Goldmeister – sehr schöne neue Version von Udo Jürgens‘ Klassiker „Ich war noch niemals in New York“ 0

Das Duo Goldmeister hat mit seinem ersten Album musikalische Genres miteinander vermengt: Sie interpretierten Nummer-Eins-Hist der Fantastischen Vier, Peter Fox, Jan Delay auf ihre Art und Weise: Sie setzten diesen Hits bewährte „klassische“ Sounds wie den Oldtime Jazz und die Goldenen Zwanziger auf.

Ein musikalischer Grenzgänger und der nach unserer festen Überzeugung mit Abstand bedeutendste deutschsprachige Musiker aller Zeiten war Udo Jürgens. Das Duo hat sich nun auch einen Klassiker dieses genialen Entertainers vorgenommen – und das ist ihnen gelungen. Udo selbst hat seinen Superhit anlässlich seines 75. Geburtstags ja mit den Sportfreunden Stiller neu aufgenommen. Vermutlich hätte ihm diese respektvolle handgemachte Version Phil Ohleyer und Chris Dunkers gefallen, davon sind wir zumindest überzeugt. Udo war ja ein alter Jazzer – und diese Version ist im guten alten Dixieland-Sound gehalten – wirklich schön gemacht!

Gerade jetzt, da schöne Neuveröffentlichungen wie „Merci Udo 2“ vom Markt genommen wurden, ist es schön, wenn Udos Musik auch aktuell in Ehren gehalten wird. Unser definitiver Geheimtipp im September 2018 heißt jedenfalls: „Ich war noch niemals in New York“ in der Version von Goldmeister. Am 28. September wird der Track veröffentlicht – wir drücken für einen Erfolg feste die Daumen!

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 4 =

Die JUNX – Gewinnspiel beendet – große Resonanz – über 50 Teilnehmer 0

Als sich unser rasender Reporter am vergangenen Montag zum Interview mit Christopher und Gunnar, „Die Junx“, traf, klügelten die drei Nordlichter ein Gewinnspiel aus. Es gab dreimal jeweils die aktuelle CD „BÄM“ sowie eine handsignierte Autogrammkarte zu gewinnen. Die Resonanz überraschte, schnell folgten etliche Kommentare, es wurde zigmal geteilt. Unter genau zweiundfünfzig Gewinnern wurden dann heute die drei Gewinner per Lostopf ermittelt.

Die Preise gingen an Christine Palm, Elke Ulrich sowie Dagmer Eggert. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch.

Und schon am Freitag gibt es Neues zu hören von dem Duo, denn dann erscheint ihre neue Single „Schau nach oben“. Wir werden bei der Live-Premiere in Steinhude dabei sein!

Das Video von der Auslosung könnt ihr euch HIER ansehen. Und HIER findet ihr das Schlagerprofis-Interview mit den Junx.

Kevin Drewes

 

CATHARINA SCHWARZ: „Mädchen im Spiegel“ erntet tolle Kritiken – Fans wollen mehr 0

Erst vor kurzem haben wir von der neuen Single „Mädchen im Spiegel“ von Catharina Schwarz HIER berichtet. Den Titel fanden wir gut. Er punktet mit tollem, ausgefallenem Text und starkem Sound.

Das ist nun auch vielen unserer Lesern und vielen Hörern von Catherinas Musik aufgefallen. Diese fordern, dass der Titel im Radio gespielt werden und auch im TV präsent sein sollte. Entsprechende Diskussionen sind in einigen Foren schon vernehmbar. Uns erreichten Nachrichten, die hinterfragten, warum Catharinas Song schlechter sein soll als beispielsweise die hoch gelobten neuen Amigos-Schlager…

Wir von den Schlagerprofis können nur befürworten, dass Catharina mehr Präsenz zeigen darf! Die Klickzahlen schnellten bis zum jetzigen Zeitpunkt innerhalb kurzer Zeit in die Höhe, bei ITunes (um nur ein Beispiel zu nennen) landete der Song gerade erst auf Platz 11 in der Kategorie „ANGESAGT SCHLAGER“ und wer weiß, in welche Höhen das noch gehen wird.  

Der Titel wurde übrigens vom Erfolgsproduzenten Peter Jordan, der erst kürzlich Platin für seine Tätigkeit für Ben Zucker bekam, produziert. Zudem ist bei ihrem inzwischen dritten Titel neu, dass Catharina den Song selbst mitgeschrieben hat. Eine sehr gute Entscheidung, steckt in ihr da doch Riesentalent.

Ihre vorherigen Songs waren  „Wir laufen los“ und „Mach mir nichts vor“. Letztgenannter schnellte in die Air Play Charts und hielt sich dort ganze 11 Wochen, für eine Debüt-Single und einen, zu damaliger Zeit, absoluten Neuling in der Szene ein ordentlicher Erfolg. Gerade arbeitet sie an ihrem ersten Album und gruppiert Autoren um sich, die bereits einen großen Namen haben, um Catharina bei ihren eigenen Gedankengängen und Texten zu unterstützen. Und auch die Fans sind da gefragt, denn nur gemeinsam geht’s!   

Kevin Drewes