LICHTBLICK – die Mädelsband hat sich aufgelöst Kommentare deaktiviert für LICHTBLICK – die Mädelsband hat sich aufgelöst

CD Cover Das letzte Mal

Was passiert, wenn KRISTINA BACH sich für eine Nachwuchsband einsetzt, konnte man schon bei den CAPPUCCINOs erleben – wenn das Konzept nicht richtig aufgeht, wird es eben nicht weiter verfolgt. Der bislang letzte Versuch der blonden Schlagerdiva mit dem Nachwuchs war, die „erste deutsche Girlband“ namens LICHTBLICK zu etablieren. Am 1. März 2018 wurde die Girlband im Rahmen der Branchen-Veranstaltung „Neue Welle“ vorgestellt. Gleich 2-mal traten die Mädels in der Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ auf. Am 29. März 2018 stellten sie die Single vor, am 4. Mai 2018 ihr Album.

Kein Durchbruch trotz Großevents wie Fußball-WM-Auftritte

Auch wenn es leidlich gute Chartsnotizen gab, konnte sich das Konzept nicht durchsetzen. Allein der Schmarrn mit „erste deutsche Girlband“ (angesichts von vielen vorherigen Mädelsgruppen wie Valeries Garten etc.) war vielleicht zu aufgesetzt. Übermäßiges Engagement seitens der Mentorin war auch nicht wirklich wahrnehmbar. Immerhin durften die Mädels im Sommer 2018 bei der WM-Fanmeile auftreten (auch wenn die Fußball-WM für Deutschland ja ähnlich schnell vorbei war wie die Karriere von Lichtblick) und auch bei einigen Schlagernächten.

Letzte Single „Das letzte Mal“ selbsterfüllende Prophezeiung?

Die Anfang 2019 erschienene letzte Single „Das letzte Mal“ war dann tatsächlich die von einigen Fans orakelte „selbsterfüllende Prophezeiung“. Im Werbetext heißt es:Jedes Ende ist eben auch ein aufregender neuer Anfang.“ – vielleicht trifft das ja auch auf die Mädels zu. Das war schon der erste Hinweis auf ein sich abzeichnendes Ende der Band.

Schlagerplanet-Newcomer-Award 2019

Nachdem das Quartett länger nichts von sich hat hören lassen, war das allem Anschein nach Grund genug für das „Premiumportal“ Schlagerplanet, die Girlband mit dem „Schlagerplanet-Award“ als Newcomer des Jahres auszuzeichnen. Ausgehändigt wurde der Preis bei der „Schlagernacht am Kalkberg“.  Wie sich die Gruppe diesen Preis verdient hat, hat das Portal nach unserer Deutung  HIER beschrieben: „Nach großer Ankündigung bei der „Neuen Welle“ ihre Labels „Electrola“ in München, einer groß angelegten TV-Kampagne, zahlreichen Auftritten in den wichtiges Samstag-Shows und nicht zuletzt hohen Gagenforderungen gegenüber Veranstaltern schon im Vorfeld, ist die Schlager-Girliegroup LICHTBLICK („Leuchten“) doch hinter unseren Erwartungen als Newcomer des Jahres zurück geblieben.“ – eine spannende Logik, die Gruppe dann mit einem Preis zu ehren. Wir gratulieren dem Premiumportal, einen Newcomer-Award an eine Band zu verleihen, die keine acht Monate später ihre Auflösung bekannt gibt und sind gespannt, wer sich in diesem Jahr mit der Auszeichnung schmücken darf….

Newcomer des Jahres 2018-Award der DJ-Hitparade verdient, aber nicht bekommen

Zum Glück musste die Band zur Entgegennahme des gerade genannten Awards nicht gesondert anreisen. Das wäre beim Branchentreff der DJ Hitparade erforderlich gewesen. Gewohnt „offen und ehrlich“ wurde die Band von dem Portal als Newcomer des Jahres 2018 gekürt. Uwe Hübner schrieb zu Jahresbeginn 2019 auf seiner Seite: „Der dazu gehörige Award für LICHTBLICK steht Ende Oktober auf unseren Events parat.“ – Der Award hätte bereit gestanden, aber offensichtlich war niemand bereit, für die Reisekosten der Damen aufzukommen, so dass LICHTBLICK eben nicht bei dieser kultigen Veranstaltung dabei gewesen sind – vielleicht ein weiterer Indikator dafür, dass es auf das Ende der Gruppe zugehen könnte. Wobei es schon spannend ist, dass solche Dinge maßgeblich für eine Auszeichnung sind – da kann ein MIKE BAUHAUS auch ein Lied von singen, wie es ist, wenn ein Preis sachlich verdient wurde, aber wegen persönlicher Befindlichkeiten nicht ausgehändigt wird.

Auflösung der Band am heutigen 5. Januar 2020

Vor einigen Wochen kündigte Bandmitglied Anna Hirschmann den Ausstieg von der Band an – der „Anfang vom Ende“, wir berichteten HIER darüber. Damals überlegte man noch, weiterzumachen – am heutigen Sonntag kommunizierte die Band bei Facebook und auf Instagram dann das endgültige Ende und die Auflösung von LICHTBLICK.

Ein Auftritt noch offen: Schlager Dome

Wir sind gespannt, ob die Girlband noch bestehende Verpflichtungen erfüllt, wobei uns nur ein Termin bekannt ist – wie wir HIER berichteten, haben die Ladies ihr erscheinen beim Schlagerfestival „Schlager Dome“ angekündigt. Ob sie den Auftritt wahrnehmen können, wissen wir (noch) nicht, werden aber ohnehin von dem Event berichten, unser rasender Reporter ist natürlich vor Ort.

 

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

NINO DE ANGELO – auch er ist beim Schlager(!!!)jubiläum dabei 1

Bild von Schlagerprofis.de

Erneuter Sinneswandel?

Okay – NINO DE ANGELO war mal einer der besten deutschen Sänger, seine Stimme war einzigartig. Wie seine Stimme heute klingt, weiß man nicht. Er könnte es in der TV-Show „Schalgerjubiläum“ zeigen, denn dahin wurde er tatsächlich eingeladen. Wie das geht, ohne mit Nachnamen REIM zu heißen und ohne als Dauergast ein Abo zu haben? An der Stimme liegt es ganz sicher nicht, die ist in der Show uninteressant – es wird ja wie immer Vollplayback gesungen. Vielmehr ist es taktisch klug, sich von Kopf bis Fuß durchtätowieren zu lassen, dann hat man eine Chance. Und über Schlagermusik herziehen, das kommt auch „gut“…

Gesegnet und verflucht

NINO DE ANGELO sagte 2018 in der BILD-Zeitung: „Ich werde nie wieder Schlager singen. Die Branche ist verlogen und gleichgültig. In den großen Shows bei Carmen Nebel und Florian Silbereisen werden immer die gleichen Leute eingeladen. Die sind alle glatt wie ein Kinderpopo. Der Nachwuchs kriegt keine Chance, alles ist in Vollplayback. Da mache ich nicht mehr mit.“ – Der einzige Satz, der hier wohl fragwürdig ist, ist der letzte. Okay, NINO DE ANGELO war erst kürzlich bei einer „Feste“-Show mit dabei. Warum nun also auch er wieder zu den besagten „immer gleichen Leuten“ gehört, obwohl er doch „nie wieder Schlager“ singen will – man weiß es nicht. (Oder wie der Lateiner sagt: Pecunia non olet).

Vielleicht doch kein Schlager?

Okay, nun könnte NINO vielleicht sagen, „Gesegnet und verflucht“, seine neue Single, sei kein Schlager. (Ähnlich wie bei anderen, wird auch bei ihm ein dämliches Geheimnis um die neue Single gemacht. Vermutlich hat der Song nicht die Qualität, um als Lied zu bestehen und deshalb macht man auf geheimnisvoll?). Wie die Kollegen von smago.de richtig analysiert haben, klingen erste Hörproben nach einer Mischung aus UNHEILIG und „Conquest Of Paradise“. Wenn das vielleicht KEIN Schlager ist, muss der Song aber doch nun wirklcih nicht in einem „SCHLAGERjubiläum“ präsentiert werden? Man kann sich nur wundern, auch wenn wir seinen Auftritt prognostiziert haben

 

KASTELRUTHER SPATZEN – Wahnsinns Charterfolg mit ihrem neuen Album 0

Bild von Schlagerprofis.de

Nummer 1 in der Schweiz und in Österreich

Wenn am Samstag die Aufzeichnung des „Schlagerjubiläums“ gesendet wird, wird die Sendung auch in Österreich ausgestrahlt. Wer ist dort auf Platz 1 der Albumcharts? Richtig: Die KASTELRUTHER SPATZEN aus Südtirol. Wer feiert ein „Schlagerjubiläum“ mit dem 20. Top-10-Album in Deutschalnd? Richtig: Die KASTELRUTHER SPATZEN. Und wer wird zur Show „Schlagerjubiläum“ eingeladen? Richtig: NINO DE ANGELO, der großkotzig gesagt hat, dass er nie wieder Schlager singen wolle – genau der tritt beim SCHLAGERjubiläum auf – ohne Worte…

Auch ohne TV-Show sensationell erfolgreich

Auch ohne mit Nachnamen „Reim“ zu heißen (oder vielleicht sogar gerade deswegen), hat die Grupppe es auf Platz 1 in der Schweiz geschafft, auf Platz 1 in Österreich und auf Platz 2 in Deutschland geschafft. Hier die Info der Plattenfirma dazu (diesmal ohne den Vermerk „zu Gast beim „Schlagerjubiläum“):

Die Kastelruther Spatzen feiern mit ihrem neuen Album “Liebe für die Ewigkeit” großen Charterfolg

21.10.2020

Auch wenn wegen der Pandemie das legendäre Spatzenfest, zu dem jährlich zehntausende Fans nach Kastelruth pilgern, ausfallen musste, erfreuen die Kastelruther Spatzen mit einem neuen Studioalbum gemeinsam ihr Publikum. Das neue Album “Liebe für die Ewigkeit” hat jetzt Platz 2 in den Offiziellen Deutschen Charts sowie Platz 1 in der Schweiz und in Österreich erobert! Die Kastelruther Spatzen haben also drei Gründe mehr, sobald Live-Konzerte wieder möglich sind, gemeinsam mit ihren Fans zu feiern!

Quelle: Electrola / Universal