ANDREA BERG: Enttäuschende Quote für ihr ZDF-Mosaik-Konzert 6

Andrea Berg Mosaik Live Tour

Andrea Berg „Mosaik Konzert“

Der Samstagabend scheint kein guter Sendetermin für ein Livekonzert  zu sein. Mit 3,11 Millionen Zuschauern bei einem Marktanteil von 9,1 Prozent können die Mainzer nicht zufrieden sein, leider ist das eine fast schon „historisch schlechte“ Quote – erstmals seit 14 Monaten ist der Marktanteil einstellig, das erlebte das ZDF am Samstagabend zuletzt mit der „Goldenen Kamera“ – welche Konsequenzen daraus gezogen wurden, ist bekannt.

Vergleich mit HELENE-FISCHER-SHOW unpassend

Sehr gerne werden nun natürlich Vergleiche mit den extrem guten Quoten der HELENE-FISCHER-SHOW gezogen. In der Tat hat die mit 20,4 Prozent Marktanteil bei 5,92 Mio. Zuschauern ein fast doppelt so großes Publikum angezogen. Hier werden aber Äpfel mit Birnen verglichen. Während von ANDREA BERG eine Konzert-Dokumentation gezeigt wurde, ist die HELENE-FISCHER-SHOW ein jährliches Event mit vielen Stargästen, bei HELENE schalten natürlich auch die Fans ihrer hochkarätigen Stargäste ein.

HELENE-FISCHER-Konzertfilm „Spürst du das?“ auf ähnlichem Quoten-Niveau

Man müsste also den Vergleich mit einem Konzertmitschnitt ziehen. Da relativieren sich die Zahlen dann etwas. HELENES im vergangenen Jahr ausgestrahlte Konzert-Doku „Spürst du das?“ erreichte 2,88 Mio. Zuschauer, was einem Marktanteil von 13,3 Prozent entsprach. Auch HELENEs Konzert wurde an einem Samstagabend ausgestrahlt – allerdings mitten im Sommer, nämlich am 24. August 2019, so dass die Gesamtzahl der Zuschauer einem deutlich 2-stelligen Marktanteil entsprach.

Samstagabend kein guter Sendeplatz für Livekonzerte

So bitter es ist, muss man als Fazit wohl ziehen, dass der Samstagabend offensichtlich kein guter Termin für die Ausstrahlung von großen Schlagerkonzert-Events zu sein scheint. Wobei es immer darauf ankommt – wenn ein Eventcharakter dabei ist, sieht das wieder anders aus, hier sei an die „Kaisermaia“ erinnert, die dem MDR in der Regel sehr gute Quoten beschert. Wir hoffen, dass sich das ZDF und andere Sender nicht entmutigen lassen und weiter schöne Konzertmitschnitte bringen – es muss ja nicht immer am Samstagabend sein…

Die echten ANDREA-BERG-Fans freuen sich allerdings erst mal auf den kommenden Freitag – dann erscheint „Mosaik Live“ als Doppel-CD inkl. einer DVD mit den Highlights des Konzerts…

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

6 Kommentare

  1. Ich erinnere nur an die schlechten Quoten des Farbenspiel-Konzertes von Helene Fischer aus München im November 2013 im ZDF. Es liegt nicht unbedingt an Andrea Berg.

    1. Der Vergleich passt nun überhaupt nicht! Das war um 21:45 Uhr (also schon mal eine andere Uhrzeit) und es war die Album-Vorstellung von Farbenspiel, d.h. das war kein „normales“ Konzert und noch vor der VÖ von Atemlos.
      Außerdem war die Quote für so ein Event mit 9,4% nicht schlecht.

      Das Farbenspiel-Konzert am 5. September 2015 hatte eine Quote von 14,7%!!!

    2. Diese TV-Sendung mit Andra Berg war eine der besten Sendungen in der letzten Zeit. Ich bezweifele, dass diese Quotenermittelung überhaupt etwas taugt um über die Qualität etwas auszusagen. Denn sonst habe ich große Zweifel, dass ARD und ZDF überhaupt ein Recht haben Rundfunkgebühren für den Mist, den diese produzieren zu verlangen. Beide TV-Sender sind meist unfähig seinen Kunden etwas zu bieten.

  2. Aber genau DAS steht doch im Artikel, dass Helene Fischer mit ihren Konzertmitschnitten auch nicht bedeutend bessere Quoten erzielt, auch wenn ihr Marktanteil deutlich im 2-stelligen Bereich war – tztztz…

  3. Die Quote von „Spürst du das“ war 37% besser. Die Ausstrahlung war in den Sommerferien, die Konkurrenz in anderen Programmen war deutlich größer und etwas, weshalb im Prinzip alle daheim waren gabs da auch nicht! Da relativiert sich nicht viel, Helenes Quote(n) waren besser.

HENK VAN DAAM: Schafft ein Fußballer den Sprung in die Album Top-5? 0

Bild von Schlagerprofis.de

HENK VAN DAAM auf den Spuren berühmter singender Sportler

Dass bekannte Sportler, speziell Fußballer, auch musikalisch Erfolg haben können, dafür gibt es viele Beispiele. FRANZ BECKENBAUER sang „Gute Freunde kann niemand trennen“, KEVIN KEEGAN später „Head Over Heels In Love“. Der Leichtathlet MARTIN LAUER hatte nicht weniger als zehn Hits in den deutschen Singlecharts. Und der Skilangläufer HANSI HINTERSEER ist seit Jahren als Sänger und Moderator eine Bank. Es sieht so aus, als könnte HENK VAN DAAM in diese Fußstapfen treten.

Platz 4 der Midweek-Charts

Als Sänger konnte sich HENK in den Niederlnden seit vielen Jahren etablieren, wird bisweilen als „Goldstimme aus Holland“ bezeichnet. Für den FC Tenbosch war er in seiner Heimat als Profifußballer unterwegs. Anscheinend startet er nun auch hierzulande durch, wobei Platz 4 der Midweekcharts schon extrem gut ist – mal schauen, ob HENK tatsächlich sogar die Spitze der Schlager-Albumcharts am Freitag anführen wird.

Information der Plattenfirma

Mit „Das Beste“ erscheint das mit Spannung erwartete Studioalbum des Ausnahmesängers Henk van Daam und überrascht mit einem wunderbaren Paukenschlag, denn der Longplayer erscheint als fulminantes Doppel-Album. „Das Beste“ sind 40 sorgfältig und mit großer Leidenschaft zum Schlager ausgewählte Herzensmelodien des Niederländers Henk van Daam, der bereits auf eine über 10- jährige Musikkarriere zurückblicken kann.

Variantenreiche Melodien, ausdrucksstarke Klangflächen und die einzigartige, gesangliche Handschrift Henk van Daams zeichnen diese 40 Titel umfassende Track-Produktion aus. Dabei hat der Niederländer besonderen Wert auf die Songauswahl gelegt, um ein unterhaltsames, emotionales, gefühlsbetontes und damit hochwertiges Album zu präsentieren

Zum Albumrelease erscheint auch seine neue Single „Dreh die Zeit mit mir zurück“, temperamentvoll aber dennoch von großer Souveränität gezeichnet, gibt der heimatverbundene Henk van Daam damit gleichzeitig sein rührendes Bekenntnis und das wunderbare Geständnis zum populären Schlager von heute ab.

Henk van Daam macht kein Geheimnis daraus, dass er musikalische Idole hat, so ist der dreifache Familienvater und ehemalige Fußballprofi ein großer Fan von Freddy Quinn. Mit dem Song „Junge, komm bald wieder“ verneigt sich Henk van Daam ehrwürdig vor „Der Stimme der Sehnsucht“- Freddy Quinn.

Auch TV-Quotenstar Stefan Mross wurde bereits auf Henk van Daam aufmerksam und lud den sympathischen Sänger in seine Show „Immer wieder sonntags“ ein. Hier überzeugte der in Zaltbommel (Niederlande) geborene dann ein Millionenpublikum von seiner aussergewöhnlichen, sanften Stimme. Henk ist Sänger aus Leidenschaft. Sein Motto: Liebe ist das Wichtigste überhaupt im Leben.“ und diese liebevolle Maxime lebt der ehemalige Fußballprofi in vollen Zügen.

Liebe, Herzlichkeit und große emotionale Momente tragen die glänzende Klangschrift von „Das Beste“ und „Frühling in Amsterdam“, „Ich werd` an dich denken“, „Mama Elena“ sind nur drei von insgesamt 40 klangvollen Liedern auf „Das Beste“.

Das 2CD-Album „Das Beste“ wird am 30.04.2021 bei TELAMO veröffentlicht.

Bild von Schlagerprofis.de

Quelle: TELAMO

 

 

Folge uns:

ROSS ANTONY: Überraschende Gäste bei seiner ROSS-ANTONY-Show am 15. Mai 0

Bild von Schlagerprofis.de

ROSS ANTONY überrascht mit eingeladenen Gästen seiner Frühlingsshow

Am 15. Mai ist es so weit: ROSS ANTONY lädt musikalische Gäste ein, um den Frühling einzuläuten. Neben einigen „typischen Verdächtigen“ sind auch überraschende Newcomer dabei. So bekommt VIVIEN GOLD eine weitere Chance vom MDR, sich vorzustellen. Mit „FASO“ hat ROSS ANTONY kürzlich den Gute-Laune-Song „Heller“ veröffentlicht. Nun ist er bei ROSS im MDR zu Gast. Die Newcomerin ELA (bürgerlich DANIELA TANNENBAUM) ist ebenfalls dabei – kurios: Sie veröffentlicht ihren Schlager auf einem Sub-Label von „Kontor“, das für Schlager eher weniger bekannt ist. Aber auch ansonsten ist die Gästeliste erfrischend abwechslungsreich:

  • NIK P.
  • CHRISTIN STARK
  • BERNHARD BRINK
  • DANIELA ALFINITO
  • VINCENT GROSS
  • INKA BAUSE
  • LAURA WILDE
  • MITCH KELLER
  • TANJA LASCH
  • VIVIEN GOLD
  • FASO
  • ELA

Nach unseren Informationen wird die Show morgen aufgezeichnet. Ausstrahlungstermin der „ROSS-ANTONY-Show“ ist der 15. Mai ab 20.15 Uhr im MDR.

Foto: © MDR/Saxonia Entertainment/Tom Schulze

Folge uns: