FLORIAN SILBEREISEN: Nächstes Indiz, dass die Schlager-Lovestory 2020 am 6.6. NICHT ausgestrahlt wird… 1

schlager lovestory logo

Die Corona-Pandemie hält die Welt in Atem. Wer hätte vor wenigen Monaten gedacht, dass selbst die Fußball-Bundesliga und das Münchner Oktoberfest davor einknicken müssen? Auch die für März geplante „Schlager-Lovestory“, präsentiert von FLORIAN SILBEREISEN, ist bereits davon betroffen. Optimistisch wurde der 6. Juni 2020 als neuer Termin kommuniziert.

Bis heute können die Fans theoretisch davon ausgehen, dass tatsächlich am 6. Juni – wie auch immer – die „Schlager Lovestory“ stattfinden wird. Bislang wurde nichts Gegenteiliges kommuniziert. Nach unserer festen Überzeugung kann die Show aber auch am 6. Juni nicht wie geplant produziert werden. Mit Publikum dürfte die Sendung nicht stattfinden – wir erinnern uns an das Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020. Schade – ähnlich wie bei der Tour XXL-Schlagerfest gibt es hierzu bis heute seitens des Veranstalters kein offizielles Statement (, wobei zwischenzeitlich bezüglich der Silbereisen-Tour offiziell Ersatztermine kommuniziert wurden, das wurde nach dem Schlagerprofis-Bericht aber schnell wieder gelöscht).

Denkbar wäre, die Show ohne Publikum zu produzieren. Viele Shows wie „DSDS“, „Let’s Dance“, „Masked Singer“, „Denn sie wissen nicht, was passiert“ und demnächst der „Fernsehgarten“ und „Immer wieder sonntags“ folgen ja diesem Konzept. Ob das auch eine Lösung für FLORIAN SILBEREISEN wäre? Wir glauben – anders als andernorts zu lesen  ist – NEIN!

Die Geheimniskrämerei um Gästeliste und Informationen zu den „Feste“-Shows ist ja inzwischen allseits bekannt. Aber einem Aspekt müssen sich selbst FLORIAN SILBEREISEN und sogar der „PAPST“ beugen – der Veröffentlichungspolitik der Plattenfirmen. Und „eigentlich“ sollten um die Show am 6. Juni einige Neuveröffentlichungen ranken. Am genialsten ist da JÜRGEN DREWS vorgegangen. Der hat ganz lässig den 23. Oktober und damit den mutmaßlich angedachten „Schlagerbooom“-Termin für sein neues Album als Veröffentlichungstermin präsentiert. Motto – nach vorne ziehen können wir immer noch.

Weitere wohl angedachte Gäste sind BEN ZUCKER und MARIANNE ROSENBERG. Und siehe da: MARIANNES geplantes Sony-Album wurde um Monate auf den Oktober verschoben. BEN ZUCKER hingegen hat sein Album plötzlich um zwei Wochen vorgezogen. Und nun ist schon wieder die VÖ eines Albums in den Oktober geschoben worden – ein Album, das zuletzt für den 6. Juni angedacht war und nun „zufällig“ am gleichen Termin erscheint wie das JÜRGEN-DREWS-Album. ANNA-MARIA ZIMMERMANN wollte ihr Best-Of-Album eigentlich am 13. März veröffentlichen. Das wurde dann auf den 27. März und dann auf den 5. Juni verschoben, wie HIER nachgelesen werden kann. Und jetzt ist der Termin erneut weit nach hinten geschoben worden – „zufällig“ genau auf den 23. Oktober – und damit zeitnah zum mutmaßlichen „Schlagerbooom“-Termin.

Mit anderen Worten hat nun nach Ben Zucker (vorgezogen) und Jürgen Drews (vorausschauend) auch Anna-Maria Zimmermann ihre Album-VÖ auf den Oktober geschoben. Man kann nun natürlich gutgläubig an einen Zufall glauben – wir hingegen orakeln, dass wir LEIDER nicht von der Ausstrahlung der „Schlager-Lovestory“ am 6. Juni ausgehen können – zumindest bei weitem nicht im eigentlich geplanten Umfang. Natürlich werden wir gewohnt berichten, wenn sich hier neue Erkenntnisse ergeben.

Foto: MDR / DAS ERSTE / Jürgens TV / Dominik Beckmann

Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Hallo Schlagerfans,

    am 23.10. soll mutmaßlich eurem orakeln nach der Schlagerbooom stattfinden? Das wäre ein Freitag! Dann kann es aber keine Livesendung sein. Wir bleiben gespannt.

RALPH SIEGEL: Zum 75. Geburtstag neue Biografie und neues CD-Set 3

Ralph Siegel

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Neue Biografie zum 75. Geburtstag

Wohl nur wenige Schlagerkomponisten haben so viele dauerhafte Evergreens geschrieben und produziert wie die lebende Legende RALPH SIEGEL. Kein Komponist nahm so oft am „Eurovision Song Contest“ teil – auch noch, als der Wettbewerb „Grand Prix Eurovision“ hieß. Schon vor fünf Jahren hat RALPH SIEGEL eine mehr als R. Siegel – Mehr als ein bisschen Friedenbemerkenswerte Autobiografie geschrieben, die für jeden Schlagerfan sehr interessant zu lesen war. Nun steht wieder ein „runder“ Geburtstag an. Zu diesem Anlass gibt es – zu unserer Freude – eine neue(!) Biografie von RALPH SIEGEL, über die wir natürlich als erstes Schlagerportal berichtet haben – damals noch ohne die Kenntnis, dass es wirklich ein „neues“ Buch ist und nicht die Wiederveröffentlichung der damals erschienenen Veröffentlichung.

Neues 3-CD-Set von Sony Music Catalog

Was bislang nicht bekannt war und wir gerne als erstes Schlagerportal kommunizieren, ist, dass es zum Geburtstag auch wieder ein neues 3-CD-Set gibt. Motto: „Mehr als ein bisschen Frieden (Edition 75)“. Das CD-Set erscheint am 11. September 2020 und wird von Sony Music Catalog vertrieben. Sobald es nähere von uns recherchierte Informationen gibt, werden wir die gerne kommunizieren.

Pressetext zum Buch

> Der persönliche Rückblick des „Mr. Grand Prix“
> 75. Geburtstag Ralph Siegels am 30. September 2020

Ralph Siegel hat über 50 Jahre die deutsche Musikszene entscheidend mitgeprägt. Mit über 2.000 veröffentlichten Songs und Produktionen sowie 25 Teilnahmen am „Eurovision Song Contest“ ist er eine der erfolgreichsten Persönlichkeiten der Showbranche. Mit dieser Biografie gewährt uns Ralph Siegel einen spannenden Blick in sein Leben und hinter die Kulissen der Musikbranche: Studios auf dem Dachboden, Ausflüge in die Spielhöllen von Paris, die ersten Erfolge und Misserfolge, die Frauen, der Durchbruch – Ralph Siegel lässt nichts aus und erzählt mit viel Humor von den Wendepunkten und prägenden Momenten in seinem Leben.

Quelle: Langenmüller Verlag

HELENE FISCHER: Arena-Chef sieht wenig Hoffnung auf Tour 2021 6

Helene Fischer – Neues Album

Chef der Berliner Mercedes-Benz-Arena hat kaum Hoffnung auf HF-Tour 2021

Vor mehreren Tagen führte der Chef der Berliner Mercedes-Benz-Arena, Ole Hertel, ein Interview mit der BILD-Zeitung. Im Rahmen der „BILD“-Sendung „Sparfochs“ erklärte HERTEL, dass es kaum Hoffnung auf eine Helene Fischer-Tour 2021 gebe. Es rechne sich einfach nicht, mit nur einem Viertel der Ticketeinnahmen wegen des Corona-Abstandes so etwas zu planen.

OLE HERTEL ist „Insider“

Der besagte Arenachef ist immerhin der Boss eine der bedeutendsten Arenen Deutschlands. Er dürfte einigen Durchblick haben, so dass vielleicht möglich ist, dass die Gedankenspiele einer weiteren Tour ins Jahr 2022 reichen. Man muss bedenken, dass Tourneen einer HELENE FISCHER-Dimension sicherlich mindestens zwei Jahre Vorlauf benötigen. Denkbar ist, dass für 2021 eine neue Tour angedacht war. Und für das kommende Jahr besteht nicht genügend Planungssicherheit, so dass die vielleicht etwas früher geplante Tournee eben z. B. um ein halbes Jahr von den Herbst 2021 auf das Frühjahr 2022 geschoben wird.

Hoffnung auf neues HELENE FISCHER-Album bleibt bestehen

Die Äußerungen des Berliner Konzertarenenchefs widersprechen nicht zwingend der Überlegung, in diesem Herbst ein neues Album herauszubringen. Es ist wirklich wenig wahrscheinlich, dass HELENE FISCHER ihren Fanshop umstrukturiert, ohne dann auch ein neues Produkt vorzustellen. Einige Expertenfans unterstreichen diese These: Demzufolge wäre es typisch, dass die Veröffentlichung eines neuen Albums mit einem Relaunch des Shops einhergehe. Dann wäre zumindest ein ALBUM 2020 immer noch möglich.

Besser spät als nie…

Übrigens – zugegeben, die Äußerungen des Chefs der Berliner Mercedes-Benz-Arena sind über eine Woche alt. Eigentlich dachten wir, dass andere Schlagerportale das aufgreifen würden – auch mal ohne uns als „DPA des deutschen Schlagers“. Wir denken uns: Besser spät als nie – und informieren euch über das interessante Statement, wenn auch etwas zeitversetzt. Vermutlich wird das Thema dann auch wieder anderweitig hochkochen…