ELA: Ihre neue Single „Das Geisterschiff“ ist ein Cover von HANS HARTZ Kommentare deaktiviert für ELA: Ihre neue Single „Das Geisterschiff“ ist ein Cover von HANS HARTZ

Bild von Schlagerprofis.de

Schon sehr früh wurde Michaela „Ela“ Ahlrichs mit ihren Mädelstruppe für ihre Musik ausgezeichnet – bereits im Jahr 1987 wurden die Damen mit dem Bundesrockpreis ausgezeichnet – damals hießen sie noch „Karren’s Key“.

Als der Lake-Gründer ACHIM OPPERMANN das Mädelstrio namens VALERIES GARTEN entdeckte – die Damen waren regelmäßig in Clubs und Discotheken zu Gast -, konnte er noch nicht ahnen, dass sich daraus ein großer Erfolg ergeben würde. Ela, Stefanie und Doris gewannen die Fanherzen schon mit ihrer ersten Single „Sanfte Gefühle“ – eine Überraschung, weil zu Beginn der 1990er Jahre der Schlager nicht wirklich angesagt war. Die deutsche Version des LAKE-Hits „More Than A Feeling“ wusste zu überzeugen. – Der damalige rheinland-pfälzische Ministerpräsident und spätere Kanzlerkandidat RUDOLF SCHARPING zeichnete das Trio 1992 als Nachwuchshoffnung mit der Goldenen Stimmgabel aus.

1992 und 1993 war das Mädelstrio sehr erfolgreich, danach wurde es etwas ruhiger. Im Jahr 1995 wurde ein kurzer Comebackversuch gestartet – Ela, die privat auch Querflöte spielt, holte sich die hübschen Niederländerinnen Sandra und Barbara ins Boot – aber das funktionierte leider nicht. Danach sang ELA die deutsche Version eines Celine-Dion-Hits und nahm 1997 am deutschen Vorentscheid zur Eurovision teil – udn war quasi „wieder“ ein Jahr zu früh (1987 war sie ein Jahr vor PUR Siegerin des  Bundesrockpreises und 1997 trat sie ein Jahr vor Guildo Horn an).

Seit 2005 arbeitet ELA mit dem Essener Schlagerproduzenten und -songautoren KLAUS PELIZAEUS zusammen. Im Team veröffentlichten sie Songs wie „Alles endet immer viel zu früh“, „Trojanische Pferde“, „Großstadtlöwin“ oder „Echolot“. Bereits im Jahr 1999 schrieb KLAUS PELIZAEUS  ein Lied für HANS HARTZ: „Das Geisterschiff“. Daran hat man sich wohl erinnert – und irgendwie passt der rockige Titel auch zu ELA. So gesehen ist es eine gute Idee, dass die ausdrucksstarke Sängerin den Titel neu aufgenommen hat. Gerne stellen wir euch den Pressetext zur neuen Single von ELA vor:

„Das Geisterschiff“ nimmt Fahrt auf – Rockschlager mit Ela (Ex-Valeries Garten)

Ela wurde als Michaela Ahlrichs im niedersächsischen Vechta geboren, ist dort heute noch wohnhaft. Sie gewann schon als 17jährige mit ihrer Band den Deutschen Rockpreis – ein Jahr vor PUR.  Ab 1992 war sie die Leadsängerin und Frontfrau der deutschsprachigen Popformation VALERIES GARTEN.

Bild von Schlagerprofis.de

Nach ersten Charts-Erfolgen mit „SANFTE GEFÜHLE“ gewann das Trio damals die legendäre ZDF-Hitparade mit der Single „NÄCHSTES MAL AM ENDE DER WELT“ . Zudem gab es „RSH-Gold“ von Radio Schleswig-Holstein und die GOLDENE STIMMGABEL von Dieter Thomas Heck.  Volle 50 TV-Auftritte machten die Gruppe bundesweit bekannt.

Bild von Schlagerprofis.de

Danach setzte Ela Ihren Weg mit gefühlvollen Popsongs auf Solopfaden fort. Die erste Single wurde von Luis Rodriguez produziert, dem früheren Produzenten von Dieter Bohlens Blue System. Später gab es eine Zusammenarbeit  bei Jupiter Records mit Ralph Siegel und Bernd Meinunger.

Bild von Schlagerprofis.de

Seit 2005 arbeitet sie zusammen mit dem Essener Songschreiber und Produzenten Klaus Pelizaeus (Ted Herold, Randolph Rose, Siw Malmkvist). Es folgten  Singleveröffentlichungen wie  ALLES ENDET IMMER VIEL ZU FRÜH, TROJANISCHE PFERDE, GROSSTADTLÖWIN, oder ECHOLOT. Sie gehörten zum festen Programm der größten deutschen Radiosender. Nach einem gesundheitlichen Tiefpunkt zeigt sie sich erholt.

Genau 25 Jahre nach der Aufnahme von „Das Geisterschiff“ durch den in Husum geborenen und 2002 verstorbenen Hans Hartz gibt es mit Ela ein Remake der rockigen Schlagernummer. Hans Hartz, bekannt geworden durch „Die weißen Tauben sind müde“ von Christoph Busse oder „Sail away“ (1,6 Mio. mal verkauft und für eine Bierwerbung eingesetzt), war zwischenzeitlich auch von Klaus Pelizaeus produziert worden. Die Maxi-Single steht ab 20. April auf allen bekannten Downloadportalen zur Verfügung.

Quelle Pressetext: Klaus Pelizaeus

Voriger ArtikelNächster Artikel

CARMEN NEBEL: Letzte Show „Willkommen bei CARMEN NEBEL“ am 13. März 2021 0

Carmen Nebel

Termin der letzten „Willkommen bei CARMEN NEBEL“-Show steht fest

Am 31. Januar 2004 fiel der Startschuss zur ZDF-Sendung „Willkommen bei CARMEN NEBEL“ – das große Finale sollte im Dezember 2020 folgen – das wurde coronabedingt auf das Frühjahr 2021 verschoben. Der neue Termin steht nun fest: Am 13. März 2021 wird die 82. und letzte Show „Willkommen bei CARMEN NEBEL“ steigen.

Publikum kann mitmachen

CARMEN NEBEL bittet ihr Publikum um Mithilfe – die Fans von CARMEN NEBEL sind aufgefordert, ihre schönsten Momente der beliebten ZDF-Show fotografisch oder filimisch festzuhalten. Hier schon mal zwei Schlagerprofis-Highlights, die uns in Erinnerung geblieben sind (gibt bestimmt mehr, aber das sind die ersten, die erinnerlich sind):

– UDO JÜRGENS singt mit ROGER CICERO im Duett – und:
– ANDREAS GABALIER hat seinen ersten großen TV-Auftritt im Deutschen Fernsehen.

Wer seinerseits Vorschläge  hat, welches die schönsten und bewegendsten Momente aus über 17 Jahren „Willkommen bei CARMEN NEBEL“ sind, kann die HIER kommunizieren.

März 2021 zu optimistisch?

Nachdem viele große Frühjahrstourneen 2021 abgesagt wurden (z. B. SARAH CONNOR und MARIANNE ROSENBERG), sind Zweifel erlaubt, ob die ganz große Abschiedsshow so stattfinden kann wie das eigentlich geplan ist. Wir erinnern uns: Als im Juni die Verschiebung der letzten Ausgabe der Showreihe bekanntgegeben wurde, wurde folgende Zielsetzung ausgegeben: „möglichst mit der entsprechenden Atmosphäre vor einem großen Saalpublikum„. Ob dieses Ziel schon am 13. März 2021 erreicht werden kann, bleibt abzuwarten – wir haben ehrlich gesagt Zweifel, drücken aber die Daumen, dass CARMEN NEBEL einen schönen Abschied bekommt.

Foto: ZDF / Marcus Höhn

RAMON ROSELLY covert HOWARD CARPENDALE 0

Bild von Schlagerprofis.de

Neue Folge der „Lieblingsschlager“ von Amazon

Bereits einige Schlagerstars wie VANESSA MAI, ELOY DE JONG und SOTIRIA haben exklusiv für den Internetriesen Amazon ihre „Herzstück“-Schlager aufgenommen. In diese prominente Riege fügt sich nun RAMON ROSELLY ein, der einen richtig tollen Klassiker von HOWARD CARPENDALE ausgewählt hat: „Samstag Nacht“ – das Lied, mit dem FLORIAN SILBEREISEN schon so manche seiner Shows eröffnet hat.

Information von Amazon

Schlagerstars und Newcomer covern ihre ganz persönlichen Lieblingssongs. Das ist die Serie „Lieblingsschlager“ von Amazon Music. Nachdem prominente Namen wie Vanessa Mai, Semino Rossi, Giovanni Zarrella und voXXclub bereits ihren Lieblingsschlager vorgestellt hatten, folgte jetzt das nächste Highlight: Am Freitag, 27. November veröffentlichte der aktuelle DSDS-Gewinner Ramon Roselly seine Version des Titels „Samstag Nacht“ von „Howard Carpendale“.

Bei jeder Recording-Session wird ein Musikvideo gedreht, das den Schlagerfans die hautnahen Studio-Szenen näher bringt. Die emotionalen Geschichten dazu gibt es wie immer auf dem „Herzstück“ Facebook-Kanal von Amazon Music. 

Quelle: Amazon Music PR