TIM PETERS: Erste offizielle Informationen zu seinem Schlager „Girl aus’m Pott“ Kommentare deaktiviert für TIM PETERS: Erste offizielle Informationen zu seinem Schlager „Girl aus’m Pott“

Tim Peters Girl ausm Pott

Nachdem wir heute Nacht HIER als erstes Schlagerportal über TIM PETERS‘ neue Gesangs-Single „Girl aus’m Pott“ berichtet haben, liegt nun auch der offizielle Pressetext zu dieser Single vor. Wir tippen auf Hit:

TIM PETERS ist die musikalische Antwort einer neuen Generation von Schlagerfans. Sein ganz eigenes Verständnis des Begriffs „Schlager“ zeigt sich deutlich in seinen Songs, die nicht nur den Anhängern der ersten Stunde Spaß machen, sondern auch einem jüngeren Publikum.
Am 01. November erscheint die Hymne für alle Damen seiner Heimatregion: „Girl aus’m Pott“!

Tim Peters wurde die Leidenschaft zur Musik praktisch in die Wiege gelegt. Sein Vater war Gitarrist von Schlagerlegenden wie Roy Black oder Daliah Lavi, sein Onkel ein erfolgreicher Musikproduzent. Dass auch er einmal Musik machen wollte, stand für Tim schon früh fest. Mit seinem Titel „Nie mehr mit Laura“ schaffte er es schon im zarten Alter von 7 Jahren zum Grand Prix des deutschen Schlagers und in Late Night Talk Shows wie der Harald Schmidt Show. Doch Schule ging vor. Tim machte Abitur und beendete sein Medienmanagement- und Schauspielstudium, das er zur Hälfte in der Stadt verbrachte, die niemals schläft: New York City.

„Ich hatte eine Wahnsinnszeit in New York und konnte mit interessanten Leuten arbeiten. Gejobbt habe ich im Tonstudio von Curtis Anderson und Grammy Preisträger Steve Addabboo. Auf der Bühne durfte ich im Stück „Norway Today“ unter Regie von Broadway-Star Marylin Sokol spielen. Meine Zeit dort inspiriert mich immer noch total. Viele Geschichten, die ich in meinen Songs singe, habe ich in Manhattan erlebt.“ Wieder zurück in Deutschland schrieb und produzierte Tim auch Lieder für andere Künstler (u.a. „Nicht Verdient“ von Michelle & Matthias Reim, Eloy De Jong, Bernhard Brink, Semino Rossi oder Stereoact).

Dass TIM PETERS mit Ende 20 schon viel erlebt hat, spiegelt sich auch in seiner Intuition beim Schreiben von Songs wider. Frische Geschichten erzählt er auf der Grundlage von innovativen Sounds, modernen Beats und einem organischen Gesamtklang. Dabei ist das oberste Ziel das harmonische Zusammenspiel von Persönlichkeit, Stimme und guten Songs, indem sie perfekt aufeinander abgestimmt sind. Mit Kreativität, Qualität & Professionalität komponiert und produziert er eingängige Songs und formuliert seine ganz persönliche Version des Schlagers.

Quelle: Universal

Voriger ArtikelNächster Artikel

BEATRICE EGLI & ELOY DE JONG: Erneut Top-Quoten für „Ich find Schlager toll“ 1

Bild von Schlagerprofis.de

Durchschnittswert der ersten Staffel noch mal deutlich verbessert

Bei der ersten Staffel von „Ich find Schlager toll“ erreichten BEATRICE EGLI und ELOY DE JONG für den Sender RTL Plus sehr gute Werte von durchschnittlich 430.000 Zuschauern. Auf seiner Instagram-Seite schreibt ELOY: „Dankeschön für alle eure tollen Reaktionen auf 📺 „Ich find Schlager toll!“. Fast 500.000 Zuschauer haben die erste Folge gesehen!“

Top-Marktantel auch bei jugendlichen Zusehern

In „nackten Zahlen“ waren es in der Tat (für den Spartensender RTLPlus) sehr starke 480.000 Zuseher. Auch der Marktanteil kann sich sehen lassen: 1,5 Prozent gesamt, bei den bis zu 49-jährigen Zuschauern auch ordentliche 1,3 Prozent – eine tolle Rückkehr für das Format, die beweist, dass sich auch im Privatfernsehen mit Schlagern Quote machen lässt. Wir Schlagerprofis gratulieren herzlich zu diesem schönen Erfolg.

Quelle: DWDL
Foto: TVNOW

MIA JULIA hat einfach „Kein Bock“ 0

Bild von Schlagerprofis.de

Überraschender neuer Song von MIA JULIA

Erst mal ein Blick auf die vergangene Woche – wir haben es irgendwie „verpasst“: MIA JULIA hat einen neuen Song veröffentlicht: „Weihnachten daheim“, der erste weihnachtliche Titel der Sängerin, die auch mit anderen Aktivitäten mehr als erfolgreich war. Der Titel ist eigentlich recht konventionell – MIA JULIA macht Werbung dafür, Weihnachten zu Hause zu verbringen – wie schon ROY BLACK: „Weihnachten bin ich zu Haus“ ;-)…

Bild von Schlagerprofis.de

Perfekt für das Adventsfest

Wie wir zu gut wissen, ist die Fanbase von MIA JULIA wirklich extrem groß. Mit ihrem weihnachtlichen Song würde sie perfekt zum „Adventsfest“ passen – aber Image und große Show passen offensichtlich nicht zusammen. Schade eigentlich, das Lied ist wirklich sehr schön und weihnachtlich, würde gut in die Show passen. Und live singen muss sie da ja definitiv auch nicht…

MIA JULIA als Rapperin

Mit ihrem nun nur eine Woche später erscheinenden Song „Kein Bock“ zeigt sich MIA JULIA von einer ganz anderen Seite. Im „Gangstarapperin“-Style präsentiert sie einen Song, in dem sie kundtut, dass sie „die Decke lieber über den Kopf zieht“ als sich von Tinder und Co begeistern zu lassen. Auch der Song ist professionell und gut produziert – Respekt, liebe MIA JULIA!

Drittes Album noch in diesem Jahr: „Mitten in Mia“

Am 23. Dezember erscheint dann das „festliche“ Album „Mitten in Mia“ – MIA JULIAs drittes und wohl persönlichstes Album mit einem Cover, bei dem die männlichen Fans vemutlich Schnappatmung bekommen. Ganz offensichtlich zeigt die Interpretin sich wieder gerne von ihrer etwas „heißeren“ Seite – Motto „The dark side of Mia“. Wandelbar ist sie definitiv… Wer mag, kann HIER schon einmal reinhören

Bild von Schlagerprofis.de

Neue Filme?

Medienberichten zufolge soll MIA JULIA ihre zwischenzeitlich abgebrochene „Schauspielerin“-Karriere wieder aufgenommen haben. Wenn das stimmt, dürfte sich der eine oder andere Fan auch dafür interessieren… – das kommt wohl auch selten zustande, dass eine mit Goldener Schallplatte dekorierte Interpretin spannnde Filme dieser Art dreht – lassen wir uns überraschen..