RUDI CARRELL: Zum 85. Geburtstag zeigt NDR u. a. Herzblatt-Show mit KAI PFLAUME Kommentare deaktiviert fĂĽr RUDI CARRELL: Zum 85. Geburtstag zeigt NDR u. a. Herzblatt-Show mit KAI PFLAUME

Rudi Carrell Lieblingsschlager

Nachdem wir mit unserer Berichterstattung ĂĽber die NDR-Sendung zum 50. Jubiläum der Peter-Alexander-Show recht groĂźe Aufmerksamkeit erzielen konnten (siehe HIER), freuen wir uns, als erstes Schlagerportal auf einen tollen Rudi-Carrell-Abend hinzuweisen, der anlässlich des 85. Geburtstags der verstorbenen Showlegende ausgestrahlt wird. Am 19. Dezember 2019 heiĂźt es ab 22.30 Uhr im NDR: „Lass dich ĂĽberraschen – am laufenden Band!“. Es handelt sich um eine neue Doku ĂĽber den legendären Entertainer – der NDR schreibt dazu:

Carrell schreibt Fernsehgeschichte

Fast fĂĽnf Jahrzehnte lang hat Rudi Carrell ein Millionenpublikum unterhalten mit groĂźartigen Showideen, die noch heute jeder kennt und die oft kopiert, aber nie wieder erreicht wurden: „Lass Dich ĂĽberraschen““, „Das wäre Ihr Preis gewesen!“, „Und hier ist Ihr Herzblatt!“, „Eben noch in der Autowerkstatt und jetzt auf unserer ShowbĂĽhne!“: Rudi Carrell hat Fernsehgeschichte geschrieben.

Er war der ungekrönte König auf dem Hochaltar der Unterhaltung im Abendprogramm am Sonnabend. Bei „Am laufenden Band“ oder „Die verflixte 7“ lachte ganz Deutschland ĂĽber seine Gags. Und Deutschland weinte, als er sich im FrĂĽhjahr 2006 bei der Verleihung der Goldenen Kamera, wenige Wochen vor seinem Tod, schon von seiner schweren Krankheit sehr gezeichnet, auf der groĂźen BĂĽhne von seinem Publikum verabschiedete.

TV-Karriere und jenseits des Scheinwerferlichts

Präsentiert von Bernhard Hoëcker, kommen Weggefährten, Showmasterkollegen und seine Familie zu Wort: Alle seine drei Kinder sprechen zum ersten Mal gemeinsam über ihr Leben mit dem größten Showmaster der deutschen Fernsehgeschichte und wie Rudi Carrell als Vater war.

Zu Wort kommen auĂźerdem: Rudi Carrells Kollegen Thomas Gottschalk, GĂĽnther Jauch, Kai Pflaume, JĂĽrgen von der Lippe, Frank Elstner und Florian Silbereisen, seine Comedy-Partner aus „7 Tage, 7 Köpfe“ Jochen Busse und Bernd Stelter, der Sieger des Imitatoren-Wettbewerbs aus „Lass Dich ĂĽberraschen“ Mark Keller, seine Partnerin aus „Rudis Tagesschow“ Beatrice Richter sowie seine niederländische Kollegin Marijke Amado.

Im Anschluss an diese faszinierende Werkschau präsentiert das NDR Fernsehen in einer Themennacht für Rudi Carrell noch einmal drei ganz besondere Shows.

Los geht’s am 20.12.2019 um  00.15 Uhr mit der „Rudi-Carrell-Show“ aus den späten 1980er Jahren, die im Volksmund auch als „Lass dich ĂĽberraschen“ bekannt wurde. Die Sendung bestand aus einem Teil mit Ăśberraschungen – Vorbild war das britische Format „Surprise Surprise“, das irgendwie auch teilweise bei Florian Silbereisen Einzug gehalten hat, wenn man an die „Helene-Ăśberraschung“ denkt. In der Sendung ĂĽberraschte Rudi Carrell sein Publikum, das teilweise im Studio saĂź, was auf groĂźe Resonanz und starkes Publikumsinteresse stieĂź. Recht rĂĽhrselig war auch das „Rudigramm“, das Carrell bestimmten Zuschauern an dessen Lebensorten sang, um sie fĂĽr ihr Lebenswerk zu ehren.
Der NDR wiederholt die erste Sendung vom 5. März 1988 in voller Länge.

Ein echter Dauerbrenner wurde die 1987 erstmals ausgestrahlte Sendung „Herzblatt„, die auf der US-amerikanischen Show „The Dating Game“ basierte. Auch hier gibt es einen legendären Spruch: „Hier ist Ihr Herzblatt!“. Drei Kandidaten buhlten in der Sendung mit markigen SprĂĽchen um die Gunst eines Kandidaten anderen Geschlechts.Susi MĂĽller fasste die Statements der Kandidaten mit einer sexy Stimme zusammen. Der NDR zeigt die „Herzblatt“-Folge vom 4. Oktober 1991. Das war genau die Sendung, in der ein gewisser KAI PFLAUME seinen allerersten TV-Auftritt hatte. Die Wiederholung dieser Show wird am 20. Dezember ab 01.40 Uhr ausgestrahlt.

Last but not least darf sich das Publikum ĂĽber die Wiederholung der ersten Show „Die Verflixte Sieben„, die auf dem spanischen Format „Un, dos, tres“ basiert, freuen. Höhepunkt dieser Show war – ähnlich wie bei „Am laufenden Band“ die letzte Runde, bei der es um den Gewinn ging, der in sieben Runden erspielt werden konnte. Die aussortierten Gewinne wurden den Kandidaten gezeigt – daher auch ein weiterer bis heute legendärer Spruch: „Das wäre Ihr Preis gewesen!“.

Der NDR zeigt die erste Folge der Sendung vom 7. April 1984 – Motto damals: Der Wilde Westen. Der NDR schreibt zu dieser Show:

Wer erinnert sich nicht an Rudi Carrells Ausruf „Das wäre Ihr Preis gewesen!“ Die Spielshow „Die Verflixte Sieben“ knĂĽpft von 1984 bis 1987 an den Erfolg vom „laufenden Band“ an. Rund um das Thema „Wilder Westen“ mĂĽssen drei Kandidaten-Ehepaare kuriose und lustige Spiele fĂĽr sich entscheiden.

Musikalische Gäste dieser Show aus aus Aalsmeer/Holland sind unter anderem Margot Werner, Patricia Paay und die Country-Rock-Gruppe Truck Stop.

AuĂźerdem treten auf: der Amerikaner Tom Noddy, Weltmeister im Seifenblasen, der englische Komiker Billy Daintey und Toni Hochegger mit seinem Wunderpferd „Jackett“.

Quelle: NDR

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ELOY DE JONG: Auch sein „dritter Streich“ hat es in die Top-10 der Albumcharts geschafft – Platz 2 bei den Schlageralben 0

Bild von Schlagerprofis.de

ELOY DE JONG: Auch „Lass das Leben Musik sein“ hat eingeschlagen

Frohe Kunde für den sympathischen Holländer: Erneut hat sein Album es in die Top-10 geschafft. Über sein drittes Album mit deutschen Schlagern erzählte ELOY, dass es sein bislang persönlichstes und intimstes Album gewesen sei. Laut Pressetext habe er mit jedem neuen Song ein weiteres Puzzleteil seiner Geschichte und seiner Weitsicht vertont.

FĂĽr ESC-Fan ist vielleicht ein Highlight das „Duett“ mit JOY FLEMING, deren Original-Stimme bei der Neuaufnahme von „Ein Lied kann eine BrĂĽcke sein“ zu hören ist. Wir gratulieren ELOY DE JONG zu diesem schönen Erfolg, auch wenn die beiden ersten Alben mit Platz 1 und Platz 2 noch etwas höher eingestiegen sind – aber das soll den Erfolg von „Lass das Leben Musik sein“ nicht schmälern. 

Pressetext zum Charteinstieg

Auch mit seinem dritten Solo-Album „Lass das Leben Musik sein“ erreicht Eloy de Jong wieder vordere Chartplätze und steigt direkt auf Platz 6 der Offiziellen Deutschen Albumcharts ein.

Eloy de Jong: „Ich bin der festen Meinung, dass wenn die Zeiten schwierig sind, man Musik für sich gut nutzen kann, um sich ein wenig besser zu fühlen. Dass mein neues Album „Lass das Leben Musik sein“ für viele Menschen so eine Rolle spielt, macht mich glücklich und stolz.“

Ken Otremba, TELAMO-Geschäftsführer: „Herzlichen Glückwunsch an Eloy, an Christian Geller und das gesamte Team. Eloy beweist auch mit seinem dritten Album, dass er fest in der deutschen Musiklandschaft als Solokünstler etabliert ist. Dank an dieser Stelle geht auch an unseren Partner Starwatch, der von Beginn an Eloy unterstützt hat.“
 
Christian Geller, Produzent: „Eloy und ich kennen uns nun schon seit über 20 Jahren, ein langer gemeinsamer Weg! Dass wir nun zum dritten Mal in Folge ein erfolgreiches Album in Deutschland haben, freut mich ganz besonders!“

„Lass das Leben Musik sein“ ist Eloy de Jongs bislang persönlichstes und intimstes Album: Er vertont mit jedem neuen Song ein weiteres Puzzleteil seiner Geschichte und seiner Weltsicht. Das Dreamteam Eloy de Jong und Erfolgsproduzent Christian Geller haben zusammen mit ausgewählten Songwritern den perfekten zeitgenössischen Sound gefunden, um das Leben tatsächlich in Musik zu verwandeln – und so das Motto zu vertonen: „Lass das Leben Musik sein“.

Im Gespräch über die Entstehung des neuen Albums betont Eloy mehrfach diese Nähe zum eigenen Leben, und „dass die Texte noch viel mehr als früher meine persönliche Message tragen.“ Inhaltlich gehe es ganz klar um (Lebens-)Lektionen und Inspirationen, also immer wieder „einfach um das, was wirklich zählt – und was ich gelernt habe und wichtig finde.

Mit seinem „Kopf aus – Herz an“- Solodebüt gelang es dem in Den Haag geborenen Sänger im Jahr 2018 zunächst wochenlang die Spitzenregionen der deutschen Charts aufzumischen, um schließlich sogar die #1 zu erobern. Das erste Solo-Album des ehemaligen „Caught in the Act“ Sängers wurde mit Gold und Platin ausgezeichnet und war 117 Wochen in den Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten. Auch das Follow up-Album von Eloy de Jong „Kopf aus-Herz an“ erreichte auf Anhieb Platz 2 der Charts.

„Lass das Leben Musik sein“ ist am 16.09.22 bei TELAMO erschienen.

Pressetext: TELAMO

Folge uns:

NEON: Fast 10 Jahre nach ihrer GrĂĽndung haben sie es allen gezeigt: Top-30 der deutschen Albumcharts, Top-3 der Schlageralben 1

Bild von Schlagerprofis.de

NEON: Endlich werden Fleiß und Können belohnt

Als die Jungs von NEON 2014 bei der „Schlagerhoffnung 2014“ teilnahmen und nicht ins Finale kommen, weil die „Fachjury“ etwas dagegen hatten, war das schon sehr „merkwĂĽrdig“. Die BegrĂĽndungen, warum der spätere Finalist besser sei, fanden wir schon damals „sĂĽĂź“, aber ĂĽberhaupt stand das damalige Event unter keinem guten und professionellen Stern (schon im Vorfeld sprangen mehrere gesetzte Kandidaten ab), so dass es womöglich sogar vorteilhaft war, sich dort zunächst „geschlagen“ geben zu mĂĽssen.

ANDI und TOM haben sich nicht beirren lassen und sind ihren Weg Jahr fĂĽr Jahr gegangen – immer wieder mit Korrekturen am Konzept, mit Weiterentwicklungen – aber stets zielstrebig und fleiĂźig. Da guter Gesang und FleiĂź nicht das sind, wovon gewisse TV-Päpste Kenntnis nehmen, mussten sie mehr oder weniger ohne TV-Präsenz die „Ochsentour“ gehen. Schlagerperformance ganz ohne Klatschstangen und Feuerwerk-Gedöns, sogar mit Livegesang? Geht nicht? Geht doch! Auch wenn es lange gedauert hat, haben die NEON-Jungs ein wichtiges Etappenziel erreicht.

Herzlichen GlĂĽckwunsch zur ersten Chartnotiz von NEON – Platz 21 ist ein toller Erfolg, die Top-20 wurde um Haaresbreite verfehlt. Platz 3 bei den Schlageralben – nur ROLAND KAISER und ELOY DE JONG stehen aktuell weiter oben – ist dann das TĂĽpfelchen auf dem i. – Das nächste Etappenziel ist erreicht – „VerrĂĽckt nach Liebe“ ist ein weiterer Meilenstein in der Karriere von ANDI und TOM.

Folge uns: