BERNHARD BRINK: Am Freitag präsentiert er uns die „Schlager-Charts 2019“ Kommentare deaktiviert für BERNHARD BRINK: Am Freitag präsentiert er uns die „Schlager-Charts 2019“

Brink Fantasy

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Am kommenden Freitag, 17.01.20 präsentiert uns Bernahrd Brink – nein, nicht die „Schlager des Jahres“. Diese Sendung, die er viele Jahre lang moderiert hat, liegt ja nun in den Händen von FLORIAN SILBEREISEN. ABER: Bernhards „Schlager des Monats“ sind inzwischen so etabliert, dass es einen Ableger gibt – die „Schlager des Jahres“. Da es eine Show dieses Namens aber bereits gibt, heißt es beim Schlagertitan: „Schlager-Charts 2019“. VIelleicht ist das auch gut so. Denn hier gibt es keine Fantasie-Kategorien wie „Shootingstar des Jahres“ oder „Gruppe des Jahres“, bei denen NICHT-Schlagerstars plötzlich ausgezeichnet werden, sondern die nackten Zahlen der GfK werden zur Bewertung herangezogen.

Bild von Schlagerprofis.de

Neben den mit Spannung erwarteten erfolgreichsten vorgestellten Alben lebt die Sendung auch von Interviews mit prominenten Schlager-Protagonisten. Ein Name ist dabe eine „Überraschung“. Huch, da war das böse Wort wieder. Diesmal ganz ohne Backstage-Pass, sondern offiziell eingeladen, ist einmal mehr MARINA MARX am Start. Sie hat zwar kein Album veröffentlicht und kann deshalb auch „eigentlich“ nicht platziert sein, aber es ist ja immer erfreulich, wenn viel versprechende Newcomer sich präsentieren können. Wir finden ihren Hit „One Night Stand“ auch richtig super, aber diese merkwürdige „Überraschungs“-Aktion bei Florian Silbereisen am vergangenen Samstag war igendwie strange. Wir sind gespannt, was sie uns in der von Bernhard Brink moderierten Sendung darüber und über ihre Pläne für 2020 erzählen wird.

Bild von Schlagerprofis.de

Eine echte Schlagerlegende ist zweifelsohne G. G. ANDERSON. Der hat zwar absolut Schlagergeschichte geschrieben, wird aber wohl „aus Prinzip“ nicht bei Silbereisen-Shows eingeladen. Wer einmal die Unfehlbarkeit des Papstes in Frage stellt, ist nicht wohlgelitten und wird aussortiert. Umso schöner, dass BERNHARD BRINK an Gerds schönes 2019er-Album „Alles wird gut“ erinnern wird, das erneut sehr erfolgreich war und es spielend in die Top-20 der deutschen Albumcharts geschafft hat. Besonders gefällt uns daraus der Song „Du bist mein kleiner Diamant“, den er seinem geliebten Sohn gewidmet hat. Aber auch „Ale Ale Aleksandra“ ist ein toller Titel, der vielleicht zur Karnevals-Saison noch mal richtig durchstarten könnte. Wir drücken jedenfalls die Daumen :).

Bild von Schlagerprofis.de

In diesem Jahr ausnahmsweise nicht bei den Schlagerchampions dabei, dafür aber dennoch sehr erfolgreich, sind Fredi und Martin – bzw. FANTASY. ALs wir im vergangenen Jahr CDs des Duos verlost haben, staunten wir über die Resonanz nicht schlecht – wir wurden mit Teilnehmern förmlich überrant, so dass wir erkennen können, wie unglaublich beliebt dieses Top-Schlagerduo ist. Ihr „Casanova“-Album schaffte es auf Platz 1 der deutschen Charts und hielt sich darin 14 Wochen – Grund genug, dass auch sie zurecht von Bernhard Brink eingeladen wurden.

Bild von Schlagerprofis.de

Als GIOVANNI ZARRELLA 2001 mit Bro’Sis durchstartete, hat er wohl nicht im Traum damit gerechnet, 18 Jahre später „Newcomer“(!) des Jahres zu werden. Im Schlagersegment ist er aber tatsächlich „neu“, so dass er völlig zurecht diese Trophäe überreicht bekam. Sein Album „La vita e bella“ steht seit stolzen 25 Wochen in den Top-40 der deutschen Albumcharts und schaffte es bis auf Platz 2. Wir sind gespannt, was der sympathische Italiener Bernhard Brink über sein Schlagerschaffen erzählen wird.

Wir finden gut, dass es neben all den anderen Schlagerrückblicken mit den „Schlagercharts 2019“ einen neutralen Schlager-Jahresrückblick gibt, bei dem nicht Fantasiekategorien wie „Band des Jahres“ und „Shootingstar des Jahres“ nach Sympathiepunkten vergeben werden, sondern die nackten Zahlen Aufschluss über Popularität der Schlagerinterpreten geben. Wir sind sehr gespannt auf das Ergebnis. Als Experte ist erneut Mathias Giloth mit dabei. Also: Am 17. Januar 2020 um 20.15 Uhr heißt es: „Einschalten“ beim MDR, wenn BERNHARD BRINK seine „Schlager Charts 2019“ präsentieren wird.

Fotos: Anne Mrosko und Torsten Kramer

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM: Weitere drei Konzerte verschoben 1

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Weitere drei Konzerte werden später als geplant gespielt

Auch wenn langsam ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen ist, ist es natürlich noch immer schwierig, Großveranstaltungen zu planen. MATTHIAS REIM hat bei drei Events erneut die Reißleine ziehen müssen – immerhin gibt es Ersatztermine. Das Konzert in Eberswalde ist nun auf den 24. September 2021 gelegt. Wir drücken die Daumen, dass dann Events der Größenordnung wieder möglich sein werden. Alle weiteren Infos ergeben sich aus der Info des Veranstalters. Weitere Infos zu Konzertverschiebungen von MATTHIAS REIM finden sich HIER.

Information des Veranstalters

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation müssen die geplanten Veranstaltungen von Matthias Reim verlegt werden. Neben der aktuellen Corona-Situation ist auch die intensive Vorbereitungszeit und Planungssicherheit bei unseren Veranstaltungen im Sommer für alle Beteiligten ein wichtiger Faktor, der leider nicht gegeben ist und uns dazu bewogen hat die folgenden Veranstaltungen zu verschieben.

Bereits erworbene Tickets behalten für die Ersatztermine natürlich ihre Gültigkeit. 

Die Ersatztermine stehen bereits fest:

24.09.2021 Eberswalde – (verschoben vom 31.07.2021)
21.07.2022 Tuttlingen – (verschoben vom 10.07.2021)
23.07.2022 Bad Elster  – (verschoben vom 23.07.2021)

Quelle: SEMMEL

Folge uns:

HELENE FISCHER: BILD.de bestätigt Schlagerprofis-Info, dass im Herbst ein neues Album kommt 1

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Schlagerprofis-Hinweise waren offensichtlich korrekt

Als wir am 14. Juni darüber berichtet haben, dass es langsam „ernst“ wird mit einem neuen Album von HELENE FISCHER, haben wir das getan, weil wir gute Quellen haben, die das als Vermutung aufgrund von Indizien kundgetan haben. Wenn unsere Recherchen nun von der BILD-Zeitung bestätigt werden (leider sind die Managements und TV-Gewaltigen ja nicht willens, so etwas direkt selber zu kommunizieren und überlassen offizielle Bestätigungen der BILD-Zeitung), ist davon auszugehen, dass wir uns in diesem Jahr tatsächlich auf ein neues Album von HELENE FISCHER freuen dürfen.

TV-Premiere bei FLORIAN SILBEREISEN?

Die BILD-Zeitung „vermutet“, dass aufgrund der „Exklusivitätsklausel“, die ein „Hobby“ von FLORIAN SILBEREISENs Manager MICHAEL JÜRGENS ist, HELENE FISCHER ihr Album bei FLORIAN vostellen wird. Wir fragen uns – bei welchem Sender wird eigentlich die „HELENE-FISCHER-Show“ ausgestrahlt? Richtig: im ZDF? Sofern die BILD-Hypothese stimmt, darf man sich fragen, ob auch das ZDF es einfach so hinnehmen wird, dass ihr Zugpferd nur auf einem Sender Promotion machen darf.

Kann es das sein, dass hier persönliche Befindlichkeiten einer einzelnen Person dazu fürhen, dass HELENE nur in einer großen Musikshow stattfinden darf? Das wäre schade. Man könnte beim ZDF anfragen, aber die antworten ja nur der BILD-Zeitung – schade, dass man hier nicht Flagge zeigen mag.

Neues Album offensichtlich „safe“, Rest Spekulation

Nach unserer Meinung ist lediglich klar, dass wir uns in diesem Herbst oder Winter auf ein neues Album von HELENE FISCHER freuen können. „Normal“ wäre eine zeitnahe Tour, die 2022 zu erwarten wäre. Und dass angedacht ist, in diesem Jahr wieder eine HELENE-FISCHER-Show vor Publikum stattfinden zu lassen, ist eigentlich jetzt auch keine bemerkenswerte Meldung – zumindst Stand heute, man weiß ja nicht, wie sich die Pandemie entwickeln wird.

 

Folge uns: