HELENE FISCHER: Warum wurde der Ton ihrer Show so dilettantisch nachbearbeitet? 1

Titelbild 3

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Die Helene-Fischer-Show löst nicht nur bei uns in der Redaktion Diskussionen aus. Ganz offensichtlich wurde der Ton hier und da deutlich(!) nachbearbeitet. Das führte dazu, dass nach unserer Wahrnehmung nicht die eigentliche MAZ ausgestrahlt wurde, sondern der Ton nachträglich bearbeitet wurde und dann wieder auf das Bild gelegt wurde. In wieweit so ein Procedere branchenüblich ist, wissen wir nicht – aber im Fall Helene hat es uns massiv gestört. Wobei nach unserer Wahrnehmung die „Unsynchronität“ (‚asynchron‘) so minimal war, dass viele Fans sie gar nicht wahrgenommen haben . Man muss wissen, dass ja ohnehin das Vollplayback noch immer branchenüblich ist und da der Ton naturgemäß nicht zum Bild passt.

Bei Helene wurde aber immer mal wieder auch live gesungen. Zum Showende beispielsweise war der Gesang von Helene mit Engelbert klar live gesungen und passte trotzdem nicht perfekt zum Bild.

Da stellt sich die Frage: Warum muss alles so steril sein? Und WENN man schon (endlich!) mal zu etwas mehr Livegesang tendiert, warum macht man das durch diese Nachbearbeitung so kaputt, dass selbst bei Live-Einlagen über Vollplayback spekuliert wird?

Man könnte auch Fragen: Warum wird die Sendung nicht einfach mal live ausgestrahlt. Florian Silbereisen ist immerhin auch in der Lage, eine Show über sogar mehr als drei Stunden live zu tragen – da sollte das doch auch einer Helene Fischer möglich sein?

Eigentlich sind wir klare Befürworter des Livegesangs. Nur – wenn der dann massiv nachbearbeitet wird und asynchron wieder aufs Bild gelegt wird – dann kann man auch gleich das Vollplayback verwenden…

PS: Dieser Beitrag hat nichts mit der Qualität der Show zu tun. Auch glauben wir, dass es eine tolle Einschaltquote geben wird – darum geht es nicht. Gespannt sind wir, ob diese merkwürdige Nachvertonung außer uns irgendwen interessiert – also ob wieder mal von uns abgeschrieben wird, oder wir dieses Thema diesmal „exklusiv“ behalten…

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

1 Kommentar

  1. Die ganze Sendung war asynchron und daher für mich eine Zumutung – ich kam mir – auf deutsch gesagt ziemlich verar…… vor. Das war echt stümperhaft, traurig, traurig!

SANTIANO: Sommerfestivals müssen verschoben werden 0

Bild von Schlagerprofis.de

SANTIANO: „Schweren Herzens lassen wir die Katze aus dem Sack“

Auch die Jungs von SANTIANO leiden unter der Pandemie. Die Jungs hatten mehrere große Semmerfestivals geplant, für die sie nun Planungssicherheit schaffen wollen. Die ersten fünf „Live & Open Air“-Konzerte in Bad Segeberg, auf Rügen und in Goslar können nicht zum geplanten Termin gespielt werden. Ersatztermine finden sich im Titelbild, Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Information des Veranstalters

Der Veranstalter SEMMEL informiert die Fans wie folgt:

Aufgrund der aktuellen Situation in der Pandemie, werden nun doch die ersten fünf „Live & Open Air“-Konzerte von Santiano in den Sommer 2022 verlegt. Wir alle haben gehofft, dass es dieses Jahr einen Konzertsommer mit den Männern aus dem hohen Norden geben wird, bei dem kräftig mitgefeiert und -getanzt werden kann. Aber größere Mehr-Tages-SommerFestivals erfordern eine intensive Vorbereitungszeit sowie Planungssicherheit für alle Beteiligten, die leider nicht gegeben ist. Alle Beteiligten sind in intensivem Austausch miteinander und werden über aktuelle Entwicklungen rechtzeitig informieren.

Bereits erworbene Tickets für Bad Segeberg, Ralswiek/Rügen und Goslar behalten für die neuen Termine 2022 natürlich ihre Gültigkeit.

Zu allen weiteren Terminen wird rechtzeitig informiert.

Hier alle verlegten Sommertermine im Überblick:

21.05.2022 Bad Segeberg, Kalkberg Arena (verlegt vom 21.05.2021)
22.05.2022 Bad Segeberg, Kalkberg Arena (verlegt vom 22.05.2021 )
27.05.2022 Ralswiek/Rügen, Naturbühne Ralswiek (verlegt vom 28.05.2021)
28.05.2022 Ralswiek/Rügen, Naturbühne Ralswiek (verlegt vom 29.05.2021 )
23.06.2022 Goslar, Kaiserpfalz Open-Air (verlegt vom 24.06.2021)

Quelle: SEMMEL

Folge uns:

STEFAN MROSS: Hitsommerkönig (oder -königin) 2021 gesucht 1

Immer wieder sonntags - Stefan Mross

STEFAN MROSS fördert auch 2021 Talente

Die „Sommerhitparade“ findet auch 2021 statt. Auch wenn es noch ein paar Wochen hin ist bis zur diesjährigen Staffel „Immer wieder sonntags“ ist, laufen die Vorbereitungen wieder auf Hochtouren. Sehr löblich: Auch in dieser Saison fördern STEFAN MROSS und KIMMIG Entertainment den musikalischen Nachwuchs auf der Suche nach derm Sommerhitkönig (bzw. der Sommerhitkönigin) und schafft damit eine der wenigen Platformen zur ehrlichen Nachwuchsförderung – dafür geht der Daumen natürlich rauf!

Teilnahmevoraussetzungen

Der SWR verrät die Teilnahmevoraussetzungen:

  • Nur eigene und neue deutschsprachige Titel werden zugelassen.
  • Bislang dürfen keine großen TV-Auftritte absolviert worden sein.
  • Altersbeschränkung: Künstler ab 14 Jahren sind zugelassen.

Aufforderung an Schlagernachwuchs: Bewerbt euch

Hin und wieder bekommen auch wir mit, wer sich so alles „beschwert“, nicht bei FLORIAN SILBEREISEN auftreten zu dürfen. Da entwickeln wir dann schon mal Verständnis für den Papst. Wir kritisieren, dass Leute wie LAURA WILDE, G. G. ANDERSON, CLAUDIA JUNG, LADY SUNSHINE & MR. MOON u. a. (einach wahllose Beispiele) keine Chance bekommen. Reiner Nachwuchs hat eine tolle Chance bei STEFAN MROSS und sollte sich erst mal dort beweisen – sehr gut, dass es diese Möglichkeit heutzutage noch gibt.

Hier kann man sich bewerben

Wer Nachfolger der charmanten PAULINE wird, die mit „Sommer in Marseille“ auftrumpfen konnte, wissen wir natürlich noch nicht. Für die neue Saison kann man sich ab sofort HIER bewerben. Wir drücken die Daumen!

Foto: © SWR/Wolfgang Breiteneicher

 

 

Folge uns: