LEONARD: Mit „Was du Freiheit nennst“ auf den Spuren von Howard Carpendale… Kommentare deaktiviert für LEONARD: Mit „Was du Freiheit nennst“ auf den Spuren von Howard Carpendale…

Leonard Was du Freiheit nennst

Fast vierzig Jahre ist es her, dass HOWARD CARPENDALE in „Wie frei willst du sein?“ den vermeintlichen Widerspruch zwischen Freiheit und einer glücklichen Beziehung zum Schlagerthema gemacht hat.

Der Schweizer Leonard hat diesen Kontrast nun ebenfalls in einem Schlager verarbeitet. „Was du Freiheit nennst“ ist die aktuelle Single des beliebten Sängers und Moderatoren. Wir haben den Pressetext für euch:

LEONARD: MIT „WAS DU FREIHEIT NENNST“ LEGT DER SYMPATHISCHE SCHWEIZER SÄNGER EINEN WEITEREN STARKEN SCHLAGER-TITEL AUS SEINEM AKTUELLEN ALBUM „LERNE IM REGEN TANZEN“ VOR!

Auf dem Weg nach oben (heute Einstieg in die TOP 50 Airplay-Charts) befindet sich die in Deutschland bereits seit kurzem gestartete, neue LEONARD-Single, mit der der Sänger nach seiner beliebten Sommer-Single „Ich will es gar nicht wissen“, mit der er in diesem Jahr das Fernseh- und Live-Publikum beim „ZDF-Fernsehgarten“ und bei „Immer wieder sonntags“ begeistert hat, erneut punktet.

Von echter Liebe und Trennungsschmerz erzählt uns die neue LEONARD-Single „Was Du Freiheit nennst“. Dem Schweizer Sänger, der sich selbst eher nicht unbedingt als Romantiker bezeichnen würde, ist damit eine sehr gefühlvolle und dennoch beschwingt-eingängige Nummer gelungen.  Ausgekoppelt wurde dieser Titel aus seinem 2018 erschienenen Album „Lerne im Regen tanzen“, auf dem der Schweizer Sänger mit insgesamt zwölf authentischen Liedern überzeugt, die den Hörer mitnehmen, Haltung zeigen und dennoch immer unterhaltsam bleiben. Angefangen bei seiner ersten Single „Vielleicht“, bei der er uns – zusammen mit der Schweizer Sängerin Sabrina Sauder – so wunderbar schlageresk „vor Ohren“ führte, dass Glück im Leben nicht planbar ist, über den ebenso unterhaltsamen wie tanzbaren Titelsong, mit der uns LEOANRD eine positive Krisenbewältigung näher brachte, bis hin zu der Gänsehaut-Ballade „Aber noch lebst Du“ und seiner Liebeserklärung „Ich will es gar nicht wissen“, präsentierte uns der auch als Moderator erfolgreiche Entertainer ausnahmslos sehr kommerzielle Lieder, die uns dennoch immer auch eine tiefere Botschaft vermittelten. „Lerne im Regen tanzen“ ist und bleibt auch 2020 ein wunderbarer musikalischer und lebensphilosophischer Exkurs, der zudem noch Spaß macht. Also: Kopf hoch – Musik an!

Quelle: DA Music

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

MATTHIAS REIM: Weitere drei Konzerte verschoben 1

Bild von Schlagerprofis.de

MATTHIAS REIM: Weitere drei Konzerte werden später als geplant gespielt

Auch wenn langsam ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen ist, ist es natürlich noch immer schwierig, Großveranstaltungen zu planen. MATTHIAS REIM hat bei drei Events erneut die Reißleine ziehen müssen – immerhin gibt es Ersatztermine. Das Konzert in Eberswalde ist nun auf den 24. September 2021 gelegt. Wir drücken die Daumen, dass dann Events der Größenordnung wieder möglich sein werden. Alle weiteren Infos ergeben sich aus der Info des Veranstalters. Weitere Infos zu Konzertverschiebungen von MATTHIAS REIM finden sich HIER.

Information des Veranstalters

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation müssen die geplanten Veranstaltungen von Matthias Reim verlegt werden. Neben der aktuellen Corona-Situation ist auch die intensive Vorbereitungszeit und Planungssicherheit bei unseren Veranstaltungen im Sommer für alle Beteiligten ein wichtiger Faktor, der leider nicht gegeben ist und uns dazu bewogen hat die folgenden Veranstaltungen zu verschieben.

Bereits erworbene Tickets behalten für die Ersatztermine natürlich ihre Gültigkeit. 

Die Ersatztermine stehen bereits fest:

24.09.2021 Eberswalde – (verschoben vom 31.07.2021)
21.07.2022 Tuttlingen – (verschoben vom 10.07.2021)
23.07.2022 Bad Elster  – (verschoben vom 23.07.2021)

Quelle: SEMMEL

Folge uns:

HELENE FISCHER: BILD.de bestätigt Schlagerprofis-Info, dass im Herbst ein neues Album kommt 1

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Schlagerprofis-Hinweise waren offensichtlich korrekt

Als wir am 14. Juni darüber berichtet haben, dass es langsam „ernst“ wird mit einem neuen Album von HELENE FISCHER, haben wir das getan, weil wir gute Quellen haben, die das als Vermutung aufgrund von Indizien kundgetan haben. Wenn unsere Recherchen nun von der BILD-Zeitung bestätigt werden (leider sind die Managements und TV-Gewaltigen ja nicht willens, so etwas direkt selber zu kommunizieren und überlassen offizielle Bestätigungen der BILD-Zeitung), ist davon auszugehen, dass wir uns in diesem Jahr tatsächlich auf ein neues Album von HELENE FISCHER freuen dürfen.

TV-Premiere bei FLORIAN SILBEREISEN?

Die BILD-Zeitung „vermutet“, dass aufgrund der „Exklusivitätsklausel“, die ein „Hobby“ von FLORIAN SILBEREISENs Manager MICHAEL JÜRGENS ist, HELENE FISCHER ihr Album bei FLORIAN vostellen wird. Wir fragen uns – bei welchem Sender wird eigentlich die „HELENE-FISCHER-Show“ ausgestrahlt? Richtig: im ZDF? Sofern die BILD-Hypothese stimmt, darf man sich fragen, ob auch das ZDF es einfach so hinnehmen wird, dass ihr Zugpferd nur auf einem Sender Promotion machen darf.

Kann es das sein, dass hier persönliche Befindlichkeiten einer einzelnen Person dazu fürhen, dass HELENE nur in einer großen Musikshow stattfinden darf? Das wäre schade. Man könnte beim ZDF anfragen, aber die antworten ja nur der BILD-Zeitung – schade, dass man hier nicht Flagge zeigen mag.

Neues Album offensichtlich „safe“, Rest Spekulation

Nach unserer Meinung ist lediglich klar, dass wir uns in diesem Herbst oder Winter auf ein neues Album von HELENE FISCHER freuen können. „Normal“ wäre eine zeitnahe Tour, die 2022 zu erwarten wäre. Und dass angedacht ist, in diesem Jahr wieder eine HELENE-FISCHER-Show vor Publikum stattfinden zu lassen, ist eigentlich jetzt auch keine bemerkenswerte Meldung – zumindst Stand heute, man weiß ja nicht, wie sich die Pandemie entwickeln wird.

 

Folge uns: