SCHLAGERPILOTEN, ROSELLY, OTT, ROSENBERG: Vier Schlageralben in den Top-10 der GfK-Albumcharts Kommentare deaktiviert für SCHLAGERPILOTEN, ROSELLY, OTT, ROSENBERG: Vier Schlageralben in den Top-10 der GfK-Albumcharts

Chartplatzierung

Wer einen Blick in die aktuellen Albumcharts wirft, stellt fest, dass in Coronazeiten der Schlager nach wie vor sehr beliebt ist. Auch wenn an der Spitze ein Rapper ist, so bleibt doch festzustellen, dass nicht weniger als VIER Schlageralben in den Top-10 sind.

Die vielleicht größte Überraschung der Woche sind die SCHLAGERPILOTEN. Ein Brancheninsider hat uns zwar schon am vergangenen Wochenende die genaue Platzierung (2) vorausgesagt, aber wir haben uns nicht getraut, das schon direkt zu schreiben – daher also jetzt, wo es amtlich ist: Herzlichen Glückwunsch an STEFAN PETERS, KEVIN MARX und FRANK CORDES für diesen irren Erfolg – nochmal einen Platz besser als beim Debutalbum. Den Pressetext zu diesem Erfolg veröffentlichen wir im Anhang.

Absolut „erstaunlich“ und schon sehr suspekt finden wir, dass RAMON ROSELLY nicht noch höher steigen konnte als auf den dritten Platz. Seine Amazon-Platzierungen sprechen eigentlich eine sehr deutliche Sprache – und bei NETTO gab es eine bundesweite Werbeaktion mit seinen Alben. Trotzdem – zum zweiten Mal Top-3 ist natürlich ein wahnsinnig toller Erfolg, zu dem wir nur gratulieren können. Wir freuen uns, dass der diesjährige DSDS-Sieger sich offensichtlich als würdiger Vertreter des Schlagergenres zu etablieren scheint.

Der helle Wahnsinn ist Platz 6. KERSTIN OTTs Album „Ich muss dir was sagen“ ist seit nunmehr 25 Wochen platziert – und war in dieser Zeit immer in den Top-30. Platz 6 in der 25. Woche ist ein wirklcih großartiger Erfolg. Zum Vergleich: Die beiden letzten Alben von VANESSA MAI waren neun und acht Wochen in den Top-100 – um einmal die Dimension von Kerstins Erfolg aufzuzeigen.

Erneut in den Top-10 taucht die Ikone MARIANNE ROSENBERG auf – noch ein TELAMO-Star in den Top-10. Auch hier kann man nur gratulieren und sich darüber freuen, dass der Charteinstieg auf Platz1 keine Eintagsfliege war – bereits seit sechs Wochen residiert Marianne in den Top-30 und ist nun sogar zurück in den Top-10 – ein toller Erfolg für ein gelungenes Album und vielleicht auch die Bestätigung, dass die Fans einfach den typischen Rosenberg-Sound ihrer Anfangszeit bis heute lieben.

Übrigens – auch das Album MATTHIAS REIMs („MR20“) ist bemerkenswert gut platziert – Rang 13 in der 26. Woche ist wirklich eine Hausnummer.

—-

Anlage: Presseinfo „Schlagerpiloten – Chartnews TELAMO“:

Die Schlagerpiloten fliegen mit ihrem aktuellen Album

„Santo Domingo“ auf #2 der Offiziellen Deutschen Albumcharts

Nachdem die Schlagerpiloten bereits im vergangenen Jahr mit ihrem Debütalbum „Lass uns fliegen“ einen sensationellen Charteinstieg auf Platz 3 schafften, fliegen die drei Musiker nun mit ihrem aktuellen Album „Santo Domingo“ noch höher und landen direkt auf Platz 2 der Offiziellen Deutschen Albumcharts.

Die Schlagerpiloten Stefan, Frank und Kevin funken aus dem Cockpit: „Bitte anschnallen! Da fliegen wir vor Freude doch gleich einen zweifachen Looping! Mit unseren tollen Fans und einer hochmotivierten Crew an Bord haben wir mit unserem zweiten Album „Santo Domingo“ erneut Kurs auf die Chart-Spitze genommen – und unser Traumziel erreicht: Mit reichlich guter Laune im Gepäck sind wir zusammen auf #2 durchgestartet! Und geben jetzt natürlich weiter kräftig Schub, der Sonne entgegen. Wir fliegen auf Schlager, willkommen an Bord!“

Ken Otremba, TELAMO-Geschäftsführer: „Glückwunsch zu diesem Erfolg! Den sensationellen Chartentry vom Debütalbum jetzt noch einmal zu toppen zeigt, dass die Band die richtige musikalische Flugroute bei ihrem Publikum ansteuert.“

Mit „Santo Domingo“ veröffentlichen die Schlagerpiloten für ihre Fans einen musikalischen Frei-Flugschein der Phantasie, um sich daheim im Sessel zurückzulehnen und mir nichts, dir nichts an jedes Traumziel zu düsen, um den Alltag weit unter sich zu lassen.

Mit 14 klassischen, romantischen Schlager-Titeln holen die Vollblutmusiker alle treuen „Vielflieger-Fans“ ab und können bei ihrem aktuellen Album weitere dazugewinnen. Die Band schließt mit „Santo Domingo“ musikalisch an ihr Debütalbum an, das mit drei Top-Chartplatzierungen in Deutschland, Schweiz und Österreich einer der erfolgreichsten Longplayer im Jahr 2019 war.

Die drei „Schlagerpiloten“ – Kevin, Stefan und Frank – stehen für starke Melodien, sensible Töne und einfühlsame Texte, die sie gemeinsam an den Start bringen. Das Album „Santo Domingo“ ist am 17.04.2020 bei TELAMO erschienen.

Quelle Schlagerpiloten: TELAMO

 

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

NENA: Zehntes Top-10-Album in den deutschen Charts 0

Nena

Zehntes Top-10-Album in 38 Karrierejahren

NENA hat es mit „Licht“ schon wieder geschafft. Das bemerkenswerte Album ist auf Platz 3 der deutschen Albumcharts gelandet. Damit steht die Dauerbrennerin besser da als Namen wie THOMAS ANDERS & FLORIAN SILBEREISEN oder RAMON ROSELLY – wir gratulieren recht herzlich zu diesem tollen Erfolg!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schlagerprofis-Verlosung auf Instagram

Nicht vergessen: Bei Instagram verlosen wir NENAs aktuelles Album als Box inkl. eines Tickets für ein Event in Berlin. HIER ist der Link dazu.

Das waren NENAs bisherige Top-10-Alben in Deutschland:

  1. „Nena“ (1983)
  2. „Fragezeichen“ (1984)
  3. „Feuer und Flamme“ (1985)
  4. Nena feat. Nena (2002)
  5. Willst du mit mir gehen? (2005)
  6. Cover Me (2007)
  7. Made in Germany (2009)
  8. Du bist gut (2012)
  9. Oldschool (2015)
  10. Licht (2020)

Kurios: Fast nur Produktalben – keine klassischen Best-Ofs in den Top-10

In der Auflistung fällt auf, dass mit „Nena feat. Nena“ nur ein einziges Album mit Best-Of-Charakter dabei ist, wobei selbst DAS Album ja keine Zusammenstellung war, sondern eine CD mit Neuaufnahmen alter NENA-Hits, wobei die Neuaufnahmen vielfach einen anderen Charakter hatten als das Original. Mit andren Worten trumpft NENA immer mit aktuellem und neuem Material auf und nicht mit „Best Of“-Compilations – das ist schon bemerkenswert…

 

UWE HÜBNER sucht mit muxx.tv und „hossa!“-Zeitschrift „Hoffnungsträger 2020“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

Anderes Konzept als „Schlagerchance“

Newcomer haben es heutzutage schwer in der Schlagerbranche. Früher gab es diverse Showsendungen mit eigenen TV-Redaktionen. In den Plattenfirmen saßen noch keine Marionetten der Fernseh-Macher, die die VÖ eines Albums nur auf einen TV-Termin legen. Heutzutage gibt es eigentlich nur eine ganz große Show bzw. einen Namen, an dem es in Sachen Erfolg kein Vorbeikommen gibt: FLORIAN SILBEREISEN bzw. sein Manager, der so genannte „Papst“. Die nehmen den Begriff „Nachwuchs“ wörtlich. Wer Nachfahre der KELLYs ist oder REIM mit Nachnamen heißt, ist „Nachwuchs“.

Jury hat zehn Namen ausgesucht

Eine Jury hat nun zehn echte Nachwuchs-Talente ermittelt, die sich beim Internet-Fernsehsender muxx.tv einem Wettbewerb stellen müssen. Und nun kommt der Clou: Diese zehn Talente müssen LIVE singen. Dass das heutzutage eine „Sensation“ ist, mal nicht die Leute zu bescheißen, sondern tatsächlich zu singen, ist traurig genug – umso größer der Respekt vor UWE HÜBNER und den Verantwortlichen, es RTL gleichzutun (bei DSDS, Supertalent und Co wird natürlich live gesungen, bei FLORIAN SILBEREISEN und CARMEN NEBEL ist es „technisch nicht möglich“).

Hochkarätige Namen mit neuen Aufgaben

Spannend ist, dass bei den zehn Namen einige Künstlerinnen und Künstler bei sind, die die Karriereleiter schon recht hoch geklettert sind. Die diesjährige „Schlagerchance“-Siegerin MARIE REIM hat sich vorsichtshalber dem Wettbewerb nicht gestellt. Man muss ja singen können – das dürfte ein K.o.-Kriterium gewesen sein. Immerhin: Vorjahressieger JULIAN REIM stellt sich dem Wettbewerb – in direkter Konkurrenz zu MARINA MARX, die ebenfalls schon mehrfach in FLORIAN SILBEREISEN-Shows dabei war (und ganz früher als „MARINA MAST“ bei RTL noch live gesungen hat).

Eine „Merkwürdigkeit“

Lediglich einen Punkt haben wir, den wir an der Sache nicht so schön finden: Mit VIVIEN GOLD ist eine Künstlerin aus dem Management von UWE HÜBNER vertreten. Das sieht irgendwie nach „Interessenkonflikt“ aus, was unangenehm sein kann. Beispiel MARIE REIM: Wenn die am morgigen Samstag beim „Schlagerjubiläum“ mitwirkt, fragt man sich, was gewesen wäre, wenn sie nicht die Schlagerchance gewonnen hätte. Wäre Brüderchen JULIAN dann alleine mit Family angereist? Ein komplett untransparantes Wertungssystem tut sein Übriges – und zack nimmt das Ergebnis kein neutraler Mensch mehr ernst.

Transparentes Wertungssystem wünschenswert

Insofern wäre erfreulich, wenn die Ermittlung des Siegers bzw. der Siegerin – anders als bei der Schlagerchance – transparent und „offen und ehrlich“ bzw. fair ermittelt wird. Wir Schlagerprofis werden uns das auch gerne ansehen und sind schon gespannt auf die Umsetzung. Auf jeden Fall finden wir es ganz ohne Ironie toll, dass mal ein andersartiger, fairer und vor allem echter Nachwuchs- bzw. „Hoffnungsträger“-Wettbewerb auf die Beine gestellt wird.

Die 10 Kandidatinnen und Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge

  • SINA ANASTASIA
  • CHRIS CRONAUER
  • NADINE FABIELLE
  • VIVIEN GOLD
  • LAURA HESSLER
  • MARINA MARX
  • DANA PELIZAEUS
  • TIM PETERS
  • JULIAN REIM
  • SARAH SCHIFFER

Sendetermin und genaues Format noch unbekannt

Bislang wissen wir noch nicht, wann die „Hoffnungsträger“ bei MUXX.TV zu sehen sind – neben dem Livegesang werden sie auch im Talk mit UWE HÜBNER Rede und Antwort stehen. Besonders toll finden wir, dass wirklich gleich einige recht prominente Namen hier mitmachen und sich einem vermeintlich „echten“ Wettbewerb stellen. Wir freuen uns schon auf die Umsetzung und sind gespannt…