswahl“ für das große „Feste“-Event am 24.10., das diesmal den Titel „Schlagerjubiläum“ trägt? Offensichtlich lautet die Antwort „ja“. Nach unseren Informationen wurde die Sendung am 15. September in Leipzig aufgezeichnet. Es ist sicher zu begrüßen, wenn tatsächlich – anders als in den Vorjahren – dem Nachwuchs eine Chance gegeben wird.

Erste Gäste bekannt

Wie üblich, wird mal wieder alles „top secret“ gehandhabt. Natürlich wird offiziell – warum auch immer – kein Name kommuniziert. Da ist natürlich knallharte Recherche gefragt. Und siehe da – wir können zwar nicht viel sagen, aber so viel scheint festzustehen: Mit dabei sind – vermutlich als „Paten“ – STEFAN MROSS und ANNA-CARINA WOITSCHACK. Unter den Newcomern dürfte sich u. a. die Gruppe ROCKHARMONIX befinden. Sobald wir weitere Informationen haben, werden wir die natürlich gewohnt zeitnah kommunizieren.

Foto: Bild: MDR/Thorsten Jander