Die erste Lohner Schlagerparty war ein voller Erfolg – CHAOSTEAM liefert Steilvorlage für MICKIE KRAUSE 0

Lohne Titel

Im knapp zwei Jahre alten Lohneum, welches mit top Technik ausgestattet ist, fand nach mehreren Events am vergangenen Freitag erstmals eine Schlagerparty statt. Dafür hatte man sich Partygranate MICKIE KRAUSE, die Eskalationsexperten vom CHAOSTEAM und die JUNX sowie das DUO DELUXE und DJ MARKO HOLTWICK gesichert. Ganze 700 feierwütige und sehr tanzfreudige Zuschauer waren dabei – absolut klasse!

Für das Warm-up sorgten gleich zwei DJ’s, Marcel Sieckmann vom CHAOSTEAM und Marko Holtwick. Zweitgenannter sorgte auch zwischen den Auftritten dafür, dass die Stimmung weiterhin gehalten wird.

Nachdem das Duo Deluxe anschließend den Auftakt bildete, hieß es „Auf die Plätze, Dirndl, fertig los!“, denn das CHAOSTEAM betrat die Bühne und zeigte sich im Oktoberfest-Gewand. Da die Stimmung ohnehin früh schon sehr gut war, legte das Duo, unterstützt von ihren beiden erstklassigen und herausragenden Tänzerinnen Kim und Mandy, direkt mit Hits wie „Himmelblaue Augen“ los – das Publikum hatte richtig Lust und schunkelte eifrig mit. Ihr Hit „Wir sind die Kinder vom Süderhof“ in der Partyversion erzeugte einen lauten Chor.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weiter ging es im zweiten Satz, bei dem der ideale Nachfolger vom Süderhof folgte, „Bibi & Tina“! Dabei gingen die Hände in die Luft, von links nach rechts. Der dritte Satz brachte das Publikum dann mit Hits wie „I will survive“ zum Springen und Tanzen, die Schlagerparty war am kochen. Das gesamte Chaosteam weiss eben ganz genau, wie man die Zuschauer mitreißt – beeindruckend war dabei auch die Energie von Kim und Mandy, die als Tänzerinnen einen sehr wichtigen Teil dazu beitrugen.

Dann war es Zeit für die Hits der neuen deutschen Welle, allen voran „Major Tom“ und natürlich „Skandal im Sperrbezirk“ – Sascha dabei natürlich erneut als Rosi. Bei „Aloha Heja He“ bildete sich im Publikum ein Ruderboot. Das Lohneum glich einem Tollhaus.

Finale! Wie einst Udo Jürgens kam das CHAOSTEAM noch einmal im Bademantel auf die Bühne um „Ich war noch niemals in New York“ sowie „Über sieben Brücken musst du gehen“ zu performen. Die Lohner rissen die Hände im die Luft, es bildetete sich ein Meer aus Händen – was für ein perfekter Abschluss!!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und dann kam Mickie Krause, der den Feierwütigen noch einmal alles abverlangte. Mit Vollgas startete der Garant für Stimmung. Neben seinem aktuellen Hit „Eine Woche wach“ sowie der kommenden Single „Kann ich so nicht sagen, müsst ich nackt sehen“ hatte er natürlich auch jeden seiner Hammer-Titel dabei. Keine Frage, die Hütte wurde wahrlich abgerissen.

Wie es leider oft so ist, wenn der „Top-Act“ geht, leert sich der Saal. Das finden wir immer extrem schade, denn da mangelt es an Respekt für die anderen Künstler. Aber sei’s drum, alle die noch blieben, erlebte das bestens aufgelegte Hamburger Duo, die JUNX. Dies tat der Stimmung auch absolut keinen Abbruch. Vielseitig und mit voller Leidenschaft hatten Christopher und Gunnar das Publikum sehr schnell auf ihre Seite. Eine große Tanzfläche bildete sich. Die Songauswahl sehr beliebeter Partyhits war wie immer perfekt getroffen und auch ihre Hits wie „Das ist unser Moment“ zündeten. Ein toller Abschluss dieses Events!!

Mit 700 Zuschauern und solch einer tollen Stimmung kann man die erste Lohner Schlagernacht auf jeden Fall als sehr gelungen bezeichnen. Als Nächstes wäre da doch eine Mallorcaparty ideal. Wer von Mickie Krause, dem CHAOSTEAM und den Junx noch nicht genug bekommen hat, empfehlen wir die Hüttengaudi am 07.03.20 im Aladin Bremen – und ebenfalls ein heißer Tipp: Die doppelte Jubiläumsparty am Steinhuder Meer, die Mallorca-Party 10!

Bilder & Text: Kevin Drewes

Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier − vier =

FRANCINE JORDI: Ihre neue Single entstand in Zusammenarbeit mit FELIX GAUDER 0

Francine Jordi Mon Cheri

Zusammen mit Stars wie STEFANIE HEINZMANN nimmt FRANCINE JORDI in diesem Jahr ab dem 21. Februar an der Schweizer Ausgabe von „Sing meinen Song“ teil, die vom Schweizer TV-Sender tv24 ausgestrahlt wird.

Das ist offensichtlich Grund genug, sich ein bärenstarkes Team „an Land zu ziehen“. Niemand geringerer als Starproduzent FELIX GAUDER hat mit Francine die deutsche Version des DJ-ANTOINE-Hits „Ma Chérie“ produziert – erstmals wird der Song damit in deutscher Sprache veröffentlicht.

Aus weiblicher Sicht heißt der von Francine gesungene Song natürlich „Mon Chéri“. Die Plattenfirma verspricht eine erweiterung von Francine Jordis musikalischem Spektrum und geht von einer Hit-Single aus. Zitat gefällig?: „Leidenschaft und Sehnsucht wie noch nie – hältst du mein Herz für immer, Mon Chéri?“

DIE AMIGOS – Nanu – bei Media Control auf Platz 9… 0

CD Cover 50 Jahre Amigos

Wie wir als erstes Schlagerportal HIER berichtet haben, haben es Bernd und Karl-Heinz von den AMIGOS mal wieder geschafft. Mit ihrem Album „50 Jahre – unsere Schlager von damals“ sind sie in den offiziellen(!) Albumcharts der GfK auf Platz 1 gelandet. Dabei sind uns zwei Dinge aufgefallen, von denen eins jetzt besonders spannend ist:

– In den Midweek-Charts waren die Amigos nicht nur mit „50 Jahre…“ auf Platz 1, sondern zusätzlich noch mit der parallel erschienenen DVD „Amigos TV“ auf Platz 8. Das Album „Amigos TV“ ist aber NICHT in der Liste „Albumcharts“ vertreten, so dass davon auszugehen ist, dass auch die „Amigos TV“-Abverkäufe der „50 Jahre“-Produktion zugeschlagen wurden. Das ist ein legaler Trick, der sehr oft Anwendung findet – diesmal aber einfach auffällt, weil in den Midweeks „Amigos TV“ noch gesondert gelistet war.

– Erstaunlich ist auch, dass diesmal – anders als sonst – die Amigos nicht mehr als „volkstümliche Musik“, sondern als „Schlager“ firmieren. Das passt zwar zu ihrer Musikrichtung, aber auffällig ist es schon, dass man inzwischen das Schlagergenre auch so deklariert und die Amigos damit natürlich auch in der Schlager-Bestenliste auf Platz 1 stehen (, was dann bei einer Auswertung der „Schlager des Monats“ (Bernhard Brink) hilfreich sein könnte.

Sehr merkwürdig ist nun das HIER aufrufbare „inoffizielle“ Ranking von Media Control, das bekanntlich nicht nach Verkaufsgegenwert, sondern nach verkauften Einheiten rechnet. Meistens sind die Platzierungen der offiziellen Charts und der von Media Control schon sehr ähnlich – aber „nur“ Platz 9 für die Amigos bei Media Control – das ist schon sehr erstaunlich. Auch wenn letztlich die offiziellen Charts das Maß aller Dinge sind, spricht das einmal mehr für mehr Transparenz bei der Charterhebung…