MATTHIAS REIM: Seine alte Plattenfirma bringt Sampler „30 Jahre“ auf den Markt Kommentare deaktiviert für MATTHIAS REIM: Seine alte Plattenfirma bringt Sampler „30 Jahre“ auf den Markt

Matthias Reim 30 Jahre

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Matthias Reim 30 Jahre
Auch nach 30 Jahren ist MATTHIAS REIM mehr als gefragt. Sein aktuelles Album, „MR 20“, heißt deshalb so, weil es sein 20. veröffentlichtes Album ist. In diesem Jahr gibt es aber ein weiteres Jubiläum zu feiern: Es ist 30 Jahre her, dass Matze mit „Verdammt ich lieb dich“ einen Riesenhit landete, der 16 Wochen auf Platz 1 der deutschen Singlecharts war – und das in einer Zeit, als der Schlager an sich nicht wirklich „angesagt“ war.

Erster TV-Auftritt bei WIM THOELKE

Sein sehr erfolgreiches Album „MR20“ ist nach 27 Wochen in die Top-10 zurückgekehrt – Wahnsinn! Los ging die Erfolgsgeschichte im Jahr 1990. Nicht etwa in der ZDF-Hitparade, wie viele fälschlicherweise annehmen, sondern am 8. März 1990 in WIM THOELKEs Sendung „Der große Preis“ fiel der Startschuss für eine sehr erfolgreiche Schlagerkarriere. „Verdammt, ich lieb dich“ hatte eine neue Sprache und schlug ein wie eine Bombe.

Matthias Reim

Karrierestart schon in den 80ern

Genau genommen war das aber „bei weitem“ nicht der Anfang. Schon 1984 veröffentlichte MATTHIAS REIM zu Zeiten der ausklingenden Neuen Deutschen Welle veröffentlicht hatte: „Von fernen Sternen(hinter dem Link verbirgt sich ein YouTube-Clip). Und drei Jahre vorher veröffentlichte er mit Pete Goldenberg und Norbert Preis unter dem Namen „Fallen Dice“ das Album „Pasch 1“.

 

Fair Fax Young Girls
Fair Fax Young Girls

Und als „Fair Fax“ veröffentlichte er mit einer Gruppe den Song „Young Girls„. Der Musikmarkt schrieb damals dazu: „Die Idee zu Fairfax entstand in einem kleinen Göttinger Demostudio, das sich der Songschreiber, Mulitinstrumentalist, Sänger, Arrangeur und Tontechniker Matthias Reim eingerichtet hat. Mit seinen Partnern, dem Keyboarder Jörg Wiesner und der Sängerin Miriam nahm er die Debütsingle Young Girls auf.“ – Diese frühen HANSA-Produktionen brachten Reim noch kein Glück, besser lief es mit seinen Kompositionen für Schlagerstars wie BERNHARD BRINK, so schrieb und produzierte er den 1988er Eurovisions-Song „Komm ins Paradies“ für den Schlagertitan, den der mit einer Partnerin namens Gilda aufnahm. Aus seiner Feder ist auch der ROY-BLACK-Song „So wie damals“. – Das klang damals noch so gar nicht nach „Deep Purple und Led Zeppelin“.

Album „30 Jahre“ am 29. Mai

Wenn man von diesen „Jugendsünden“ absieht, ist Matze in der Tat über 30 Jahre erfolgreich im Geschäft. Grund genug für seine ehemalige Plattenfirma Electrola /Universal, am 29. Mai einen neuen Sampler namens „30 Jahre“ zu veröffentlichen. Wir sind gespannt auf die Inhalte des Albums…

Update: Nun sind Cover und Tracklist da. Kurios: Fast alle verkoppelten Titel finden sich auf der Compilation „Die Ultimative Best Of“ – wir haben zur Veranschaulichung Titel, die auf dieser Hitkopplung enthalten sind, mal in fetter Schrift markiert.

Bild von Schlagerprofis.de

Tracklist: (Wir haben mal dazu geschrieben, wann die Aufnahmen nach unserer Kenntnis erstmals veröffentlicht wurden – also die hier verkoppelten Versionen):

1. Verdammt, ich lieb dich (Version 2014) (2014, „Das Ultimative Best Of Album“)
2. Nicht verdient – Michelle (2018, „Meteor Bonus-Hits-Version“)
3. Ich hab‘ geträumt von dir (Version 2014) (2014, „Das Ultimative Best Of Album“)
4. Du bist mein Glück (Album Version)  (2010, „Sieben Leben“)
5. Einsamer Stern (2013, „Unendlich“)
6. Die Leichtigkeit des Seins (2010, „Sieben Leben“)
7. Ich hab‘ mich so auf dich gefreut (Remix 2014) (2014, „Das Ultimative Best Of Album“)
8. Ich bin nicht verliebt (Unverwundbar) (2005, „Unverwundbar“)
9. Hallelujah (Ein Engel ist hier) (Radio Version) (2002, „Morgenrot“)
10. Idiot (Version 2011) – Michelle (2011, „Das Ultimative Best Of Album“)
11. Ich liebe dich (2003, „Reim“)
12. Im Himmel geht es weiter (1994, „Zauberland“)
13. Träumer (2003, „Reim“)
14. Jedes Bild von dir (2004, „Deja vu“)
15. Atemzug (2003, „Reim“)
16. Allein allein (2014, „Die Leichtigkeit des Seins“)
17. Hallo, ich möcht‘ gern wissen wie’s dir geht (1997, „Reim 3“)
18. Schwanenkönig (2013, „Unendlich“)
19. Männer sind Krieger (2007, „Männer sind Krieger“)
20. Vergiss es (Forget It) (Radio Version) (2004, „Deja vu“)
Voriger ArtikelNächster Artikel

BLÄCK FÖÖSS: Jubiläumsalbum mit vielen Stars wie HOWARD CARPENDALE, HAPE KERKELING u. a. 0

Bild von Schlagerprofis.de

5Ö – ein Jubiläumsalbum mit beeindruckenden Gästen

Die wohl bekannteste Kölner Band, die auf Kölsch seit Jahrzehnten bundesweit große Erfolge feiert, ist „DE BLÄCK FÖÖÖSS“. Vor ziemlich genau 50 Jahren wurde die Gruppe gegründet – letztlich auf Initiative des bekannten Schlagerstars GRAHAM BONNEY, der den damals Beatmusik machenden Gruppenmitgliedern vorschlug, auf Kölsch zu singen. Um den „guten Namen“ als angesehene Beatmusiker nicht in Verruf zu bringen, veröffentlichte man den ersten Titel unter dem Namen „BLÄCK FÖÖSS“. Vor fast genau 50 Jahren, am 22. Oktober 1970, erschien der „Reevkuche-Walzer“, die erste Single der Gruppe.

Hochkarätige Gäste

Spätestens mit dem von HEINZ GIETZ produzierten Superhit „Trink doch eine mit“ war der Durchbruch erreicht – nach und nach erarbeitete sich die Gruppe einen exzellenten Ruf und gehört inzwischen zu Köln wie der Kölner Dom und WILLY MILLOWITSCH. Grund genug, dieses beeindruckende Jubiläum zu feiern – mit einem schönen neuen Album. Mehr als hochkarätige Gäste haben mit den BLÄCK FÖÖSS deren schönste und wichtigste Lieder neu eingesungen:

Tracklist

  1. 50 Johr
  2. Drink doch eine met (mit WOLFGANG NIEDECKEN)
  3. Dat Wasser vun Kölle (mit BEER BITCHES – CAROLIN KEBEKUS)
  4. Moni hat geweint (mit HEINO)
  5. Buchping vun Heimwih (mit HAPE KERKELING)
  6. Katrin 2020 (mit HORST SCHLÄMMER aka HAPE KERKELING)
  7. Usjebomb (mit WOLFGANG PETRY)
  8. Pütze Hein (A-Cappella) (mit BEER BITCHES – CAROLIN KEBEKUS)
  9. Ich han nen Deckel (mit ANNENMAYKANTEREIT)
  10. En d’r Weetschaff op d’r Eck (2020)
  11. Wenn de Sonn schön schingk (mit HAPE KERKELING)
  12. En minger Bud (mit BRUNO MÜLLER)
  13. Ming eetste Fründin (2020)
  14. Alles für die Liebe (mit BIGGI WANNINGER)
  15. Bye Bye My Love (mit HOWARD CARPENDALE)
  16. Frankreich Frankreich (mit TOM GAEBEL)
  17. Unsere Stammbaum (mit WDR FUNKHAUSORCHESTER)
  18. Schön dat mer noch zosamme sin (mit WDR FUNKHAUSORCHESTER)
  19. En unserem Veedel (mit WDR FUNKHAUSORCHESTER)

 

 

 

 

NENA in den Charts besser als FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS 0

Bild von Schlagerprofis.de

„Winter-Edition“ von „Das Album“: Eigentlich für den 23.10. geplant

Dank des Internethänders shop24direct konnten wir feststellen, dass es eine neue Edition des Numer-Eins-Albums „Das Album“ von FLORIAN SILBEREISEN &  THOMAS ANDERS gibt. Der Link wurde dann aber entfernt. Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass DIE ÄRZTE just am 23.10. ihr neues Album „Hell“ und damit ein klares Nummer-Eins-Album angekündigt haben. Nach unserer Meinung deswegen haben FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS deshalb die VÖ ihrer „Winter-Edition“ um eine Woche vorgezogen.

Bild von Schlagerprofis.de

14  neue Tracks – fast ein neues Album

Nicht weniger als 14 neue Tracks beinhaltet die Winteredition von „Das Album“ – das ist eigentlich schon ein ganz neues Album. Für uns Grund genug anzunehmen, dass vielleicht erneut die Chartspitze oder zumindest die Top-3 drin sein sollten. Okay, es wurde Platz 6 – für ein (wenn man es genau nimmt angesichts 14 neuer Tracks) „neues“ Album ist das nach der doppelten Chartsspitze recht ernüchternd.

NENA – Top-3 mit „Licht“ aller Ehren Wert

Dass ausgerechnet NENA mit ihrem neuen Album „Licht“ den Superstars FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS mit Platz 3 quasi die „lange Nase“ gezeigt hat, ist aller Ehren Wert. Das ehemalige deutsche Fräuleinwunder ist und bleibt immer noch ein wichtiger Act der deutschen Musikszene… Und zehn Top-10-Alben – das schafft weiß Gott nicht jedermann…

Foto NENA: Harald Hoffmann