Verarscht der NDR die Fans des ESC? 1

esc 2020 head

Der NDR könnte – ohne dass wir das empirisch untersucht haben – Geschichte schreiben. Dass bis zum 31. Januar noch immer nicht einmal die Erhebung geschweige denn Titel und Interpret des deutschen Beitrags auch nur bekannt sind – ob es das jemals in der 64-jährigen Eurovisionshistorie gegeben hat, ist zumindest uns auf Anhieb nicht bekannt. Sicher, früher fanden deutsche Vorentscheidungen gerne auch im März – sogar zum Monatsende hin – statt, ABER: Das System war lange vorher bekannt und vor allem (zumindest halbwegs) transparent.

Werfen wir einen Blick zurück: Ursprünglich war geplant, das Konzept der beiden letzten Jahre erneut fortzuführen – so etwas nennt man wohl mangeldne Selbstreflexion und „Beratungsresistenz“ angesichts des nicht nur blamablen Abschneidens, sondern auch der blamablen Beiträge, die dabei herausgekommen sind – oder erinnert sich irgendwer noch an den Song der S!sters? – Jedenfalls hat der ESC (wie wir das ja aus der Politik kennen) externe Berater hinzugezogen – in Form der Unternehmensberatung Simon Kucher & Partners und dem Televoting-Anbieter „digame“. Letztgenannte haben dann auch fleißig eine Webseite geschaltet, die noch immer aufrufbar ist: „mein-esc-lied.de„. Deadline war damals der 1. Oktober 2019. Kurios: Laut Angaben der unseres Erachtens exzellenten Webseite esc-kompakt.de gab es von MICHAEL SCHULTE einen Bewerbungsaufruf auf der Seite sowie ein ARD-Logo. Beides verschwand, nachdem ESC-kompakt eine Anfrage startete, ob es eine Kooperation zwischen Digame und NDR gebe. Der NDR sagte lediglich, dass die Seite für sich stehe.

Danach ruhte der See still. Nachdem traditionell (in den letzten Jahren) der deutsche Vorentscheid im Februar stattfand, sah sich der NDR genötigt, ein Statement abzugeben. Das lautete, dass man sich „bis“(!!!) „Ende Januar“(!!!) äußern werde. Zwischenzeitlich war der Programmplanung zu entnehmen, dass am 27. Februar 2020 eine zeitversetzte(!) Live-Übertragung aus Hamburg unter dem Titel „Eurovision Song Contest 2020 – Unser Lied für Rotterdam“ stattfinden wird – auf dem ARD-Spartensender „One“.

Das Portal ESC-kompakt hat nachgehakt und eine spannende Antwort bekommen. Wir zitieren: „Auf unsere diesbezügliche Anfrage antwortete die NDR-Pressestelle am Freitag, den 31. Januar: „Die zuständige Redaktion bereitet intensiv den ESC vor. Informationen werden wir ab (sic!) Februar veröffentlichen.“ Ab Februar? Hieß es bis eben nicht noch bis Ende Januar? Einen so lapidaren, um nicht zu sagen arroganten Umgang mit einer Deadline, zumal einer selbst gesetzten, erlebt man selten.“

Das können wir auch nur genau so unterschreiben – es ist einfach ARROGANT, kommentarlos die selbst gesetzte Deadline kommentarlos verstreichen zu lassen. Überhaupt hat der NDR nach Guildo Horn und Stefan Raab vor 20 bzw. 22 Jahren nur wenig zustande gebracht. In die Schreiber-Ära fiel zugegeben Lenas Sieg. AAABER: Das war in Zusammenarbeit mit PRO7 und Stefan Raab. Die Wertschätzung des Wettbewerbs ESC bestand seitens PRO7 im „Siegerjahr“ darin, dass wochenlang zur Primetime nach einem geeigneten Kandidaten gesucht wurde. Und wie sieht die Wertschätzung heute aus? Es wird auf Spartensender One zeitversetzt eine 45 Minuten dauernde Sendung geboten.

Klar, dass dieser Dilettantismus in Foren spannende Statements und Spekulationen hervorruft wie „Vielleicht hat der Wunschkandidat auch gestern abgesagt“. Gerne wird auch darauf hingewiesen, dass auf der Seite https://www.eurovision.de/news/index.html über so ziemlich alle Eurovisions-Beiträge berichtet wird – nur nicht über Deutschland. Das erneut hochnotpeinliche und unprofessionelle Agieren des NDR in Sachen Kommunikation ist bestenfalls zum Fremdschämen tauglich.

Gern genommen sind „Empfehlungen“ wie Peter Wackel mit dem Song „Scheiß drauf – ESC ist nur einmal im Jahr“, was wohl so ziemlich genau die Einstellung des zuständigen NDR zu diesem Wettbewerb zeigt.

Im Übrigen können wir unseren Lesern nur wärmstens den exzellenten Kommentar von ESC-kompakt ans Herz legen, der HIER nachgelesen werden kann.

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

PUR: Neue Single kündigt brandneues Best Of Album an 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Bandjubiläum – damit so gut wie gesetzt bei SILBEREISEN

Frohe Kunde für die Fans von PUR und HARTMUT ENGLER, über die wir gerne als erstes Schlagerportal berichten: Am morgigen Freitag (18.09.2020) erscheint die neue Single der Gruppe, die ein Best-Of-Album ankündigt, das bezeichnenderweise am 23. Oktober erscheint. Damit dürfte klar sein, dass auch PUR bei FLORIAN SILBEREISENs „Schlagerjubiläum“ dabei sind. Der Name des Albums deutet das natürlich an: „100 % das Beste aus 40 Jahren“ – also: ein Jubiläum! (Mal sehen, wie lange es dauert, bis auch diese Schlagerprofis-Spekulation von anderen als eigene Überlegung abgeschrieben wird…)

Neue Single: „Keiner will alleine sein“

Als erste Single erscheint schon am morgigen Freitag die Nummer „Keiner will alleine sein“. Parallel wird dazu ein neues Lyric-Video um 16 Uhr veröffentlicht.

Deluxe-Version enthält 55 Titel

Große Freude bei den Fans: Die Standardversion enthält 37, die Deluxeversion sogar 55 Titel. Außerdem gibt es einen brandneuen Megamix – sehr spannend, hat doch das altbekannte PUR-Hitmedley überall Kultstatus.

Produktinformation

PUR veröffentlichen ihre neue Single “Keiner will alleine sein” und kündigen ihr Best-Of Album für den 23. Oktober an

Mit “Keiner will alleine sein” veröffentlichen PUR ihre neue Single und kündigen ihr Best-Of Album “100% Das Beste aus 40 Jahren” für den 23. Oktober an! Das Album kann ab Freitag vorbestellt werden. PUR begeistern seit vier Jahrzehnten das Publikum und schauen nun mit der Best-Of zurück auf die Highlights ihrer Karriere…Zudem gibt es die Lyric-Video-Premiere um 16:00 Uhr und PUR (Rudi) im Chat ab 15:30 Uhr!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Drei Buchstaben und doch so aussagekräftig: Bei PUR weiß sofort jeder wer gemeint ist. Kaum zu glauben, dass es die einstige Schülerband nun schon 40 Jahre gibt. Ihr allererstes #1 Album liegt bereits fünfundzwanzig Jahre zurück. Seither können PUR unzählige Gold- und Platinplatten ihr Eigen nennen. Und eins ist sicher — ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.

Mit ihrem Best Of Album „100% Das Beste aus 40 Jahren“, das am 23. Oktober 2020 veröffentlicht wird, präsentieren PUR neben ihren größten Hits wie „Abenteuerland“, „Lena“ oder „Hör gut zu“ und den Lieblingssongs der Band noch drei brandneue Songs, nämlich „Keiner will alleine sein“, „Wundertüte“ und „Dieser Tage“. Abgerundet wird dieses Meisterwerk von einem neuen „PUR MEGAMIX 3.0 /2020“. Diese sind sowohl auf der 37 Track starken Standard Version sowie auch auf der 55 Track reichen Deluxe Version des Albums zu finden.

Wer jetzt denkt, dass man sich bis Oktober gedulden muss – liegt falsch. In Ihrem Corona bedingten vorgezogenem Jubiläumsjahr überraschen PUR ihre Fans vorab am 18.09.2020 mit ihrer neuen Single „Keiner will alleine sein“. Der Song handelt von dieser doch sehr merkwürdigen Zeit, in der auch PUR viel Zeit hatten, sich Gedanken zu machen und kreativ zu sein. Der Titel spricht für sich und passt ganz wunderbar zur Sehnsucht nach Nähe und Zusammengehörigkeit, die viele von uns aktuell verspüren.

Quelle: Universal

ROSS ANTONY: „Ja ist denn schon Weihnachten?“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

Neues Weihnachtsalbum mit zwei Gästen

Am 6. November erscheint das neue Weihnachtsalbum von ROSS ANTONY: „Lass es glitzern“. Gleich 13 neue weihnachtliche Aufnahmen sind darauf enthalten, es wird sogar auch eine passende Fanbox geben.

Mit dabei: UTE FREUDENBERG und PAUL REEVES

Für die neuen weihnachtlichen Aufnahmen hat sich ROSS ANTONY prominente Unterstützung geholt. Neben dem Kultstar UTE FREUDENBERG ist auch ROSS‘ Ehemann PAUL REEVES mit am Start, so dass auch einige Duette auf dem Album enthalten sind. Den Namen UTE FREUDENBERG finden wir auch insofern spannend, als die ja eigentlich bei Universal unter Vertrag ist. Das ist spannend – immerhin war sie ja auch beim Songwritercamp dabei, das von LUCILE (TELAMO nahestehend) veranstaltet wurde…

Tracklist

Gerne veröffentlichen wir als erstes Schlagerportal die Tracklist von „Lass es glitzern“:

  1. Ein weißes Wunderland
  2. Lass es schneien!
  3. Herzwärme (mit UTE FREUDENBERG & PAUL REEVES)
  4. Weiße Weihnacht
  5. Es schneit
  6. Santa weiß schon, was er tut
  7. Schneewalzer
  8. Ding Ding Dong
  9. Christmas mit dir (mit PAUL REEVES)
  10. Es ist Weihnachten (mit UTE FREUDENBERG und PAUL REEVES)
  11. Viele bunte Päckchen
  12. Hawaiianisches Weihnachtslied (Mele Kalikimaka) (mit UTE FREUDENBERG & PAUL REEVES)
  13. Bonustitel