ANDREA KIEWEL im Fernsehgarten: Auch beim ZDF gilt: Solidarität mit Schlagerszene? Fehlanzeige! 2

Andrea Kiewel ZDF-Fernsehgarten

Fernsehgarten „light“?

Wie heute die BILD-Zeitung HIER berichtet, wird es zumindest in den ersten neuen „Fernsehgarten“-Folgen deutlich weniger musikalische Gäste geben als in der Vergangenheit. Der Grund dafür ist spannend – Corona-bedingt können viele ausländische musikalische Interpreten nicht mitwirken. Man könnte hier das, was immer mehr gefordert wird, tun: Solidarität mit der einheimischen Musikszene zeigen. Aber das ist nun wirklich nicht die Stärke der öffentlich-rechtlichen Sender.

Man vergisst schnell

Die Wertschätzung des Senders, der mit der „ZDF-Hitparade“ Schlagergeschichte geschrieben hat, diesem Musikgenre gegenüber, haben wir ja kürzlich erst mit der Absage der Gottschalk-Sondersendung „50 Jahre Hitparade – Zugabe“ gesehen. Auch dass CARMEN NEBELs Sendung bislang ohne Nachfolgeshow einfach „ausläuft„, zeigt, wie ernst man ein Millionenpublikum nimmt.

Und erneut: Solidarität?

Nachdem ANDREA KIEWEL ja „sehr gute Erfahrungen“ mit Nicht-Musikern gemacht hat – wir denken an den „begeisternden“ Auftritt LUKE MOCKRIDGEs in ihrer Show – will man nun offensichtlich daran anschließen. Zumindest gibt es also keine wirkliche Solidarität einheimischen Musikern gegenüber, was wir einfach nur bedauerlich finden.

Gerade jetzt hätte man aus der Not eine Tugend machen können und gute Nachwuchsinterpreten einladen können. Und wir meinen hier nicht die Currywurstfraktion, die mit drittklassigen Blogs von der eigenen musikalischen Unzulänglichkeit ablenken will, sondern richtig gute Leute aus der „zweiten Reihe“. Immerhin darf man hoffen, dass der SWR und Kimmig-Entertainment es bei „Immer wieder sonntags“ etwas anders halten…

Foto: ZDF / Marcus Höhn
Grafik: Die Schlagerprofis

Voriger ArtikelNächster Artikel

2 Kommentare

  1. Die Antwort wäre einfach sich diese Sendung nicht anzuschauen. Insgesamt nur 5 oder 6 Auftritte ist ein Witz. In meinen Augen Zuschauerverarschung und Verarschung der Künstler. Ich frage mich, was ist bloß aus dem ZDF geworden? Dieser Sender hatte früher so gute Shows gehabt. Es gibt aber auch keine guten Leute mehr, egal auf welcher Ebene. Früher gab es halt z.B Frank Elster oder Wolfgang Rademann. Also früher fünf Sterne Hotel, heute Resterampe.
    Mann braucht sich nur die neue Staffel von „Der Alte“ anschauen. Unbeschreibliche Dialoge wie „Ich habe deine Familie gefickt“. Eine Zumutung was den Zuschauern heute geboten wird.

    Grüße Martin

    1. Muss meinen Satz „Es gibt aber auch keine guten Leute mehr, egal auf welcher Ebene“ vom vorigen Beitrag korrigieren.
      Es gibt noch gute Leute aber im Bereich der Verantwortlichen nicht. Dort werden deutsche Künstler, vorallem Schlagerkünstler ignoriert. Beim WDR 4 ist es genauso. Man kann die Verantwortlichen nur unter Druck setzen indem die Sendungen nicht mehr angeschaut bzw. angehört werden. Es soll beim Fernsehgarten auch Laith al Deen auftreten. Ein Künstler der Deutsch singt, mir aber in den letzten 10 Jahren nicht mehr aufgefallen ist. Dabei gibt es sehr viele Schlagerkünstler, sowohl neue als auch die alten Haudegen die dort auftreten könnten. Wenn aber z.B. Sigrid und Marina keine Auftritte bekommen und es fadenscheinige Begründungen gibt, ist sowieso Hopfen und Malz verloren. Wieviel Verantwortung hat Andrea Kiewel selbst im Bereich der Künstler und Gäste die musikalisch auftreten? Eine Frage die auch der Klärung bedarf.

      Gruß Martin

PETER MAFFAY singt Titelsong des 25. RTL-Spendenmarathons 0

Bild von Schlagerprofis.de

25 Jahre RTL  „Wir helfen Kindern“ – PETER MAFFAY singt Titelsong

Gemeinsam mit MICHAEL PATRICK KELLY schrieb PETER MAFFAY das Lied „Hoffnung“, das als Titelsong der längsten Chartiy-Sendung fungiert, die je im deutschen Fernsehen produziert wurde.  Das Lied wird ab dem 6. November erhältlich sein.

Offizielle Information von RTL

„Hoffnung“: Peter Maffay und der afrikanische Ndlovu Youth Choir liefern den Titelsong für den 25. RTL-Spendenmarathon!

Geschrieben wurde das Lied von Peter Maffay und Michael Patrick Kelly

Köln, 28.10.20: Zum Jubiläum des RTL-Spendenmarathon haben sich gleich zwei Ausnahme-Musiker zusammengetan und extra einen Song für die längste Charity-Sendung im deutschen Fernsehen produziert. Mit „Hoffnung“ haben Peter Maffay und Michael Patrick Kelly zudem durch die Begleitung des afrikanischen Ndlovu Youth Choirs eine gefühlvolle, intensive und gleichzeitig Weltoffenheit transportierende Ballade geschaffen. „Mit Musik Kindern, über alle Grenzen hinweg, zu helfen, ist das Schönste und Sinnvollste, was ein Künstler tun kann. Danke den Initiatoren und allen Akteuren“, so Peter Maffay. Michael Patrick Kelly, der das Lied co-komponiert hat, ergänzt: „Es hat großen Spaß gemacht diesen Song mit Peter Maffay zu schreiben und zu produzieren. Diese ‘Hymne’ soll möglichst vielen bedürftigen Kinder helfen und allen Menschen in der aktuellen Zeit ‘Hoffnung’ bringen.”

Ab dem 1. November wird Peter Maffay feat. Ndlovu Youth Choirs „Hoffnung“ die Trailer-Kampagne zum RTL-Spendenmarathon, sowie auch am 19. und 20. November 2020 den gesamten RTL-Spendenmarathon musikalisch untermalen. In den Vorjahren lieferten u.a. Sarah Connor, Helene Fischer, Montserrat Caballé oder Sasha den Kampagnensong für den RTL-Spendenmarathon.

„,Hoffnung‘ von Peter Maffay ist nicht nur die perfekte Hymne für unser Jubiläum der Hilfe, für 25 Jahre RTL-Spendenmarathon. Es ist auch das perfekte Lied für ein ganz besonderes Jahr. Ein Jahr, in dem wir alle näher zusammenrücken und mehr aufeinander achten sollten. Ein Jahr, in dem jeder einzelne von uns Hoffnung gebrauchen kann. Peter gibt uns mit diesem Lied Hoffnung und dafür danke ich ihm und seinem kongenialen und einfühlsamen Producer, unserem langjährigen Freund der Hilfe, Michael Patrick Kelly, ganz persönlich und im Namen von einem Vierteljahrhundert RTL-Spendenmarathon“, so Wolfram Kons, RTL-Charity-Chef und Moderator der 24-Stunden-Charity-Sendung.

Peter Maffay feat. Ndlovu Youth Choirs „Hoffnung“ ist ab dem 6. November im Handel und auf allen gängigen Musikplatformen erhältlich.

Gute Musik hören und dabei bedürftigen Kindern nachhaltig helfen! Zudem ist der Song auch auf den „RTL HITS 2020 – Unsere größten Hits des Jahres“ (ab dem 13. November 2020 erhältlich). Das Besondere der diesjährigen Compilation: Ein dritte CD widmet sich ganz dem Motto: „25 Jahre RTL-Spendenmarathon – die besten Hits aus einem Vierteljahrhundert!“ Mit dabei u.a. Pharrell Williams “Happy”, No Angels “Daylight in your eyes” oder Faithless “Insomnia”. Pro verkaufter Compilation gehen 2,50 Euro direkt an „RTL – Wir helfen Kindern.”

Weitere Infos:
www.rtlspendenmarathon.de
https://www.facebook.com/RTLWirHelfenKindern/
https://www.instagram.com/rtlwirhelfenkindern

Der 25. RTL-Spendenmarathon am 19./20. November 2020
Ein Vierteljahrhundert und damit ein echtes Stück Fernsehgeschichte: zum 25. Mal startet Wolfram Kons am 19. November 2020 live um 18.00 Uhr den RTL-Spendenmarathon. Die längste Charity-Sendung im deutschen Fernsehen ist der jährliche Höhepunkt und die wichtigste Spendenaktion von „RTL – Wir helfen Kindern“. Für einen Tag stellt RTL sein Programm um, damit über 24 Stunden für Not leidende Kinder gesammelt werden kann. Einmal pro Stunde wird live aus dem Spendenstudio gesendet: Von dort ruft Wolfram Kons die Zuschauer auf zu helfen, begrüßt Prominente an den Spendentelefonen im Vodafone-Callcenter und befragt die Paten zu ihren bewegenden Erfahrungen bei ihrem Besuchen in den Hilfsprojekten.

„RTL – Wir helfen Kindern“: Mehr als 182 Millionen Euro seit 1996
Seit 1996 engagiert sich RTL für Not leidende Kinder in Deutschland und der ganzen Welt. In zahlreichen Aktionen wird das ganze Jahr gesammelt. Sämtliche Kosten für Personal, Produktion und Verwaltung, die rund um die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ entstehen, trägt im Wesentlichen die Mediengruppe RTL Deutschland. Auch die erwirtschafteten Zinsen, dienen zur Deckung der bei der Stiftung anfallenden Verwaltungskosten. So kann die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ garantieren, dass jeder Cent der Spendengelder ohne Abzug bei den Kinderhilfsprojekten ankommt. Dafür stehen „RTL – Wir helfen Kindern“ und der RTL-Spendenmarathon seit 1996. Jedes Jahr wird die Stiftung durch das Deutsche Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) geprüft und erhält Jahr für Jahr das begehrte DZI-Spendensiegel. In den vergangenen Jahren konnten so mehr als 182 Millionen Euro gesammelt werden. „RTL – Wir helfen Kindern“ förderte damit hunderte Kinderhilfsprojekte. Zehntausenden Kindern in Deutschland und aller Welt konnte so nachhaltig geholfen werden.

Infos und Spendenmöglichkeiten unter www.rtlwirhelfenkindern.de

Spendenkonto:
Empfänger: Stiftung RTL
Konto: DE55 370 605 905 605 605 605
Bank: Sparda-Bank West
BIC: GENODED1SPK

Oder online unter www.rtlwirhelfenkindern.de

Quelle: RTL
Foto: Jennifer Többen Photography © Red Rooster Musikproduktion GmbH

 

 

 

SOTIRIA: Ihr neues Album ist ab Freitag vorbestellbar 0

Bild von Schlagerprofis.de

Vom Mädchen zur Frau in wenigen Monaten?

Vor gut zwei Jahren erschien SOTIRIAs bemerkenswertes Album „Hallo Leben„, das es bis auf Platz 6 in die deutschen Albumcharts geschafft hat. Unverkennbar wirkte DER GRAF von UNHEILIG an den Songs mit. Danach erfand sich die Berlinerin öfter mal neu – sie coverte JULIANE WERDING („Nacht voll Schatten“) und ICH & ICH („Vom selben Stern“) und sang – von vielen Kritikern hoch gelobt – ihre letzte Single „Ich bin nur ein Mädchen“.

Tolles CD-Cover

Das CD-Cover des Nachfolgealbums von „Hallo Leben“ lässt aufhorchen – da ist nichts mehr von „nur ein Mädchen“ zu erkennen, sondern eine erwachsene attrakive Frau abgebildet. (Auf Instagram verrät SOTIRIA, dass das Foto von BEN WOLF geschossen wurde. (Design: @simonfrancisoles, Hair&MakeUp: @tricialehanne – Ehre, wem Ehre gebührt…)).

Nicht der Song von BEATRICE EGLI

Mit „Mein Herz“ ist nicht der gleichnamige Song von BEATRICE EGLI gemeint. Vielmehr liegen SOTIRIA laut ihrer Aussage die neuen Songs sehr am Herzen. Vorbestellbar soll die neue CD ab dem 30. Oktober sein…