STEFAN MROSS & ANNA-CARINA WOITSCHACK: VÖ des Duettalbums um eine Woche vorgezogen Kommentare deaktiviert für STEFAN MROSS & ANNA-CARINA WOITSCHACK: VÖ des Duettalbums um eine Woche vorgezogen

CD Cover Stark wie zwei Mross Woitschack

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Die Verschiebung der TV-Show „Schlager Lovestory“ führt zu ordentlich Bewegung im Bereich der Albenveöröffentlichungen. Das Coronavirus zeigt also auch eines auf: Wie abhängig offensichtlich die Musik- bzw. zumindest die Schlagerindustrie vom Fernsehen, insbesondere von den großen Silbereisen-Shows ist. Nach FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS, die ihr Duett-Album auf den 5. Juni verschoben haben und BEN ZUCKER, der seine VÖ auf den 12. Juni gelegt hat (, wobei da ja das Coronavirus selbst dran „Schuld ist“,) haben auch STEFAN MROSS & ANNA-CARINA WOITSCHACK ihre Album-VÖ verschoben – und zwar im Sinne von „vorgezogen“.

Das Album „Stark wie zwei“ erscheint nun am 29. Mai 2020. Ganz unaufgeregt wurde die Terminänderung kommuniziert – so geht es also auch, ganz ohne Corona – einfach als Information. Dass die beiden nicht schreiben können „Wir wollen mit unserem TELAMO-ALbum nicht mit dem Silbereisen-Album in Konkurrenz treten. Aber wir haben Ende Mai genügend Öffentlichkeit, weil dann auch offiziell bekannt wird, dass die Schlager Lovestory unsere Hochzeits-Show werden wird„, ist natürlich auch klar. Statt aber alternativ irgendwelche haarsträubende Erklärungen zu finden, wird die VÖ-Änderung einfach kommuniziert. STEFAN MROSS war ja erst kürzlich vorbildlich in Sachen Ehrlichkeit, als es um sein Jubiläumskonzert ging und er – anders als andere – ehrlich zugab, dass der Ticketverkauf nicht den Erwartungen entsprach. Wir hoffen, dass so viel Offenheit zu den Fans mit Erfolg belohnt wird und drücken dafür die Daumen.

Voriger ArtikelNächster Artikel

HELENE FISCHER: Info des Veranstalters zum geplanten Gastein-Konzert 1

Bild von Schlagerprofis.de

Selbst Superstar HELENE FISCHER bangt um ihr Konzert

Das hat sich der Veranstalter Leutgeb sicher anders vorgestellt – geplant war ein wahnsinnig tolles Konzert mit HELENE FISCHER. Nicht zu vergessen wurde mit MELISSA NASCHENWENG ein weiterer großer Star als Topact eines schönen Konzerts angekündigt. Covid-19 hatte leider etwas dagegen, so dass das Konzert zunächst auf den 26. März 2021 verschoben werden musste. Es schien damals realistisch, dass zu diesem Zeitpunkt ein großes Event vielleicht wieder stattfinden könnte.

Veranstalter mit guter Kommunikation

Wir haben nun Mitte Januar 2021. Realistisch gesprochen, ist es (vorsichtig gesagt) mehr als unwahrscheinlich, dass im März 2021 ein großes Event in Gastein stattfinden kann. Das kann man jetzt „totschweigen“, wie viele das tun (die Situation ist ja z. B. für die Tour von FLORIAN SILBEREISEN vergleichbar) – oder man kann über den aktuellen Stand der Dinge informieren, wie der Veranstalter des Events, Leutgeb, das tut.

Verständnis für die Fans

Leutgeb bekundet in einem aktuellen Statement Verständnis für die Fans von HELENE FISCHER. Der Veranstalter kommuniziert ehrlich, dass aktuell „keine offiziellen Richtlinien bzw. Voraussetzungen zur Durchführung des Konzertes am 26. März 2021“ vorliegen. Die „nie dagewesene globale Situation“ trifft natürlich und gerade auch den Veranstalter eines Konzerts von HELENE FISCHER. Abschließend wird betont, dass „Gesundheit und Sicherheit der Konzertbesucher oberste Priorität besitzen“.

Verschiebung oder Absage realistisch

Dass ein HELENE-FISCHER-Konzert im März stattfinden kann, die Fantasie hat wohl kaum jemand. Andrerseits muss ein Veranstalter natürlich auf rechtliche Vorgaben achten und kann das Konzert erst offiziell absagen oder verschieben, wenn die Lage „klar“ ist. So gesehen finden wir sehr löblich, dass Leutgeb hier einen Zwischenstand kommuniziert und um Verständnis für noch nicht vorhandene Klarheit gibt. Und mit „Mitte Februar“ wird ein konkreter Zeitpunkt genannt, zu dem mehr Klarheit herrschen soll. Wir drücken die Daumen, dass die Fans „irgendwann“ das Konzert erleben dürfen und finden diese Form der Kommunikation top!

SARAH LOMBARDI: Ups – ihre Tour 2021 wird ersatzlos gestrichen 0

Bild von Schlagerprofis.de

SARAH LOMBARDI streicht ihre Tour – keine Ersatztermine

Dass das Coronavirus die Veranstaltungsindustrie hart trifft, ist nichts Neues. Alle möglichen Tourneen müssen verschoben werden, teils sind schon zweite und dritte Ersatztermine im Umlauf. Bei SARAH wird nun die komplette geplante Tour des Frühjahrs 2021 gestrichen. Dabei dürfte das Interesse an ihren Konzerten schon groß sein – sie hat eine von nur wenigen Schlager-Singlehits des vergangenen Jahres gelandet und wurde sogar damit geadelt, auf dem „Schlagerchampions“-Sampler vertreten zu sein.

Information des Veranstalters SEMMEL

Kurz und bündig informiert der Veranstalter über die traurige Konzertabsage von SARAH:

Leider macht es die aktuelle Situation, bedingt durch COVID-19 und den damit verbundenen Beschränkungen, für alle Beteiligten unmöglich, die für 2021 geplanten Termine von Sarah Lombardi stattfinden zu lassen.

Die Tickets für die ersatzlos abgesagten Terminen können an den Vorverkaufsstellen, an denen diese erworben wurden, zurückgegeben werden.