WENCKE MYHRE: ZDF-Interview zu ihrem neuen Film „Weihnachten im Schnee“ Kommentare deaktiviert für WENCKE MYHRE: ZDF-Interview zu ihrem neuen Film „Weihnachten im Schnee“

Foto Wencke Myhre Weihnachten im Schnee

+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++zuerst bei Schlagerprofis.de+++

Lange nichts gehört von… Deutschlands Lieblings-Norwegerin WENCKE MYHRE. Obwohl sie nur sehr selten zu Gast in der Show war, war sie zwar beim Hitparaden-Jubiläum dabei – aber ansonsten warten ihre deutschen Fans sehnsüchtig nach neuen Titeln. Immerhin spielt Wencke nun in einem schönen weihnachtlichen ZDF-Film mit.

Inhaltlich geht es laut ZDF um Folgendes: „Eigentlich feiert Familie Johnen Weihnachten immer gemeinsam in Hamburg. Doch dieses Jahr soll das Fest spontan der Liebe in einer Hütte in Norwegen stattfinden.“

Und wo Norewgen im Spiel ist, da darf natürlich Wencke Myhre nicht fehlen. Sie spielt Finja Lund, die die Besitzerin eines Ferinhauses ist, in dem die besagte Familie Johnen die Weihnachtsfeiertage verbringt. Sie führt mit ihrem kleinen A-Capella-Chor ein Wihnachtskonzert in ihrem Café auf. Zu hören werden auch zwei Weihnachtslieder sein, wie man dem folgenden Interview, das Wencke dem ZDF gab, entnehmen kann:

„Weihnachten im Schnee“ wurde in Norwegen gedreht. Was war für Sie das Besondere daran?

Das war in vieler Hinsicht besonders, weil es wahnsinnig viel Spaß gemacht hat. Wir haben mit tollen Kollegen gedreht, ich konnte unser wunderbares Land zeigen, fantastische Schneelandschaften und ich musste nicht weit reisen ;-). Ich habe gerne Werbung für mein Land gemacht.

Was hat es mit dem norwegischen Weihnachtslied auf sich, das Sie für den Film eingesungen haben?

Das eine Lied („Stille Nacht, heilige Nacht“) ist ja auf der ganzen Welt bekannt. Das zweite Lied wurde in den 90ger Jahren für mich geschrieben und wir haben es ausgewählt, weil es sehr beliebt ist und inzwischen in das traditionelle Liedgut zu Weihnachten aufgenommen wurde.

Gibt es spezielle Weihnachtsbräuche in Norwegen?

Oh ja. Wir haben oft Schnee an Weihnachten und am 23. Dezember haben alle viel zu tun. Dann gibt es eine besondere Mahlzeit, einen Reisbrei mit Zimt und Zucker und dazu wird roter Saft getrunken. Der Topf mit dem Brei wird kurz vor die Tür gestellt und es wird eine Mandel hineingegeben. Wer diese Mandel auf seinem Teller findet, bekommt ein kleines Geschenk, denn die hat der Weihnachtsmann in den Topf getan.

Mögen Sie uns verraten, wie Sie und Ihre Familie das Weihnachtsfest verbringen?

Ich feiere wie immer mit der ganzen Familie – ich habe zehn Enkelkinder – da ist immer volles Haus. Ich war auch schon ein paar Mal bei meiner Tochter in Schweden, aber dieses Jahr bleiben wir zu Hause. Es gibt einen sehr schönen Brauch am Heiligen Abend, den ich schon aus meiner Kindheit kenne und den wir in der Familie auch pflegen. Die ganze Familie reiht sich um den Christbaum und tanzt. Je größer die Familie, desto mehr Ringe tanzen in entgegengesetzter Richtung um den Baum. Wenn man es schafft, drei Ringe um den Baum zu bilden – und wir schaffen das – dann ist das ein Zeichen für eine wirklich große Familie. Dann werden Weihnachtsspiele gespielt und alle haben viel Spaß – eine wunderbare Weihnachtsstimmung.

Ausgestrahlt wird der Film am Dritten Advent, 15. Dezember 2019 um 20.15 Uhr im Rahmen der „Herzkino“-Reihe als „Ensemblefilm“.Übrigens – am 4. Dezember wird Wencke in der von Carmen Nebel moderierten ZDF-Show „Die schönsten Weihnachtshits“ zu Gast sein.

Quelle: ZDF

Foto: © ZDF/Timo Moritz

Danke an Rick Krawetzke für den Hinweis zu diesem Thema!

Folge uns:
Voriger ArtikelNächster Artikel

FLORIAN SILBEREISEN: Auch bei „Schlager oder nixx“ die ewig gleichen Gäste 7

Bild von Schlagerprofis.de

FLORIAN SILBEREISEN: Nach wie vor die gleichen Gäste

FLORIAN SILBEREISEN zieht es gnadenlos durch. Nach wie vor heißt es „keine Experimente“. Die ersten Gäste, die sich in der MDR-Show „Schlager oder nixx“ am 12. März ab 20.15 Uhr  „ungewohnten Herausfoderungen stellen“ und „möglichst viele Schlager singen wollen“, sind:

  • BEATRICE EGLI
  • GIOVANNI ZARRELLA
  • UTE FREUDENBERG
  • RAMON ROSELLY
  • ANNA-CARINA WOITSCHACK und STEFAN MROSS

Show dauert halbe Stunde länger

Auch spannend: Ein FLORIAN SILBEREISEN hat alle Freiheiten. Eigentlich sollte die Show 90 Minuten dauern – nun sind zwei Stunden angesetzt.

Wir hätten eine Idee für eine „ungewohnte Herausforderung“: Lasst doch statt dieses gruseligen Vollplaybacks die Leute einfach mal live singen. Zumindest ROMAN ROSELLY und BEATRICE EGLI. Man darf gespannt sein, wie lange diese Form, immer die gleichen Leute einzuladen, noch mit guten Quoten belohnt wird…

Foto: © MDR/ARD/Thorsten Jander,

Folge uns:

DANIELA ALFINITO: Eins der Besten als beste Sängerin des Jahres 6

Bild von Schlagerprofis.de

DANIELA ALFINITO: Damit haben wir nicht gerechnet…

Wow, das ist eine faustdicke Überraschung. DANIELA ALFINITO hat tatsächlich die „Eins der Besten“ als Sängerin des Jahres erhalten – die GfK hat es so ermittelt. Ihr Album „Splitter aus Glück“ war das erfolgreichste Album einer SÄNGERIN, das 2020 veröffentlicht wurde. Sehr clever: KERSTIN OTT, HELENE FISCHER, MAITE KELLY, ANDREA BERG – sie alle haben 2020 kein neues Album veröffentlicht. Wenn man dann zu Jahresbeginn ohne Konkurrenz das Album raushaut.. – passt es.

DANIELA ALFINITO bringt ihren Sohn mit

Da anscheinend niemand mehr ohne Familienmitglieder kommen darf, hat DANIELA ALFINITO ihren Sohn MAURIZIO mitgebracht, der eindrucksvoll bewiesen hat, dass er absolut nicht in die Show passte…

Großer Respekt für den „Papst“

Okay oft kritisieren wir den „Papst“. Aber diesmal muss man sagen – doof ist der Mann nicht. Das ist wirklich doppelt clever. Erstens: Er hat DANIELA ALFINITO eingeladen und straft diejenigen Lügen, die behaupten, dass sie nicht eingeladen würde. Und dann wird ein derart peinlicher unterirdischer Auftritt mit ihrem Sohn präsentiert, der zwei Dinge bietet: Wieder mal das beliebte Familiending. Und dann gibt es ja Statistiken, die die Umschaltimpulse messen. Wir tippen, dass der Wasserverbrauch beim ALFINITO-Auftritt sprunghaft angestiegen ist.

Kinderchor taktisch klug drübergelegt

Trotz Vollplaybacks sorgte der „Bergwerk“-Auftritt von DANIELA ALFINITO und ihrem Sohn für Irritationen. Gesangliche Defizite wurden hier und da bemängelt, aber immerhin: Man hat einen Kinderchor drüber gelegt, um es passabel klingen zu lassen. Okay, wir sind es selber Schuld. Wir haben gesagt, sie ist erfolgreich, daher muss sie in die Show. Nun ist es passiert – gnadenlos wurde uns gezeigt, was passiert, wenn man einfrach nur nach kommerziellem Erfolg geht. In dem Fall war der Papst dann wohl doch unfehlbar…

Folge uns: