STEFAN MROSS: Ordentlicher Quotenstart in die „Immer wieder sonntags“-Saison 2020 Kommentare deaktiviert für STEFAN MROSS: Ordentlicher Quotenstart in die „Immer wieder sonntags“-Saison 2020

Bild von Schlagerprofis.de

Bevor am kommenden Sonntag auch der Fernsehgarten in die „Corona-Saison“ 2020 startet, hat STEFAN MROSS schon gestern losgelegt und das Problem des fehlenden Publikums wirklich gut gelöst, wie wir finden.

STEFAN MROSS feiert Einschaltquote

Auch das TV-Publikum honorierte den Einsatz von STEFAN und seinem Team. Freudig erregt schreibt STEFAN auf seiner Facebook-Seite:

Mit Stolz durften wir heute die Einschaltquoten für unsere Sendung lesen. Es war seit Jahren der erfolgreichste Auftakt mit im Schnitt knapp 400.000 Zuschauern mehr als die letzten Jahre.

An der Spitze 2 Millionen Zuschauer(!)“

(Quelle: Facebookseite Stefan Mross, kleine Rechtschreibfehler haben wir korrigiert).

Faktencheck

Kommen wir nun zum „Faktencheck“. Die Zuschauer „in der Spitze“ werden immer gerne genannt, wir halten uns lieber an die Zahlen, die offiziell ermittelt werden. Und da schreibt die ARD selber, dass „Immer wieder Sonntags“ 1,53 Mio. Zuschauer vor die Bildschirme gelockt hat, was einem Marktanteil von 13,5 % entsprach.

Zum Vergleich: Im Durchschnitt schalteten in der Saison 2019 1,54 Mio. Zuschauer ein, die Sendung holte im Schnitt einen Marktanteil von 15,4 %. Was die Gesamtzahl der Zuschauer angeht, liegt man damit fast exakt im Schnitt des letzten Jahres, was sicher ein ordentlicher und guter Wert ist.

Stefan Mross meistert den Saisonstart

Und in der Tat: Wenn man den „Auftakt“ dieses Jahres mit dem des letzten Jahres vergleicht, ist der Wert erst recht positiv zu sehen. Im Vorjahr schalteten bei der ersten „Immer wieder Sonntags“-Folge 2019 1,27 Mio. Zuschauer ein, das entsprach damals einem Marktanteil von 12,7 Prozent.

Mit anderen Worten schalteten 270.000 Zuschauer mehr ein als beim Saisonstart 2019 bzw. in etwa so viele Zuschauer wie im Durchschnitt des vergangenen Jahres. Dazu gratulieren wir herzlich. Und wer weiß – vielleicht werden ja auch die ehrgeizigen Ziele einer Steigerung um 400.000 Zuschauer bzw. einer Gesamtzahl der Zuschauer von 2 Mio. noch im Laufe der Saison erreicht? Wir drücken die Daumen!

Quelle: Das Erste unter Berufung auf AGF/GfK; Zuschauer ab 3 Jahre, Marktstandard TV

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM: (Fast) ganze Familie beim Schlagerlagerfeuer zu Gast 6

Florian Silbereisen Schlagerlagerfeuer Strandparty 2020

Patchwork-Family

MATTHIAS REIM ist dafür bekannt, für das Modell der Patchworkfamily zu stehen. Einen guten Eindruck davon kann man sich beim „Schlagerlagerfeuer“ bilden. Diese von FLORIAN SILBEREISEN moderierte Show, die am gestrigen Montag (10. August) in Halle aufgezeichnet wurde, wird am kommenden Freitag im MDR ausgestrahlt.

Es bleibt in der Familie

Mit dabei ist nicht nur MATTHIAS REIM, sondern auch dessen Lebensgefährtin CHRISTIN STARK. Das ist nichts Neues – die beiden waren zuletzt ja auch bei den „Schlagern des Sommers“ zu Gast. Wie wir schon mehrfach berichtet haben, „bleibt es in der Familie„, wenn es um FLORIAN SILBEREISEN geht. So ist es nur folgerichtig, dass „MATZE“ auch seinen Sohn JULIAN REIM mitbringt, der seinen Hit „Euphorie“ im Gepäck haben dürfte. JULIAN wird zwei Tage später übrigens auch beim „ZDF Fernsehgarten“ auftreten.In der Sendung von STEFAN MROSS, der freilich auch beim „Schlagerlagerfeuer“ dabei ist, war er übrigens bereits zu Gast. – Damit nicht genug: Auch Töchterchen MARIE REIM gibt sich beim Schlagerlagerfeuer die Ehre.

Fehlt eigentlich nur noch MICHELLE

Da fehlt eigentlich nur noch MARIEs Mama MICHELLE. Die hat zwar neue Projekte angekündigt, allerdings ist uns zumindest nicht bekannt, dass auch sie mit dabei ist – das halten wir aufgrund einiger Vorkommnisse der letzten Monate für nicht sooo wahrscheinlich. Umso gespannter darf man sein, wann und wo MICHELLE ihre neuen Hits vorstellen wird. Erst mal dürfen sich die Freunde von MATTHIAS REIM und seiner Familie auf die „Reim-Festspiele“ am kommenden Freitag freuen.

Gästeliste Schlagerlagerfeuer

Da wie immer große Geheimniskrämerei um die finale Gästeliste gemacht wird, veröffentlichen wir HIER Aktualisierungen der eingeladenen Gäste.

Foto Florian Silbereisen: © Jürgens & Partner/A. Brosch
Strandfoto: Bild von Emilian Danaila auf Pixabay
Grafik: Die Schlagerprofis

MAITE KELLY: Sitzt sie in der DSDS-Jury? Sinneswandel? 0

Maite Kelly

„Den Dieter tu ich mir nicht an“

Vor gut drei Jahren gab MAITE KELLY der Seite „Promiflash“ ein interessantes Interview, in dem es u. a. um eine Jurytätigkeit bei DSDS ging. MAITE sagte damals: „Ach, den Dieter tu ich mir doch nicht an! Ich mag ihn als Produzent und alles, aber ich muss da nicht neben ihm sitzen“. Der heutigen BILD-Zeitung zufolge scheint es einen Sinneswandel zu geben. MAITE KELLY wird heiß als DSDS-Jurymitglied gehandelt. Sie berief sich darauf, dass sie ein „Gerechtigkeitsmensch“ sei.

„Schlagger ist nicht so einfach“

Sollte MAITE KELLY tatsächlich bei DSDS einsteigen, wäre das natürlich ein echter „Gewinn“ für die Sendung. Im aktuellen Finale meldete sich die Sängerin beim Kollegen FLORIAN SILBEREISEN zu Wort mit den legendären Worten „Schlagger ist nicht so Einfach“. Fachkundig erläuterte sie, dass es in einigen Liedern hohe und tiefe Töne gibt – das ist natürlich im Prinzip quasi ein Bewerbungsschreiben, weil es dem intellektuellen Anspruch von DSDS absolut gerecht wird. Um so etwas zu wissen, bedarf es schon eines sehr umfassenden Know-Hows……

Siegerin der vierten Staffel von „Let’s Dance“

Sofern auch MAITE KELLY es mit KONRAD ADENAUER hält („Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?“) und tatsächlich auf dem Jurystuhl Platz nimmt, könnte sie im Prinzip auch gleich 10-jähriges RTL-Jubiläum feiern. Kommendes Jahr ist es nämlich genau zehn Jahre her, dass sie bei der Tanzshow „Let’s Dance“ siegreich teilnahm. Vielleicht helfen ihr ja die damals erworbenen Kenntnisse bei der Beurteilung junger Talente. Eine echte Umstellung wird es natürlich für MAITE bedeuten, einmal live gesungene Lieder zu hören – sie selbst singt in den großen Shows von FLORIAN SILBEREISEN und co. ja eigentlich immer Vollplayback…