ESC: Pünktlich zur Auflösung der S!sters geht der ESC-Wahnsinn weiter… Kommentare deaktiviert für ESC: Pünktlich zur Auflösung der S!sters geht der ESC-Wahnsinn weiter…

top secret esc

Am gestrigen Sonntag hat das Duo S!sters seine Auflösung bekannt gegeben. Wen das interessiert? Nun, wohl so ziemlich niemanden – nur zur Erinnerung: Die beiden haben mit inzwischen recht deutlicher Tradition mal wieder Deutschland bis auf die Knochen blamiert – mit Ansage. Das undurchsichtige System mit Panel, Jury und Publikum führte zu einem Siegertitel, den offensichtlich niemand hören wollte. Die Sisters haben es nicht einmal in die Top-100 der deutschen Singlecharts geschafft. Ein Album hat es auch nicht gegeben, so dass die sang- und klanglose Auflösung nur folgerichtig ist.

Bezeichnend und „köstlich“ ist Lauritas Antwort auf die Frage, ob es genügend Unterstützung seitens des NDR gegeben habe: „Da Carlotta und ich uns dazu entschieden haben, dass von nun an jeder sein eigenes musikalisches Projekt in Angriff nimmt, haben wir die Unterstützung des NDR nicht gebraucht.“

Da im vergangenen Jahr die S!sters u. a. vom Publikum gewählt wurden, wurde „schlauerweise“ die deutsche Vorentscheidung einfach mal ganz gecancelt. Das Publikumsvotum ist damit in diesem Jahr hinfällig. – Stattdessen bestimmen in diesem Jahr „Experten“, wer zum ESC fährt. Zur Erinnerung: Die EXPERTENjury gab im vergangenen Jahr die meisten Stimmen an die —äääh, S!sters, aber egal! Schuld sind natürlich trotzdem die „dummen“ Zuschauer, die so was wählen.

Zunächst Ende Januar, nun auf heute verschoben, sollten Einzelheiten bekannt gegeben werden. Mit dem lächerlichen Ergebnis, dass noch immer weder Name des Interpreten noch der Song an sich bekannt sind. Wir wissen lediglich, dass im Spartensender ONE eine 45-Minuten-Sendung ausgestrahlt werden wird – präsentiert von BARBARA SCHÖNEBERGER. Warum man das nicht schon am 31. Januar hätte sagen können- man weiß es nicht. Süffisant-arrogant wird dem „Fußvolk“ mitgeteilt, dass jedenfalls bereits seit dem 12. Dezember der Teilnehmer feststeht. Wer das ist, geht uns Gebührenzahler aber natürlich nichts an.

Übrigens – wer meint, Thomas Schreibers „Kompetenz“ liege einzig darin, kompetent den ESC zu betreuen, der irrt. Zuletzt hat er die Nicht-Fortführung der BAMBI-Verleihung kommuniziert, die weit über 20 Jahre von der ARD ausgestrahlt wurde. Auch hier hat man offensichtlich ein traditionsreiches Format zumindest TV-mäßig „vor die Wand gefahren“. Wir sind gespannt, welche Ideen als nächste für den ESC so in den Raum geschmissen werden – langweilig scheint es zumindest nicht zu werden…

Voriger ArtikelNächster Artikel

BERNHARD BRINK: Schlager-Jungstars bei den „Schlagern des Monats“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

BERNHARD BRINK gibt der jungen Garde eine Chance

Unglaublich, aber wahr: Nicht nur das Jahr 2020 ist Geschichte – nein, der erste Monat des neuen Jahres neigt sich auch schon wieder dem Ende zu. Zeit für eine erste Schlagerbilanz, die in gewohnten Händen von Schlagertitan BERNHARD BRINK liegt. Eigentlich hätte er auf die „Schlagechampions“ zurückschauen können – bekanntlich wurde das Event auf Ende Februar 2021 geschoben. Aber auch so gibt es für den Schlagertitan genug zu berichten.

VINCENT GROSS präsentiert neues Album

CD Cover Hautnah Gross .Final

Mehrfach musste das Album verschoben werden, bereits drei Top-Airplay-Hits sind darauf enthalten – nun erblickt das „Baby“ endlich das Licht der Welt: Am kommenden Freitag erscheint das dritte Schlageralbum von VINCENT GROSS mit dem Titel „Hautnah“. Das eigentlich vorgesehene „heiße“ Coverfoto musste nun doch einem braveren weichen – das ändert aber nichts an der Musik. Nachdem SILKE RECH für die Schlagerprofis mit dem sympathischen Schweizer gesprochen hat, ist er am Freitag in einer Woche bei den „Schlagern des Monats“ zu Gast.

JULIA LINDHOLM: Schweden-Charme bei BERNHARD BRINK

Bild von Schlagerprofis.de
Foto JULIA LINDHOLM: © MDR / Uwe Frauendorf

Der zweite Studiogast beim Schlagertitan wird am 5. Februar JULIA LINDHOLM sein. Ihr aktuelles Album erschin vor etwa einem Jahr – ob es von ihr „Neuigkeiten“ gibt, wissen wir nicht – vermuten es aber. Bis die Schlagerschönheit wie man so schön sagt „die Bombe platzen lässt“, können sich die Fans an ihren Aktivitäten im „Social Media“ erfreuen – vielleicht entlockt BERNHARD BRINK ihr ja die aktuellen Pläne.

Geburtstags-Rubrik „zieht um“

Wer am vergangenen Freitag die erste „neue“ Folge der Show „Musik für Sie“ gesehen hat, wird sich gewundert haben, dass darin ausgiebig die Geburtstagskinder des Schlagers begrüßt wurden. Dieser Programmpunkt gehörte bislang eigentlich immer zu den „Schlagern des Monats“. Das ist auch unserem Kritiker THOMAS KAISER aufgefallen – inzwischen haben wir aus Produktionskreisen gehört, dass tatsächlich die „Geburtstags-Rubrik“ bei den „Schlagern des Monats“ künftig zu Gunsten neuer Musik entfällt und dafür bei „Musik für Sie“ installiert wurde.

Sendetermin: 5. Februar 2021, 20.15 Uhr, MDR

Titelfoto: © MDR/fmp/Evelyn Sander

ANDY BORG: Erneut große Freude über eine großartige Einschaltquote 7

Bild von Schlagerprofis.de

ANDY BORG: Konstant gute Quoten im Heimatsendegebiet

Die inzwischen 26. Ausgabe von „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ lieferte erneut beeindruckende Zahlen. Allein im SWR-Sendegebiet schalteten 731.000 Zuschauer ein, was einem Marktanteil von 11,5 Prozent entspricht. Das ist noch mal eine gewaltige Steigerung verglichen mit der Show im November, als ANDY BORG 559.000 Zuschauer holte (9,1 Prozent Marktanteil).

Auch bundesweit nach wie vor eine Bank

Laut den Kollegen von smago.de können sich auch die bundesweiten Zahlen sehen können – das Niveau der Sendung vom November (damals 1,74 Mio. Zuschauer und 5,4 %) konnte fast punktgenau gehalten werden – wir gratulieren zu diesem großartigen Erfolg.

Fotos aus der Show

Zur Erinnerung hier noch einmal einige Fotos der schönen Sendung:

Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: © SWR/Kimmig/Kerstin Joensson