MATTHIAS REIM im Interview: Song von Sohn Julian „groĂźartig“, von Tochter Marie „einfach gestrickt“ Kommentare deaktiviert fĂĽr MATTHIAS REIM im Interview: Song von Sohn Julian „groĂźartig“, von Tochter Marie „einfach gestrickt“

Collage Marie Julian Reim

Wenn Künstler gefragt werden, welches ihrer Lieder sie am meisten mögen, kommt sehr oft die Standardantwort, dass das eine ähnliche Frage wie die sei, welches seiner Kinder man bevorzuge.

In einem aktuellen Interview mit T-Online wurde MATTHIAS REIM nun nach der Musik seiner beiden Kinder Julian und Marie gefragt. Reim äußert sich da erstaunlich offen.

Die Musik seines Sohnes Julians gefällt ihm offensichtlich schon deswegen, weil der seine Songs selber schreibt. Im T-Online-Interview sagt er wörtlich: „Ich habe an Weihnachten den neuen Song von Julian gehört. Der ist wirklich großartig. Julian schreibt seine Songs selbst, drückt sich selbst aus.“.

Wenn es um die Tochter Marie geht, deren Mutter übrigens bekanntlich MICHELLE ist, hört sich das anders an: „Marie kommt auch mit einer neuen Single, die etwas einfacher gestrickt ist. Sie spielt kein Instrument und singt Songs, die ihr vorgeschlagen werden.“.

Matthias Reim geht noch einen Schritt weiter und prognostiziert, dass sich Julian „im nächsten Jahr etablieren“ werde und seine „Miete selbst zahlen könne“. Bezogen auf Marie sagt er vielsagend, dass er „gespannt sei, was die Zukunft bringt“.

Irgendwie ist das kurios und erstaunlich deutlich, dass Matthias hier offensichtlich einem Kind recht klar in musikalischer Hinsicht den Vorzug gibt. Auch wenn JULIAN mit seiner Debutsingle „Grau“ schon einen groĂźen Schritt getan hat, sind wir der Meinung, dass MARIE auch eine gleiche Chance verdient hat. Wenn Marie keinen eigenen Song veröffentlicht, muss das nicht schlecht sein. Und wenn ein Song eingängig ist (oder wie Matthias es ausdrĂĽckt „einfach gestrickt“), muss das – gerade fĂĽr eine Single – nicht negativ sein, wenn der Titel gut produziert ist.

Wir erinnern uns: Den letzten ganz groĂźen Hit von Matthias, „Nicht verdient“ (im Duett mit MICHELLE), schrieb Matze nicht höchstselbst, sondern Tim Peters, Werner Petersburg und Alexander Scholz. Ein groĂźartiger Titel auch wenn er (mit Verlaub) verglichen mit anderen Reim-Songs „einfach gestrickt“ ist. Es ist also durchaus möglich, dass Marie damit, einen erfahrenen Songautoren zu engagieren, durchaus richtig fährt. Und dass sie durchaus Starappeal hat, beweist sie in den sozialen Netzwerken, insbesondere auf Instagram.

Wir denken, dass Julian und Marie es genau richtig machen – und zwar beide: Beide gehen genau den Weg, den sie für sich für richtig halten. Und wir drücken beiden feste die Daumen, dass sie ihren Stil finden und sich im Schlagergeschäft behaupten können.

Quelle: Interview mit T-Online

Foto Julian Reim: Pressefoto, Marie Reim: Anelia Janeva

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM & JEANETTE BIEDERMANN heute Abend in 90er-Show und Wörthersee-Show 0

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM & JEANETTE BIEDERMANN: Erneut kuriose Doppelprogrammierung

Als vor zwei Wochen die von THOMAS GOTTSCHALK moderierte Show „50 Jahre ZDF-Hitparade – die Zugabe“ gesendet wurde, wurden gleich zwei Schlagershows dagegen programmiert. „Schlager SpaĂź mit Andy Borg“ und die „Musi“. Dass THOMAS GOTTSCHALK trotz dieser Konstellation gigantisch gute Quoten holte (trotz Programmierung in ARD und auf allen Dritten Programmen sahen bei der gestrigen ARD-Spendengala weniger Menschen zu), war wohl nicht abzusehen.

