BEATRICE EGLI 2020: Kurzinterview mit ihrem neuen Management Kommentare deaktiviert für BEATRICE EGLI 2020: Kurzinterview mit ihrem neuen Management

Beatrice Egli

Beatrice Egli hat sich ‚getrennt‘

Zugegeben – unserem Anspruch „zuerst bei Schlagerprofis.de“ können wir in diesem Fall nicht gerecht werden. Die Kollegen von Schlager.de haben bereits vorgestern als einziges Portal darüber berichtet, dass BEATRICE EGLI sich von ihrem bisherigen Manager VOLKER NEUMÜLLER getrennt habe und nun von der Firma „be10“ betreut werde.

Immerhin hat BEATRICE sich heute kurz und knapp auf ihrer Facebookseite geäußert und den Bericht von schlager.de bestätigt:

Ich freue mich auf einen neuen Abschnitt meiner musikalischen Karriere, mit meinem neuen Management Team be10, ab 12. Mai.
#neuewege #Veränderung

Da wir noch immer die „echten“ und „wahren“ Schlagerprofis sind, haben wir uns natürlich nochmal der Hintergründe angenommen. 

Spärlicher Informationsfluss

Beatrice Egli Pressefoto 2017
Beatrice Egli

Was wie in BEATRICE‘ Post vermisst haben, ist eine Antwort auf die Frage, wer das überhaupt ist – „be10“. Wer nun ohne Hintergrundwissen versucht, zu erfahren, was genau hinter „be10“ steckt, wird bei Google fündig („Achtung Kalauer!„). Demzufolge ist „Be-10“ ein russisches Flugboot. Es kann aber auch sein, dass wir da was verwechseln und die Werkzeugfirma METABO hinter der „neuen“ Firma steckt. Eine „leichte Bohrmaschine ohne Schlagwerk“? Na, das wollen wir doch nicht hoffen! Aber Spaß beiseite…

Wir haben uns einfach mal auf unsere Kernkompetenz besonnen – die Recherchearbeit.

Wer ist das neue Management ‚be10‘?

„be10“ hat seinen Sitz in Lachen in der Schweiz. Spannend ist ein Blick auf die Geschäftsführer der Firma:

  • BEATRICE EGLI ist seit dem 28.05.2013 „Gesellschafterin und Vorsitzende der Geschäftsführung“
  • MARCEL EGLI ist seit dem 28.05.2013 „Gesellschafter und Geschäftsführer“
  • MARTIN HOBLER ist seit dem 29.04.2020 „Geschäftsführer“ und
  • SEBASTIAN KLEIH ist seit dem 29.04.2020 ebenfalls „Geschäftsführer“

Aus ‚Alt‘ wird ‚Neu‘

Wir sehen: So neu ist das „neu gegründete“ Unternehmen nicht, es fand allerdings eine Umbenennung von „Herzens GmbH“ in „be10“ statt – und es wurden zwei neue Geschäftsführer bestellt, die wir bislang noch nicht in der Schlagerbranche als tätige Manager kennengelernt haben. Nähere Recherchen ergaben, dass MARTIN HOBLER bis zum 27. Mai 2013 (einen Tag vor der Gründung von „Herzens GmbH“) eine eigene Firma namens „Hobler Management“ hatte mit dem Geschäftszweig „Management-, Kommunikations- und Unternehmensberatung, Sport- und Eventmanagement sowie Vermarktung von Rechten, insbesondere Sportrechte.“

HOBLER hat sich insbesondere Kompetenz in Sachen Marketing, Vertrieb und Strategie erworben, war z. B. (wie etwa auch ANDREA BERGs Ehemann) als Sportmanager tätig (er tummelte sich in der Formel Eins und beim ATP Tennis). Einige Jahre war Hobler Geschäftsführer des Superfood-StartUp-Unternemens „Nu3“, das er 2017 verließ – siehe HIER.

Wie wir inzwischen wissen, arbeitet Béatrice Egli ab dem 12. Mai 2020 mit einem neuen Management Team.

Auf die Frage «Warum der Wechsel?» sagt Béatrice: «Alles hat seine Zeit im Leben und für mich war der Moment gekommen, beim Management neue Wege zu gehen. be10, ein Schweizer Artist Management Unternehmen, wird zukünftig an meiner Seite sein. Ich freue mich sehr auf die neue Zusammenarbeit mit meinem neuen Team.»

Interessantes aus der Schweiz selbst

Interessant finden wir einen Zeitungsartikel der Schweizer Zeitung nau.ch. Demzufolge will sich ihr bisheriger Manager VOLKER NEUMÜLLER, mit dem der Vertrag zum 11. Mai 2020 ausläuft, nicht äußern. Einen spannenden Aspekt fügt die Zeitung hinzu: Bei ihrer kommenden Toru 2021 ist geplant, die wichtigen Städte Hamburg und Stuttgart auszulassen, und generell gab es nur wenige Termine in der Schweizer Heimat.

Da fragen wir doch mal nach

Da wir mit diesen Recherchemöglichkeiten nur bedingt Licht ins Dunkel bringen konnten, haben wir einfach mal bei be10 selber nachgefragt. Wir haben zeitnah (vielen Dank dafür!) folgendes Statement erhalten:

Schlagerprofis: Das Schweizer „Artist Management Unternehmen“ „be10“ hat als geschäftsführende Gesellschafterin „BEATRICE EGLI“. Heißt das, dass Beatrice sich künftig selber managed? Oder anders gefragt: Welche Namen verbergen sich in der Außendarstellung hinter „be10“?

be 10: Nein, Beatrice wird sich nicht selber managen. be10 wird von den beiden Geschäftsführern Martin Hobler und Sebastian Kleih geführt.

Schlagerprofis: Die Rede ist von einem „neuen Unternehmen“ – laut HR-Auszug gibt es „be10“ aber schon seit sieben Jahren – allerdings unter anderem Namen? Können Sie da etwas zu sagen?

be 10: Neues Unternehmen im Sinne von neuem Namen.

Schlagerprofis: Die „neuen“ Geschäftsführer haben nach unserer Kenntnis keine direkten Verbindungen zur Schlagerszene. Wieso hat sich BEATRICE für  ihr neues Team entschieden und nicht für Leute mit Kontakten zur Szene?

be 10: Die neuen Geschäftsführer verfügen über langjährige und vielfältige Erfahrungen.

Schlagerprofis: Geht mit dem Wechsel des Managements auch ein Imagewechsel einher?

Nein es geht kein Imagewechsel einher.

Vielen Dank an „be10“ für die schnellen und offenen Antworten – wir drücken ganz feste die Daumen, dass die Erfolgsgeschichte BEATRICE EGLIs weiter fortgeschrieben wird. Wir wünschen ein gutes Händchen und viel Erfolg für die kommenden Projekte.

Fotos: Universal Music

 

 

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

NENA: Zehntes Top-10-Album in den deutschen Charts 0

Nena

Zehntes Top-10-Album in 38 Karrierejahren

NENA hat es mit „Licht“ schon wieder geschafft. Das bemerkenswerte Album ist auf Platz 3 der deutschen Albumcharts gelandet. Damit steht die Dauerbrennerin besser da als Namen wie THOMAS ANDERS & FLORIAN SILBEREISEN oder RAMON ROSELLY – wir gratulieren recht herzlich zu diesem tollen Erfolg!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schlagerprofis-Verlosung auf Instagram

Nicht vergessen: Bei Instagram verlosen wir NENAs aktuelles Album als Box inkl. eines Tickets für ein Event in Berlin. HIER ist der Link dazu.

Das waren NENAs bisherige Top-10-Alben in Deutschland:

  1. „Nena“ (1983)
  2. „Fragezeichen“ (1984)
  3. „Feuer und Flamme“ (1985)
  4. Nena feat. Nena (2002)
  5. Willst du mit mir gehen? (2005)
  6. Cover Me (2007)
  7. Made in Germany (2009)
  8. Du bist gut (2012)
  9. Oldschool (2015)
  10. Licht (2020)

Kurios: Fast nur Produktalben – keine klassischen Best-Ofs in den Top-10

In der Auflistung fällt auf, dass mit „Nena feat. Nena“ nur ein einziges Album mit Best-Of-Charakter dabei ist, wobei selbst DAS Album ja keine Zusammenstellung war, sondern eine CD mit Neuaufnahmen alter NENA-Hits, wobei die Neuaufnahmen vielfach einen anderen Charakter hatten als das Original. Mit andren Worten trumpft NENA immer mit aktuellem und neuem Material auf und nicht mit „Best Of“-Compilations – das ist schon bemerkenswert…

 

UWE HÜBNER sucht mit muxx.tv und „hossa!“-Zeitschrift „Hoffnungsträger 2020“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

Anderes Konzept als „Schlagerchance“

Newcomer haben es heutzutage schwer in der Schlagerbranche. Früher gab es diverse Showsendungen mit eigenen TV-Redaktionen. In den Plattenfirmen saßen noch keine Marionetten der Fernseh-Macher, die die VÖ eines Albums nur auf einen TV-Termin legen. Heutzutage gibt es eigentlich nur eine ganz große Show bzw. einen Namen, an dem es in Sachen Erfolg kein Vorbeikommen gibt: FLORIAN SILBEREISEN bzw. sein Manager, der so genannte „Papst“. Die nehmen den Begriff „Nachwuchs“ wörtlich. Wer Nachfahre der KELLYs ist oder REIM mit Nachnamen heißt, ist „Nachwuchs“.

Jury hat zehn Namen ausgesucht

Eine Jury hat nun zehn echte Nachwuchs-Talente ermittelt, die sich beim Internet-Fernsehsender muxx.tv einem Wettbewerb stellen müssen. Und nun kommt der Clou: Diese zehn Talente müssen LIVE singen. Dass das heutzutage eine „Sensation“ ist, mal nicht die Leute zu bescheißen, sondern tatsächlich zu singen, ist traurig genug – umso größer der Respekt vor UWE HÜBNER und den Verantwortlichen, es RTL gleichzutun (bei DSDS, Supertalent und Co wird natürlich live gesungen, bei FLORIAN SILBEREISEN und CARMEN NEBEL ist es „technisch nicht möglich“).

Hochkarätige Namen mit neuen Aufgaben

Spannend ist, dass bei den zehn Namen einige Künstlerinnen und Künstler bei sind, die die Karriereleiter schon recht hoch geklettert sind. Die diesjährige „Schlagerchance“-Siegerin MARIE REIM hat sich vorsichtshalber dem Wettbewerb nicht gestellt. Man muss ja singen können – das dürfte ein K.o.-Kriterium gewesen sein. Immerhin: Vorjahressieger JULIAN REIM stellt sich dem Wettbewerb – in direkter Konkurrenz zu MARINA MARX, die ebenfalls schon mehrfach in FLORIAN SILBEREISEN-Shows dabei war (und ganz früher als „MARINA MAST“ bei RTL noch live gesungen hat).

Eine „Merkwürdigkeit“

Lediglich einen Punkt haben wir, den wir an der Sache nicht so schön finden: Mit VIVIEN GOLD ist eine Künstlerin aus dem Management von UWE HÜBNER vertreten. Das sieht irgendwie nach „Interessenkonflikt“ aus, was unangenehm sein kann. Beispiel MARIE REIM: Wenn die am morgigen Samstag beim „Schlagerjubiläum“ mitwirkt, fragt man sich, was gewesen wäre, wenn sie nicht die Schlagerchance gewonnen hätte. Wäre Brüderchen JULIAN dann alleine mit Family angereist? Ein komplett untransparantes Wertungssystem tut sein Übriges – und zack nimmt das Ergebnis kein neutraler Mensch mehr ernst.

Transparentes Wertungssystem wünschenswert

Insofern wäre erfreulich, wenn die Ermittlung des Siegers bzw. der Siegerin – anders als bei der Schlagerchance – transparent und „offen und ehrlich“ bzw. fair ermittelt wird. Wir Schlagerprofis werden uns das auch gerne ansehen und sind schon gespannt auf die Umsetzung. Auf jeden Fall finden wir es ganz ohne Ironie toll, dass mal ein andersartiger, fairer und vor allem echter Nachwuchs- bzw. „Hoffnungsträger“-Wettbewerb auf die Beine gestellt wird.

Die 10 Kandidatinnen und Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge

  • SINA ANASTASIA
  • CHRIS CRONAUER
  • NADINE FABIELLE
  • VIVIEN GOLD
  • LAURA HESSLER
  • MARINA MARX
  • DANA PELIZAEUS
  • TIM PETERS
  • JULIAN REIM
  • SARAH SCHIFFER

Sendetermin und genaues Format noch unbekannt

Bislang wissen wir noch nicht, wann die „Hoffnungsträger“ bei MUXX.TV zu sehen sind – neben dem Livegesang werden sie auch im Talk mit UWE HÜBNER Rede und Antwort stehen. Besonders toll finden wir, dass wirklich gleich einige recht prominente Namen hier mitmachen und sich einem vermeintlich „echten“ Wettbewerb stellen. Wir freuen uns schon auf die Umsetzung und sind gespannt…