Annemarie Eilfeld – 3. Single binnen 3 Monaten: „Tanz der Moleküle“ Kommentare deaktiviert für Annemarie Eilfeld – 3. Single binnen 3 Monaten: „Tanz der Moleküle“

CD Cover Tanz der Moleküle

„Aller guten Dinge sind Drei“ – so scheint momentan das Motto Annemarie Eilfelds zu lauten. Binnen nicht einmal drei Monaten gleich drei Singles zu veröffentlichen – das ist nun wirklich mehr als ungewöhnlich.

Im Mai gab es den Popschlager „Das kann nur Liebe sein“, und im Juni legte Annemarie erneut den Oldie „Er steht im Tor“ neu auf – wohl im Hinblick auf die Fußball-WM. Leider hat das Abschneiden der deutschen Nationalelf ja nun nicht wirklich für Freude gesorgt, so dass der Song nicht – wie vermutlich ursprünglich geplant – zum Finale am Brandenburger Tor von Annemarie gesungen wurde.

Vielleicht deshalb gibt es nun einen „Schnellschuss“. Annemarie sang in der TV-Show „Das Musikschiff – Stars auf einer Welle“ anlässlich des Themas der Show („Liebe“) den 2006er Mia-Song „Tanz der Moleküle“ als „Appetithäppchen“ ihres neuen 2019 erscheinenden Albums. Das kam so gut an, dass sie sich entschieden hat, DIESE Nummer beim gestrigen Public Viewing des WM-Finales vorzutragen.

Produziert wurde die neue Download-Single von Matthias Brocke. – Eins muss man Annemarie lassen – vielseitig aufgestellt ist sie ja. Vom Schlager-Oldie über einen Popsong von Mia bis hin zu Queen (Annemaries Song auf der Fanmeile: „The Show must go on“) – das blonde Gift ist wirklich breit aufgestellt. Wir von den Schlagerprofis sind gespannt, was sie sich als nächstes für ihre Fans ausdenken wird.

Previous ArticleNext Article

FLORIAN SILBEREISEN: Gewohnt ordentliche Quote für steriles „Adventsfest der 100.000 Lichter“ 2021 15

FLORIAN SILBEREISEN: Adventsfest ist eine Quotenbank

Auch in diesem Jahr waren es wieder fast 6 Mio. Menschen (genau 5,99 Mio.), die das Adventsfest der 100.000 Lichter gesehen haben. Offensichtlich stört es kaum jemanden, dass trotz tagelanger Vorbereitungen niemand live sang – erneut Vollplayback-Kasperletheater bei besten technischen Bedingungen (anders als von der ARD angekündigt, wurde die Show eben NICHT live ausgestrahlt. Das bestätigte zuletzt sogar KAI PFLAUME, der genau deshalb nicht vor Ort war.) Ob es der Glaubwürdigkeit eines öffentlich-rechtlichen Senders dienlich ist, hier sonnenklar und nachweisbar etwas Falsches zu schreiben, sei dahingestellt. 

Fotos von der gestrigen Show

NÜRNBERGER CHRISTKIND

ANDREA BERG zündet das Friedenslicht an

ANDY BORG – sang das gleiche Lied wie im Vorjahr

LUCAS CORDALIS & DANIELA KATZENBERGER mit Tochter

ANNA-CARINA WOITSCHACK – diesmal ohne STEFAN MROSS

ANDREAS GABALIER – schade, selbst er hat nicht (mehr) den Anspruch, live zu singen

BÜLENT CEYLAN – wieder hat man einen Grund gefunden, ihn in eine Schlagershow einzuladen

NO ANGELS

NO ANGELS

ROSS ANTONY

ERIC PHILIPPI

MATTHIAS REIM & CHRISTIN STARK

IREEN SHEER verkündete Bühnenabschied (übersetzt: Promotion für Album und bevorstehende Tour)

ROMY KIRSCH

ELLA ENDLICH

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS

HOWARD CARPENDALE

BRINGS

ROLAND KAISER – nicht nur bei SILBEREISEN, sondern sogar bei einem eigenen später ausgestrahlten Konzert(!) greift er auf Vollplayback zurück – schade!

SINFOGLESIA

TILL BRÖNNER mit FLORIAN SILBEREISEN

KELLY FAMILY

DIE JUNGEN ZILLERTALER

ROLF ZUCKOWSKI

ELLA & NORBERT ENDLICH

HIGHLAND SAGA

Fotos: © ARD/Jürgens TV/Dominik Beckmann

Update: KAI PFLAUME: Wo war er gestern beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“? 3

KAI PFLAUME: Haben wir da was verpasst?

Das „Adventsfest der 100.000 Lichter“ war eigentlich wie immer. Vollplayback-Vorführungen, die immer gleichen Gäste, vermutlich eine Top-Quote, weil es niemanden stört, dass es keinen Anspruch gibt. Aber dennoch waren wir etwas irritiert. Nein, nicht darüber, dass die ARD behauptet hat, es handle sich um eine Live-Show, obwohl wir es sonnenklar mit einer Aufzeichnung zu tun hatten. – Nein, wir dachten, vielleicht bringt ja KAI PFLAUME, der vollmundig angekündigt wurde, etwas Abwechslung in die Show.

SCHLAGERKIDS: „Da waren’s nur noch zwei“

Wir sind fest davon ausgegangen, dass KAI beim Adventsfest in Verbindung mit MIGUEL, der einst bei „Klein gegen Groß“ mitgewirkt hatte – im Zusammenhang mit FLORIAN SILBEREISEN und THOMAS ANDERS, der „zufällig“ auch vor Ort war, gebracht würde. Zumindest wir haben keinen KAI PFLAUME beim Adventsfest erblickt. Warum das so ist? Man weiß es nicht. Die „geniale“ Kommunikation der ARD sorgt dafür, dass dazu nichts gesagt wurde. Zumindest wurde so auch nicht ein Statement wie „die Show wird live ausgestrahlt“ präsentiert. Und immerhin zwei von ursprünglich mal VIER „SCHLAGERKIDS“ waren ja vor Ort. 

Update 28.11.2021, 12.50 Uhr: KAI PFLAUME wäre nur live vor Ort gewesen

In einem Instagram-Beitrag hat KAI PFLAUME nun klargestellt, warum er nicht dabei war. Auch wenn die ARD ja behauptet hat, die Show sei live ausgestrahlt worden und das bis Showbeginn nicht richtiggestellt hat, wurde sie aufgezeichnet. KAI stand aber selber die Woche über im Studio und konnte deshalb nicht dabei sein. Warum KAI PFLAUME selbst das klarstellen muss und sein Name in der Sendung nicht erwähnt wurde (oder haben wir das verpasst?), bleibt derweil ein Rätsel. 

Foto: © NDR/Petra Stadler