THOMAS GOTTSCHALK: Setzt er sich wieder souverän durch?

Auch diesmal hat THOMAS GOTTSCHALK ein Pfund in der Hand. Die 90er Jahre sind derzeit „angesagt“, und er begrĂĽĂźt einige Ikonen der Zeit, darunter auch Schlagerstars. Ebenso wie bei „Stars am Wörthersee“, moderiert ĂĽbrigens ausgerechnet von der Moderationskollegin BARBARA SCHĂ–NEBERGER, mit der er sonst gemeinsam moderiert, wird MATTHIAS REIM dabei sein – auch JEANETTE BIEDERMANN gibt sich bei THOMAS GOTTSCHALK die Ehre.

Bild von Schlagerprofis.de

Weitere Schlageracts der Show

Schlagerfreunde werden sich im ZDF heute wohl auĂźerdem auf folgende Stars freuen:

JASMIN WAGNER und

Bild von Schlagerprofis.de

GIOVANNI ZARRELLA

Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: ZDF, Sascha Baumann

Folge uns:

HELENE FISCHER: LUIS FONSI meldet sich: Er will „Deutsch lernen“ 1

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: LUIS FONSI freut sich ĂĽber die Zusammenarbeit

Der Weltstar LUIS FONSI hat sich nun auch zum Duett mit HELENE FISCHER zu Wort gemeldet. Er freut sich auf die Kooperation mit dem deutschen Superstar und bezeichnet HELENE sogar als seine Freundin. Auf Facebook schreibt er (ĂĽbersetzt ins Deutsche via Google):

Der deutsche Star, meine Freundin HELENE FISCHER, hat mich eingeladen, ein Lied mit ihr aufzunehmen, damit ich Deutsch ĂĽbe: Ich fĂĽhle mich so geehrt und bin unglaublich stolz darauf, mit the-one-and-only HELENE FISCHER einen Song aufgenommen zu haben!

Also doch ein deutschsprachiger Song?

Dieses Statement von LUIS FONSI lässt orakeln, dass es sich um einen Deutsch-Spanischen Song handeln könnte. – Manche Fans haben sich gefragt, warum HELENE FISCHER LUIS FONSI als Duettpartner erwählt hat. Die Zahlen sprechen da eine eindeutige Sprache – hier mal einige Fakten:

HELENE-Duett mit LUIS FONSI das meistangesehene Duett

Auf dem YouTube-Kanal von HELENE FISCHER ist das Duett mit LUIS FONSI das meistgeklickte Duett mit ĂĽber 14,2 Mio. Views. Lediglich die Solo-Hits wie „Atemlos durch die Nacht“, „Achterbahn“, „Herzbeben“, „Hallelujah“ und „Nur mit Dir“ konnten noch mehr Klicks generieren – das Duett mit LUIS FONSI hat sogar die „Flieger (live)“-Klicks aktuell ĂĽberholt.

LUIS FONSI: „Despacito“ zweitmeistgeklicktes YouTube-Musikvideo aller Zeiten

Auch wenn der eine oder andere HELENE-Fan gefragt haben mag: „Luis wer…?“, muss man sagen, dass LUIS FONSI klar ein Weltstar ist. Lange Zeit war sein „Despacito“ das meistgeklickte Musikvideo auf YouTube und steht in der ewigen Bestenliste noch immer auf Platz 2. Ăśber 7 Milliarden(!!!) Klicks sprechen eine sehr eindeutige Sprache. Auch vor dem Hintergrund dĂĽrfte er als Duettpartner ausgewählt worden sein.

Foto: Universal / Sandra Ludewig

Folge uns: