Knackt G. G. Anderson erstmals in seiner Karriere die Album-Top-10? 1

20180718 Anderson

Wer einen Blick in die Top-10 der offiziellen Midweek-Charts wirft, der staunt teilweise nicht schlecht. Dass die Amigos einmal mehr nach der Spitze greifen, ist inzwischen ja fast schon Standard und ein großartiger Erfolg. Unbeirrt hält sich auch Eloy de Jong weit vorne – diesmal auf dem 2. Platz.

Schafft G. G. es erstmals ĂĽberhaupt in die Top-10 der Albumcharts?

„Läuft bei Telamo“, ist man geneigt zu sagen, denn: Auf Platz 4 (und damit geradezu sensationell weit vorne) steht in den Midweekcharts der Altmeister G. G. Anderson. Da ist es fast Ironie des Schicksals, dass ausgerechnet jetzt, da seine Managerin die Trennung vom Schlagerstar verkündet hat, der so „aufdreht“. Eine Rolle dürfte dabei auch spielen, dass Gerd bei fast allen Titeln höchstpersönlich mitgeschrieben hat – er weiß eben selbst am besten, welche Titel für ihn maßgeschneidert sind. Allerdings sollte auch sein Autorenteam erwähnt werden: Bernd Schütze, Gerd Jakobs, Thorsten Willig, Michael Fischer (, der ja auch selber als Schlagersänger erfolgreich ist) und Steffen Jürgens haben offensichtlich den Nerv des Publikums und der G. G. –Fans getroffen. (Als Bonustrack ist ja darüber hinaus noch der Bernd-Clüver-Klassiker „Sag noch einmal ich liebe dich“ enthalten).

Auch gut im Rennen: Nockalm Quintett, Claudia Jung und Franziska Wiese

Auch andere neue Schlageralben peilen gute Platzierungen an – beispielsweise steht ist das Nockalm Quintett mit „Nockis Schlagerparty“ auf Rang 14, Claudia Jung peilt mit „Schicksal, Zufall oder Glück“ ebenfalls die Top-20 an (17. Platz), und Franziska Wiese hat mit „Alles weiß“ die Top-50 im Visier (Rang 42).

Wir sind gespannt, wie sich die Schlagerhelden am Freitag in der offiziellen Hitliste schlagen werden und drĂĽcken die Daumen.

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Diese Box habe ich auch. Aber was hat das mit dem Konzert zu tun? Aus diesem Grund gab es doch das Konzert in Erfurt oder war das was anderes?

ANDREA BERG: Ein Duett ihres neuen Albums ist mit VANESSA MAI – Single folgt 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

ANDREA BERG: Wow, Duett mit VANESSA MAI

Das ist eine faustdicke Ăśberraschung. Okay, GerĂĽchte hat es viele gegeben, aber nun bewahrheitet es sich: Track Nummer 2 von „Ich wĂĽrd’s wieder tun“ ist ein Duett von ANDREA BERG mit der Schwiegertochter ihres Gatten, also mit VANESSA MAI, die den Song auch noch zusammen mit ANDREA geschrieben hat. (Ein weiterer Coautor ist JESPER BORGEN, der bereits bei VANESSAs Song „Faded“ mitgeschrieben hat). Name des Songs: „Unendlich“.

Gemeinsamer Auftritt in ZDF-Show?

Alles andere als ein gemeinsamer Auftritt von VANESSA mit ANDREA in deren ZDF-Show, die von GIOVANNI ZARRELLA moderiert wird, ist wohl kaum vorstellbar. Bekanntlich wird das Open Air am 29. Juli aufgezeichnet und am 6. August ausgestrahlt. – Und wenn VANESSA ohnehin da ist, könnte es doch richtig >>WOLKENFREI<< zugehen? Wobei es dazu noch keine näheren Details gibt. Eins ist klar: VANESSA macht dem Namen ihres Buchs alle Ehre: „I Do It May Way“.

Gemeinsames Video

Beide KĂĽnstlerinnen haben das gemeinsame Video bereits verklausuliert „angeteasert“. In ihren Storys hatten die Damen den gleichen Drehort angegeben. Ob der Song auch auf dem Album von VANESSA zu hören sein wird, ist nicht bekannt – auf ANDREAs Album ist es Track 2. Da aber VANESSA bei Sony Music unter Vertrag ist, ist nicht unwahrscheinlich, dass auch auf ihrem Album der Track vorkommen wird.

Folge uns:

DJ ROBIN & SCHĂśRZE: Wahnsinn – sie haben Platz 1 der offiziellen GfK-Single-Charts geknackt! 1

Bild von Schlagerprofis.de

DJ ROBIN & SCHĂśRZE: Mallorca-Hit auf Platz 1 der Single-Charts

Das dĂĽrfte es noch nie gegeben haben, dass ein klarer Mallorca-Hit im „Ballermann“-Stil Platz 1 der deutschen Single-Charts geholt hat. Herzlichen GlĂĽckwunsch an DJ ROBIN & SCHĂśRZE, die diese – man ist geneigt zu sagen – Sensation hinbekommen haben – zum groĂźen Frust einer bestimmten „Sitten-Polizei“, die sich wohl nicht durchsetzen konnte. Man muss der Jungen Union in Hessen einen Hit-Riecher attestieren – wir gratulieren herzlich zu diesem tollen Erfolg.

Folge uns: