TOBIAS REITZ moderiert einen Vortrag von BASTIAN SICK über UDO JÜRGENS! Kommentare deaktiviert für TOBIAS REITZ moderiert einen Vortrag von BASTIAN SICK über UDO JÜRGENS!

CD Cover Lieder voller Poesie

Wer wirklich großer Udo-Jürgens-Verehrer ist, weiß, wie die Veröffentlichungspolitik dieses großartigen Künstlers zu Lebzeiten war – nämlich leider sehr „bescheiden“. Zu Lebzeiten interessierte und betrübte das vor allem nicht wenige Fans. Mehr oder weniger war der Tenor damals, dass würdige Werke – wenn überhaupt – posthum geplant seien. Der Künstler selbst interessierte sich natürlich vor allem für sein aktuelles Schaffen, so dass eigentlich fast alle „Compilations“ komplett lieblos zusammengestellt waren und oftmals sogar peinliche Fehler enthielten. EINE rühmliche Ausnahme gab es, wenigstens einmal wurde Udo Jürgens mit einer Liedzusammenstellung großartig gewürdigt.

Zu verdanken ist das BASTIAN SICK. Der hat nicht nur echte Perlen aus Udos Schaffen zusammengestellt, sondern auch ERSTMALS (abgesehen von einer schnell vom Markg genommenen Compilation) dafür gesorgt, dass die ORIGINAL-Version von „Merci Cherie“ den Weg auf CD gefunden hat -im Jahr 2007. Sick legte Wert auf das Original und konnte sich durchsetzen.

Bei Amazon schrieb ich am 24. Februar 2007 folgende Rezension:

..nach unzähligen Song-Zusammenstellungen der Ariola, die fast schon als „Zumutung“ betrachtet werden können – auf jedem Fall aber nicht die Spur dem Künstler Udo Jürgens gerecht werden – nun endlich mal ein Produkt, das mal nicht als Party-Album konzipiert ist, sondern den künstlerischen Anspruch Udos betont.

Die Texte Bastian Sicks mögen euphorisch sein, viele bemängeln seine Kritiklosigkeit. Okay – ich bin fast schon „fanatischer“ FAN Udo Jürgens‘. Das ist ein Grund, warum ich das „Beibuch“ der CD einfach nur großartig finde – nicht trotz, sondern WEIL es nicht kritisch ist. – Warum darf man sich an den großartigen Texten nicht ergötzen? Warum darf man nicht feststellen, dass Udo „Deinetwegen“ singt, während weniger sprachsensible Sänger „Wegen Dir“ singen? Was ist daran auszustzen, den Schlussteil von „Ich weiß, was ich will“ hervorzuheben – er ist nun mal Weltklasse…

Wenn sich Bastian Sick gezielt 19 tolle Lieder aussucht, ist doch klar, dass das nicht Lieder sind mit sprachlichen Holprigkeiten. Der Song „Ich war noch niemals in New York“ mit der Passage „WIE WENN das jetzt ein Aufbruch wär..“ findet sich auf der CD nicht. – Sick hätte das sicher kritisiert – aber er hat sich (Gott sei Dank) die Freiheit genommen, genau diesen Titel eben NICHT zum 100. mal zu verkoppeln (-wobei ich die Qualität des „New York“-Songs nicht in Frage stellen mag – aber sprachlich gibt’s nun mal größere Glücksgriffe bei Udo).

Dass Sick es sogar geschafft hat, den Titel „Wien“ erstmals auf CD erscheinen zu lassen, was eingefleischte Fans seit Jahrzehnten bei Ariola geradezu erbettelt haben, ist schon toll. – Vielleicht schafft er ja sogar ein Umdenken bei Udos Plattenfirma und kann bewirken, dass alte LPs endlich neu aufgelegt werden wie „Lieder, die auf Reisen gehen“ oder „Nur ein Lächeln“ oder gar die ominöse legändäre „Live ’73-LP“, die ich nur vom Hörensagen (siehe andere Rezension) kenne.

Wer ne tolle Party feiern will und angeheitert Stimmungslieder grölen will, dem empfehle ich den „Erste-Sahne-Mix“. Wer aber gerne tiefgründigere Lieder zum Nachdenken mag und nichts gegen großartige Kompositionen aus 40 Jahren einzuwenden hat, dem ist die „Poesie“-CD wärmstens zu empfehlen.

Danke, Bastian Sick, dass Sie mal endlich eine erstklassige Song-Zusammenstellung bei Udos Plattenfirma bewirkt haben – macht große Lust auf mehr…

Große Freude bei allen Udo-Jürgens-Fans: Dieser Bastian Sick, der im Gegensatz zu vielen anderen WIRKLICH Kenner und Verehrer von Udo Jürgens‘ Werk ist, hält einen Vortrag unter dem respektvollen wie zutreffenden Motto „Udo Jürgens – der unterschätzte Künstler“. Sicher hat Udo Jürgens zu Lebzeiten viel an Reputation gewonnen. Das Schlagersänger-Image traf nur noch bedingt zu. Dass Udo Jürgens aber ein begnadeter Komponist mit teils großartigen Kompositionen war, er gesellschaftskritische Themen mit Sprachpoesie aufgriff und dabei die unterschiedlichsten und besten Texte schrieb, weiß nicht jeder.

Wenn aktuell heute die Weltbevölkerungskonferenz das Thema Überbevölkerung als größtes Problem Afrikas ansieht, kann man Udo angesichts dessen Song „Gehet hin und vermehret euch“ als Prophet bezeichnen. Gerade dieses Lied und sein Thema waren ihm enorm wichtig, der Titel ist aktueller denn je.

Sicher werden nicht wenige Udo-Fans werden nun mit der Zunge schnalzen, wenn sich dieser Bastian Sick, moderiert u. a. von Deutschlands wohl erfolgreichstem Textdichter Tobias Reitz, mit Udo Jürgens‘ Lebenswerk auseinandersetzt. Um es mit Udo Jürgens‘ Worten zu sagen: „Ich werde da sein.“

Hier noch der Pressetext zur Veranstaltung:

28. November 2019, 18:00 Uhr bis 20:15 Uhr

Ein neuer Zugang zu seinem Werk

Vortrag

Als Bastian Sick, der in seinem Buch bedauert, dass „Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod“ sei, gefragt wurde, wo er gutes Deutsch fände, sagte er: „In den Liedern von Udo Jürgens“.

Daraufhin wurde er gebeten, eine CD zusammenzustellen. Für die „Lieder voller Poesie“ wählte Bastian Sick meist weniger bekannte Stücke mit klugen Texten, originellen Reimen, unge-wöhnlichen Themen und musikalisch jeweils eigener Atmosphäre. Wenige Wochen vor dem 5. Todestag des Sängers, Komponisten, Pianisten und (bisweilen) Textdichters Udo Jürgens teilt Bastian Sick seine Verehrung, würdigt Sprache und Musik und schwärmt von dieser Kunst, moderiert von der Journalistin Irene Dänzer-Vanotti und dem Schlagertexter Tobias Reitz.

Referent:
Bastian Sick, Autor und komödiantischer Sprachkritiker, Hamburg

Einführung und Moderation:
Journalistin Irene Dänzer-Vanotti
Schlagertexter Tobias Reitz

Leitung:
Dr. Frank Vogelsang
Evangelische Akademie im Rheinland
Dr. Gabriela Köster, Studienleiterin
Evangelische Stadtakademie Düsseldorf

Veranstaltungsort:
Evangelische Stadtakademie Düsseldorf
Bastionstraße 6
40213 Düsseldorf

Praktische Hinweise:

Tagungskosten:
Teilnahmebeitrag: 10 €

Anmeldung:
Evangelische Stadtakademie Düsseldorf
Kirsten Lehnhardt

Veranstaltungsorganisation
Tel. 0211 / 957 57-745, 9 bis 12 Uhr
kirsten.lehnhardt@evdus.de


Tobias Reitz schreibt zu dieser Veranstaltung auf Facebook:

Ich freue mich sehr darauf, diese Veranstaltung zusammen mit Irene Dänzer-Vanotti moderieren zu dürfen. Unser Gast ist der Bestseller-Autor, Udo-Jürgens-Experte und -Vereherer und mein langjähriger Freund Bastian Sick! Ich glaube, das wird ein höchst spannender und poetischer Abend! Bild von Schlagerprofis.de

Quellen: Tobias Reitz (danke für die Abdruckgenehmigung) und HIER

Stephan Imming

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

JASMIN WAGNER (BLÜMCHEN) tritt mit „Gold“ für Kroatien beim Free ESC an 0

Bild von Schlagerprofis.de

JASMIN WAGNER tritt beim #FreeESC an

Die Hypothese hat gestimmt – wir haben es HIER schon orakelt, nun steht es fest: JASMIN WAGNER tritt für Kroatien beim FreeESC an. Auch wenn die Songs teilweise noch „geheim“ bleiben sollen – bei der Pressekonferenz wurde gesagt, dass die gesungenen Songs am Samstag verkündet werden – hat JASMIN WAGNER ihren Fans schon mitgeteilt, dass sie ihren neuen Song „Gold“ zum besten geben würde. Vielleicht gelingt ja mit diesem Schwung, den Song noch populärer zu machen. Nicht wenige Fans finden das neue Lied von BLÜMCHEN JASMIN richtig gelungen.

Packt JASMIN WAGNER den Livegesang?

Spannend wird auch sein, wie JASMIN den Livegesang hinbekommt, denn: Beim #FreeESC wird live gesungen. Im TV hat man sie ja zumindest nach unserer Kenntnis bislang eher selten live singen hören. Von der Performance (ja, vielleicht auch vom Gesang her) könnte es vielleicht ähnlich laufen wie im Vorjahr mit VANESSA MAI. Jedenfalls weckt das Video definitiv die Spannung auf eine Live-Performance. Wir sind jedenfalls sehr gespannt auf „BLÜMCHEN 2.0“.

Top-Produzenten am Werk

Geschrieben hat den Song THOMAS PORZIG, der u. a. für voXXclub, JEANETTE BIEDERMANN und MARIE REIM tätig war. Er ist auch der Produzent des Songs. Im Pressetext ist die Rede von CHRISTOPH PAPENDIECK – und das ist natürlich eine ganz dicke Hausnummer. Ob der aber beim Song „Gold“ mitgewirkt hat, ist uns nicht bekannt – in den Credits zum Video finden wir den Namen nicht, allerdings schon im Pressetext. So oder so wird der Song der Überschrift „Electro-Schlager“ durchaus gerecht und bietet eine spannende Facette beim #FreeESC.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Produktinformation der Plattenfirma

In den 1990er-Jahren hat sie als Blümchen für den ultimativen Soundtrack der Generation Y gesorgt und gilt bis heute als erfolgreichste deutsche Solo-Interpretin des Jahrzehnts: 2021 meldet sich Jasmin Wagner mit ihren ersten neuen Songs seit mehr als fünfzehn Jahren zurück! Als Electro-Schlager bezeichnet die Hamburgerin ihren zeitgemäßen Power-Mix aus modernen Beats, tanzbaren Pop-Melodien und deutschen Texten, auf dem sie sich und ihren Sound völlig neu für die Zukunft definiert. Mit „Gold“ schickt Jasmin nun die erste Vorab-Single aus ihrem im Sommer erscheinenden Longplayer „Von Herzen“ voraus!

Immer schon war es Jasmin Wagner wichtig, sich künstlerisch auszuprobieren und unbekannte, manchmal auch unvorhersehbare Pfade einzuschlagen. Nachdem sich das Multitalent in den letzten Jahren einen hervorragenden Namen als Theater- und Filmschauspielerin sowie Moderatorin bei MTV, Pro7 oder Sat1 gemacht hat, schenkt sie sich pünktlich zu ihrem 41. Geburtstag nicht nur ein brandneues Album, sondern ein ganz neues Leben.

Der letztendliche Startschuss zum neuen Album fiel mit ihrem gefeierten Comeback als Blümchen auf dem größten 90er-Jahre-Revival-Festival der Welt im Jahr 2019 vor mehr als 60.000 euphorisierten Menschen. Pures Adrenalin, das sie heute auf ihren neuen Songs eingefangen hat. Mit „Gold“ schlägt Jasmin Wagner nun eine Brücke zwischen ihrer künstlerischen Vergangenheit und der Gegenwart, um sich 2021 musikalisch ganz neu zu erfinden.

Gemeinsam mit den erfahrenen Hitmakern Thomas Porzig (Lea, Wincent Weiss, voXXclub) und Christoph Papendiek (Helene Fischer, Maite Kelly, Semino Rossi) ist ein vor Energie pulsierender Breitwand-Sound entstanden, der vom Herzen direkt ins Hirn und in die Beinmuskulatur geht. Liebe, Freundschaft, Hoffnung, Mut und Empowerment jenseits irgendwelcher gesellschaftlichen Geschlechterschubladen sind die Herzensthemen, die Jasmin Wagner auf brandneuen Tracks wie dem kraftvollen High-Energy-Ohrwurm „Gold“ verarbeitet. „Es geht in meinen Songs um den Moment“, so Jasmin.

„Um das ungefilterte Gefühl des Augenblicks und um das, was buchstäblich aus dem Innersten kommt. ‚Gold‘ repräsentiert für mich Stärke und den Glauben an das Gute. An die schönen, positiven Dinge, die ich in mein Leben einlade und mit denen ich mich umgeben möchte.“ Ein Song, mit dem Jasmin Wagner auch in herausfordernden Zeiten für ein wenig Glanz sorgen möchte. Denn irgendwann kommen definitiv auch wieder bessere, und vielleicht sogar goldene Zeiten. Soviel steht schon heute fest!

Quelle: Mirabella Musik / Schubert Music Europe

Folge uns:

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS am Sonntag im Fernsehgarten 0

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS: Überraschend im Fernsehgarten

Nachdem die erste Fernsehgarten-Quote der Saison 2021 noch etwas durchwachsen war, holt das ZDF eine „Zauberwaffe“ aus dem Hut. Als FLORIAN SILBEREISEN im vergangenen Jahr bei KIWI aufschlug, schalteten sensationelle 2,3 Mio. die Flimmerkisten an (wir haben damals HIER darüber berichtet) – man darf gespannt sein, ob der Star-Entertainer auch diesmal (im Duett mit THOMAS ANDERS) für einen Quotenanstieg sorgt.

Ehemalige ESC-Teilnehmer mit am Start

Aber auch sonst kann sich das Teilnehmerfeld am Sonntag sehen lassen. Beispielsweise sind mit NINO DE ANGELO und MICHAEL SCHULTE zwei ehemalige ESC-Teilnehmer am Start. Die namensähnlichen VINCENT GROSS und WINCENT WEISS treten wohl auch nicht alle Tage gemeinsam in ei9ner Show auf.

Fernsehgarten-Gäaste am 16. Mai 2021:

  • FLORIAN SILBEREISEN & THOMAS ANDERS
  • NINO DE ANGELO
  • WINCENT WEISS
  • MICHAEL SCHULTE
  • PETER SCHILLING
  • SEELEMANN
  • RIA
  • JOEY HEINDLE
  • LINDA („Nichte von…“)
  • D’ARTAGNAN feat. PATTY GURDY
  • BERNHARD HOECKER

Pressetext des ZDF

Unter dem Motto „Da staunst Du, was?“ präsentiert der „ZDF-Fernsehgarten“ Experimente und Skurriles, wissenswerten Service und viel Musik.

Gäste: Florian Silbereisen und Thomas Anders, Wincent Weiss, Michael Schulte, Nino de Angelo, Vincent Gross, Peter Schilling, Seelemann, RIA, Joey Heindle, LINDA, dArtagnan feat. Patty Gurdy und Bernhard Hoëcker.

Quelle: ZDF

 

Folge uns: