MARIE WEGENER, ANNA-CARINA WOITSCHACK u. a. feiern im Februar bei RTL DSDS-Wiedersehen Kommentare deaktiviert für MARIE WEGENER, ANNA-CARINA WOITSCHACK u. a. feiern im Februar bei RTL DSDS-Wiedersehen

CD Cover United

In Köln wurde kürzlich für RTL eine Show namens „Deutschland sucht den Superstar – das große Wiedersehen“ aufgezeichnet. Unter anderem Anna-Carina Woitschack hatte das schon auf ihren sozialen Kanälen kommuniziert. Der Name des Moderatoren(!) lässt nichts Gutes ahnen. Eingeladen zum „großen Wiedersehen“ waren augenscheinlich insbesondere Schlagerinterpreten – teilweise sogar recht bekannte Namen wie:

– MARIE WEGENER
– ANNA-CARINA WOITSCHACK
– NORMAN LANGEN
– SEBASTIAN WURTH (FEUERHERZ)
– MIKE LEON GROSCH

– JOEY HEINDLE
– ANNEMARIE EILFELD
– VANESSA NEIGERT

– JULIETTE SCHOPPMANN
– DANIELE NEGRONI
– TANJA TISCHEWITSCH
– LISA BUND
– KIM GLOSS
– GRACIA BAUR (, die ja sogar beim ESC singen durfte)
– MENOWIN FRÖHLICH
– LINDA TEODOSIU
– JUDITH BURMEISTER
– BENNY KIECKHÄBEN
– INES REDJEB.

Leider müssen wir zugeben: Bei vielen der Namen müssen wir einfach passen. VIelleicht haben die aber Potenzial für die nächsten Staffeln von Ich bin ein Star, holt mich hier raus! oder wenn gar nichts mehr geht als ESC-Teilnehmer.

Spannend ist, wer nach unseren Informationen NICHT dabei war, nämlich

– BEATRICE EGLI,
– PIETRO LOMBARDI,
– SARAH (LOMBARDI),
– ALEXANDER KLAWS und
– ANNA-MARIA ZIMMERMANN

Viele (eigentlich fast alle) der prominentesten ehemaligen Teilnehmer haben demzufolge gefehlt. Und so sind es – mit Verlaub – dann doch eher die B- und C-Promis, die in Erinnerungen schwelgen.

Sendetermin ist der 18. und 25. Februar 2020 (nach den eigentlichen DSDS-Sendungen ab 22.30 Uhr). Wir sind gespannt…

Voriger ArtikelNächster Artikel

FLORIAN SILBEREISEN &THOMAS ANDERS: „Das Album“ kommt auch im Vinylformat 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Vinyledition pünktlich zum Adventsfest

Nachdem gerade die „Winteredition“ von „Das Album“, gesungen von THOMAS ANDERS & FLORIAN SILBEREISEN, auf dem Markt ist und vielleicht damit das Album wieder in die Top-10 hieven wird, können wir nun als erstes Schlagerportal über die nächste tolle Neuerscheinung berichten: „Das Album“ kommt im Vinylformat daher – 2 LPs erscheinen am 27. November und damit einen Tag vor dem traditionellen „Adventsfest der 100.000 Lichter“.

Noch mehrere gemeinsame Auftritte

Wie THOMAS ANDERS in einem Interview mit dem MDR-Portasl „Meine-Schlagerwelt.de“ berichtete, wird er zusammen mit FLORIAN SILBEREISEN noch einige Auftritte absolvieren. Der VÖ-Tag der Vinyledition des „Albums“ legt nahe, dass die beiden womöglich auch beim Adventsfest zusammen auftreten werden – vielleicht mit einem weihnachtlich angehauchten Song?

 

NINO DE ANGELO – auch er ist beim Schlager(!!!)jubiläum dabei 1

Bild von Schlagerprofis.de

Erneuter Sinneswandel?

Okay – NINO DE ANGELO war mal einer der besten deutschen Sänger, seine Stimme war einzigartig. Wie seine Stimme heute klingt, weiß man nicht. Er könnte es in der TV-Show „Schalgerjubiläum“ zeigen, denn dahin wurde er tatsächlich eingeladen. Wie das geht, ohne mit Nachnamen REIM zu heißen und ohne als Dauergast ein Abo zu haben? An der Stimme liegt es ganz sicher nicht, die ist in der Show uninteressant – es wird ja wie immer Vollplayback gesungen. Vielmehr ist es taktisch klug, sich von Kopf bis Fuß durchtätowieren zu lassen, dann hat man eine Chance. Und über Schlagermusik herziehen, das kommt auch „gut“…

Gesegnet und verflucht

NINO DE ANGELO sagte 2018 in der BILD-Zeitung: „Ich werde nie wieder Schlager singen. Die Branche ist verlogen und gleichgültig. In den großen Shows bei Carmen Nebel und Florian Silbereisen werden immer die gleichen Leute eingeladen. Die sind alle glatt wie ein Kinderpopo. Der Nachwuchs kriegt keine Chance, alles ist in Vollplayback. Da mache ich nicht mehr mit.“ – Der einzige Satz, der hier wohl fragwürdig ist, ist der letzte. Okay, NINO DE ANGELO war erst kürzlich bei einer „Feste“-Show mit dabei. Warum nun also auch er wieder zu den besagten „immer gleichen Leuten“ gehört, obwohl er doch „nie wieder Schlager“ singen will – man weiß es nicht. (Oder wie der Lateiner sagt: Pecunia non olet).

Vielleicht doch kein Schlager?

Okay, nun könnte NINO vielleicht sagen, „Gesegnet und verflucht“, seine neue Single, sei kein Schlager. (Ähnlich wie bei anderen, wird auch bei ihm ein dämliches Geheimnis um die neue Single gemacht. Vermutlich hat der Song nicht die Qualität, um als Lied zu bestehen und deshalb macht man auf geheimnisvoll?). Wie die Kollegen von smago.de richtig analysiert haben, klingen erste Hörproben nach einer Mischung aus UNHEILIG und „Conquest Of Paradise“. Wenn das vielleicht KEIN Schlager ist, muss der Song aber doch nun wirklcih nicht in einem „SCHLAGERjubiläum“ präsentiert werden? Man kann sich nur wundern, auch wenn wir seinen Auftritt prognostiziert haben