Kolumne: DAS WORT ZUM SONNTAG – „Wahnsinn: Wahrheit!“ – Folge 2: HELENE-REKORD, KELLY-WAHNSINN u. a. 0

HELENE FISCHER: Rekord dank Shop24 Direct? Schlagerprofis-Prophezeiung vom 20. Juni ging auf

Als wir Schlagerprofis über Helenes neuen „Best-Of“-Rekord als erstes Schlagerportal HIER berichtet haben, hätten wir nicht gedacht, dass nach uns sehr viele Medien auch auf dieses Thema „anspringen“. Als Helene Fischer 1.000 Chartswochen erreichte, hat das recht wenige Insider interessiert, wurde damals teilweise sogar abgestritten (, obwohl es natürlich damals stimmte). Nun scheint es doch ein Publikum für Nachrichten dieser Art geben. Für uns spannend: Selbst Medien wie die BILD-Zeitung bringen zwar interessante „Fakten“ wie die, dass Andrea Berg mehr Konzertbesucher gezogen habe als Helene (auch wenn Andrea viel länger im Geschäft ist, sprechen diverse Stadionkonzerte Helenes für sich, da fehlt es an Fantasie, das zu glauben) – aber für uns ist ein Aspekt interessant, den wir bislang nur bei Schlagerprofis kommuniziert haben und nun noch einmal ausdrücklich betonen.

Es ist schon sehr „kurios“, dass genau genommen der TELAMO-Partner „Shop24 Direct“ für Helenes Rekord gesorgt hat – zur Erinnerung: HIER berichteten wir über die VÖ . Als Helene beim „Schlagerbooom“ aufgetreten ist, sorgte der Auftritt NICHT für einen Re-Entry von Helenes Album. Aus unserer Sicht ist dafür der Internethändlich „Shop24“ zuständig. Dort wurde vom „Best Of“-Album eine hochwertige und stark erweiterte Neuauflage des Best-Of-Albums erstellt und exklusiv zum Verkauf angeboten. Erscheintermin: 15. November 2019 – Preis: EUR 49,99. Hier dürften sicherlich viele Helene-Fans zugeschlagen haben – vor allem auch Sammler, die die verschiedenen Editionen gerne besitzen wollen. Nur so ist der Reentry von Null auf 37 zu erklären. Übrigens: Bereits am 20. Juni haben wir HIER prophezeit, dass genau diese VÖ die 350. Chartswoche bewirken könnte…

Erneut kann man hier die in Deutschland recht einmalige Konstellation zur Diskussion stellen, dass Alben, die miteinander nicht viel zu tun haben, als eine Einheit in den Charts gewertet werden und nicht die Stückzahl, sondern der Preis des Produkts für eine Platzierung den Ausschlag gibt (das geht bekanntlich inzwischen so weit, dass Rapstars ihren neuen Alben Sexpuppen beilegen – siehe HIER).

KELLY FAMILY: Durchwachsene Quote und irre Silbereisen-Statistik

„Ich mach mir die Welt widde widde wie sie mir gefällt“ – so denken sicherlich einige Kelly-Fans, die merkwürdige Marketing-Strategien wie das Betteln um Fanbxo-Käufen totschweigen wollen und jeden, der das kritisiert als Gotteslästerer bezeichnet. Fakt ist aber, dass die Einschaltquote der Kelly-Family-Doku zur besten Sendezeit auf RTL durchwachsen war – für uns erneut Anlass, in Frage zu stellen, warum es keine „Feste“-Shows ohne irgendeinen Kelly-Act gibt – mehr dazu kann man HIER nachlesen. Wir befürchten, dass nun auch Patricie Kelly denen Sendezeit wegnimmt, die es verdient hätten: erfolgreichen SCHLAGERinterpreten…

FLORIAN SILBEREISEN: Schlager des Jahres Neuauflage des Schlagerboooms?

Okay, die Quote war erneut ordentlich – allein im MDR-Sendegebiet holte Florian Silbereisen mit den „Schlagern des Jahres“ über 580.000 Zuschauer an die Bildschirme, was einem sehr guten Marktanteil von 15,7 Prozent entspricht. Im Gegensatz zu vielen Vorjahren wurden hochprozentig (vielleicht abgesehen von Uta Bresan, Frank Schöbel u. a.) Stars eingeladen, die auch in den Charts eine Rolle gespielt haben – sogar ANDREA BERG ließ sich nicht lumpen. Wir müssen das Wort wieder bemühen: „Kurios“ finden wir, dass gefühlt mindestens die Hälfte der Stars wenige Wochen vorher die gleichen Interpreten wie beim Schlagerbooom waren, die vielfach sogar die gleichen Lieder sangen. Fehlte eigentlich nur noch das Feuerwerk. Aber -wer Erfolg hat, hat Recht, insofern herzlichen Glückwunsch an Florian Silbereisen, Jürgens-TV und dem MDR für die erneut starke Quote. PS: Die Kelly Family war NICHT mit dabei…

KLUBBB3: Alle Konzerte abgesagt? Welche Konzerte?

Zu unserem großen Bedauern haben wir mitbekommen, dass JAN SMIT so schwer erkrankt ist, dass er in diesem Jahr alle Termine abgesagt hat. Natürlich wünschen auch wir Schlagerprofis gute Besserung. Was einige Portale damit meinen, KLUBBB3 habe „alle Konzerte abgesagt“, will sich uns nicht erschließen. „Alle Konzerte“? Der letzte Auftritt des beliebten Trios war Anfang November beim Schlagerbooom. Wir gehen davon aus, dass die Jungs bei den Schlager Champions im Januar 2020 auch dabei sind. Beim Adventsfest waren KLUBBB3 noch nie(!!!) dabei, so offensichtlich auch nicht in diesem Jahr. Gemeinsame Konzerte waren zumindest nach unserer Kenntnis nicht geplant. Daher die Frage: Welches Konzert wurde denn von KLUBBB3 abgesagt? Grübel…

 

Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − zwei =

VINCENT GROSS unterschreibt bei TELAMO – neue Single und Album angekündigt 0

Nachdem der sympathische Künstler kürzlich seine Trennung von SONY bekannt gab, ist es seit heute offiziell – Vincent Gross wechselt zu TELAMO. Dazu gratulieren wir herzlich! Das Münchener Label kümmert sich exzellent um seine Künstler – insbesondere die Centerpromotion ist immer ein sehr kluger Schachzug. Nachdem Vincent unserem rasenden Reporter Kevin schon im Interview exklusiv verriet, wann die neue Single und das neue Album kommen, ist auch dies nun ebenfalls offiziell verkündet worden.

Hier noch die offizielle Meldung von TELAMO:

„Vincent Gross und die TELAMO Musik & Unterhaltung GmbH haben eine langfristige Zusammenarbeit vereinbart. 2020 wird der Schweizer Schlagerstar sein neues Studio-Album beim Münchner Label veröffentlichen.

Der 23-jährige Basler arbeitet intensiv gemeinsam mit seinem Kreativteam mit Oliver Lukas, Frederik Boström, Christian Böhmkes, Felix Gauder und weiteren an Songs für sein drittes Studioalbum. Bereits am 31. Januar wird die erste Single „Über uns die Sonne“ und am 24. Juli 2020 sein neues Album „Hautnah“ bei TELAMO erscheinen.

Vincent Gross: „Mit TELAMO habe ich einen Partner gefunden, der die Leidenschaft zur Musik und zum Schlager mit mir teilt. Es fühlt sich gut an und ist so wie ich eigentlich immer dachte, dass es sein sollte.“

Ken Otremba, TELAMO-Geschäftsführer: „Vincent ist einer der vielversprechendsten und erfolgreichsten jungen Sänger im Popschlager-Segment, der mit zwei Solotourneen, zahlreichen Live-Auftritten und zwei veröffentlichten Studioalben bereits seine besondere Qualität bewiesen hat.


Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Ausnahme-Künstler für uns gewinnen konnten.“

Kevin Drewes

GLÜXKINDER liefern mit neuem Song „Ich bin so wie ich bin“ tolle und aktuelle Message 0

Am vergangenen Freitag brachte das Pop-Duo GLÜXKINDER ihre neue Single „Ich bin so wie ich bin“ heraus. Die Beiden stehen für modernen Pop mit Tiefgang, musikalisch klingen sie wie ein Mix aus Rosenstolz und Glasperlenspiel, finden wir. Erstgenannte Band wird aus unserer Sicht schmerzlich vermisst in der deutschen Musik. Von Zweitgenannten waren sie übrigens sogar schon der Supportact. Dazu haben sie eine beatliche, sehr aktive Fanbase. Rezensionsexperte Kevin Drewes hat sich den neuen Titel der GLÜXKINDER mal genau angehört, hier seine Meinung.

Der Titel wandelt deutlich auf den Spuren von Rosenstolz , die Message ähnelt der von „Ich bin ich“ – nur eben aktueller – sind ja auch schon einige Jahre ins Land gegangen. Denn die GLÜXKINDER greifen aktuelle Themen wie das Schubladendenken und Homosexualität offen auf. Die passende Zeile dazu: „Lass die Schubladen vergessen, wir klettern einfach raus“ und weiter „je mehr Farben desto besser“. Der schnelle Sound ist gut gemischt, einzig die kräftigen Beats beim Part des Sprechgesangs gefallen uns nicht und wirken wie ein Fremdkörper in dem ansonsten überzeugenden Titel. Aber das ist nur unsere Meinung und genau dieser Part des Songs macht den Titel eben klar zu einem modernen Pop-Song.

Unser Fazit. Auf jeden Fall einmal reinhören! Ganz vielleicht kann das Duo die Lücke füllen, die ROSENSTOLZ hinterließ. Auch wenn dies natürlich nahezu unerreichbar ist. In jedem Fall ist es schön, dass sich jemand in diese Richtung wagt – den Segen von Peter Plates Mann Ulf Leo Sommer haben sie jedenfalls. Dieser gratulierte und wünscht viel Glück!

Auch wir wünschen dem Duo viel Erfolg mit der kommenden EP (Release 27.03.2020) und diesem gelungenen Song!! Das Musikvideo erscheint übrigens am 27.01.2020.

Kevin Drewes