MASCHINE: Die zweite Auflage seines Albums „Alle Winter wieder“ ist da Kommentare deaktiviert fĂĽr MASCHINE: Die zweite Auflage seines Albums „Alle Winter wieder“ ist da

Maschine

Eine der erfolgreichsten Bands der DDR war zweifelsohne die PUHDYS. Genau 50 Jahre ist es her, dass deren Sänger Dieter „Maschine“ Birr dort 1969 einstieg. Auch wenn die Band zwischenzeitlich aufgelöst wurde – MASCHINE macht noch immer Musik.

Im vergangenen Jahr erschien sein erfolgreiches Album „Alle Winter wieder“, das bei den Fans so gut ankam, dass es davon eine zweite Auflage gibt – vier NEUE Aufnahmen inklusive. Hier der passende Pressetext:

Deutschrock trifft Besinnlichkeit, winterliche Stimmung trifft Weihnachtsballade, Emotionalität trifft Tiefgang: Mit „Alle Winter wieder“ widmete Puhdys-Kopf Dieter MASCHINE Birr im vergangenen Winter eine ganze Platte der kalten Jahres- und Weihnachtszeit und ging mit den Songs auf Wintertour. Nie zuvor näherte sich MASCHINE der Thematik sensibler, authentischer, persönlicher. Folgerichtig platzierte sich das Album im ersten Charts-Viertel und avancierte zu einem weiteren Juwel in der fĂĽnf Dekaden umfassenden Erfolgslaufbahn des Musikers. Jetzt veröffentlicht MASCHINE am Freitag „Alle Winter wieder (Zweite Edition)“ mit einem erweiterten Tracklisting.

Vier zusätzliche Songs, darunter drei neue sowie einen, den es bisher nur auf einer limitierten Version des Albums gab, machen die ZWEITE EDITION zu einer opulenten Neuausgabe. Einmal mehr wird „Alle Winter wieder“ das Album für die kalte Jahreszeit par excellence: Siebzehn sehr berührende und dennoch kitschfreie Songs. Seine Songs sind wie oft schnörkellos und gerade, aber er gönnt sich durchaus die ein oder andere melancholische Blue Note. Und wie man einen schmissigen Refrain hinkriegt, verlernt der Mann sowieso nicht mehr.

Eine, seine Lebensbilanz: „Der alte Wolf hat manchen Kampf erlebt, doch niemand nahm ihm seinen Stolz.“ Das lebenskluge Fazit des reifen Rockers: „Heimwärts führt die Spur: Ohne Liebe frei zu sein, das hält keiner aus.“ Vielleicht das eigentliche Motto der Weihnachtszeit.

Tracklisting

  1. Alle Winter wieder
  2. Bilder die man nie vergisst
  3. Wegbegleiter
  4. Matrosenweihnacht
  5. Ein Fenster in der Stadt
  6. Sommer und Winter
  7. Geschenke
  8. Der alte Wolf
  9. Das große Finale
  10. Das neue Jahr ist da
  11. Liebes altgewordnes Jahr
  12. Alles was ich will
  13. Adeste Fideles
  14. Unser Lied
  15. Wo ist der Weihnachtsmann
  16. Hier stehen Wir

Quelle: Electrola

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

ANDREA KIEWEL: Quote von „Fernsehgarten on Tour“ schlechter als jede Fernsehgarten-Ausgabe 0

Bild von Schlagerprofis.de

ANDREA KIEWEL: Vielleicht sollte man den traditionellen Schlager doch nicht ganz aussparen?

Zugegeben – mit Verallgemeinerungen sollte man vorsichtig sein. Aber es ist schon ein klarer Trend, dass die Quote des Fernsehgartens immer dann schlechter wird, wenn man den Schlager ganz ausspart bzw. Pseudo-Schlager-Acts einlädt, die erst dann ihre Schlager-Leidenschaft entdecken, wenn man sonst keinen Erfolg hat. Ganz ohne traditionellen Schlageract war die Quote des „Fernsehgarten on Tour“ durchaus ordentlich – aber Fakt ist: Der Marktanteil war schlechter als der von ALLEN (!) Fernsehgärten der Saison 2022 – die Ăśbersicht dazu findet sich HIER. 

Marktanteil weit unter dem „normalen“ Fernsehgarten-Schnitt

Der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison ergab sich bei der Auftaktsendung im Mai – da waren es aber immerhin noch 15,8 Prozent. Und das war das einzige Mal anno 2022, dass die Quote unter 16 Prozent war. Am vergangenen Sonntag betrug der Marktanteil 14,4 Prozent – zugegeben, auch das ist eigentlich ein guter Wert. Aber es sind nun einmal 1,4 Prozent weniger als der schlechteste Marktanteil der Fernsehgarten-Saison 2022. Wir behaupten: Wenigstens so 1-2 „echte“ Schlageracts hätten durchaus das eine oder andere Prozent nach oben gerissen…

Was die Gesamtzahl der Zuschauer angeht, sieht es schon wieder etwas besser aus. Im Herbst sitzen einfach mehr Zuschauer vor der Glotze als im Sommer. 1,73 Mio. – das klingt ordentlich, liegt aber auch klar unter dem Fernsehgarten-Durchschnitt. 

Foto: ZDF, Marcus Höhn

 

 

 

Folge uns:

HELENE FISCHER: Heute Radio-Interview auf Radio Niederösterreich 0

Bild von Schlagerprofis.de

HELENE FISCHER: Karrierehighlight fĂĽr ANDREAS HAUSMANN vom ORF

Das ist deutschen Radiosendern in der Fläche wohl (nach unserer Beobachtung) nicht so gelungen. Tatsächlich hat sich HELENE FISCHER Zeit genommen, um Radio Niederösterreich ein Interview zu geben. ANDREAS HAUSMANN durfte es fĂĽhren und bezeichnet es auf seiner Instagram-Seite als „Karriere-Highlight“, was man sofort glauben kann. Schon am heutigen Dienstag wird das Interview im Rahmen der Sendung „Guten Morgen, Niederösterreich“ um 8 Uhr ausgestrahlt – von 8 bis 9 Uhr auf Radio Niederösterreich. 

Folge uns: