VINCENT GROSS „kauft sich von Sony frei“… 6

CD Cover Vincent Gross Möwengold

Am heutigen Sonntag (08.12.2019) hat VINCENT GROSS auf seiner Facebook-Seite den Fans mitgeteilt, dass er sich aus seinem Vertrag mit Sony „freigekauft“ habe. FĂŒr uns ist das insofern eine Überraschung, als nach unserer Meinung Sony aus betriebswirtschaftlichen GrĂŒnden doch froh sein mĂŒsste, kein drittes Album mehr verantworten zu mĂŒssen.

Trotz exponierter TV-Auftritte Flop mit Debut-CD

Werfen wir mal einen Blick zurĂŒck. Im Januar 2017 trat VINCENT GROSS erstmals in einer großen Silbereisen-Show auf – bei den „Schlager Champions“. Zuvor wurde er als Nachwuchstalent in der großen Schweizer TV-Show „Hello Again“ entdeckt. Beim „Schlagercountdown“ am 25. MĂ€rz 2017 war der Schweizer erneut zu Gast. Einen Tag vorher erschien sein Album „RĂŒckenwind“. Unglaublich: Trotz dieser Hammer-Auftritte reichte es fĂŒr das Album nicht mal fĂŒr die Top-100. Übrigens – beim damaligen Schlager-Countdowon trat auch BEN ZUCKER auf – man kann so einen Startschuss also auch ganz anders nutzen.

Trotz des – mit Verlaub – schon recht großen Flops machte Sony mit VINCENT GROSS weiter. Das Album „Möwengold“ platzierte sich genau eine Woche in den Charts – okay, immerhin reichte es fast(!) fĂŒr die Top-10 (Platz 11), ist dann aber auch gleich wieder rausgeflogen. Mehr als eine Woche war auch diesmal nicht drin – und die wurde u. a. mit der Produktion einer „Fanbox“ erreicht…

Vincent „kauft sich vorzeitig raus“

Kommerzieller Erfolg sieht nach unserer EinschĂ€tzung anders aus – erst recht nach drei Auftritten bei den großen „Festen“ und diversen anderen exponierten TV-Auftritten. Mit anderen Worten fanden wir schon das zweite Album „erstaunlich“ – nachdem DAS nun auch gefloppt ist (okay, immer noch erfolgreicher als Pete Wolf, aber dennoch nur eine Woche in den Charts), verwundert es, dass es VINCENT ist, der die Zusammenarbeit laut seinen Angaben unterbricht und sich „vorzeitig rauskaufen durfte“. Dass demzufolge die Sony trotz ausbleibenden Erfolgs ein derartiges Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit hatte, dass Vincent sich „freikaufen“ musste, spricht ja durchaus fĂŒr die LoyalitĂ€t der Plattenfirma. Auch wenn der Seitenhieb mit dem eigentlich geplanten weiteren (dritten) Album rĂ€tselhaft ist…

Musikalischen Weg noch nicht gefunden?

Wir sind gespannt (und haben natĂŒrlich eine Ahnung), wo es mit Vincent weitergeht. Letztlich ist nach unserer Sicht immer AuthentizitĂ€t wichtig und nicht die Anpassung an die Ideen irgendwelcher Manager oder PĂ€pste – auch wenn die natĂŒrlich hier und da Zufallstreffer landen. – Ein großes Problem ist in dem Zusammenhang ja oft, wenn Manager gegen die musikalische Überzeugung der KĂŒnstler ihre Ideen durchdrĂŒcken. Man darf gespannt sein, ob Vincent seinen Weg gehen wird… Nach unserer EinschĂ€tzung ist er wirklich ein höflicher, netter, lieber, sympathischer Mensch, der aber musikalisch seinen Weg noch nicht wirklich gefunden hat.

PS: Anders als andere Portale geben wir auch mal eine kritische EinschĂ€tzung ab. Wir drĂŒcken Vincent fĂŒr seine weitere Karriere jedenfalls die Daumen…

 

Folge uns:
Voriger ArtikelNĂ€chster Artikel

6 Kommentare

  1. Sehr guter Beitrag. LĂŒgen ĂŒber LĂŒgen, von AuthentizitĂ€t ist bei Vincent Gros schon lange keine Spur mehr.

    1. „LĂŒgen“ finden wir zu hart. Es hat halt nach unserer EinschĂ€tzung nicht gepasst. Wie gesagt, eigentlich wĂŒrden wir ihm den Erfolg wĂŒnschen, weil er selbst ein engagierter SĂ€nger ist, der sehr fleißig am Erfolg arbeitet. Nur – auch das Umfeld muss passen. Zumindest auf uns wirkte der Interpret nie wirklich authentisch – vielleicht ist es fĂŒr alle Beteiligten ja wirklich die richtige Entscheidung, die Reißleine gezogen zu haben…

  2. Also ich finde die Wortwahl schon ziemlich unangemessen, die sollte man noch mal ĂŒberdenken… Kritik ĂŒben ist eine Sache, teils beleidigend werden ist eine andere.
    Vincent leistet großartiges auf das er stolz sein kann! Gute Dinge brauchen Zeit!

    1. Huch? Eure Reaktion als Fanclub ist (stĂŒckweise) verstĂ€ndlich, da es um ‚euren‘ Protagonisten geht. Allerdings sehe ich hier absolut keine Beleidigung ggĂŒ. Vincent! Vielmehr wird das Agieren von Label und management in Frage gestellt. Und dass Vincent nun wechselt, mag sicherlich auch in den berĂŒhmten „360-Grad-VertrĂ€gen“ des Sony/BMG-Konzerns liegen.

      Und offensichtlich habt ihr den folgenden Satz der Schlagerprofis ĂŒbersehen?:
      > Nach unserer EinschÀtzung ist er wirklich ein höflicher, netter, lieber,
      > sympathischer Mensch, [
]

      Ich arbeite an der Quelle und stelle leider oftmals fest, dass insbesondere Fanclubs leider oftmals sehr ‚emotional‘ reagieren.

      Wenn die Medien einen solchen Vorgang jedoch publizieren, besteht doch wohl offensichtlich noch ein Interesse an dem KĂŒnstler, oder? Wenn „keine Sau“ mehr schreibt, dann sollten bei euch die Alarmglocken schrillen 😉

      Also: Entspannt euch und lest den Artikel nochmal in Ruhe.

  3. Wenn die Plattenfirma einen KĂŒnstler in ein Schema pressen will das ihm nicht entspricht muss die Zusammenarbeit abgebrochen werden. Das hat seinerzeit auch Udo JĂŒrgens getan. Er musste auf den Erfolg warten aber nachher dauerte er umso lĂ€nger an

  4. Vincent wird definitiv seinen Weg gehen und dieser wird ihn nach oben fĂŒhren! Das die ersten beiden Alben nicht den krassen kommerziellen Erfolg hatten, daran lĂ€sst sich nichts Ă€ndern und ist auch nicht so schlimm! Jeder fĂ€ngt einmal klein an, auch der Vincent Gross. ZunĂ€chst ist es bemerkenswert, dass er den Weg von Covers auf Youtube zum Schlager auf den großen BĂŒhnen eingeschlagen hat.
    Ob nun schon das 3. Album zu einem großen Erfolg wird, steht noch in den Sternen. Aber eines ist sicher: sein Erfolg wird stetig wachsen!

FRANK ZANDER: Sein Weihnachtsfest fĂŒr Obdachlose steigt in diesem Jahr zum 28. Mal 1

Frank Zander Urgestein Front

FRANK ZANDER: Respekt vor seinem Engagement

Auch mit 80 Jahren lĂ€sst es sich FRANK ZANDER nicht nehmen, sich in den Dienst der guten Sache zu stellen und sich mit vollem Engagement fĂŒr sein Weihnachtsfest fĂŒr Obdachlose einzusetzen. Inzwischen ist es eine Tradition: Bereits zum 28. Mal organisiert der Ur-Berliner dieses Weihnachtsfest und freut sich auf seiner Facebook-Seite mit den Worten:

DIE TRADITION GEHT WEITER!!!

Wie im Vorjahr fahren FRANK und seine Helfer mit dem Foodtruck von „Mama & Sons“ durch die Straßen. FrĂŒher wurde das Fest im Hotel Estrel gefeiert, das ist offensichtlich auch in diesem Jahr nicht möglich. FRANK ZANDER sagt dazu: „Die GeschĂ€ftsleitung hat uns ihre Absage fĂŒr dieses Jahr und ihre Bedenken ausfĂŒhrlich begrĂŒndet und dafĂŒr haben wir vollstes VerstĂ€ndnis„. Um so löblicher, dass FRANK und sein Team dennoch auch fĂŒr dieses Jahr eine Lösung gefunden haben – großer Respekt, lieber Herr ZANDER!

Folge uns:

HELENE FISCHER: ZDF veröffentlicht weitere Pressefotos zum Konzertmitschnitt „Wenn alles durchdreht“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Weitere Fotos zum Mega-Konzert in MĂŒnchen

In diesem Jahr hat HELENE FISCHER mit einem Mega-Konzert Geschichte geschrieben. Nicht weniger als 130.000 Menschen haben HELENE live in MĂŒnchen gesehen. Ausschnitte aus dem Konzert prĂ€sentiert das ZDF am kommenden Samstag ab 21.45 Uhr. Nun liegen weitere Fotos des Events vor, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Pressetext

Mit dem Konzertfilm „HELENE FISCHER – Wenn alles durchdreht“ zeigt das ZDF exklusiv die Highlights vom MessegelĂ€nde in MĂŒnchen.

Es ist das bis dato grĂ¶ĂŸte Konzert ihrer bisherigen Karriere und das einzige Deutschlandkonzert im Jahr 2022. Über 130.000 Zuschauer sind vor Ort dabei, um gemeinsam mit Helene Fischer das gigantische Konzerterlebnis zu teilen.

Die Fans und Zuschauer der Entertainerin dĂŒrfen sich auf die neuesten Songs aus ihrem Album „Rausch“ ebenso freuen wie auf ihre grĂ¶ĂŸten Hits. Helene Fischer performt auf einer gigantischen, 150 Meter breiten BĂŒhne. Umgeben ist sie dabei von ihrer Band und ihren TĂ€nzern, die StammgĂ€ste auf internationalen BĂŒhnen sind. Regie fĂŒhrt der preisgekrönte und Grammy-nominierte Paul Dugdale.

„Ich kann es kaum erwarten, live auf der BĂŒhne zu stehen und mit meinem Publikum das Leben zu feiern. Die Emotionen und die Energie eines solchen Abends sind durch nichts zu ersetzen. Mein ganzes Team ist wie elektrisiert. Wir fiebern alle auf den Tag hin, an dem wir in MĂŒnchen endlich wieder das tun können, was wir am meisten lieben: die Menschen durch Musik zusammenzubringen, mit maximaler Kraft zu unterhalten und ihnen einen unvergesslichen Moment zu schenken“, verrĂ€t Helene Fischer.

Fotos

Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de  Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de Bild von Schlagerprofis.de

Fotos: ZDF, Sandra Ludewig
Pressetext: ZDF

 

Folge uns: