RAMON KASELOWSKY u. a.: Kurioses „Laut(!?) & Leise“-Motto sorgt für Schmunzeln bei Schlagerfans Kommentare deaktiviert für RAMON KASELOWSKY u. a.: Kurioses „Laut(!?) & Leise“-Motto sorgt für Schmunzeln bei Schlagerfans

DSDS 2020

Auch am kommenden Samstag heißt es wieder „Deutschland sucht den Superstar“. Und „anders als sonst“ sind wir inzwischen auch interessiert an der Sendung, weil FLORIAN SILBEREISEN Jurymitglied ist und mit RAMON KASELOWSKY nach unserer Überzeugung ein Schlagerinterpret der nächste Superstar wird.

„Anders als andere“, drucken wir nicht nur den Pressetext zur kommenden Sendung ab, sondern weisen auch auf eine Kuriosität hin, die wirklich recht witzig ist, wie wir finden.

Getreu dem Motto „laut und leise“ sollen die Interpreten einen „lauten, kraftvollen“ Song und eine Ballade interpretieren. Mit Blick auf RAMON kann man den Klassiker „Über sieben Brücken musst du gehen“ getrost als „leise“ definieren. COSTA CORDALIS‘ Ballade „Du hast ja Tränen in den Augen“, die deutsche Version des Schmachtfetzens „Crying In the Chapel“, mit dem Stempel „laut“ zu versehen, finden wir schon arg kurios. Mit diesem Schlager hatte Costa 1965 seine erste Chartsnotiz in Deutschland – aber der Titel ist nun beim besten Willen nicht „laut“. Ob RTL einen anderen Cordalis-Klassiker wie „Anita“, „Es stieg ein Engel vom Olymp“ oder „Don Pedro“ im Sinn hatte? Wir bleiben gespannt.

Hier der Vollständigkeit halber der Pressetext von RTL:

Die Top 5 Sänger*innen von DSDS, Joshua, Chiara, Paulina, Ramon und Lydia kämpfen in der dritten Liveshow um den Einzug ins Finale. Unter dem Motto „Laut und Leise“ sollen sie am Samstag, den 28.3.,20,15 Uhr sie beweisen, dass sie in der Lage sind, jeweils einen lauten, kraftvollen Song zu performen, als auch einen leisen, der nur mit Klavierbegleitung gesungen wird.

Die Jury bestehend aus Dieter Bohlen, Florian Silbereisen, Pietro Lombardi und Oana Nechiti, haben jeweils 5 Prozent Stimmanteil, den sie in Form einer Goldenen CD an einen Kandidaten vergeben können. Doch der mehrheitliche Stimmanteil liegt bei den Zuschauern, die mit ihren Telefonanrufen für ihren Favoriten abstimmen. Der Kandidat mit den wenigsten Zuschauerstimmen muss die Show verlassen. Im DSDS-Live-Finale am 4. April 2020, 20.15 Uhr stehen schließlich die besten vier Sänger*innen und kämpfen um den Titel, einen Vertrag mit dem Mayor-Label Universal und 100.000 Euro.

Die Top 5 Sänger*innen und die Songs der 2. Liveshow

05 Joshua Tappe (25) Kundenberater aus Holzminden:
Laut: „194 Länder“, Mark Forster
Leise: „Ich lass für Dich das Licht an“, Revolverheld

04 Chiara Damico (18) Schülerin aus Frankfurt:
Laut: „1000 Träume weit (Torneró)“, Anna-Maria Zimmermann
Leise: „Das Beste“, Silbermond

07 Ramon Kaselowsky (26) Gebäudereiniger aus Zschernitz:
Laut: „Du hast ja Tränen in den Augen“, Costa Cordalis
Leise: „Über sieben Brücken musst Du gehen“, Karat

02 Paulina Wagner (22) Studentin aus Köln:
Laut: „Unser Tag“, Helene Fischer
Leise: „Leiser“, LEA

06 Lydia Kelovitz (30) Versicherungskauffrau aus Neusiedl am Steinfeld in Österreich:
Laut: „Tainted Love“, Marilyn Manson
Leise: „Million Reasons“, Lady Gaga

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM: Weitere drei Konzerte verschoben 1

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Weitere drei Konzerte werden später als geplant gespielt

Auch wenn langsam ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen ist, ist es natürlich noch immer schwierig, Großveranstaltungen zu planen. MATTHIAS REIM hat bei drei Events erneut die Reißleine ziehen müssen – immerhin gibt es Ersatztermine. Das Konzert in Eberswalde ist nun auf den 24. September 2021 gelegt. Wir drücken die Daumen, dass dann Events der Größenordnung wieder möglich sein werden. Alle weiteren Infos ergeben sich aus der Info des Veranstalters. Weitere Infos zu Konzertverschiebungen von MATTHIAS REIM finden sich HIER.

Information des Veranstalters

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation müssen die geplanten Veranstaltungen von Matthias Reim verlegt werden. Neben der aktuellen Corona-Situation ist auch die intensive Vorbereitungszeit und Planungssicherheit bei unseren Veranstaltungen im Sommer für alle Beteiligten ein wichtiger Faktor, der leider nicht gegeben ist und uns dazu bewogen hat die folgenden Veranstaltungen zu verschieben.

Bereits erworbene Tickets behalten für die Ersatztermine natürlich ihre Gültigkeit. 

Die Ersatztermine stehen bereits fest:

24.09.2021 Eberswalde – (verschoben vom 31.07.2021)
21.07.2022 Tuttlingen – (verschoben vom 10.07.2021)
23.07.2022 Bad Elster  – (verschoben vom 23.07.2021)

Quelle: SEMMEL

Folge uns:

HELENE FISCHER: BILD.de bestätigt Schlagerprofis-Info, dass im Herbst ein neues Album kommt 1

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Schlagerprofis-Hinweise waren offensichtlich korrekt

Als wir am 14. Juni darüber berichtet haben, dass es langsam „ernst“ wird mit einem neuen Album von HELENE FISCHER, haben wir das getan, weil wir gute Quellen haben, die das als Vermutung aufgrund von Indizien kundgetan haben. Wenn unsere Recherchen nun von der BILD-Zeitung bestätigt werden (leider sind die Managements und TV-Gewaltigen ja nicht willens, so etwas direkt selber zu kommunizieren und überlassen offizielle Bestätigungen der BILD-Zeitung), ist davon auszugehen, dass wir uns in diesem Jahr tatsächlich auf ein neues Album von HELENE FISCHER freuen dürfen.

TV-Premiere bei FLORIAN SILBEREISEN?

Die BILD-Zeitung „vermutet“, dass aufgrund der „Exklusivitätsklausel“, die ein „Hobby“ von FLORIAN SILBEREISENs Manager MICHAEL JÜRGENS ist, HELENE FISCHER ihr Album bei FLORIAN vostellen wird. Wir fragen uns – bei welchem Sender wird eigentlich die „HELENE-FISCHER-Show“ ausgestrahlt? Richtig: im ZDF? Sofern die BILD-Hypothese stimmt, darf man sich fragen, ob auch das ZDF es einfach so hinnehmen wird, dass ihr Zugpferd nur auf einem Sender Promotion machen darf.

Kann es das sein, dass hier persönliche Befindlichkeiten einer einzelnen Person dazu fürhen, dass HELENE nur in einer großen Musikshow stattfinden darf? Das wäre schade. Man könnte beim ZDF anfragen, aber die antworten ja nur der BILD-Zeitung – schade, dass man hier nicht Flagge zeigen mag.

Neues Album offensichtlich „safe“, Rest Spekulation

Nach unserer Meinung ist lediglich klar, dass wir uns in diesem Herbst oder Winter auf ein neues Album von HELENE FISCHER freuen können. „Normal“ wäre eine zeitnahe Tour, die 2022 zu erwarten wäre. Und dass angedacht ist, in diesem Jahr wieder eine HELENE-FISCHER-Show vor Publikum stattfinden zu lassen, ist eigentlich jetzt auch keine bemerkenswerte Meldung – zumindst Stand heute, man weiß ja nicht, wie sich die Pandemie entwickeln wird.

 

Folge uns: