CLAUDIA JUNG: Nanu? Ihr neuer Song noch nicht bei großen Anbietern erhältlich… Kommentare deaktiviert für CLAUDIA JUNG: Nanu? Ihr neuer Song noch nicht bei großen Anbietern erhältlich…

Bild von Schlagerprofis.de

Die aktuelle Corona-Pandemie führt auch in der Schlagerszene zu unterschiedlichen Reaktionen. Während voXXclub wütend, aber augenzwinkernd auf „Scheiß Corona“ schimpft, formuliert CLAUDIA JUNG besinnliche Zeiten. Die Grande Dame des deutschen Schlagers bedauert, dass das, was immer selbstverständlich war, temporär abhanden kommt – und sei es nur die Umarmung eines Freundes. Distanz ist die neue Form der Wertschätzung, der Empathie. Die Textdichterin EDITH JESKE, im Pressetext amtliche „Lieblings-Songtexterin“ genannt, hat das mit dem Wort „herzvernetzt“ umschrieben. Und deshalb heißt der Titel auch – äääh, „Jetzt erst recht (herzvernetzt)“.

Die Komposition stammt von Claudias Mann HANS SINGER und JOACHIM RADLOFF, der u. a. als Coproduzent BEATRICE EGLIs bekannt ist.

Wer nun nach dem Titel sucht (der Song sollte eigentlich am gestrigen 24. April erscheinen), wird bei einschlägigen Anbietern wie Spotify und Amazon Music nicht fündig. Der Suchbegriff „Jetzt erst recht“ führt zwar zu Songs von KLUBBB3, Beatrice Egli & Mitch Keller, Gitte Haenning, Kontra K und LaFee – aber eben nicht zu einem Claudia-Jung-Titel – aber vielleicht kommt das ja noch.

Aus unserer Sicht bemerkenswert und sicher auch sehr ungewöhnlich: Gerade erst hat CLAUDIA JUNG die Plattenfirma gewechselt – hin zu DA Music. Nun erscheint ihre neue digitale Single, die prominent am kommenden Sonntag in STEFAN MROSS‘ Show „Immer wieder sonntags“ präsentiert wird. Die erscheint aber NICHT(!) beim eigentlichen neuen Label, sondern bei „PlatinMond“ (Platin Mond Musik GmbH) – ganz offensichtlich handelt es sich hier um Eigenvertrieb. Erst im Herbst geht es dann wieder bei DA Music weiter – eine Konstellation, wie man sie nicht alle Tage hat.

Hier die Infos der Plattenfirma (also in diesem Fall PlatinMond) zur neuen Single:

CLAUDIA JUNG
Jetzt erst recht (herzvernetzt) 3:07
(M.: Joachim Radloff/Hans Singer, T.: Edith Jeske, V.: PlatinMond)

Auf einmal sind sie weg – all die Selbstverständlichkeiten in unserem Leben.

Einen Freund, eine Freundin umarmen? Kuscheln im Kino? Gemeinsam an einem langen Tisch sitzen, essen, trinken, reden und feiern? Sommernächte durchtanzen am Strand? Geht alles nicht. Und wir haben keine Ahnung, wie lange wir das durchhalten müssen. Aber Not macht auch erfinderisch. Distanz halten? Ausgerechnet der verordnete Abstand bringt uns jetzt näher. Wir müssen unseren Mund verdecken? Also lernen wir, uns mit den Augen zuzulächeln. Und staunen, wie gut das funktioniert. Wir gucken und spüren wieder viel genauer hin. Das neue Wort hierfür heißt: herzvernetzt.

Claudia Jung und ihre Lieblings-Songtexterin Edith Jeske haben es erfunden, dieses Wort: herzvernetzt. Jetzt erst recht. Und genau so heißt Claudia Jungs aktuelle Single – eine musikalische Einladung, das Leben zu feiern, den Mut, die Fantasie, ein neues Wir. Also: Lasst uns das Tanzen nicht vergessen. Jeder für sich, aber alle zusammen. Weil wir verbunden sind. Auch jetzt und jetzt erst recht.

Eben herzvernetzt.

Quelle: PlatinMond via MPN

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDY BORG: Der SWR macht statt für die eigene Show Werbung für Silbereisen 6

Bild von Schlagerprofis.de

Auch am 6. Februar: MDR-Konkurrenz für den „Schlager-Spaß“

Schon am 6. Februar – oder wie der selige WUM gesagt hätte: „Samstag in acht Tagen“ – wird die nächste Folge der Erfolgs-Schlagershow „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ ausgestrahlt. Wir weisen darauf aktuell besonders gerne hin – nicht nur, weil es einfach eine schöne Schlagersendung ist, sondern auch, weil der SWR höchstselbst auf seinem „Schlagerkanal“ bei der Vorschau auf Schlagersendungen nicht etwa auf die Eigenproduktion hinweist, sondern auf die Wiederholung der von FLORIAN SILBEREISEN moderierten Hüttenparty.

