Rosanna Roccis Single „Solo Amore“ ab sofort erhältlich – wir stellen ihr Team vor Kommentare deaktiviert für Rosanna Roccis Single „Solo Amore“ ab sofort erhältlich – wir stellen ihr Team vor

CD Cover Solo Amore

Wir von den Schlagerprofis haben kürzlich darüber berichtet, dass bei Rosanna Rocci „alles neu“ sei. Am heutigen Tag veröffentlicht die attraktive Schlagerlady ihre neue Single – damit einhergehend können wir nun darüber informieren, wer zum neuen Team von Rosanna Rocci gehört.

Plattenlabel

Ab sofort werden Rosannas Songs von ManiaMusic vertrieben. Das ist das Plattenlabel von Stefan Pössnicker, der unter dem Namen Stefan Peters auch selber als Sänger erfolgreich ist. Pössnicker hat sich nicht nur als Produzent einen Namen gemacht, sondern ist auch musikalischer Leiter der Carmen-Nebel-Show. Damit nicht genug, organisiert der Tausendsassa auch noch das renommierte Schlagerfestival „Schlagernacht in Weiß“, das am morgigen Samstag wieder für Begeisterung sorgen wird.

Management

Detlef Bruglemans hat sich in den vergangenen Jahren als erfolgreicher Manager einen Namen gemacht – beispielsweise vertrauen mit Olaf Henning, Sandy Wagner und Frank Neuenfels erfolgreiche Interpreten seinem Verhandlungsgeschick. Bruglemans kennt sich seit Jahrzehnten in der Szene aus – unter anderem hat er sein Wissen als langjähriger DJ weitergegeben. – Rosanna legt neben geschäftlicher Professionalität Wert auf menschliches Miteinander. Allein die Tatsache, dass Bruglemans von Beginn an – also seit 1997 – Olaf Hennings Manager ist, spricht für seine Loyalität und lässt für Rosannas zukünftige Weichenstellungen viel Gutes erwarten.

Produzenten

Der Produzent Claus Christian Pesch trat vor vielen Jahren mit Kollegen unter dem Pseudonym Womanizer auf – ganz offensichtlich hat er auch das Herz der rassigen Deutschitalienerin am richtigen Fleck getroffen. Auch Pesch arbeitet seit vielen Jahren mit Olaf Henning zusammen. Ebenfalls als Produzent fungiert Tomas Marks (bürgerlich Tomas Sebastian Sniadowski), der sich auch als Verleger einen Namen gemacht hat. Tomas hat bereits mit einigen Schlagergrößen wie Peter Sebastian zusammengearbeitet und hat im Team mit Claus Pesch für Rosanna eine tolle Debutnummer produziert. Tomas ist auch Co-Autor der neuen Single von Rosanna. Aber wer hat noch an dem Song mitgeschrieben?

Songautoren

Fürwahr hat Rosanna Rocci sich ein tolles Team zusammengestellt. Aber was nutzen die besten Menschen im Hintergrund ohne passenden Song? Auch hier kann Rosanna auf Top-Autoren der Szene setzen, wobei sie selber auch als Co-Autorin in Erscheinung tritt. Mit „Laura Closs“ alias Laura L. Kloos konnte eine tolle junge Songautorin gewonnen werden, die sichtlich stolz auf die Zusamenarbeit mit Rosanna ist. Auf Facebook schrieb sie: „Ich freue mich sehr, dass ich bei der neuen Single von Rosanna Rocci mitschreiben durfte. Rosanna ist einer der sympathischsten Menschen, die ich seit langem kennengelernt habe.“ Laura hat bereits mit Koryphäen wie Beatrice Egli zusammengearbeitet. Schon vor vielen Jahren hatte sie einen Plan und gab der Presse zu verstehen, dass ein Auftritt bei Rock am Ring ein Traum wäre. Ganz so weit ist die hübsche Gitarristin noch nicht, aber am Sonntag wird sie mit Rosanna im Fernsehgarten als Gitarristin auf der Bühne stehen. Neben Rosanna „herself“, Tomas Sniadowski und Laura Kloos gibt es einen vierten Songautoren im Bunde – und auch der ist kein Unbekannter. Hermann Niesig hat sich u. a. als langjähriger Produzent von Michael Wendler einen Namen gemacht. Die aktuelle Single von Ross Antony („Picknick am See“) hat er produziert und zitterte mit den Jungs von voXXclub bei der ESC-Vorentscheidung. Auch er ist an Rosannas „Hymne auf die Liebe und das Leben“ beteiligt.

Der Schlager: „Solo amore“

Schlagerfans, die angesichts des italienischen Titels uns angesichts der Ankündigung, neue Wege zu gehen, befürchtet haben, Rosanna könne dem Schlager „untreu“ werden, können beruhigt werden: „Solo amore“ ist ein deutscher Sommerschlager im besten Sinne des Wortes – und die italienischen Sprachelemente passen da nur zu gut hinein – schon Caterina Valente hat es ja so gehalten („sag mir quando, quando, quando?“). Ziel des Songs ist es, neben guter Laune zu bereiten, auch das italienische „dolce vita“ herüberzubringen – das ist mit dem oben zitierten neuen Rosanna-Team definitiv gelungen. „Einfach frei sein – niemals mehr allein sein – gestern, heut und morgen – zählt für uns nicht mehr“ – diese Zeilen spiegeln die künstlerische und kreative Freiheit Rosannas auf der einen Seite, aber die menschliche Geborgenheit und Zufriedenheit, mit tollen Leuten zusammenzuarbeiten auf der anderen Seite wieder.

Am kommenden Wochenende wird Rosanna ihre Single im großen Stil präsentieren. Wie erwähnt, stellt sie „Solo amore“ morgen bei der Schlagernacht in Weiß vor – und übermorgen präsentiert sie ihre neue Single im Fernsehgarten – mit dabei wie gesagt: ihre Co-Autorin Laura Kloos – wir von den Schlagerprofis freuen uns schon drauf und werden weiterhin über die sehr sympathische Künstlerin berichten.

Kleine Randnotiz: In der zugegeben noch recht jungen Geschichte der Schlagerprofis war der Artikel über Rosanna Rocci mit Abstand der am meisten angeklickte – Rosanna kann sich also noch immer auf ihre Fans verlassen – und wir freuen uns darüber, dass wir den Weg der sehr sympathischen Künstlerin ein Stück weit mit unserer Berichterstattung begleiten dürfen.

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

BERNHARD BRINK im Quotenrausch – allein im MDR-Gebiet fast 100.000 Zuschauer mehr als „Musi“ mit STEFANIE HERTEL 5

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

BERNHARD BRINK verabschiedet sich mit ĂĽberragender Quote

Vorab: Leider ist uns die bundesweite Quote der gestrigen „Schlagercharts“ nicht bekannt – veröffentlicht wurde (bislang) nur die im Sendegebiet des MDR erreichte Quote fĂĽr die Sendung „Schlagercharts“. Aber die kann sich nicht nur sehen lassen, sondern ist schon extrem stark. Wir erinnern uns: Am vergangenen Samstag wurde STEFANIE HERTEL fĂĽr ihren schönen Quotenerfolg mit der „Musi“ gefeiert – den Erfolg wollen wir angesichts des „Konkurrenzprogramms“ auch nicht schlecht reden, ANDY BORG gegen STEFANIE HERTEL zu programmieren, ist natĂĽrlich selten dämlich – sind halt echte Experten am Werk. – Aber ein Vergleich der Quoten im Sendegebiet des MDR (dort wurden ja beide Sendungen ausgestrahlt) ist schon interessant: 

  • „Schlagercharts“ mit BERNHARD BRINK im MDR: 448.000 Zuschauer, 13,7 % Marktanteil
  • „Wenn die Musi spielt“ mit STEFANIE HERTEL im MDR: 356.000 Zuschauer, 11,1 % Marktanteil

Auch ĂĽber 30 Jahre nach seinem Einstieg beim MDR hat BERNHARD BRINK gute Quoten geholt. Dass der MDR seinen Top-Moderator einerseits scheinheilig (sorry) feiert fĂĽr seine Erfolge und ihn dennoch abgesetzt hat, obwohl die Sendung konstant ordentliche Einschaltquoten erreicht hatte, ist nicht nachvollziehbar – man darf gespannt sein, ob das gute Niveau gehalten werden kann. Zu wĂĽnschen wäre es dem vom Schlagertitan etablierten Format. Und wer weiĂź? Vielleicht fällt ja dem einen oder anderen Sender auf, dass BRINK ganz offensichtlich recht konstant fĂĽr gute Quoten steht.

Foto: © MDR/Tom Schulze

Folge uns:

MAITE KELLY: Löst sie FLORIAN SILBEREISEN und THOMAS ANDERS an der Spitze der Airplay-Charts ab? 2

Bild von Schlagerprofis.de

MAITE KELLY: „Shooting Star“ mit „Ich brauch einen Mann“

Wir haben es fast kommen sehen. Okay, MAITE KELLY ist immer fĂĽr einen Radiohit gut. Mit „Ich brauch einen Mann“ hat sie nach unserer Meinung aber einen richtigen Volltreffer gelandet – eine echte Wohltat im derzeitigen Schlager-Einerlei, wo sonst alles recht gleich und ähnlich klingt. Wir gratulieren MAITE und ihren Song-Coautoren DANIEL SOMMER, SEBASTIAN WURTH und FLORIAN KRAHE – wirklich ein groĂźartiger Schlager, dem wir wĂĽnschen, in der nächsten Woche an der Spitze der Airplaycharts zu stehen. In den Single-Charts wird es bei den Promotern schwierig – der Radiopromoter hingegen macht ja seinen Job, so dass man hier wirklich optimistisch sein kann. Platz 2 in der aktuellen Liste ist ein toller Erfolg…

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS: „Aller guten Dinge sind Drei“

Wie in der vergangenen Woche, konnten sich auch diesmal FLORIAN SILBEREISEN und THOMAS ANDERS an der Spitze der Airplaycharts Deutschland Konservativ Pop durchsetzen – insgesamt zum nunmehr dritten Mal. Wir gratulieren! – „Fan-nah“ wie das Team von FLORIAN ist, wird natĂĽrlich NICHTS darĂĽber gesagt, wann die nächste „Feste“-Show produziert und / oder ausgestrahlt wird. Wobei man ja einfach eine beliebige Show des letzten Jahrs noch mal wiederholen könnte – Gäste und Titel sind ja ohnehin immer gleich, Vollplayback sowieso. Vielleicht sollte man nicht unbedingt das „Adventsfest“ nehmen, das wĂĽrde vielleicht auffallen. – Aber all das kann dem von CHRISTIAN GELLER produzierten Nummer-1-Hit nichts anhaben – so bleibt zu hoffen: „Alles wird gut„. 

ANDREA BERG: Noch immer Top-3 mit „Viel zu schön, um wahr zu sein“

Mit ihrer aktuellen Single hat ANDREA BERG einen tollen Radiohit gelandet. Seit vielen Monaten hält sich die Schlagerqueen in den Top-3 der Airplaycharts Deutschland Konservativ Pop – und auch aktuell steht sie noch immer auf Platz 3 – einmal mehr gratulieren wir herzlich zu diesem groĂźartigen Erfolg. 

Folge uns: