GUIDO CANTZ: „Verstehen Sie Spaß“ hat DSDS trotz Steffelbestwert klar geschlagen Kommentare deaktiviert für GUIDO CANTZ: „Verstehen Sie Spaß“ hat DSDS trotz Steffelbestwert klar geschlagen

Guido Cantz – 40 Jahre Verstehen Sie Spass

Kleine Quoten-Nachlese zum Wochenende – anders als andere wollen wir nicht nur indifferenzierte Pressetexte abdrucken, sondern das ganze auch analyiseren. Das DSDS-Finale hat solide Quoten eingefahren und dabei ein paar sehr positive Punkte herausgeholt. Der Kölner Sender schreibt zurecht: „4,24 Millionen (13,3%) Zuschauer ab 3 Jahren sahen am gestrigen Samstagabend die von Alexander Klaws moderierte Live-Show. DSDS holte damit die höchste Gesamtreichweite seit 2015 im Finale. Sehr gute 17,7 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (2,93 Mio.) und 16,9 Prozent der 14-49-Jährigen waren dabei, als die vier besten Sänger*innen von DSDS um den Sieg kämpften.„. Was noch dazu kommt: Die 4,24 Millionen waren Staffel-Bestwert – ein schöner Erfolg. Andrerseits muss man auch festhalten, dass die aktuelle DSDS-Staffel gemessen an Gesamtzuschauern im Durchschnitt die schwächster aller Zeiten war.

„Wahr ist aber auch“, dass GUIDO CANTZ mit dem Evergreen „Verstehen Sie Spaß“ einen gigantischen Quotenerfolg erzielen konnte. Laut Mediendienst DWDL holte der SWR in Deutschland unfassbar gute 6,4 Mio. Zuschauer vor die Bildschirme und einen großartigen Marktanteil von 19,6 Prozent. Richtig toll finden wir die Auswertung der jungen Zielgruppe. „Verstehen Sie Spaß“ schalteten 1,8 Mio. Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren an – 200.000 mehr als DSDS – ein historisch guter Wert und ein toller Erfolg für Guido Cantz und sein Team, der aber auch zeigt, dass die „gute alte Show“ nicht tot ist – im Gegenteil: Der Show-Dino „Verstehen Sie Spaß“ hat so viele Zuschauer wie seit 10 Jahren nicht mehr und der aktuelle Superstar singt Lieder im Stil von Cliff Richard, Rex Gildo und Roy Black- insofern ein schöner Erfolg für das, was Dieter Bohlen „old fashioned“ nannte, was momentan aber durchaus offensichtlich zum Zeitgeist passt…

Bild: SWR/Wolfgang Breiteneicher

Voriger ArtikelNächster Artikel

FLORIAN SILBEREISEN: Schlagerlovestory.2020 laut ORF „Das große Wiedersehen“ – aber: Mit wem…? 0

Schlagerlovestory – Florian Silbereisen

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Die „Feste“-Reihe von FLORIAN SILBEREISEN feiert in diesem Sommer schon ihren 26. Geburtstag. Einige Monate nach dem Jubiläum wurde dazu im eher kleinen Rahmen eine TV-Show produziert: „25 Jahre Festeshows – das große Wiedersehen„.

ORF: Schlagerlovestory als „Wiedersehen“-Show

Ein Blick auf einen ORF-Programmhinweis führt in dem Zusammenhang zu einer Überraschung: Die „Schlagerlovestory.2020“ trägt demzufolge den Untertitel „Das große Wiedersehen“. Geheimniskrämerisch nennt der ORF zwar ansonsten auch nur die „altbekannten“ Teilnehmer, der Untertitel lässt derweil Raum für Spekulationen. Bekanntlich gibt es ja einen großen deutschen Superstar, der sich in letzter Zeit sehr rar gemacht hat – könnte ’sie‘ mit „Das große Wiedersehen“ gemeint sein?

Wir haben ‚eigentlich‘ viel Fantasie…

…aber die Fantasie, dass mal wieder altbekannte und -beliebte ehemalige Stammgäste wie ANITA & ALEXANDRA HOFMANN, die WILDECKER HERZBUBEN oder G. G. ANDERSON eingeladen werden, haben wir nicht wirklich. Also müsste etwas anders dahinterstecken? Oder ist es einfach nur ein beliebiger Untertitel? Offiziell bestätigt sind bislang wie berichtet nur folgende Namen:

  • HOWARD CARPENDALE
  • BEATRICE EGLI
  • THOMAS ANDERS
  • VICKY LEANDROS
  • BEN ZUCKER (vermutlich mit Schwester SARAH)
  • JANA INA & GIOVANNI ZARRELLA
  • DANIELA KATZENBERGER & LUCAS CORDALIS

Darüber hinaus deutete FLORIAN im „Riverboat“-Talk an, dass auch ROLAND KAISER und ANDREA BERG mit dabei seien.

Gibt es einen Überraschungsgast – vielleicht mit den Initialen H. F.?

Die genannten Namen deuten eigentlich nicht wirklich auf ein spektakuläres „Wiedersehen“ hin. Denkbar ist, dass der Begriff sich darauf bezieht, dass die letzte „Feste“-Show im Januar stattfand – andrerseits sind halbjährige Pausen in der Geschichte der Showreihe nicht ungewöhnlich. So gesehen hätte man schon den „Schlagerbooom“ „das große Wiedersehen“ nennen können. Wobei – in Dortmund gab es 2019 ja wirklich ein „Wiedersehen“ – es ist also nicht auszuschließen, dass…?

„Papst“ mit Kalkül?

Eins ist klar – mit Schachzügen dieser Art sorgt der „Papst“ für Spekulationen – über die Show wird im Vorfeld geredet – insofern darf man auf die Auflösung in der Schlagerlovestory am 6. Juni 2020 gespannt sein.

Foto: © ARD/JürgensTV/Dominik Beckmann

ANNABEL ANDERSON: Schafft sie dank PRO7-TV-Serie ihren Durchbruch als Schlagersängerin? 0

Ein Bild von Schlagerprofis.de

Model, Sängerin, TV-Sternchen

Die blonde Schönheit ANNABEL ANDERSON macht seit vielen Jahren Musik und hat auch schon einige deutsche Schlager-Singles auf den Markt gebracht. Auch wenn Annabel AndersonANNABEL mit G. G. nicht verwandt oder verschwägert ist und auch nicht so singt wie er, so soll der Name doch Programm sein. Bei der TV-Serie „Beauty & the Nerd“ tritt sie nämlich NICHT als Model an, obwohl sie schon 2010 zum „Passionata-Model des Jahres“ im Rahmen der von RTL konzipierten „Model WG“ gewählt wurde. Auch gibt sie nicht die Schauspielerin – trotz ihrer Rolle im „preisgekrönten Kinofilm ‚Romeos'“.

Annabel Anderson Model-Kartei.de

Ok, als Model funkte es wohl nicht wirklich – in der „model-kartei.de“ war sie zumindest seit 2017 nicht mehr aktiv.

Schon frühe Gesangserfahrungen

Imposanter und bedeutender ist wohl ANNABELs Schlagerkarriere. Aber auch ihre Musikkarriere schob ANNABEL ANDERSON schon früh an. So war sie bei bedeutenden Musiksendungen wie „SAT1-Morningstar“ zu Gast und veröffentlichte schon 2012 mit „Eine Sünde zu viel“ eine Single, die andeutete, wohin die Reise musikalisch gehen sollte. Im Juli 2012 machte sie beim Schlagermove Talentschuppen mit – Siegerin war damals übrigens CHRISTIN STARK. Für ANNABEL hieß es: Dabei sein ist alles – und sie ließ nicht locker und nahm 2014 noch einmal teil – diesmal erfolgreich – sie konnte sich gegen ANDREA STEIN, JANA MEYERDIERKS, JUSTIN WINTER und die DOUBLE FACES durchsetzen.

Step by Step

So war es nur eine Frage der Zeit, dass der Produzent HERMANN NIESSIG mit ihr die von LAURA KLOSS geschriebene Nummer „Endlos tanzen“ produzierte. Danach war „Kopfkino“ angesagt – ein Titel, deren Schlagzeile bei der blonden Schönheit durchaus Programm sein könnte. Den Titel hat UWE HASELSTEINER mit ihr produziert. Der Annabel Andersonerschuf ein Jahr später dann auch mit ANNABEL ANDERSON den Titel „Fass mich an“. Wer nun eindimensional denkt, den belehrt der Pressetext eines besseren: “ Inhaltlich geht es darum, eine Person in allen Facetten zu berühren – nicht nur die körperliche und sinnliche Anziehungskraft spielt hier eine Rolle, sondern auch Herz, Seele und Verstand. Ein Verführen, Berühren und Kennenlernen des gesamten Menschen an sich.“ Zugegeben, darauf sind wir nicht gekommen, aber wir hätten es wissen müssen, denn: „Annabel, ach Annabel, du bist so herrlich intellektuell“ – sagt ja schon ein bekannter Schlager.

Wechsel der Plattenfirma

Wie vielseitig Annabel Anderson ist, beweisen die nächsten Songs: „Du bist mein Ideal“ wurde von „Du bist von meiner Festplatte gelöscht“ abgelöst – man ist geneigt zu sagen: „So schnell kann’s gehen“. Ob es „Ein himmlischer Moment“ war, als ANNABEL die Plattenfirma wechselte, wissen wir nicht – zumindest hieß so die letzte Nummer bei der alten Firma.

„Sing my Song“ – mal anders…

Im vergangenen Jahr ließ ANNABEL mit einem Lied „Na und?! (Kleiner Mistkerl)“ aufhorchen. Besonders bemerkenswert war, dass sie den Titel einfach „übernommen“ hat, den zuvor SABRINA BERGER aufgenommen hatte – juristisch nicht angreifbar, aber nichts, was man unbedingt mit dem Prädikat „guter Stil“ versieht. Auch eine andere Sängerin war nicht ganz besonders begeistert, als ANNABEL ANDERSON einen Duettsong mit FRANK LUKAS sang und für eine andere eigentlich vorgesehene Interpretin „einsprang“.

Ein langer Anlauf

Nach (mindestens) acht Jahren im Schlagergeschäft (SAT1-Morningstar mal nicht mitgerechnet) hält der Sender PRO7 es nun für angemessen, ANNABEL quasi als Repräsentantin des Schlagergenres des – O-Ton – „Prime Time Formats“ „Beauty & the Nerd“ antreten zu lassen. (Erste Sendung: Am 4. Juni auf PRO7). Ob das ähnlich erfolgversprechend ist wie das Format „Schlager sucht Liebe“, bleibt abzuwarten.

 

Simples Format und Konzept

Annabel Beauty & the NerdsDas Konzept der schon vor sieben Jahren erstmals ausgestrahlten Serie ist jedenfalls einfach: Sieben Schönheiten und sieben „Brains“ begeben sich auf eine Insel, um in spaßigen Spielen gegeneinander anzutreten, wobei jeweils eine Schönheit und ein „Nerd“ ein festes Paar bilden. Der Reiz des Spiels liegt darin, dass sich die Damen über Wissensaufgaben zu definieren haben, während die Nerds ihre Männlichkeit unter Beweis zu stellen haben.

So weit – so gut. Schade finden wir, dass aus dem Schlagerbereich das Segment „Beauty“ abgebildet wurde, obwohl es doch sicher auch „Nerds“ gibt, die in dieser Show hätten Platz finden können. So oder so sind wir gespannt, wie sich Annabel schlagen wird.

Neue Single mit Paul Janke (Der Bachelor)

Annabel Anderson Ein Hauch von NichtsAm 05.06.2020 ist nun die neue Single geplant. Zusammen mit Paul Janke heißt es dann „Ein Hauch von Nichts“ (den Text dazu schrieb übrigens OLIVER LUKAS).

Wir sind auf die weitere Entwicklung gespannt!

 

Fotos: Heike Flora Herden
Foto „Beauty & the Nerd“: obs/Prosieben/Kay Kirchwitz