Trotz ständiger Konkurrenz hält ANDY BORG konstant gute Quoten

Irgendwie nicht nachvollziehbar, aber nach wie vor programmieren andere ARD-Anstalten mit schöner Regelmäßigkeit andere Schlagerformaten direkt gegen ANDY BORG. Zumindest in der Vergangenheit hat der sich prächtig dagegen stemmen können – der beliebtre Entertainer hat eine beeindruckende Fanbase, die ihm ganz offensichtlich die Treue hält. Man darf gespannt sein, ob die Wiederholung der 2020er Hüttenparty ANDY BORG die Stirn bieten kann.

Ausgerechnet Heimatsender macht Werbung für die „Konkurrenz“

Wenn der SWR momentan Ehrgeiz darein legt, eigene virtuelle Berichterstattung zu veröffentlichen, ist das ja sicher zu begrüßen. Die Idee, die kommenden Schlagersendungen zu präsentieren, ist sicherlich auch nett. Nur – dass die EIGENE Show („Schlager-Spaß“) für den 6. Februar eben NICHT angekündigt wird, dafür aber eine Wiederholung einer Show von FLORIAN SILBEREISEN, zeigt, dass den Verantwortlichen ANDY BORGs Erfolg womöglich selbst unangenehm ist. – Und der macht einfach mit seiner traditionellen schönen bunten Mischung weiter – Daumen rauf!

Vorschau auf Folge 27: Wieder tolle Gäste

Folgende Stars begrüßt ANDY BORG am 6. Februar:

RAMON ROSELLY

Bild von Schlagerprofis.de

LINDA HESSE

Bild von Schlagerprofis.de

KASTELRUTHER SPATZEN

Bild von Schlagerprofis.de

DENNIE CHRISTIAN

Bild von Schlagerprofis.de

USCHI BAUER

Bild von Schlagerprofis.de

TEDDY & DIE LOLLIPOPS

Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: © SWR/Kimmig/Kerstin Joensson

 

SOTIRIA: Nanu? VÖ ihres Albums um drei Monate verschoben? 0

Bild von Schlagerprofis.de

SOTIRIA: Auf ihrer Webseite ist als VÖ-Datum der 26.02. genannt

Auf SOTIRIAs Homepage ist als VÖ-Datum ihres von vielen Fans heiß erwarteten neuen Albums „Mein Herz“ der 26. Februar 2021 vermerkt – einen Tag vor den Schlagerchampions. Das würde eigentlich passen. EIGENTLICH. Die einschlägigen Händler im Netz vermerken als VÖ-Datum den 28. Mai 2021. Mit anderen Worten hat SOTIRIA es zwar auf den „Schlagerchampions 2021“-Sampler geschafft, aber nicht in die gleichnamige Show.

„Einfach nur ein Mädchen“ ein echtes Brett

Mit „Einfach nur ein Mädchen“ hat SOTIRIA es bei den strengen Ohren unseres Administrators unter die Hits des Jahres geschafft – vermutlich weiß sie selbst gar nicht, dass das eine große Ehre ist, weil er sehr kritisch ist. Umso gespannter sind wir auf ihr „Mein Herz“-Album, auf das wir wohl noch ein paar Monate warten müssen.

Indiz für Termin der „Schlagerlovestory“?

Wer nun ein bisschen nachdenkt, kann auf folgende Gleichung kommen: EIGENTLICH sollte am 27. Februar die zweite „Schlagerlovestory“ stattfinden. An diesem Sendetermin ist nun aber die Show „Schlagerchampions“ angesetzt, wenn es dabei bleiben sollte. Wenn SOTIRIA nun aber für die „Schlagerlovestory“ vorgesehen war, wäre denkbar, dass DIESE Show aktuell für Ende Mai 2021 vorgesehen ist? (Da das Team um FLORIAN SILBEREISEN es ja nicht so mit direkter Kommunikation hat, muss man halt orakeln)..

Viel Glück für „Mein Herz“…

So oder so drücken wir die Daumen für die „Mein Herz“-Veröffentlichung. Sollten wir bemustert werden, wird es von uns sicher eine Rezension zu diesem Album geben – lassen wir uns überraschen…