MARY ROOS: Am Samstag, 18.01., sendet SWR ihr Abschiedskonzert aus Oktober und ein Portrait Kommentare deaktiviert für MARY ROOS: Am Samstag, 18.01., sendet SWR ihr Abschiedskonzert aus Oktober und ein Portrait

MARY ROOS Letztes Konzert

Der vermeintliche „Abschied“ von MARY ROOS wird recht ordentlich zelebriert. Am gestrigen Samstag bekam sie die „Eins der Besten“ für ihr Lebenswerk, wie im Vorfeld von uns orakelt. Am kommenden Samstag gibt es dann weitere tolle Programmpunkte:

22.20-23.20 Uhr: Mary Roos beim SWR4 Festival – Ihr letztes Live-Konzert

Nachdem Mary Roos Anfang letzten Jahres nach 60 erfolgreichen Karrierejahren den Abschied von ihrer Bühnenkarriere verkündet hatte, hat sie noch mal richtig „aufgedreht“. Unter anderem sendete SWR4 Baden-Württemberg am 26. Oktober 2019 ein emotionales Abschiedskonzert der überaus beliebten Sängerin, das im Rahmen des „SWR4 Baden-Württemberg-Festivals“ stattfand. Mary begab sich auf eine musikalische Zeitreise durch ihr Leben und schwelgte dabei in Erinnerungen. Im Rahmen des Clubkonzerts sang sie live mit Band(!) Hits wie „Aufrecht geh’n“, „Arizona Man“ und natürlich „Einmal um die Welt“.

Die ARD schreibt in ihrem Pressetext dazu:

„Anfang 2019 hatte Mary Roos kurz nach ihrem 70. Geburtstag bekannt gegeben, dass sie ihre Bühnenkarriere beenden möchte. Die in Bingen geborene Sängerin hatte bereits mit neun Jahren ihre erste Platte veröffentlicht. Ab den 1970er Jahren feierte sie weltweit Erfolge. Mary Roos hat 25 Studioalben auf Deutsch und Französisch veröffentlicht, war zwei Mal beim Grand Prix d’Eurovision dabei, spielte die weibliche Hauptrolle im Filmmusical „Un enfant dans la ville“ und ist seit einigen Jahren gemeinsam mit dem Kabarettisten Wolfgang Trepper mit einem Duettprogramm auf Tour.“

23.20-00.05 Uhr: Mary Roos – Eine von hier 

Bild von Schlagerprofis.de

 

 

(Bild: SWR)

Im Anschluss zeigt der SWR noch einmal das gelungene Portrait von MARY mit dem Titel: „Eine von hier“. Der SWR schreibt dazu:

Die Künstlerin Mary Roos hat sich in den Jahrzehnten ihres Erfolges immer wieder neu erfunden – ist sich dabei jedoch treu geblieben. Warum das kein Widerspruch sein muss, erleben die Zuschauerinnen und Zuschauer in dieser SWR Dokumentation. SWR Autorin Ulrike Gehring hat Mary Roos als eine der Großen des Südwestens begleitet. Ob auf ihrer aktuellen Tournee neben Wolfgang Trepper, vor der Fernsehkamera oder unterwegs in der Familie: Mary Roos ist heute eine Künstlerin, die mit großer Gelassenheit erlebt, dass ihr Bild in die unterschiedlichsten Schubladen gesteckt wird.

Der Film spürt jener besonderen Kraft nach, die aus dem kleinen Mädchen Rosemarie aus Bingen am Rhein eine internationale Entertainerin gemacht hat, einen großen deutschen Schlagerstar und eine Königin dauerhaften Erfolgs.

Titelbild: SWR/Markus Palmer

 

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

NINO DE ANGELO: Parallel zum Album kommt auch Buch „Gesegnet und verflucht“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Erste Autobiografie von NINO DE ANGELO

Nach vierzig Jahren Karriere legt das Enfent Terrible des deutschen Schlagers NINO DE ANGELO nun erstmals eine Autobiografie vor, die praktischereise genau so heißt wie sein neues Album: „Gesegnet und verflucht„. Untertitel 1: „Dein Gegener bist immer du selbst“. Und Untertitel 2: „Die 10 wichtigsten Tipps, um nicht vor die Hunde zu gehen“. Wer hätte das gedacht, dass ausgerechnet NINO DE ANGELO sich damit quasi in Sachen „Lebenshilfe“ betätigt. Wir sind schon sehr gespannt auf seine Tipps. :-).. Das Buch erscheint am 23. März 2021.

Duettpartnerin SCARLET DORN

Mit der Sängerin SCARLET DORN, die eher in der dunklen Musikszene (Darkrock) verortet werden kann, nahm NINO ein Duett auf, das vermutlich zu seinem neuen musikalischen Schaffen passt. Und CHRIS HARMS ist Co-Autor und Produzent von „Gesegnet und verflucht“ – kein Wunder, dass der Mann mit der „wahnsinnig guten Stimme“ (O-Ton NINO DE ANGELO) nun auch als Duettpartner zur Verfügung stand. Name des gemeinsamen Songs: „Der Panther“.

Tracklist „Gesegnet und verflucht“

Gerne präsentieren wir euch als erstes Portal die Tracklist von NINOs neuem Album:

  1. Sag es meinem Herzen bitte nicht!
  2. Gesegnet und verflucht
  3. Zeit heilt keine Wunden
  4. Equilibrium
  5. Angel Lost In Paradise (feat. SCARLET DORN)
  6. Ich bin dein Vampir
  7. Romeo & Juliet
  8. Der Panther (feat. CHRIS HARMS)
  9. Sonnenkind
  10. Colonia
  11. Brennender Engel
  12. Denn wir wissen nicht, was wir tun
  13. Jenseits von Eden (2021)

Bild von Schlagerprofis.de

GIOVANNI ZARRELLA: Ab Herbst in diesem Jahr zwei ZDF-Shows 0

Bild von Schlagerprofis.de

GIOVANNI ZARRELLA: Vier große Samstagabendshows ab 2022

Wie der Mediendienstleister DWDL berichtet (selbstverständlich kommen solche Informationen nicht vom ZDF oder von der Produktionsfirma selber), startet GIOVANNI ZARRELLA im Herbst mit seiner großen Samstagabendshow, die auf drei Stunden konzipiert ist und damit aller Voraussicht nach in der Tat eine Konkurrenz zu den Sendungen von und mit FLORIAN SILBEREISEN darstellt. Ob es dem ZDF mit diesem neuen Format gelingt, auch nur ansastzweise die „Traumquoten“ des Platzhirschs erreichen zu können, bleibt abzuwarten.

Produktion durch „Bavaria Entertainment“

Die in Köln(!?) ansässige Produktionsfirma „Bavaria Entertainment“ hat den Zuschlag für die Produktion der neuen Show bekommen. Schon 2016 hat Bavaria Entertainment mit GIOVANNI ZARRELLA ein Format namens „Die Hitrekorde“ produziert. Das kam an, die Show, von der es allerdings nur zwei Ausgaben gab, holte eine sehr ordentliche Einschaltquote bei RTL II.

Im Herbst geht es los

GIOVANNI ZARRELLA bringt bekanntlich im April ein neues Musikalbum auf den Markt. Im Herbst startet er dann seine große Samstagabendshow. Der genaue Sendetermin ist DWDL zufolge noch nicht bekannt, allerdings sind drei Dinge nun durchgesickert:

  • GIOVANNI ZARRELLAs Premiere im ZDF wird im Herbst stattfinden.
  • In diesem Jahr wird er zwei Samstagabendshows bei den Mainzern präsentieren
  • Es handelt sich um eine Live-Show (keine Aufzeichnung).

Wir sind gespannt…

Die Königsfrage lautet nun: Wird GIOVANNI ZARRELLA den Erfolg FLORIAN SILBEREISEN mit seinen Mitteln kopieren, oder geht er eigene Wege? Als FLORIAN SILBEREISEN 2004 die Nachfolge von CARMEN NEBEL antrat, tat er gut daran, seinen eigenen WEg zu gehen und eben NICHT die Vorgängerin zu kopieren. Genau so sollte es nach unserem Dafürhalten auch GIOVANNI ZARRELLA halten: Eigene Qualitäten ausspielen, aber auch neue Wege gehen sollte die Devise sein. Wir sind gespannt und berichten natürlich gewohnt aktuell.

Foto: ZDF / Timo Knop