HELENE FISCHER: Warum wurde der Ton ihrer Show so dilettantisch nachbearbeitet? 1

Titelbild 3

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Die Helene-Fischer-Show löst nicht nur bei uns in der Redaktion Diskussionen aus. Ganz offensichtlich wurde der Ton hier und da deutlich(!) nachbearbeitet. Das fĂĽhrte dazu, dass nach unserer Wahrnehmung nicht die eigentliche MAZ ausgestrahlt wurde, sondern der Ton nachträglich bearbeitet wurde und dann wieder auf das Bild gelegt wurde. In wieweit so ein Procedere branchenĂĽblich ist, wissen wir nicht – aber im Fall Helene hat es uns massiv gestört. Wobei nach unserer Wahrnehmung die „Unsynchronität“ (‚asynchron‘) so minimal war, dass viele Fans sie gar nicht wahrgenommen haben . Man muss wissen, dass ja ohnehin das Vollplayback noch immer branchenĂĽblich ist und da der Ton naturgemäß nicht zum Bild passt.

Bei Helene wurde aber immer mal wieder auch live gesungen. Zum Showende beispielsweise war der Gesang von Helene mit Engelbert klar live gesungen und passte trotzdem nicht perfekt zum Bild.

Da stellt sich die Frage: Warum muss alles so steril sein? Und WENN man schon (endlich!) mal zu etwas mehr Livegesang tendiert, warum macht man das durch diese Nachbearbeitung so kaputt, dass selbst bei Live-Einlagen ĂĽber Vollplayback spekuliert wird?

Man könnte auch Fragen: Warum wird die Sendung nicht einfach mal live ausgestrahlt. Florian Silbereisen ist immerhin auch in der Lage, eine Show ĂĽber sogar mehr als drei Stunden live zu tragen – da sollte das doch auch einer Helene Fischer möglich sein?

Eigentlich sind wir klare BefĂĽrworter des Livegesangs. Nur – wenn der dann massiv nachbearbeitet wird und asynchron wieder aufs Bild gelegt wird – dann kann man auch gleich das Vollplayback verwenden…

PS: Dieser Beitrag hat nichts mit der Qualität der Show zu tun. Auch glauben wir, dass es eine tolle Einschaltquote geben wird – darum geht es nicht. Gespannt sind wir, ob diese merkwĂĽrdige Nachvertonung auĂźer uns irgendwen interessiert – also ob wieder mal von uns abgeschrieben wird, oder wir dieses Thema diesmal „exklusiv“ behalten…

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Die ganze Sendung war asynchron und daher fĂĽr mich eine Zumutung – ich kam mir – auf deutsch gesagt ziemlich verar…… vor. Das war echt stĂĽmperhaft, traurig, traurig!

FLORIAN SILBEREISEN: Tickets fĂĽr das „Schlagercomeback“ ab 1. Juli erhältlich – mit dabei: MAITE KELLY, ROSS ANTONY und VICKY LEANDROS 5

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: Nun weiĂź sogar der MDR ĂĽber „Schlagercomeback“-Show Bescheid

Nur einen Tag nach der BILD-Zeitung weiĂź auch der MDR „schon“ darĂĽber Bescheid, dass FLORIAN SILBEREISEN am 23. Juli seine Show „Schlagercomeback 2022“ präsentieren wird. Drei der Gäste (allen voran HELENE FISCHER – nebst NICOLE und NENA) wurden bereits kommuniziert. FĂĽr HELENE FISCHER ist es der erste Auftritt bei FLORIAN seit ca. 2 1/2 Jahren und der erste Auftritt als Mutter im Fernsehen – insofern kann man da schon von einem „Comeback“ reden.

Kurios: „Comeback“ von ROSS ANTONY?

Okay, wenn ROSS ANTONY bei den „Schlagerchampions“ dabei ist, warum nicht auch beim „Schlagercomeback“ – inhaltlich hat er nach unserer Einschätzung NULL mit dem Thema der Show zu tun, aber er ist nun mal ein „Kumpel“. Ebenfalls mit dabei ist MAITE KELLY. Nachdem sie mehrfach bei GIOVANNI ZARRELLA aufgetreten ist, gibt sie nun ihr „Comeback“ bei FLORIAN SILBEREISEN. (Vielleicht bringt sie GIOVANNI ja gleich mit). Auch VICKY LEANDROS ist am 22. Juli mit dabei.

Noch nicht offiziell kommuniziert wurde der Name „BEATRICE EGLI“ – aber die hat ja eigens fĂĽr ihr „Comeback“ bei FLORIAN sogar einen Auftritt am geplanten Termin nicht wahrgenommen.Angesichts der CD-VĂ–-Daten gehen wir auch sonnenklar von DAVID HASSELHOFF und KIM FISHER als Showgäste aus, zumal immerhin bei diesen Namen das Motto der Show einigermaĂźen „passt“…

Foto: MDR, Thorsten Jander

Folge uns:

DAVID HASSELHOFF: Auch er ein Kandidat fĂĽr die „Schlagercomeback“-Show von FLORIAN SILBERESIEN 2

Bild von Schlagerprofis.de

DAVID HASSELHOFF: Am 17. Juli feiert er seinen 70. Geburtstag

Auch Helden der Jugend kommen in die Jahre. Nicht nur als Schauspieler („Knight Rider“ und „Baywatch“) brach DAVID HASSELHOFF die Herzen seiner zahlreichen (oft weiblichen) Fans, sondern auch als Sänger. Sein Superhit hieĂź „Looking For Freedom“, der so etwas wie eine Hymne der deutschen Einheit geworden ist – sein Silvester-Auftritt am Brandenburger Tor hat durchaus Geschichte geschrieben – sogar politisch. Dabei trat er schon im März 1989 bei „Wetten, dass…?!“ mit seinem Hit auf: 

Bild von Schlagerprofis.de

FĂĽr die Single gab es noch kurz vor der Einheit Platin – ĂĽberreicht im Rahmen der RTL-Löwenverleihung, bei der DAVID „nebenbei“ den Goldenen Löwen von RTL gewonnen hatte (damals waren solche Preise noch eine groĂźe Ehre). 

„Best Of“ zum 70. Geburtstag

Zum 70. Geburtstag veröffentlicht nun TELAMO ein „Best Of“ von DAVID HASSELHOFF, dessen musikalische Karriere mit einem Namen verbandelt ist: JACK WHITE. Und wenn FLORIAN schon mal dabei ist, könnte er ja auch JACK WHITE mit einbeziehen. Angesichts des VĂ–-Termins der „Best Of“ kann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden, dass „THE HOFF“ sich bei FLORIAN zum passenden Motto „Schlagercomeback“ die Ehre geben wird – „wetten, dass …?!“…

 

Folge uns: