Verarscht der NDR die Fans des ESC? 1

esc 2020 head

Der NDR k√∂nnte – ohne dass wir das empirisch untersucht haben – Geschichte schreiben. Dass bis zum 31. Januar noch immer nicht einmal die Erhebung geschweige denn Titel und Interpret des deutschen Beitrags auch nur bekannt sind – ob es das jemals in der 64-j√§hrigen Eurovisionshistorie gegeben hat, ist zumindest uns auf Anhieb nicht bekannt. Sicher, fr√ľher fanden deutsche Vorentscheidungen gerne auch im M√§rz – sogar zum Monatsende hin – statt, ABER: Das System war lange vorher bekannt und vor allem (zumindest halbwegs) transparent.

Werfen wir einen Blick zur√ľck: Urspr√ľnglich war geplant, das Konzept der beiden letzten Jahre erneut fortzuf√ľhren – so etwas nennt man wohl mangeldne Selbstreflexion und „Beratungsresistenz“ angesichts des nicht nur blamablen Abschneidens, sondern auch der blamablen Beitr√§ge, die dabei herausgekommen sind – oder erinnert sich irgendwer noch an den Song der S!sters? – Jedenfalls hat der ESC (wie wir das ja aus der Politik kennen) externe Berater hinzugezogen – in Form der Unternehmensberatung Simon Kucher & Partners und dem Televoting-Anbieter „digame“. Letztgenannte haben dann auch flei√üig eine Webseite geschaltet, die noch immer aufrufbar ist: „mein-esc-lied.de„. Deadline war damals der 1. Oktober 2019. Kurios: Laut Angaben der unseres Erachtens exzellenten Webseite esc-kompakt.de gab es von MICHAEL SCHULTE einen Bewerbungsaufruf auf der Seite sowie ein ARD-Logo. Beides verschwand, nachdem ESC-kompakt eine Anfrage startete, ob es eine Kooperation zwischen Digame und NDR gebe. Der NDR sagte lediglich, dass die Seite f√ľr sich stehe.

Danach ruhte der See still. Nachdem traditionell (in den letzten Jahren) der deutsche Vorentscheid im Februar stattfand, sah sich der NDR gen√∂tigt, ein Statement abzugeben. Das lautete, dass man sich „bis“(!!!) „Ende Januar“(!!!) √§u√üern werde. Zwischenzeitlich war der Programmplanung zu entnehmen, dass am 27. Februar 2020 eine zeitversetzte(!) Live-√úbertragung aus Hamburg unter dem Titel „Eurovision Song Contest 2020 – Unser Lied f√ľr Rotterdam“ stattfinden wird – auf dem ARD-Spartensender „One“.

Das Portal ESC-kompakt hat nachgehakt und eine spannende Antwort bekommen. Wir zitieren: „Auf unsere diesbez√ľgliche Anfrage antwortete die NDR-Pressestelle am Freitag, den 31. Januar: ‚ÄěDie zust√§ndige Redaktion bereitet intensiv den ESC vor. Informationen werden wir ab (sic!) Februar ver√∂ffentlichen.‚Äú Ab Februar? Hie√ü es bis eben nicht noch bis Ende Januar? Einen so lapidaren, um nicht zu sagen arroganten Umgang mit einer Deadline, zumal einer selbst gesetzten, erlebt man selten.“

Das k√∂nnen wir auch nur genau so unterschreiben – es ist einfach ARROGANT, kommentarlos die selbst gesetzte Deadline kommentarlos verstreichen zu lassen. √úberhaupt hat der NDR nach Guildo Horn und Stefan Raab vor 20 bzw. 22 Jahren nur wenig zustande gebracht. In die Schreiber-√Ąra fiel zugegeben Lenas Sieg. AAABER: Das war in Zusammenarbeit mit PRO7 und Stefan Raab. Die Wertsch√§tzung des Wettbewerbs ESC bestand seitens PRO7 im „Siegerjahr“ darin, dass wochenlang zur Primetime nach einem geeigneten Kandidaten gesucht wurde. Und wie sieht die Wertsch√§tzung heute aus? Es wird auf Spartensender One zeitversetzt eine 45 Minuten dauernde Sendung geboten.

Klar, dass dieser Dilettantismus in Foren spannende Statements und Spekulationen hervorruft wie „Vielleicht hat der Wunschkandidat auch gestern abgesagt“. Gerne wird auch darauf hingewiesen, dass auf der Seite https://www.eurovision.de/news/index.html √ľber so ziemlich alle Eurovisions-Beitr√§ge berichtet wird – nur nicht √ľber Deutschland. Das erneut hochnotpeinliche und unprofessionelle Agieren des NDR in Sachen Kommunikation ist bestenfalls zum Fremdsch√§men tauglich.

Gern genommen sind „Empfehlungen“ wie Peter Wackel mit dem Song „Schei√ü drauf – ESC ist nur einmal im Jahr“, was wohl so ziemlich genau die Einstellung des zust√§ndigen NDR zu diesem Wettbewerb zeigt.

Im Übrigen können wir unseren Lesern nur wärmstens den exzellenten Kommentar von ESC-kompakt ans Herz legen, der HIER nachgelesen werden kann.

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

NEON: Fast 10 Jahre nach ihrer Gr√ľndung haben sie es allen gezeigt: Top-30 der deutschen Albumcharts, Top-3 der Schlageralben 1

Bild von Schlagerprofis.de

NEON: Endlich werden Fleiß und Können belohnt

Als die Jungs von NEON 2014 bei der „Schlagerhoffnung 2014“ teilnahmen und nicht ins Finale kommen, weil die „Fachjury“ etwas dagegen hatten, war das schon sehr „merkw√ľrdig“. Die Begr√ľndungen, warum der sp√§tere Finalist besser sei, fanden wir schon damals „s√ľ√ü“, aber √ľberhaupt stand das damalige Event unter keinem guten und professionellen Stern (schon im Vorfeld sprangen mehrere gesetzte Kandidaten ab), so dass es wom√∂glich sogar vorteilhaft war, sich dort zun√§chst „geschlagen“ geben zu m√ľssen.

ANDI und TOM haben sich nicht beirren lassen und sind ihren Weg Jahr f√ľr Jahr gegangen – immer wieder mit Korrekturen am Konzept, mit Weiterentwicklungen – aber stets zielstrebig und flei√üig. Da guter Gesang und Flei√ü nicht das sind, wovon gewisse TV-P√§pste Kenntnis nehmen, mussten sie mehr oder weniger ohne TV-Pr√§senz die „Ochsentour“ gehen. Schlagerperformance ganz ohne Klatschstangen und Feuerwerk-Ged√∂ns, sogar mit Livegesang? Geht nicht? Geht doch! Auch wenn es lange gedauert hat, haben die NEON-Jungs ein wichtiges Etappenziel erreicht.

Herzlichen Gl√ľckwunsch zur ersten Chartnotiz von NEON – Platz 21 ist ein toller Erfolg, die Top-20 wurde um Haaresbreite verfehlt. Platz 3 bei den Schlageralben – nur ROLAND KAISER und ELOY DE JONG stehen aktuell weiter oben – ist dann das T√ľpfelchen auf dem i. – Das n√§chste Etappenziel ist erreicht – „Verr√ľckt nach Liebe“ ist ein weiterer Meilenstein in der Karriere von ANDI und TOM.

Folge uns:

MAITE KELLY erneut auf dem Airplaythron vor HELENE FISCHER und HOWARD CARPENDALE 0

Bild von Schlagerprofis.de

MAITE KELLY: Legt sie wieder eine Serie hin?

Wahnsinn – gut m√∂glich, dass MAITE KELLY auch mit ihrer aktuellen Single „F√ľr Gef√ľhle kann man nichts“ aus dem „Hello!“-Album eine Serie hinlegt. Immerhin ist sie nun zum 2. Mal in Folge an der Spitze der Airplaycharts und l√§sst damit erneut HELENE FISCHER hinter sich. Wir gratulieren!

HELENE FISCHER: 8-Mal Gold und Platin in √Ėsterreich – Silber im Airplay Deutschland

Die aktuelle Airplayliste „Konservativ Pop“ weist aktuell HELENE FISCHER erneut auf Platz 2 aus. W√§hrend HELENE sich ganz aktuell √ľber Edelmetallregen aus √Ėsterreich freuen darf (Schlagerprofis.de berichtete HIER dar√ľber als erstes Portal), ist sie in Deutschland, was die Radioeins√§tze angeht, mit Silber gesegnet – was ein toller Erfolg ist, zumal sie mit „Liebe ist ein Tanz“ bereits an der Spitze stand.

HOWARD CARPENDALE: Erneut Bronze

Keine Bewegung in der aktuellen Airplay-Liste „Konservativ Pop“ – auch HOWARD CARPENDALE steht mit dem von ERIC PHILIPPI geschriebenen Song „Das gr√∂√üte Gl√ľck der Welt“ abermals auf Platz 3. Wir gratulieren HOWARD; der am Mittwoch √ľbrigens als weiterer Star des Events „Schlagersterne 2023“ bekannt gegeben wurde.

Folge uns: