FLORIAN SILBEREISENs „Schlagerbooom“-Wiederholung im WDR – KEIN „Schlagerboom“ im Westen? 1

Bild von Schlagerprofis.de

Wer vor einem halben Jahr beim Schlagerbooom 2019 live vor Ort war, hatte den Eindruck, dass der Schlager gerade im Westen abgefeiert wird wie noch nie. Angesichts der Radioflaute im gr√∂√üten Bundesland NRW, die so gut wie keine Schlager im Programm haben, haben wir vermutet, dass sich das in einer guten Einschaltquote speziell im Westen auswirken m√ľsste. Ein Blick auf die nackten Zahlen ist da aber ern√ľchternd – mehr als 6,0 Prozent Marktanteil waren im WDR-Sendegebiet nicht drin:

Bild von Schlagerprofis.de

(Quelle: WDR unter Berufung auf AGF in Zusammenarbeit mit GfK, TV Scope / WDR Medienforschung)

Auch wenn es „nur“ eine Wiederholung war, sind 6 Prozent Marktanteil beim WDR-Gesamtpublikum (wir wiederholen uns) eher ern√ľchternd. Was hier eine Rolle spielen k√∂nnte, ist, dass auch der MDR die Samstagabendshow wiederholt hat – in dessen Sendegebiet lief es (vom Marktanteil gesehen) deutlich besser: Mit 9,3 Prozent ist der Marktanteil dort deutlich besser als im Westen:

Bild von Schlagerprofis.de

(Quelle: MDR unter Berufung auf AGF/GfK, TV-Scope/Fernsehpanel D+EU MDR)

Man muss nun sicher bedenken, dass die genannten Marktanteile jeweils die WDR- bzw. MDR-Anteile in ihren Sendegebieten haben.Denkbar ist also durchaus, dass im Westen viele den MDR eingeschaltet haben und auch im Osten viele den WDR eingeschaltet haben, so dass in Summe die Einschaltquote der „Schlagerbooom“-Wiederholung bundesweit betrachtet vermutlich mehr als respektabel bis vielleicht sogar gro√üartig ist – die bundesweite Zahl der Zuschauer liegt uns leider (noch) nicht vor.

Was man an den oben genannten Zahlen aber sieht, ist, dass das Publikum des WDR (zumindest bezogen auf die gestrige Momentaufnahme) bei weitem nicht so schlageraffin ist wie man gemeinhin vermutet. Gerade der Westen galt lange als Schlager-Hochburg – nirgendwo sonst tummeln sich so viele „Currywursts√§nger“, wie Interpreten scherzhaft genannt werden, die f√ľr eine Currywurst als Gage auftreten, wie im Ruhrgebiet. Die Fans gelten als besonders treu. Um so d√§mpfender -finden zumindest wir- ist, dass die Fans gestern im Sendegebiet des WDR nur zu sechs Prozent beim WDR eingeschaltet haben. Nun, vielleicht haben die meisten Fans ja schon die Erstausstrahlung gesehen…

Foto: MDR / J√ľrgens TV / Dominik Beckmann

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Ich glaube das sich hier in einem gewissen Sinn immer noch die Teilung Deutschlands zeigt. Auch wenn es ja jetzt nach dem Fall der Mauer schon zwei neue Generationen gibt.
    Baden W√ľrttemberg ist f√ľr mich viel mehr ein Schlagerland im Westen. Denke das das auch an Stefan Mross und Andy Borg liegt und deren gute Zusammenarbeit mit dem SWR. Auch der Radiosender SWR 4 sei hier positiv erw√§hnt. Ausserdem kommen ja aus BW einige gute Schlager K√ľnstler und Gruppen. Das ganze setzt sich dann ja s√ľdlich in der Schweiz mit Beatrice Egli, Francice Jordi, Leonard, Oeschs die Dritten und anderen weiter fort.

    Martin

FLORIAN SILBEREISEN: Nun weiß auch der MDR, dass der Schlagerbooom 2021 steigt 0

Schlagerbooom 2019 Silbereisen

FLORIAN SILBEREISEN: MDR hat nun seine eigene Programmank√ľndigung gelesen

Respekt an den MDR: Laut eines heutigen Artikels mussten die Schlagerfreunde „in ganz Europa“ „auf diese Nachricht lange warten“, was schon lange in den offiziellen Ank√ľndigungen steht: Der von FLORIAN SILBEREISEN moderierte „Schlagerbooom 2021“ findet am 23. Oktober 2021 statt, das hat nun wohl auch der MDR bemerkt. Und eine weitere „brandhei√üe“ Auskunft gibt das MDR-Portal „meine-schlagerwelt.de“ bekannt: Zu Gast sei „DIDI HALLERVORDEN“ (auch das ist schon lange bekannt).

Warum der Name „DIDI“ gew√§hlt wird, unter dem der K√ľnstler in den 1970er Jahren popul√§r wurde und nicht der seit Jahren etablierte und richtige Name DIETER HALLERVORDEN – man wei√ü es nicht. Als wir am 14. September(!) HIER genau die gleiche damals via Programmank√ľndigung schon offizielle News gebracht haben, haben wir uns jedenfalls f√ľr die korrekte Schreibweise entschieden.

Event steigt in Dortmund – keine weiteren Infos

Immerhin wurde best√§tigt, dass die FLORIAN-SILBEREISEN-Show wie vermutet in Dortmund steigt – wobei auch das bekannt war, weil ja einige Ticketanbieter schon den Kartenverkauf f√ľr die Generalprobe am 22. Oktober angek√ľndigt hatten. Gro√ües Kino ist derweil, was nach wie vor NICHT kommuniziert wird:

  • Wie l√§uft der Ticket-Vorverkauf ab? Gilt die 2G-Regel?
  • Wer sind die G√§ste? Wird ERIC PHILIPPI sein Schlagerbooom-Debut geben? Wird HELENE FISCHER bei FLORIAN SILBEREISEN auftreten?

Es sind ja noch fast vier Wochen hin, und die „Schlagerfans aus ganz Europa“ haben sicher noch ganz viel Zeit, sich im Falle einer Ticketbuchung um Hotels, Zugtickets usw. zu k√ľmmern… – oder haben wir jetzt etwas falsch verstanden?

Bild: ARD/J√ľrgensTV/Dominik Beckmann

Folge uns:

KERSTIN OTT & ERIC PHILIPPI bei „Schlager des Monats“ mit BERNHARD BRINK 0

Bild von Schlagerprofis.de

KERSTIN OTT feiert im MDR Erfolg ihres neuen Albums

Auch in dieser Woche ist KERSTIN OTT wieder in den Top-5 der Albumcharts – damit d√ľrfte sie gro√üe Chancen haben, zumindest weit vorne bei den „Schlagern des Monats“ dabei zu sein. Auf jeden Fall wird sie mit BERNHARD BRINK √ľber „Nachts sind alle Katzen grau“ reden – die Fans wird es freuen.

ERIC PHILIPPI zum ersten Mal beim Schlagertitan

Die Schlagerchallenge 2021 gewonnen hat bekanntlich ERIC PHILIPPI – er ging aus der gleichnamigen von FLORIAN SILBEREISEN moderierten Show als Sieger hervor. Das hatte Konsequenzen: Er konnte sich auch mit seinem Album in den Charts durchsetzen. Bis auf Platz 13 ist er mit „Schockverliebt“ gekommen – ein sch√∂ner Erfolg, √ľber den er sich sicherlich mit BERNHARD BRINK unterhalten wird.

Aus „GRENZENLOS“ wird „ZWEI WIE EINS“

Das Duo GRENZENLOS hat sich umbenannt und nennt sich nun „ZWEI WIE EINS“. Das scheint Gl√ľck zu bringen: THERES und PHILIPP haben sich gegen starke Konkurrenz doch recht deutlich durchsetzen k√∂nnen und den „Hit des Monats“ gelandet. Grund genug f√ľr den Schlagertitan, das Nachwuchsduo zu den „Schlagern des Monats“ einzuladen.

Foto: TELAMO / Heimat 2050

Folge uns: