BERNHARD BRINK: Am Freitag präsentiert er uns die „Schlager-Charts 2019“ Kommentare deaktiviert für BERNHARD BRINK: Am Freitag präsentiert er uns die „Schlager-Charts 2019“

Brink Fantasy

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Am kommenden Freitag, 17.01.20 präsentiert uns Bernahrd Brink – nein, nicht die „Schlager des Jahres“. Diese Sendung, die er viele Jahre lang moderiert hat, liegt ja nun in den Händen von FLORIAN SILBEREISEN. ABER: Bernhards „Schlager des Monats“ sind inzwischen so etabliert, dass es einen Ableger gibt – die „Schlager des Jahres“. Da es eine Show dieses Namens aber bereits gibt, heißt es beim Schlagertitan: „Schlager-Charts 2019“. VIelleicht ist das auch gut so. Denn hier gibt es keine Fantasie-Kategorien wie „Shootingstar des Jahres“ oder „Gruppe des Jahres“, bei denen NICHT-Schlagerstars plötzlich ausgezeichnet werden, sondern die nackten Zahlen der GfK werden zur Bewertung herangezogen.

Bild von Schlagerprofis.de

Neben den mit Spannung erwarteten erfolgreichsten vorgestellten Alben lebt die Sendung auch von Interviews mit prominenten Schlager-Protagonisten. Ein Name ist dabe eine „Überraschung“. Huch, da war das böse Wort wieder. Diesmal ganz ohne Backstage-Pass, sondern offiziell eingeladen, ist einmal mehr MARINA MARX am Start. Sie hat zwar kein Album veröffentlicht und kann deshalb auch „eigentlich“ nicht platziert sein, aber es ist ja immer erfreulich, wenn viel versprechende Newcomer sich präsentieren können. Wir finden ihren Hit „One Night Stand“ auch richtig super, aber diese merkwürdige „Überraschungs“-Aktion bei Florian Silbereisen am vergangenen Samstag war igendwie strange. Wir sind gespannt, was sie uns in der von Bernhard Brink moderierten Sendung darüber und über ihre Pläne für 2020 erzählen wird.

Bild von Schlagerprofis.de

Eine echte Schlagerlegende ist zweifelsohne G. G. ANDERSON. Der hat zwar absolut Schlagergeschichte geschrieben, wird aber wohl „aus Prinzip“ nicht bei Silbereisen-Shows eingeladen. Wer einmal die Unfehlbarkeit des Papstes in Frage stellt, ist nicht wohlgelitten und wird aussortiert. Umso schöner, dass BERNHARD BRINK an Gerds schönes 2019er-Album „Alles wird gut“ erinnern wird, das erneut sehr erfolgreich war und es spielend in die Top-20 der deutschen Albumcharts geschafft hat. Besonders gefällt uns daraus der Song „Du bist mein kleiner Diamant“, den er seinem geliebten Sohn gewidmet hat. Aber auch „Ale Ale Aleksandra“ ist ein toller Titel, der vielleicht zur Karnevals-Saison noch mal richtig durchstarten könnte. Wir drücken jedenfalls die Daumen :).

Bild von Schlagerprofis.de

In diesem Jahr ausnahmsweise nicht bei den Schlagerchampions dabei, dafür aber dennoch sehr erfolgreich, sind Fredi und Martin – bzw. FANTASY. ALs wir im vergangenen Jahr CDs des Duos verlost haben, staunten wir über die Resonanz nicht schlecht – wir wurden mit Teilnehmern förmlich überrant, so dass wir erkennen können, wie unglaublich beliebt dieses Top-Schlagerduo ist. Ihr „Casanova“-Album schaffte es auf Platz 1 der deutschen Charts und hielt sich darin 14 Wochen – Grund genug, dass auch sie zurecht von Bernhard Brink eingeladen wurden.

Bild von Schlagerprofis.de

Als GIOVANNI ZARRELLA 2001 mit Bro’Sis durchstartete, hat er wohl nicht im Traum damit gerechnet, 18 Jahre später „Newcomer“(!) des Jahres zu werden. Im Schlagersegment ist er aber tatsächlich „neu“, so dass er völlig zurecht diese Trophäe überreicht bekam. Sein Album „La vita e bella“ steht seit stolzen 25 Wochen in den Top-40 der deutschen Albumcharts und schaffte es bis auf Platz 2. Wir sind gespannt, was der sympathische Italiener Bernhard Brink über sein Schlagerschaffen erzählen wird.

Wir finden gut, dass es neben all den anderen Schlagerrückblicken mit den „Schlagercharts 2019“ einen neutralen Schlager-Jahresrückblick gibt, bei dem nicht Fantasiekategorien wie „Band des Jahres“ und „Shootingstar des Jahres“ nach Sympathiepunkten vergeben werden, sondern die nackten Zahlen Aufschluss über Popularität der Schlagerinterpreten geben. Wir sind sehr gespannt auf das Ergebnis. Als Experte ist erneut Mathias Giloth mit dabei. Also: Am 17. Januar 2020 um 20.15 Uhr heißt es: „Einschalten“ beim MDR, wenn BERNHARD BRINK seine „Schlager Charts 2019“ präsentieren wird.

Fotos: Anne Mrosko und Torsten Kramer

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

RALPH SIEGEL: Zum 75. Geburtstag neue Biografie und neues CD-Set 3

Ralph Siegel

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++Recherchieren statt Kopieren+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Neue Biografie zum 75. Geburtstag

Wohl nur wenige Schlagerkomponisten haben so viele dauerhafte Evergreens geschrieben und produziert wie die lebende Legende RALPH SIEGEL. Kein Komponist nahm so oft am „Eurovision Song Contest“ teil – auch noch, als der Wettbewerb „Grand Prix Eurovision“ hieß. Schon vor fünf Jahren hat RALPH SIEGEL eine mehr als R. Siegel – Mehr als ein bisschen Friedenbemerkenswerte Autobiografie geschrieben, die für jeden Schlagerfan sehr interessant zu lesen war. Nun steht wieder ein „runder“ Geburtstag an. Zu diesem Anlass gibt es – zu unserer Freude – eine neue(!) Biografie von RALPH SIEGEL, über die wir natürlich als erstes Schlagerportal berichtet haben – damals noch ohne die Kenntnis, dass es wirklich ein „neues“ Buch ist und nicht die Wiederveröffentlichung der damals erschienenen Veröffentlichung.

Neues 3-CD-Set von Sony Music Catalog

Was bislang nicht bekannt war und wir gerne als erstes Schlagerportal kommunizieren, ist, dass es zum Geburtstag auch wieder ein neues 3-CD-Set gibt. Motto: „Mehr als ein bisschen Frieden (Edition 75)“. Das CD-Set erscheint am 11. September 2020 und wird von Sony Music Catalog vertrieben. Sobald es nähere von uns recherchierte Informationen gibt, werden wir die gerne kommunizieren.

Pressetext zum Buch

> Der persönliche Rückblick des „Mr. Grand Prix“
> 75. Geburtstag Ralph Siegels am 30. September 2020

Ralph Siegel hat über 50 Jahre die deutsche Musikszene entscheidend mitgeprägt. Mit über 2.000 veröffentlichten Songs und Produktionen sowie 25 Teilnahmen am „Eurovision Song Contest“ ist er eine der erfolgreichsten Persönlichkeiten der Showbranche. Mit dieser Biografie gewährt uns Ralph Siegel einen spannenden Blick in sein Leben und hinter die Kulissen der Musikbranche: Studios auf dem Dachboden, Ausflüge in die Spielhöllen von Paris, die ersten Erfolge und Misserfolge, die Frauen, der Durchbruch – Ralph Siegel lässt nichts aus und erzählt mit viel Humor von den Wendepunkten und prägenden Momenten in seinem Leben.

Quelle: Langenmüller Verlag

HELENE FISCHER: Arena-Chef sieht wenig Hoffnung auf Tour 2021 6

Helene Fischer – Neues Album

Chef der Berliner Mercedes-Benz-Arena hat kaum Hoffnung auf HF-Tour 2021

Vor mehreren Tagen führte der Chef der Berliner Mercedes-Benz-Arena, Ole Hertel, ein Interview mit der BILD-Zeitung. Im Rahmen der „BILD“-Sendung „Sparfochs“ erklärte HERTEL, dass es kaum Hoffnung auf eine Helene Fischer-Tour 2021 gebe. Es rechne sich einfach nicht, mit nur einem Viertel der Ticketeinnahmen wegen des Corona-Abstandes so etwas zu planen.

OLE HERTEL ist „Insider“

Der besagte Arenachef ist immerhin der Boss eine der bedeutendsten Arenen Deutschlands. Er dürfte einigen Durchblick haben, so dass vielleicht möglich ist, dass die Gedankenspiele einer weiteren Tour ins Jahr 2022 reichen. Man muss bedenken, dass Tourneen einer HELENE FISCHER-Dimension sicherlich mindestens zwei Jahre Vorlauf benötigen. Denkbar ist, dass für 2021 eine neue Tour angedacht war. Und für das kommende Jahr besteht nicht genügend Planungssicherheit, so dass die vielleicht etwas früher geplante Tournee eben z. B. um ein halbes Jahr von den Herbst 2021 auf das Frühjahr 2022 geschoben wird.

Hoffnung auf neues HELENE FISCHER-Album bleibt bestehen

Die Äußerungen des Berliner Konzertarenenchefs widersprechen nicht zwingend der Überlegung, in diesem Herbst ein neues Album herauszubringen. Es ist wirklich wenig wahrscheinlich, dass HELENE FISCHER ihren Fanshop umstrukturiert, ohne dann auch ein neues Produkt vorzustellen. Einige Expertenfans unterstreichen diese These: Demzufolge wäre es typisch, dass die Veröffentlichung eines neuen Albums mit einem Relaunch des Shops einhergehe. Dann wäre zumindest ein ALBUM 2020 immer noch möglich.

Besser spät als nie…

Übrigens – zugegeben, die Äußerungen des Chefs der Berliner Mercedes-Benz-Arena sind über eine Woche alt. Eigentlich dachten wir, dass andere Schlagerportale das aufgreifen würden – auch mal ohne uns als „DPA des deutschen Schlagers“. Wir denken uns: Besser spät als nie – und informieren euch über das interessante Statement, wenn auch etwas zeitversetzt. Vermutlich wird das Thema dann auch wieder anderweitig hochkochen…