WOLFGANG PETRY: Sein als PETE WOLF veröffentlichtes Album schafft es nicht in die Charts Kommentare deaktiviert für WOLFGANG PETRY: Sein als PETE WOLF veröffentlichtes Album schafft es nicht in die Charts

Pete Wolf Band 2084 Cover opt

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Dass WOLFGANG PETRY im Schlager alles erreicht hat, was es zu erreichen gilt, dürfte außer Frage stehen. Die richtungsweisende Bedeutung seiner Musik ist unumstritten. Petry hat den Schlager (mit anderen Kolleginnen und Kollegen) in einer Zeit wieder salonfähig gemacht, als dieser in der Öffentlichkeit kaum noch beachtet wurde und mit seiner Musik als erster Schlagerinterpret Stadien gefüllt.

Und dennoch hat der Musiker offensichtlich den groĂźen Wunsch, auch mit englischsprachiger Rock- und Countrymusik erfolgreich zu sein. DafĂĽr grĂĽndete er das Projekt PETE WOLF & BAND und veröffentlichte das Album „Happy Man“, das am 3. November 2017 genau eine Woche in den Charts war. Zum Vergleich: Nach seinem KarriererĂĽckzug veröffentlichte Petry unter seinem Schlagernamen WOLFGANG PETRY die Alben „Einmal noch“, „Brandneu“ und „Genau jetzt“, die allesamt die Top-3 der Charts erreichen konnten. Die beiden erstgenannten Alben haben es sogar an die Chartsspitze gebracht.

So gesehen stand das zweite Album, das „Wolle“ unter seinem Alter Ego PETE WOLF & BAND veröffentlicht hat, von vorneherein unter keinem guten Stern. Anders als andere Portale, haben wir das auch sehr deutlich im Vorfeld HIER kommuniziert. Ganz offensichtlich haben auch andere Medien diese zweite Pete-Wolf-VĂ– kritisch gesehen – das mĂĽssen aber eher private Portale und Netzwerke gewesen sein, weil „offiziell“ nach unserer Wahrnehmung kein Schlagerportal „Stress“ mit einem Wolfgang Petry haben will (wir auch nicht, aber neutrale Berichterstattung wollen wir uns auch nicht verbieten lassen).

Fakt ist: Trotz eines unglaublichen medialen Werbeaufwandes hat es das zweite Pete-Wolf-Album (zumindest in der ersten Woche) nicht einmal in die Top-100 der Albumcharts geschafft – somit kann das Album unseres Erachtens getrost als Megaflop gewertet werden. Das ist keine Beleidigung, das ist nicht böse gemeint – es ist einfach so, dass (aus unserer Sicht erwartungsgemäß) das Konzept nicht kommerziell aufgegangen ist. Ob es anspruchsvoll oder qualitativ gut ist, steht auf einem anderen Blatt.

Die Kommunikation von Petrys Auftritt bei „Ein Herz fĂĽr Kinder“ war der BILD-Zeitung vorbehalten – das ZDF hat in der eigenen Medieninformation den Namen „Wolfgang Petry“ nicht genannt. Es sollte also offensichtlich ein „Aha-Effekt“ erreicht werden, was bezogen auf den Auftritt sicher auch gelungen ist, aber nicht bezogen auf das Album. Ăśbrigens – bei „Ein Herz fĂĽr Kinder“ ist auch ROBBIE WILLIAMS aufgetreten. Dessen bereits erschienenes Album konnte sich auf Platz 1 der Albumcharts verbessern…

Spätestens seit ROY BLACK wissen wir, dass groĂźe Schlagersänger manchmal ganz andere eigene musikalische Vorlieben haben, die kommerziell ganz offensichtlich aber nicht wirklich zĂĽnden. Wir gehen davon aus, dass Millionen von Fans glĂĽcklich wären, wenn „Wolle“ noch einmal öffentlich mit seinen Schlagern auftreten wĂĽrde. Die Hammerstimmung beim „Schlagerbooom“, wenn seine Lieder vom Musical-Cast präsentiert werden, spricht Bände. Der reservierte Applaus fĂĽr „Pete Wolf“ bei „Ein Herz fĂĽr Kinder“ spricht aber auch Bände.

Und allen Wolfgang-Petry-Fans, die sich nun aufregen, dass wir hier Tacheles reden und einfach die Fakten beim Namen nennen, sei gesagt: Hättet ihr statt ĂĽberall das Album zu loben, das ihr nicht mal kennt, einfach mal das Album gekauft, wäre es in den Albumcharts gelandet, und wir hätten das Thema hier so nicht „breittreten“ können. Und: WIR haben sehr wohl das Album gehört und eine wie wir finden faire Rezension abgeliefert – siehe HIER. – Es geht einzig und allein darum, ob man nicht im Vorfeld den zumindest nach jetziger Einschätzung kommerziellen Misserfolg hätte absehen können…

Ăśbrigens hat Wolfgang Petry im Vorfeld in einem Interview höchstselbst gesagt: >>“Happy Man“ ist so lala gelaufen.<<. Mit anderen Worten dĂĽrfte er den Nichteinstieg von „2084“ in die Charts vorsichtig gesagt ähnlich einschätzen dĂĽrfen…

Quelle: www.offiziellecharts.de

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

BERNHARD BRINK: November-Ausgabe von „Schlager des Monats“ anders als sonst 0

Bild von Schlagerprofis.de

BERNHARD BRINK entfĂĽhrt die Schlagerfans hinter die Kulissen

Bei seiner vorletzten Moderation der „Schlager des Monats“, bei der auch wirklich SCHLAGER gespielt werden, entfĂĽhrt BERNHARD BRINK seine Fans einmal hinter die Kulissen, es wird daher auch nur einen Gast geben, nämlich die Siegerin des „Hits des Monats“, ROMY MAYER aus Ă–sterreich. Wer wissen möchte, was in der Regie der Sendung passiert, wie es im KostĂĽmfundus und in der Maske ausschaut, der darf sich auf die besondere Ausgabe der „Schlager des Monats“ am kommenden Freitag (09.12.2022) freuen. 

Bild von Schlagerprofis.de

Mit „Alles ist möglich“ setzte sich in Sachen „Hit des Monats“ diesmal die Niederösterreicherin ROMY MAYER durch, die sich charmant und eloquent mit BERNHARD BRINK unterhalten hat. Gerne präsentieren wir den Pressetext ihrer Sieger-Single: 

Pressetext

Romy Mayer mit „Alles ist möglich“ Hit des Monats beim MDR!

Die junge Sängerin ROMY MAYER aus Niederösterreich konnte sich beim Voting zum „Hit des Monats“ durchsetzen und ist am Freitag 9.12., 20:15 bei der TV-Sendung „Schlager des Monats“ im MDR mit Bernhard Brink dabei. – Die Freude ist riesig, ist es doch Romy Mayers erster Auftritt in einer groĂźen Fernsehsendung! Die Sängerin und Schauspielerin ist schon seit ihrer Kindheit mit der BĂĽhne verbunden.

Romy Mayer wirkte in zahlreichen Theater- und Musicalproduktionen mit u.a. in dem Musical „Ab in den Wald“ (Leitung: Luzia Nistler). Neben ihrem Studium am Vienna Music Institut (Gesangspädagogik und Konzertfach Gesang im Bereich Pop und Jazz) und am Kirchenkonservatorium St.Pölten (Lied, Messe und Oratorium) unterrichtet Romy Mayer in den Musikschulen Martinsberg, Ottenschlag und Gföhl als Gesangslehrerin.

Die vielseitige Sängerin ist zwar in vielen Bandprojekten involviert, aber ihr Herz schlägt für den Popschlager. Ihre erste Single „Ich nenn es mal Liebe“ (Juli 2021) schaffte es auf Anhieb in die Radios und erntete großes Lob. Musik ist Romy Mayers größtes Lebenselexier. Sie liebt es, Menschen mit ihrer Stimme zu erreichen und zu berühren. Ihre freie Zeit verbringt sie mit ihrem Pferd Ginger, das auch im Musikvideo ihrer 2. Single „Einmal noch“ zu sehen ist.

„Alles ist möglich“ – so lautet das Motto der KĂĽnstlerin Romy Mayer – ein grooviger Popschlager, der grenzenlose Lebensfreude versprĂĽht!

Termine:
Mi 7. Dezember 18-18:30 „meet&greet“ Weihnachtsmarkt/Spittelberg beim Stand „musik ab hof“
Fr 9. Dezember 20:15 MDR in der TV-Sendung „Schlager des Monats“
Sa 17. Dezember 15:00 Weihnachtskonzert mit David Blabensteiner im Schloss Ottenstein

Quelle Pressetext: Stella Musica
Fotos: Daniela Jäntsch – vielen Dank!

Folge uns:

BLĂ„CK FĂ–Ă–SS: Ihr sensationelles „50 +2 live vum Roncalliplatz“-Konzert erscheint am 16.12. als CD 0

Bild von Schlagerprofis.de

BLÄCK FÖÖSS: Hammerkonzert mit TOMMY ENGEL wird am 16.12. veröffentlicht

Nach dem einfach nur groĂźartigen Jubiläumsalbum „5Ă–“ zum 50. Geburtstag der BLĂ„CK FĂ–Ă–SS legt die legendäre Band nun noch einmal nach. Pandemiebedingt musste das groĂźe Jubiläumskonzert in Köln verschoben werden. Gleich 3-mal sind die FĂ–Ă–SS im August in Köln aufgetreten – TV-Ausstrahlung im WDR inklusive. Zu hören gab es Gänsehaut-Repertoire der Urgesteine aus fĂĽnf Dekaden. Ganz besonders emotional wurde es bei der „RĂĽckkehr“ des langjährigen Sängers TOMMY ENGEL. Gänsehaut, den Klassiker „Katrin“ mal wieder von ihm gesungen zu hören. 

Aber auch ansonsten war das Konzert beste Werbung fĂĽr LIVE gespielte Musik – schön, dass es dazu nun eine klasse Erinnerung gibt. Die Doppel-CD „50+2 live vum Roncalliplatz“ erscheint am 16.12.2022.

Bild von Schlagerprofis.de

Folge uns: